BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 72

Sultane des Osmanischen Reichs

Erstellt von AyYıldız, 01.05.2011, 00:33 Uhr · 71 Antworten · 22.581 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    15.03.2011
    Beiträge
    1.567
    Zitat Zitat von Ay ve yildiz Beitrag anzeigen

    Stari Most wurde 1556 bis 1566 vom osmanischen Architekten Mimar Hayreddin im Auftrag des osmanischen Sultans Süleyman I. als Einbogenbrücke erbaut.





    Drinabrücke wurde in der Stadt Višegrad in Bosnien und Herzegowina von 1571 bis 1577/78 erbaut. Als Bauherr gilt der Janitscharen-Großwesir Sokollu Mehmed Pascha, der aus einem Dorf in der Nähe von Višegrad stammte und als Zehnjähriger in die Knabenlese kam. Er soll den Bau in Auftrag gegeben haben, um seiner Heimat einen Dienst zu erweisen. Die Planung der Brücke wird dem osmanischen Baumeister Mimar Sinan zugeschrieben.


    .
    Beide Brücken gehören zum Unesco-Weltkulturerbe.

  2. #22
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von SehireMeister Beitrag anzeigen
    Das schreit nach einer Verwarnung



    Zum Thema:
    Muhammed Ali Pasha8-)
    Haha niemand checkt ,dass das kein Sultan war xD
    Außer AMASRA...

    Zum Thema hier ein interessanter Türke:

    İbrahim, „der Verrückte“^^
    (*5. November 1615; †12. August 1648)



    Sohn Ahmeds I. erlitt in der Ägäis eine Niederlage gegen Venedig.

    Die guten Sultane wurden schon genannt also bleibt mir nur der Rest

    Nach dem Tode seines Bruders Murad IV., zögerte İbrahim zunächst, den Thron zu besteigen, weil er an eine Finte seines Bruders, ihn zu töten, glaubte; erst seine Mutter Kösem konnte ihn überreden, das Prinzengefängnis Kafes zur Thronbesteigung zu verlassen.[1] Einen großen Teil seiner Zeit als Sultan verbrachte er mit sexuellen Vergnügungen in seinem Harem. Er verfügte über acht Haseki, bis ihm Telli (deutsch: "die Drahtige") angetraut wurde

    Ibrahim ist einer der Helden eines herzegowinischen Guslaliedes.

    Nichts für ungut aber es gab viel mehr bessere Herrscher
    Warum hat man ihm ein Lied gewidmet

    Weil er so verrückt war und aufgrund seiner tragischen Niederlagen?

  3. #23
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Arbnor Beitrag anzeigen
    Haha niemand checkt ,dass das kein Sultan war xD
    Außer AMASRA...

    Zum Thema hier ein interessanter Türke:

    İbrahim, „der Verrückte“^^
    (*5. November 1615; †12. August 1648)



    Sohn Ahmeds I. erlitt in der Ägäis eine Niederlage gegen Venedig.

    Die guten Sultane wurden schon genannt also bleibt mir nur der Rest

    Nach dem Tode seines Bruders Murad IV., zögerte İbrahim zunächst, den Thron zu besteigen, weil er an eine Finte seines Bruders, ihn zu töten, glaubte; erst seine Mutter Kösem konnte ihn überreden, das Prinzengefängnis Kafes zur Thronbesteigung zu verlassen.[1] Einen großen Teil seiner Zeit als Sultan verbrachte er mit sexuellen Vergnügungen in seinem Harem. Er verfügte über acht Haseki, bis ihm Telli (deutsch: "die Drahtige") angetraut wurde

    Ibrahim ist einer der Helden eines herzegowinischen Guslaliedes.

    Nichts für ungut aber es gab viel mehr bessere Herrscher
    Warum hat man ihm ein Lied gewidmet

    Weil er so verrückt war und aufgrund seiner tragischen Niederlagen?

    vielleicht weils ein playboy war?

