BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 90

Woher zum Teufel kommen die Bulgaren?

Erstellt von Piro, 20.11.2009, 22:58 Uhr · 89 Antworten · 12.631 Aufrufe

  1. #71

    Registriert seit
    23.10.2010
    Beiträge
    5
    Es gibt vieles was uns zur Zeit bei der Forschungen in unsere Geschichte behindert.
    Wenn die alten Griechen unsere alten Bücher nicht zerstört hätten,
    dann hätten wir heute nicht Toponyme und Ethnonymen analysieren müssen,
    es wird auch kein Bedarf geben dass wir in fremde historische Quellen stöbern
    müssen sondern müsste jedem bekannt sein das wir nachkommen der Thraker sind.

    In Folge einer systematische römischen und griechischen Propaganda
    sind heute viele Bulgaren zutiefst davon überzeugt,
    dass wir fremde Menschen für Serben, Polen, Slowenen, Ukrainer ...sind.
    Viele unserer Landsleute sind bei dem Gedanken entsetzt,
    dass wir Bulgaren ein slawisches Volk sind.
    Es ist gut,unsere Heimat zu lieben und sie alles für uns ist, aber wir
    dürfen nicht zulassen dass diese Liebe uns blind macht.
    Bulgarien sollte man mit Geist, Seele und Herz lieben!
    Es ist nicht sinnvoll antiken Zeugnissen zu leugnen,
    weil sie nicht im Einklang mit unseren Überzeugungen stehen.
    Man bildete seine Ansichten basierend auf Informationen die man hat,
    aber niemand wird garantieren, dass das Wissen, dass er hat absolut richtig ist.
    Nicht nur die alten Griechen und Römer haben unsere Geschichte zerstört und verfälscht.
    Nach unserer Befreiung von der türkischen Unterdrückung in Westeuropa nimmt eine heftige
    Kampagne die als Ziel hatte Entfremdung der Bulgaren aus ihrer Verwandtschaften Nationen.
    Weitgehend haben westliche Akademiker ihr Ziel erreicht und schafften es,
    viele unserer Landsleute zu betrügen.Dank, aber den Patrioten wie G.Zenov,G.Sotirov etc.
    haben zumindestens ein Teil der Bulgaren die Wahrheit erkannt,nämlich dass wir Nachkommen
    der Thraker sind,aber auch Angehörige anderer slawischer Völker.

    Die Zeugnisse dafür sind vom verschiedener Natur.Nach T.Simokata und A.Marcellinus
    Slawen ist der neue Name von Geten,welches Herodot als gerechteste aller Thraker
    genannt hat.In dem ,,ZITIETO``(``Leben`´) des heiligen Theodosius wird gesagt
    dass die wesentlichen Vertreter des Volkes die slawischen Sprachen sprechen.
    Die Thrakische Ethnonym Wesi bedeutet (ZASELENI).Das altbulgarisches Wort VYSY-
    SELO,SELISTE(Dorf) vorhanden ist, nicht nur in unserer Sprache,sondern auch in der Slowenischen
    sprache (vas-selo) ,Tschechische sprache (ves-selo) ,Wendische Sprace (vjes-selo).
    Die Wesen bewonnten Rodopen aber auch Mizien und Dakien.
    Der Verbannte in Tomi (Constanta) Ovid erwähnt sie in "Metamorphosen".
    Wenn wir die thrakische topographischen Termine mit Bulgarisch, Slowenisch und Tschechisch
    vergleichen,werden wir sehen dass nicht nur unsere Sprache verwandt mit thrakischen ist.
    Slowenische und Tschechische sprachen zeigen auch starke Ähnlichkeiten.


