BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 72

Terrorismus: Fassen wir mal die Geschichte zusammen

Erstellt von Zurich, 16.11.2015, 10:05 Uhr · 71 Antworten · 3.921 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.329
    Natürlich ist der IS kein Staat, sondern ein nicht anerkanntes Staatsgebilde.

    So was wie diese Pappnasen hier nur das die harmlos sind.

    Startseite - Königreich Deutschland

  2. #62
    Mal
    Avatar von Mal

    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    4.023
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Die Aussage von Obama ist von vorne bis hinten falsch. Zunächst einmal ist der IS sehr wohl islamisch, nämlich radikal islamisch. Radikal bedeutet so viel wie zu seinen Wurzel zurückkehrend. Der IS verhält sich ganz genau so, wie es Mohammed getan hat, als er die arabische Halbinsel erobert hat. Das wird leider kein Muslim leugnen können. Außerdem genießt der IS sehr wohl die Unterstützung der lokalen Bevölkerung. Anders hätte er gar nicht so schnell und einfach den Nordirak erobern können. Meine Quelle ist die Drei-Elemnte-Lehre, die du als völkerrechtlich verbindlich verkaufst. Der IS erfüllt alle Anforderungen.

    In der kosovarischen Verfassung steht eindeutig, dass das Kosovo von verschiedenen Völkern bewohnt wird. Ein kosovarisches Volk gibt es nicht.
    Immer noch keine Quelle gefunden?

  3. #63
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.538
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Natürlich ist der IS kein Staat, sondern ein nicht anerkanntes Staatsgebilde.

    So was wie diese Pappnasen hier nur das die harmlos sind.

    Startseite - Königreich Deutschland
    Haha Geile Seite

  4. #64
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.973
    Zitat Zitat von Mal Beitrag anzeigen
    Immer noch keine Quelle gefunden?
    Die Quelle für meine eigene Meinung bin ich selbst. Die Begründung habe ich dir schon geliefert. Diese Meinung ist auch die des französischen Präsidenten. Dass es dir aber erheblich am Leseverständnis mangelt habe ich schon registriert. Hier im Forum gibt es ein paar wenige kluge Köpfe, mit denen sich eine Diskussion lohnt. Du gehörst da sicherlich nicht dazu.

  5. #65
    Mal
    Avatar von Mal

    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    4.023
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Die Quelle für meine eigene Meinung bin ich selbst. Die Begründung habe ich dir schon geliefert. Dass es dir aber erheblich am Leseverständnis mangelt habe ich schon registriert. Hier im Forum gibt es ein paar wenige kluge Köpfe, mit denen sich eine Diskussion lohnt. Du gehörst da sicherlich nicht dazu.
    Du bist ja auch so ein Fritz, für den Kaufland auch ein Land ist

  6. #66
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.973
    Zitat Zitat von Mal Beitrag anzeigen
    Du bist ja auch so ein Fritz, für den Kaufland auch ein Land ist
    Wow, sehr witzig.

  7. #67
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.380
    Die "IS Ideologie" ist nicht aus den Wurzeln des Korans entstanden, sondern von den saudischen Petrodollars und der westlichen jahrzehntelangen psychopathischen Geopolitik die jetzt mit voller Wucht Europa getroffen hat. Diese Geopolitik besteht vor allem darin die säkularen Staaten wie damals im Iran (der erste Sündenfall), Indonesien, Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien ins Chaos zu stürzen und auf der anderen Seite der wahhabistischen Monarchie freie Hand zu geben.

    Es gibt in jeder Religion die Tendenz zur wörtlichen Auslegung der heiligen Bücher und Schriften (zum Beispiel in den Vereinigten Staaten geht das ganze schon in eine Art Mainstream Bildung und Politik hinein), aber man darf nicht vergessen, dass im Islam in den 1400 Jahren ihres Bestehens eine Palmyra, Nimrod und die vielen christlichen Kirchen im Nahen Osten eben nicht zerstört wurden, was dem IS in nur zwei Jahren gelungen ist.

    All diese Terrorgruppen, die ganzen Aufstände der Bevölkerungsgruppen und auch die dazu gehörenden Befreiungskämpfe sind eben keine Schicksale, sie sind ein Teil eines Ursache-Wirkung Systems.


  8. #68
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.973
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Die "IS Ideologie" ist nicht aus den Wurzeln des Korans entstanden, sondern von den saudischen Petrodollars und der westlichen jahrzehntelangen psychopathischen Geopolitik die jetzt mit voller Wucht Europa getroffen hat. Diese Geopolitik besteht vor allem darin die säkularen Staaten wie damals im Iran (der erste Sündenfall), Indonesien, Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien ins Chaos zu stürzen und auf der anderen Seite der wahhabistischen Monarchie freie Hand zu geben.

