BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 31 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 308

Thraker waren Griechen?!?!?!?

Erstellt von Caesarion, 27.12.2008, 00:57 Uhr · 307 Antworten · 16.602 Aufrufe

  1. #71
    phαηtom
    Thrakische Wörter



    • achel = Wasser- (vgl. lat. aqua)
    • aiz = Ziege (vgl. gr. αἶξ aix)
    • alta(s) = Strömung, Bach
    • ang = gewunden, kurvenreich
    • arda(s) = Fluss, Strömung
    • arzas = weiß
    • as = ich (vgl. Bulgarisch az (аз), Dialekt jas (яс, яз)
    • asa = Stein- (Vergleiche Schwedisch/Altdeutsch Gebirgszug: Ås/Osning)
    • asdule = Reiter, reiten (vgl. Bulgarisch ezdatsch, jazdja, ezda (ezdach, yazdya, ezda, ездач, яздя, ezda)
    • at(u)- = Strömung, Bach
    • aq = steiler Küstenabhang
    • bela = weiß (auch Bulgarisch bjal, Dialekt bel (byal/bel, бял/бел)
    • bend = binden, verbinden
    • berga(s) = Anhöhe, Ufer (Bulgarisch brjag, Dialekt breg)
    • berza(s) = Birke (vgl. slawisch breza)
    • bistras = schnell (vgl. Altbulgarisch baistra (бъйстръ))
    • bolinqos = wilder Stier (vgl. Bulgarisch wol ( вол ) - Deutsch „Ochse“)
    • bredas = Weidfläche (Altbulgarisch bred, brad (бред, бръд)
    • brentas = Hirsch
    • bria = Stadt
    • brink- = anschwellen
    • briza = Roggen
    • bruzas = schnell (vgl. Bulgarisch brz)
    • brynchos = Gitarre (vgl. Bulgarisch bramtscha - dt. „summen“)
    • bryton = Gerstensaft, Bier
    • burd = Weg (vgl. Bulgarisch brod)
    • bur(is) = Mann (auch Albanisch buri)
    • calsus = trockener Ort
    • chalas = Schlamm (vgl. Bulgarisch kal ( кал ) )
    • dama = bewohnbare Gegend (vgl. Bulgarisch dom (дом) - Deutsch „Heim“)
    • daphas = Überschwemmung
    • darsas = mutig, tapfer (Bulgarisch dаrsak (дързък))
    • datan = Ort, Wohnort
    • dentu = Genesis, Stamm
    • desa, disa, diza(s) = Gott, Gottheit
    • dinga = fruchtbarer Ort
    • diza = Festung, Fort
    • don = Gegend, Stelle
    • drenis = Hirsch (Albanisch drenush)
    • dumas = dunkel (vgl. Bulgarisch tama(тъма))
    • dun- = Hügel, Gebirge, Düne
    • ermas = wild, furios
    • esvas = Pferd (Litauisch ašva)
    • gava(s) = Land, Gegend (vgl. germanischen "Gau")
    • genton = Fleisch
    • germas = warm, heiß
    • gesa = Storch
    • gin = vertrocknen, verderben, sich auflösen, untergehen (vgl. Bulgarisch gina ( гина ) - „untergehen“)
    • haimos = Gebirgskamm, -kette (vgl. lat. hemus für Balkangebirge)
    • ida(ide) = Baum, Wald
    • ilu- = Erdschlamm
    • kaba(s) = Moor, Sumpf
    • kalamintar = Platane
    • kalas = Region
    • kalsas = trocken, vertrocknet
    • kapas = Hügel, Abhang (albanisch kepa „Hügel“)
    • kela = Wasserquelle (Schwedisch källa)
    • kenqos = Kind, Nachkommen
    • kerasos = Kirsche
    • kersas = schwarz (vgl. Bulgarisch tscher (чер))
    • kik- = lebendig, flink
    • kir(i) = Wald, Gebirge (Slawisch gori, Bulgarisch korij)
    • knisa(s) = ausgehobene Erdstelle
    • kupsela = (Bulgarisch kup, kuptschina (куп, купчина)