    ТРАКИЙСКИ БЪЛГАРСКИ СЛОВЕНСКИ ЧЕШКИ
    (Trakisch) (Bulgarisch) (Slowenisch) (Tschechisch)

    ДАВА/ДЕВА ДЕВАМ/ДЯВАМ ДЕВАТИ ДАВАТ

    ПАРА/БАРА БАРА БАРА БАРИНА

    ВИС ВЬСЪ ВАС ВЕС

    ГОРД/ЗОРД ГРАД ГРАД ( крепост) ХРАД ( крепост)

    БЕЛТЕ БЛАТО, БЕЛ/БЯЛ БЛАТО, БЕЛ БЛАТО

    БУРД БРОД БРОД БРОД

    ПЕРГ ПРАГ ПРАГ ПРАХ

    ДРУМ ДРЪМЪ ДРВО ДРЕВО

    ВОДА ВОДА ВОДА ВОДА

    ЗЕМЛА ЗЕМЛЯ/ЗЕМЯ ЗЕМЛЯ ЗЕМЕ

    МОРЕ МОРЕ МОРЙЕ МОРЕ

    БРИЯ БРАТИ БЕРА-събрание БРАТИ

    Außerdem von uns vergessen VYVY-SELO,SELISTE,noch von den Slowenen und Tschechen eingesetzt wird.
    Es gibt thrakischen Toponyme deren Bedeutung kann man nicht verstehen,wenn man sie mit bulgarisch vergleicht,
    aber auf der anderen Seite sind sie wunderbar erklärbar auf Slowenisch und Ukrainisch.
    Georgiev räumt ein, dass der Name der thrakische Siedlung BALCINA erklärung
    in slovenische Wort BLAZINA-GREDA(MOST) findet.Der Name des thrakischen Kurpisos wird interpretiert
    mit ukrainischen Verb KORPATI-KOPAJA(graben) d.h.Kurpisos bedeutet IZKOP(Grube).
    Der Thrakische Hydronym STRUMON(STRUMA)kann man mit bulgarische Wort STRUJA erklären,
    aber das Polnische Wort STRUMJEN(Strömung) ist näher.Der Thrakische Ethnonym DOBERI (DOBRI)
    ist noch näher an dem slowenischen Wort DOBER-DOBYR(Gut).

    Diese sind keine unerklärlichen Paradoxien,sondern Bestätigung der Informationen
    der alten Autoren, dass die Slawen der neuen Namen der Geten und Wesen ist.
    Geten und Wesen waren Verwandte von den Mizer (genannt noch Bulgaren).
    Alle diese Stämme sprachen eine Sprache, oder zumindest nahe Dialekte.
    Vergleichende Übersichten über die thrakische topographischen Termine(oben) beweist dies.
    Es muss aber eine wichtige Klarstellung vorgenommen werden:
    Die Thraker waren ein slawisch sprachiges Volk, aber das bedeutet nicht,
    dass alle Slawen Thraker waren.T.Simokata und A.Marcellinus sprachen nur über die Slawen die im heutigen Bul.gelebt haben.
    Verwandte des Thraker Skythen (nach Strabon ,in der Antike wurden auch die Thraker Skythen genannt)
    sind die Vorfahren der Ukrainer und Russen.
    Wissenschaftler des zaristischen Russland war das bewusst , aber nach der Oktoberrevolution Putsch,
    wurden diese Information(Swedenija)verborgen und vertuscht.Auch westliche Gelehrte haben gezeigt, dass die Skythen Slawen sind,
    aber aus politischen Gründen, bleiben diese Daten der Öffentlichkeit nicht zugänglich.