    Es gibt in jeder Religion die Tendenz zur wörtlichen Auslegung der heiligen Bücher und Schriften (zum Beispiel in den Vereinigten Staaten geht das ganze schon in eine Art Mainstream Bildung und Politik hinein), aber man darf nicht vergessen, dass im Islam in den 1400 Jahren ihres Bestehens eine Palmyra, Nimrod und die vielen christlichen Kirchen im Nahen Osten eben nicht zerstört wurden, was dem IS in nur zwei Jahren gelungen ist.

    All diese Terrorgruppen, die ganzen Aufstände der Bevölkerungsgruppen und auch die dazu gehörenden Befreiungskämpfe sind eben keine Schicksale, sie sind ein Teil eines Ursache-Wirkung Systems.

    Vielleicht nicht aus dem Koran, der Islam besteht jedoch nicht nur auf dem Koran, welches das Wort Gottes ist, sondern auch aus den Worten und den Taten des Propheten Mohammed, welche in den Hadithen festgehalten sind. Die Hadithen sind im Gegensatz zum Koran jedoch nicht eindeutig überliefert. Man weiß nicht, welche wahr sind, und welche nicht. Es gibt aber überhaupt keinen Zweifel daran, dass Mohammed ein Kaliphat gegründet hat, und dieses dann gewaltsam durch Feldzüge vergrößert hat, und dabei auch Menschen versklavt und geköpft hat. Der IS beruft sich auf diese Handlungen Mohammeds bei seinen Handlungen, weswegen er defintiv islamisch ist, nämlich radikal-islamisch. Das Wort radikal ist hier sehr zutreffend, denn der IS lebt wirklich den Islam der allerersten Stunde. Seitdem hat sich der Islam und die islamische Welt aber sehr gewandelt, deswegen kann man auch gar nicht mehr von "dem" Islam reden. Der Islam des IS ist aber eben der ganz ursprüngliche aus dem frühesten Mittelalter.

    Der IS ist gut mit der Taliban der 90er zu vergleichen, nur, dass die Taliban nie offen Krieg gegen den Westen geführt hat. Angeblich soll die Taliban sogar vergeblich versucht haben die Al-Qaeda an den Anschlägen von 9/11 zu hindern, wohlwissend, dass das eine heftige Reaktion der USA zur Folge haben wird.

  9. #69
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.386
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Die "IS Ideologie" ist nicht aus den Wurzeln des Korans entstanden, sondern von den saudischen Petrodollars und der westlichen jahrzehntelangen psychopathischen Geopolitik die jetzt mit voller Wucht Europa getroffen hat. Diese Geopolitik besteht vor allem darin die säkularen Staaten wie damals im Iran (der erste Sündenfall), Indonesien, Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien ins Chaos zu stürzen und auf der anderen Seite der wahhabistischen Monarchie freie Hand zu geben.

    Es gibt in jeder Religion die Tendenz zur wörtlichen Auslegung der heiligen Bücher und Schriften (zum Beispiel in den Vereinigten Staaten geht das ganze schon in eine Art Mainstream Bildung und Politik hinein), aber man darf nicht vergessen, dass im Islam in den 1400 Jahren ihres Bestehens eine Palmyra, Nimrod und die vielen christlichen Kirchen im Nahen Osten eben nicht zerstört wurden, was dem IS in nur zwei Jahren gelungen ist.

    All diese Terrorgruppen, die ganzen Aufstände der Bevölkerungsgruppen und auch die dazu gehörenden Befreiungskämpfe sind eben keine Schicksale, sie sind ein Teil eines Ursache-Wirkung Systems.

    Aber warum gibt es diese Allianz mit den Saudis?
    Sie sind ja auch laut Steinmeier unsere "Freunde"

    Hat es etwas mit dem Iran zu tun? Israel?

    Es ist auch total auffällig, dass in unseren Medien Jemen kaum vorkommt....

    https://news.vice.com/article/civili...h-saudi-arabia

  10. #70

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Ich wusste, dass das jetzt kommt, weil es der erste Absatz vom wikipedia-Artikel zum Thema Staat ist. Das ist keine strikte Definition, weil laut dieser Definition alles mögliche ein Staat ist. Der IS erfüllt diese drei Punkte auch. Zu einem abgeschlossenen BWL-Studium musst du es erst mal bringen, du pubertärer Hosenscheißer
    Hast du nicht nun 20 Fächer studiert, du amerikanischer Analakrobat?

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Geschichte Albaniens(Kurze Zusammenfassung)
    Von RENEA im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 246
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 22:00
  2. Die Geschichte von Srbija/Serbien/Serbia
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 19.09.2005, 14:53
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.2005, 07:06
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.02.2005, 12:41
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2004, 22:05