    • kurta = Wald, Eichenwald (Bulgarisch kurija)
    • laza(-as) = Lichtung, Alp, Wiese (Bulgarisch loza - Weinberg, Weingarten, Rebstock)
    • lingas = Weidebene
    • mar- = Wasser, Moorgebiet (auch Litauisch marios) (Bulgarisch more, Deutsch „Meer“)
    • mer- = groß, berühmt
    • mezena = Pferdereiter
    • midne = Dorf, Wohnort
    • mukas = Morast
    • muka-s = Genus, Familie, Nachkommen
    • musas = Moos, Schimmel
    • navlohos = Stadt Osra in Bulgarien
    • ostas = Flussmündung (Litauisch uostas)
    • paibes = Kind, Sprössling, Sohn
    • paisa(s) = Ruß
    • palma = Morast, Sumpf (Litauisch Dialekt palvė )
    • para = Dorf
    • per(u)- = Felsen
    • pes = Kind, Sohn
    • phara = Dorf
    • piza(s) = Sumpf, Weide
    • por, -puris = Sohn
    • pras = waschen, besprengen (Bulgarisch pera)
    • purda = sumpfiger Ort
    • putras = Schwätzer, Schreihals
    • raimas = bunt (auch Litauisch rainas)
    • raka(s) = ausgehobene Erdstelle, Graben
    • ramus = ruhig, still (auch Litauisch)
    • raskus = schnell, flink, lebendig (auch Deutsch „rasch“)
    • rera = Steine
    • rezas (res) = König
    • rhomphaia = Speer, Säbel
    • ring- = schnell, flink
    • rudas = rötlich (auch Litauisch)
    • rus-a = Erdloch (auch Litauisch rūsys)
    • sabazias = frei
    • saldas = golden (vgl. Bulgarisch zlaten (златен) Altbulgarisch salta (залта))
    • sara = Strömung
    • sartas = hellrot (auch Litauisch)
    • satras = lebendig, flink, schnell
    • seina(s) = Dorf
    • sem(e)la = Erde (vgl. Slawisch semla)
    • serma(s) = Strömung, Bach
    • sind(u)- = Fluss
    • singas = Niederung, Ebene, Senke
    • skaivas = links
    • skalme = Messer, Schwert
    • skalp- = hauen, stoßen
    • skaras = schnell (vgl. Bulgarisch skoro (скоро))
    • skilas = schnell, stürmisch
    • skreta = Kreis
    • skumbr-as = Anhöhe, Hügel
    • spinda = Lichtung im Wald (Litauisch spinda „Schein“)
    • struma = Strömung, Fluss
    • suka = Spalt, Defilee (vgl. "Siek" altdt. für Bachtal)
    • suku = Mädchen
    • sula = kleiner Wald, Forst
    • sunka = Saft (auch Litauisch)
    • suras = stark, tapfer; salzig, bitter (schwedisch/deutsch "sur/sauer")
    • svit = leuchten, strahlen (vgl. slawisch svet)
    • taru- = Speer
    • tirsas = Gebüsch, Walddickicht
    • tiqa = Licht
    • torelle = Klagelied
    • tranas = faulen, modern
    • traus- = brechen (vgl. Bulgarisch trosa (троша))
    • tund- = stoßen
    • udra(s) = Otter (vgl. Bulgarisch widra (видра))
    • ukas = Nebel, trübe
    • urda = Strom, Bach
    • usku- = Wasser, feucht
    • ut- = Wasser, Fluss
    • varpasas = Wasserstrudel
    • veger- = feucht
    • veleka(s) = Waschstelle am Fluss
    • zelas = Wein
    • zenis = geboren
    • zer = Tier, Bestie (Bulgarisch zwjar (звяр), in westbulgarischen Dialekten: zwer (звер))
    • zetraia = Tonkrug
    • zejra = Oberbekleidung
    • zoltas = gelb (vgl. Altbulgarisch zolta (золта) - Deutsch „Gold“, „gelb“)
    • zum- = Drachen (Bulgarisch zmej (змей)