    Westlich der Thraker lebten deren Verwandten Illyrer. Von der Römerzeit bis zum Mittelalter bekannt war,
    dass LINGUA ILLYRICA Illyrische Sprache war gleichbedeutend mit einer slawischen Sprache (die der Serben, Kroaten und Slowenen).
    Selbst der etnonim Illyrer, oder genauer iluri kommt aus Iluriya
    dessen Name kann man mit die thrakische Wort IL-KAL,GLINA,TRESAVISTE(Schlamm, Lehm, Moor)erklären.
    JEL ist dem tschechische gleichwertig,IL ist die polnische,ILOVACA- in slowenischer serbischer und kroatischer Sprache,
    zu finden ist und nicht zu vergessen altbulgarische ILY-KAL,GLINA(Schlamm, Lehm).
    Die Namen der illyrischen Stämme wie OZERIATI und DERWANI haben rein slawische Etymologie.
    OZERATI ist in Verbindung mit dem Wort EZERO/OZERO (See)
    und DERWANI ist nur eine ältere Version des Namen des slawischen Stammes DERWJANI.
    Beachten Sie, dass zahlreiche und mächtige in der antike Thraker, Illyrer und Skythen
    von modernen Gelehrten als vermissten,verschwundenen Volker erklärt wurden.
    Dies ist fokus-bokus den auch David Copperfield beneiden könnte.
    Aus demografischer Sicht ist es unmöglich drei große (Verwandte)Völker spurlos verschwinden zu lassen.
    Und fast gleichzeitig aber aus dem Nichts entstehen drei Zweige der großen slawischen Gemeinschaft.
    Leichtsinnig ist zu argumentieren,dass die Slawen unbemerkt so gewachsen sind dass sie ganz
    Ost-und Südosteuropa überflütet haben in VI und VII J.h.
    In den alten Zeiten wuchs die Bevölkerung sehr langsam, weil die Kindersterblichkeit sehr hoch war,und nicht nur das.
    Logische Erklärung für der Tatsache, dass in VII Jahrhundert die Slawen die größte ethnische Gruppe in Europa waren,
    ist dass sie Nachkommen der Thraker, Illyrer und Skythen waren....d.h.Thraker, Illyrer und Skythen
    leben auch Heute noch aber unter anderen Namen.

    Unsere Geschihte wurde von unseren Feinden seit mehr als 2000 Jahre Falsch darstellt,aber die Wahrheit kann man nicht ewig verstecken.
    Ähnlich wie ein Tropfen Wasser zerfällt langsam aber sicher der schwere Stein des lügen,
    bis er schließlich vollständig zerfällt.
    Die Welt muss erfahren, wer wir sind und wer eigentlich unsere Vorfahren sind
    Es ist höchste Zeit, um wieder gestohlen Ruhm und Anerkennung aus anderen Nationen über die Rolle unserer Vorfahren
    bei der Gestaltung der europäischen Kultur zu erhalten.Heute sind wir vor zwei Entscheidungen gestellt,
    entweder voller Überzeugung nach den gestohlenen zu verlangen und uns dabei als starke und stolze Menschen zu präsentieren
    oder in dem Nebeln des Vergessens zuverschwindet.Unsere Vorfahren wählten kämpfen, folgen wir ihrem Beispiel!

  2. #72
    Avatar von specialForces

    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    1.759
    Wie Gesagt Thraker, Illyrer, Daker, Geten, Vandalen, Veneter, Etrusker, Sarmaten, Skythen waren alles Slawen die unter verschiedenen Namen bekannt waren. Schon Herodot hat es gesagt, das die Thraker das größte aller Völker nach den Indern sind und daß sie in verschiedenen Gegenden verschieden genannt werden jedoch die Sprache und die Bräuche die gleichen sind.

  3. #73
    Carlito
    Zitat Zitat von specialForces Beitrag anzeigen
    Wie Gesagt Thraker, Illyrer, Daker, Geten, Vandalen, Veneter, Etrusker, Sarmaten, Skythen waren alles Slawen die unter verschiedenen Namen bekannt waren. Schon Herodot hat es gesagt, das die Thraker das größte aller Völker sind nach den Indern sind und das sie in verschiedenen Gegenden verschieden genannt werden jedoch die Sprache und die Bräuche die gleichen sind.
    Selten so einen Schwachsinn gelesen.

  4. #74
    Avatar von specialForces

    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    1.759
    Von Sebastian Dolci, 18 Jh.

    ”Olim ergo Celtoscythae, qui nunc Illyrici…”

    ”Id enim Slowo apud Sarmatas, quod verbum apud Latinos personat. Quoniam igitur omnes Sarmatarum nationes late jam tunc, longeque per Regna et Provincias sparsae unum tamen eumdemque sermonem, atque eadem propemodum verba sonarent, se uno etiam cognomine Slovanos appellabant. Ab ipsa praeterea gloria, quae apud illos Slavva dicitur, Slavitni dicti. “

    ”Sarmatarum lingua similis est Illyriorum Jonium ad Venetos usque accolentium...”

