BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 72

Terrorismus: Fassen wir mal die Geschichte zusammen

Erstellt von Zurich, 16.11.2015, 10:05 Uhr · 71 Antworten · 3.917 Aufrufe

  1. #21
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Du denkst wohl nicht ernsthaft, dass ich die Terroranschläge an den unschuldigen Menschen rechtfertige???
    Ich habe ausdrücklich geschrieben, dass ich die Taten von A bis Z verurteile sowie jegliche Form des Terrors oder Gewalt an Unschuldigen!!!

    Ich wollte bloss sagen, dass es überhaupt so weit gekommen ist, hat der Westen mitverschuldet. Mit Westen meine ich in erster Linie die USA. Nur die Schützen sich derzeit zu gut auf Kosten der Freiheit. Dershalb haben sich die Islamisten die US-Handlanger ins Visir genommen.
    Nichtsdestotrotz richtet sich meine primäre Kritik an die USA.

    Es ist eben doch Geopolitik, Machtpolitk und vor allem Interessenspolitik, als Demokratie-Bringer Sache. Wäre es wirklich so, wären sie als erstes auf Saudi-Arabien losgegangen. Haben sie aber nicht. Da kann mir jeder erzählen was er will. Die US-Aussenpolitik ist eindeutig!!!

    Es stimmt schon was du sagst, es bringt nix ständig zu versuchen etwas zu verurteilen was vermeidlich nicht mit seinen Werten zu tun haben soll, um danach keine Kritik an sich selbst zu zu lassen.
    Das macht man nun schon 15 Jahre, und gebracht hats nix.
    USA will über Trump die Grenze nach Mexiko dicht machen mit Mauern, wenn man das genau betrachtet haben die USA vor nicht mal 200 Jahren Texas einfach von Mexiko annektiert.

    Ich kritisiere nicht alles aus dem Westen, da hier viele Leute sind die immer Pro-Westen sprechen, hab ich derzeit mehr dann den Grund die Opposition dafür zu bilden.

    Dieser Hegemonierausch aus dem Westen heraus ist sehr gefährlich und die haben nun damit paar mal auf den Deckel bekommen.
    Bzw. gezeigt bekommen das nicht alles so laufen kann wie dies gern hätten.

  2. #22
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.602
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Es stimmt schon was du sagst, es bringt nix ständig zu versuchen etwas zu verurteilen was vermeidlich nicht mit seinen Werten zu tun haben soll, um danach keine Kritik an sich selbst zu zu lassen.
    Das macht man nun schon 15 Jahre, und gebracht hats nix.
    USA will über Trump die Grenze nach Mexiko dicht machen mit Mauern, wenn man das genau betrachtet haben die USA vor nicht mal 200 Jahren Texas einfach von Mexiko annektiert.

    Ich kritisiere nicht alles aus dem Westen, da hier viele Leute sind die immer Pro-Westen sprechen, hab ich derzeit mehr dann den Grund die Opposition dafür zu bilden.

    Dieser Hegemonierausch aus dem Westen heraus ist sehr gefährlich und die haben nun damit paar mal auf den Deckel bekommen.
    Bzw. gezeigt bekommen das nicht alles so laufen kann wie dies gern hätten.
    Dann geh doch in deinen himmlischen Osten Mal sehen wie lange du da mit deinem Leben klar kommst.

  3. #23
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.012
    Ich wusste das so ein Thread kommt.

  4. #24
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.375
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Du denkst wohl nicht ernsthaft, dass ich die Terroranschläge an den unschuldigen Menschen rechtfertige???
    Ich habe ausdrücklich geschrieben, dass ich die Taten von A bis Z verurteile sowie jegliche Form des Terrors oder Gewalt an Unschuldigen!!!

    Ich wollte bloss sagen, dass es überhaupt so weit gekommen ist, hat der Westen mitverschuldet. Mit Westen meine ich in erster Linie die USA. Nur die Schützen sich derzeit zu gut auf Kosten der Freiheit. Dershalb haben sich die Islamisten die US-Handlanger ins Visir genommen.
    Nichtsdestotrotz richtet sich meine primäre Kritik an die USA.

    Es ist eben doch Geopolitik, Machtpolitk und vor allem Interessenspolitik, als Demokratie-Bringer Sache. Wäre es wirklich so, wären sie als erstes auf Saudi-Arabien losgegangen. Haben sie aber nicht. Da kann mir jeder erzählen was er will. Die US-Aussenpolitik ist eindeutig!!!
    Sorry, so habe ich das nicht gemeint.

  5. #25
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.971
    Vor 1990 gab es viel mehr Terrorismus in Europa und der Welt, als danach.

  6. #26
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Vor 1990 gab es viel mehr Terrorismus in Europa und der Welt, als danach.
    Kannst du sicher genauer beschreiben?

    - - - Aktualisiert - - -

    "Westen hat das Monster mitgeschaffen" – Wagenknecht zur IS-Entstehung



    Der Westen hat das Monster mitgeschaffen. Schluss mit dieser verlogenen Politik, keine Unterstützung der US-Kriege! http://tinyurl.com/nftvmas

    https://twitter.com/SWagenknecht/sta...11852384321537

  7. #27
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.307
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Kannst du sicher genauer beschreiben?

    - - - Aktualisiert - - -

    "Westen hat das Monster mitgeschaffen" – Wagenknecht zur IS-Entstehung



    Der Westen hat das Monster mitgeschaffen. Schluss mit dieser verlogenen Politik, keine Unterstützung der US-Kriege! http://tinyurl.com/nftvmas

    https://twitter.com/SWagenknecht/sta...11852384321537
    Am Besten und Richtigsten sind die Kommenater darunter zu dieser Dame, die den Hals so weit links drehen kann, dass sie sich rechts über die eigene Schulter schauen kann. Die linke Politikerin, die die meisten Schnittstellen mit der AfD hat.

  8. #28
    JazzMaTazz
    Man muss die Sache langfristig betrachten, das was jetzt passiert hatte quasi schon vor 100 Jahren begonnen.

  9. #29
    Avatar von Dubioza

    Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    2.159
    zürich die is war bis vor n paar jahren noch als al qaida bekannt, ausgebildet und mit geld und waffen unterstützt aus washington seit ende der siebziger die udssr in afghanistan einmarschiert ist.

    demokratie funktioniert nicht nur im arabischen raum nicht, mußt bloss nach yu gucken, alle wollten ne demokratie, das die politiker diese aber nach dem šatrovački ausleben (demokra ti i ja) wollten sie ganz bestimmt nicht.

    es werden immer unschuldige draufgehen, sonst würde ja jmd auf die idee kommen den g20 gipfel zu sprengen, geht nucht mehr allzu lang dann ist berlin dran, oder frankfurt, nyc washington la keine ahnung.
    leider werden unschuldige draufgehen, das waren die meisten im irak iran afghanistan und was weiß wo nicht alles auch.

    wer wind sät.....

  10. #30
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.286
    Demokratie erfordert Säkularisierung. Und das geht bei mehrheitlich muslimisch geprägten Staaten nicht. Ohne Dikatatoren keine relative Ruhe, sondern nur Chaos und Tod.

Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Geschichte Albaniens(Kurze Zusammenfassung)
    Von RENEA im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 246
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 22:00
  2. Die Geschichte von Srbija/Serbien/Serbia
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 19.09.2005, 14:53
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.2005, 07:06
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.02.2005, 12:41
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2004, 22:05