  4. #24
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    vielleicht weils ein playboy war?
    oder vll deswegen

    İbrahims mentaler Zustand verschlechterte sich während der letzten Monate vor seinem Tod zusehends.....
    was das wohl heißt??? :smiley4:

  5. #25
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Arbnor Beitrag anzeigen
    oder vll deswegen



    was das wohl heißt??? :smiley4:
    die haben ihm ein song geschrieben weil sein mentaler zustand zusehnds schlechter wurde??

  6. #26
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Sultan Ibrahim I. war der 18. Herrscher der Osmanen und regierte 1640–1648 n.Chr.. Er wurde auch Ibrahim der Verrückte genannt.
    Er folgte seinem Bruder Murat IV. auf den Thron. Es ist allerdings nicht ganz klar, woher dieser Titel stammt. Wahrscheinlich litt er unter geistigen Wahnvorstellungen, da er bis zu seinem 25. Lebensjahr als Gefangener seines Bruders gelebt hatte. Er musste aber das Amt übernehmen, da es keinen anderen männlichen Nachkommen gab. Zudem wurde war er dadurch gezwungen, eine besonders intensiven Umgang mit seinem Harem zu pflegen, um unbedingt einen männlichen Nachkommen zu zeugen. In dem von ihm erzeugten Machtvakuum stieg die Korruption im Land auf vorher unbekannte Dimensionen. Am 29.5.1648 n.Chr. gab es eine verheerende Erdbebenkatastrophe in Istanbul, deren Folgen er nicht meistern konnte. Am 8.8.1648 wurde er gestürzt und vier Tage später getötet.
    Enzyklopädie des Islams

  7. #27
    Kelebek
    Er war der "verrückteste" und machtrünstigste für mich. Zog aber nicht in den Balkan, sondern Richtung Persien und naher Osten.

    Als Selim Sultan geworden war, umfasste das Osmanische Reich eine Fläche von 2.375.000 Quadratkilometern. Acht Jahre später hatte das Osmanische Reich mit 6.557.000 Quadratkilometern die 2,8-fache Fläche. Selims militärische Erfolge beruhten auf einer Reform des osmanischen Heeres. So ließ er die Artillerie (Topçu) modernisieren, dämmte die Macht der Janitscharen ein und begann mit dem Aufbau einer Flotte.

    Selim wird als frommer Moslem und als überaus ehrgeiziger Herrscher beschrieben. Er galt als soldatischer, rücksichtsloser Draufgänger, aber auch als klug und systematisch. Seinen viermonatigen Feldzug gegen Persien soll er gegen den Rat seiner Minister begonnen und einige von ihnen wegen ihrer Opposition gegen seine Pläne haben hinrichten lassen. Angebliche Pläne, Indien zu erobern und den Suezkanal zu bauen, können nicht belegt werden.

    „Ein Teppich hat genug Platz für zwei Muslime, aber die Welt hat nicht genug Platz für Zwei Herrscher (Könige, Sultane).“

    „Mein Kampf geht solange weiter bis Gottesgesetz, die Scharia, auf der ganzen Welt herrscht oder ich sterbe.“

    Am Ende seines Lebens hatte Selim mehrere Titel:

    • osmanischer Sultan
    • Kalif der Muslime
    • Herrscher über zwei Kontinente
    • Herrscher über die zwei Meere (Malik ul-Bahreyn)
    • Unterwerfer der beiden Armeen (Christliche und Schiitische Armeen)
    • Diener der heiligen Städte (Mekka und Medina) (Khadim ul-Haramayn)


    PS: Welches Lied denn Arbnor?

  8. #28
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Capo
    ein Guslalied aus Herzegnovi
    kenn ich aber nicht.....