    ”…aut Sarmatas ab Illyricis, aut Illyricos a Sarmatis deducamus. “

    “Quin cum ехvetustissimis monumentis compertum habeam, Thracibus quoque, et Getis perpetuum, firmumque fuisse linguae commercium’

    Thraker und Geten (Getae) hatten immer die gleiche Sprache.

    “Ceterum idem Dacorum et Getarum sermo est… Getae vero Graecis notiores sunt quia frequentius ad utramque Istri ripam migrant. Accedit quod Mysis et Thracibus immixti versantur… Nostris item annis Aelius Cato ex transistrana regione quinquaginta Getarum millia in Thraciam habitatura traduxit. Quae gens eadem, qua Thraces, utitur lingua. Qui hac etiam aetate ibidem habitant, Mysique vocitantur. “

    Geten und DAker sprachen die Gleiche Sprache ...

    ”Bria Thracico sermone civitas, Selyos oppidum appellatur,”

    Selyos - gräzisierter slawischer Ausdruck für selo - Siedlung

    ”…non uno monumento probat, vetustissimis Illyricorum inter idola cetera Jacobog fuisse, quae Illyriса vox Fortem Deum significat…”

    ”…qui jubet multituduiem Gallorum ad BYLAZORA (Paeoniae is locus est) castra movere.”

    Die Stadt BYLAZORA - eindeutig slawisches Toponym.

    ”Ех ipsis itaque Illyridis populorum positionibus… unam оmnino eandemque linguam Illyricis, Macedonibus, Epirotisque fuisse.”

    Illyrer Makedonen und Epiroten sprachen die gleiche Sprache...

    ”Ac tandem in Livio Illyricum hominem ab albo colore cognominatum BELO.. “

    ”Si id Hetrusci, quid Illyrici; qui in avitum idioma summo cultu, et quadam propemodo religione sunt; quibus hac voce, SVE NA STARU antiquo more vivito, nihil in ore magis? Integra adhuc in Apulia oppida, et ab antiquissimis deducta, queis Illyrici idiomatis usus.”

    Etruskisches Sprichwort SVE NA STARU - hört sich sehr slawisch an...

    “…neque Graecas, neque Latinas Colonias potuisse unquam avitum idioma perdere, funditusque abolere. Illyrica lingua perpetuo nobis vernacula fuit...«

    Die Römer und Griechen konnten die Sprache unserer Ahnen nicht auslöschen ... die Illyrische Sprache war immer unsere Muttersprache...

    ‘‘…Enimvero quamquam Scythae, ut Justinus 1. II. ait:non minus illustria initia, quam imperium habuerint; et de generis vetustate cum Aegyptiis contenderint perpetuo...”

    Die Skythen ... konnten sich mit ihrem Alter sogar mit den Ägyptern messen...

    “Dixi autem, utque iterum repetam necesse est, оmniа fere populorum, urbium et fluviorum nomina nunc Latinorum, nunc Graecorum Scriptorum vitio jam legi depravata."

    Ich muss es wiederholen alle unsere Stammesnamen, städte und Flussnamen wurden von den Griechen und auch Römern verfälscht...

    -“lapis vetustissimus”; ” quem ех Jeremia Russo Moscoviticorum scriptore Annalium hic lubens excribo; et tum Illyricam, cum Latinam eiusdem versionem more meo adiicio,”

    STYN. OVVY. UKLOPYEN. BYLIE. JESTI. MERA. SGODE. KRUKOVUYE. NASS. MARKOMAN. I. BRETE. SLAVNOV. LITOV. BOYA. NASGA. MARKOMAN. PROYDE. NI. SLAVNOV. STYN . POKOI. LYTH. V. VIKA.

    Die illyrische Sprache aus den moskauer Annalen des Jeremias...

    Klingt 100%ig slawisch.

    “…Gothis illyricam fuisse linguam…”

    Die Sprache der Goten war Illyrisch...

  5. #75
    Avatar von AvniSinanoglu

    Registriert seit
    14.12.2008
    Beiträge
    77
    Googlet mal was Kumanen sind. Es war ein Turkvolk die sich im Balkan mit den einheimischen vermischt haben. Genauso waren die Bulgaren (protobulgaren) ebenfalls ein Turkvolk die sich genauso wie die Kumanen in die sesshafte Bevölkerung assimiliert haben. Der Ursprung der Bulgaren ist daher gemischt. So etwas gibt es fast überall in Europa nehmen wir nur die Engländer, die sich auch Römern, Kelten und AngelSachsen gebildet haben. Bulgarien hat aber Probleme mit Ihren Romas (Zigeuner). Weitere Einzelheiten erspare ich mir. Jegliche Probleme kommen aus dieser Richtung.

  6. #76
    Kejo
    Zitat Zitat von AvniSinanoglu Beitrag anzeigen
    Googlet mal was Kumanen sind. Es war ein Turkvolk die sich im Balkan mit den einheimischen vermischt haben. Genauso waren die Bulgaren (protobulgaren) ebenfalls ein Turkvolk die sich genauso wie die Kumanen in die sesshafte Bevölkerung assimiliert haben. Der Ursprung der Bulgaren ist daher gemischt. So etwas gibt es fast überall in Europa nehmen wir nur die Engländer, die sich auch Römern, Kelten und AngelSachsen gebildet haben. Bulgarien hat aber Probleme mit Ihren Romas (Zigeuner). Weitere Einzelheiten erspare ich mir. Jegliche Probleme kommen aus dieser Richtung.
    Oh mein Gott, Avni, Du Bauer, Du bist auch hier?

  7. #77

    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von Piro Beitrag anzeigen
    tartaristan ist der richtige begriff
    in bulgarien gibt es viele die sich als tartaren bekennen
    Wie kommst den darauf???? Diese Märchen werden nur von Pseudomazedonern verbreitet. Offensichtlich hast du keine Ahnung

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Türkiye&Iran Beitrag anzeigen
    bulgrren sind türkischen ursprungs googels dir
    Kein türkisches Volk, sondern Turkvolk.....lerne die Unterschiede, bevor du was schreibst!!!

  8. #78
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.142
    Du antwortest ihm, und das obwohl er seit dem 29.03.2012 nicht mehr aktiv ist

  9. #79
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Du antwortest ihm, und das obwohl es seit dem 29.03.2012 nicht mehr aktiv ist



    Wer weiß, könnte doch sein, dass er nächstens wieder kommt?

    Heraclius

  10. #80

    Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von Türkiye&Iran Beitrag anzeigen
    bulgrren sind türkischen ursprungs googels dir
    Zitat Zitat von AvniSinanoglu Beitrag anzeigen
    Googlet mal was Kumanen sind. Es war ein Turkvolk die sich im Balkan mit den einheimischen vermischt haben. Genauso waren die Bulgaren (protobulgaren) ebenfalls ein Turkvolk die sich genauso wie die Kumanen in die sesshafte Bevölkerung assimiliert haben. Der Ursprung der Bulgaren ist daher gemischt. So etwas gibt es fast überall in Europa nehmen wir nur die Engländer, die sich auch Römern, Kelten und AngelSachsen gebildet haben. Bulgarien hat aber Probleme mit Ihren Romas (Zigeuner). Weitere Einzelheiten erspare ich mir. Jegliche Probleme kommen aus dieser Richtung.
    Gut, dass die Turkey überhaupt keine Probleme mit den Kurden hat..... Und mittlereweile auch mit den Türken selbst (Stichwort: Erdogan).

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Woher kommen die Serben aus dem BF?
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Rakija
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 14:48
  2. Woher kommen die Albaner aus dem BF?
    Von Krosovar im Forum Rakija
    Antworten: 174
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 02:53
  3. Woher kommen die Serben aus dem BF?
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Rakija
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 14:51
  4. Woher kommen die Kosovaren aus dem BF?
    Von Krosovar im Forum Rakija
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 21:17