    Hab noch was zu Suleyman gefunden^^

    Süleyman I. war der 10. Sultan der Osmanen. Im Türkischen wird er als der "gesetzgebende" [kanuni] Sultan Süleyman bezeichnet. In den europäischen Sprachen hat man ihm den Titel "der Prächtige" verliehen. Er gilt als einer der berühmtesten Sultane der Osmanen.
    Süleyman I. wurde am 27.4.1495 als Sohn Selim I. in Trabzon geboren. Er war beim Tod seines Vaters (21. 9.1520) Statthalter von Magnesia. Als er die Herrschaft als osmanischer Sultan übernahm, gab er durch seinen Vater unrechtmäßig eingezogene Güter zurück und startete eine Kampagne zur Bestrafung und Disziplinierung der Staatsdiener, welche die unrechtmäßigen Enteignungen durchgeführt hatten, was ihm großen Ansehen im Inneren verlieh. Hinzu kamen einige Kriegszüge, mit denen er ein Sein ausbaute. 1521 eroberte er Belgrad und drang in Ungarn ein und 1522 Rhodos

    Schon über 70 Jahre alt, brach Süleyman 1566 zu einem abermaligen Heereszug gegen Ungarn auf, starb aber während der Belagerung von Szigetvár am 5. September 1566.

    In der Geschichte der Osmanen wird Süleyman einerseits als Feldherr und Krieger, andererseits aber auch als weiser Gesetzgeber und Staatsmann genannt. Unter seiner Herrschaft entstanden eine Reihe von Gesetzen, die Lücken in bestehenden Bestimmungen ausfüllen sollten, weshalb er seinen Beinamen erhielt. Die Tatsache, dass er gegenüber seinen eigenen Ehefrauen genauso wenig gesetzlich verhielt, wie bei seinen Raubzügen, wird weniger beachtet. Seine besondere Beziehung zu Hürrem (Roxalena) führte letztendlich zu einer ungeeigneten Thronfolge.

    Hürrem
    der Grund des Niedergangs des Osmanischen Reichs ?

    Hürrem Sultan (Kaiserin Hürrem) war eine Ehefrau des osmanischen Sultans Süleyman I..
    Geboren ist Hürrem als Anastasia Lisowska oder Aleksandra Lisowska 1506 in der Ukraine. Verschiedene Autoren bezeichnen sie auch als Roxelana, Roxolana, Ruziac oder Rossa. Anastasia Lisowska kam als Tochter eines wohl ukrainischen orthodoxen christlichen Priesters bei Lemberg zur Welt. Bei einem Feldzug der Krimtataren wurde sie entführt und ins Machtzentrum nach Istanbul überstellt und dort als gelehrte Frau im Sultanshof aufgenommen.

    ......

    Sleyman I.

    Hrrem (Roxalena)

  9. #29
    AyYıldız
    Fatih Sultan Mehmet
    Fatih Sultan Mehmet II. war 7. Sultan der Osmanen und regierte von 1451 bis 1481. Den Titel "Fatih" (Eroberer) nahm er an, nachdem er Konstantinopel erobert hatte.
    Mehmet II. galt als erfolgreicher Staatsmann und vor allem Militärführer. Er sprach angeblich sieben Sprachen flüssig und galt als Förderer von Literatur und Wissenschaft.

    Sein politisches Hauptziel war die Ausschaltung Byzanz' und die Eroberung Konstantinopels. Die Hauptstadt des oströmischen Reiches fiel am 29.5.1453 (Mehmet II. war erst 23 Jahre alt) und wurde sogleich als Istanbul neue Hauptstadt des Osmanischen Reichs.

    Neben diesem Sieg erweiterte er das osmanische Gebiet um große Territorien in Europa wie in Serbien, Griechenland (Morea), die Walachei, Trapezunt, Bosnien, Karaman und Albanien. Er stieß sogar bis nach Italien vor und nahm die Stadt Otranto ein, welche allerdings nach seinem Tod wieder aufgegeben wurde.



  10. #30
    AyYıldız
    Istanbul'un Fethi


Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 14:36
  2. Kroaten im osmanischen Reich
    Von Aox im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 09:24
  3. Pomo? za uspeh Sultane Veselovi?
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 12:00
  4. Roma im Osmanischen Reich, Roma waren im osmanischen Heer beschäftigt
    Von CrashBandicoot im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 00:31
  5. Die Sultane des osmanischen Reichs
    Von ArchitektSinan im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 19:38