  2. #72
    Pejani1
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Thrakische Wörter



    • achel = Wasser- (vgl. lat. aqua)
    • aiz = Ziege (vgl. gr. αἶξ aix)
    • alta(s) = Strömung, Bach
    • ang = gewunden, kurvenreich
    • arma = Moor, Sumpf (Litauisch armuo „Wasserloch im Sumpf“)
    • arda(s) = Fluss, Strömung
    • arzas = weiß
    • as = ich (vgl. Bulgarisch az (аз), Dialekt jas (яс, яз); auch Litauisch )
    • asa = Stein- (Vergleiche Schwedisch/Altdeutsch Gebirgszug: Ås/Osning)
    • asdule = Reiter, reiten (vgl. Bulgarisch ezdatsch, jazdja, ezda (ezdach, yazdya, ezda, ездач, яздя, ezda)
    • at(u)- = Strömung, Bach
    • aq = steiler Küstenabhang
    • bela = weiß (auch Bulgarisch bjal, Dialekt bel (byal/bel, бял/бел)
    • bend = binden, verbinden
    • berga(s) = Anhöhe, Ufer (Bulgarisch brjag, Dialekt breg)
    • berza(s) = Birke (vgl. slawisch breza)
    • bistras = schnell (vgl. Altbulgarisch baistra (бъйстръ))
    • bolinqos = wilder Stier (vgl. Bulgarisch wol ( вол ) - Deutsch „Ochse“)
    • bredas = Weidfläche (Altbulgarisch bred, brad (бред, бръд)
    • brentas = Hirsch
    • bria = Stadt
    • brink- = anschwellen
    • briza = Roggen
    • bruzas = schnell (vgl. Bulgarisch brz)
    • brynchos = Gitarre (vgl. Bulgarisch bramtscha - dt. „summen“)
    • bryton = Gerstensaft, Bier
    • burd = Weg (vgl. Bulgarisch brod)
    • bur(is) = Mann (auch Albanisch buri)
    • calsus = trockener Ort
    • chalas = Schlamm (vgl. Bulgarisch kal ( кал ) )
    • dama = bewohnbare Gegend (vgl. Bulgarisch dom (дом) - Deutsch „Heim“)
    • daphas = Überschwemmung
    • darsas = mutig, tapfer (Bulgarisch dаrsak (дързък))
    • datan = Ort, Wohnort
    • dentu = Genesis, Stamm
    • desa, disa, diza(s) = Gott, Gottheit
    • dinga = fruchtbarer Ort
    • diza = Festung, Fort
    • don = Gegend, Stelle
    • drenis = Hirsch (Albanisch drenush)
    • dumas = dunkel (vgl. Bulgarisch tama(тъма))
    • dun- = Hügel, Gebirge, Düne
    • ermas = wild, furios
    • esvas = Pferd (Litauisch ašva)
    • gava(s) = Land, Gegend (vgl. germanischen "Gau")
    • genton = Fleisch
    • germas = warm, heiß
    • gesa = Storch
    • gin = vertrocknen, verderben, sich auflösen, untergehen (vgl. Bulgarisch gina ( гина ) - „untergehen“)
    • haimos = Gebirgskamm, -kette (vgl. lat. hemus für Balkangebirge)
    • ida(ide) = Baum, Wald
    • ilu- = Erdschlamm
    • kaba(s) = Moor, Sumpf
    • kalamintar = Platane
    • kalas = Region
    • kalsas = trocken, vertrocknet
    • kapas = Hügel, Abhang (albanisch kepa „Hügel“)
    • kela = Wasserquelle (Schwedisch källa)
    • kenqos = Kind, Nachkommen
    • kerasos = Kirsche
    • kersas = schwarz (vgl. Bulgarisch tscher (чер))
    • kik- = lebendig, flink
    • kir(i) = Wald, Gebirge (Slawisch gori, Bulgarisch korij)
    • knisa(s) = ausgehobene Erdstelle
    • kupsela = (Bulgarisch kup, kuptschina (куп, купчина)
    • kurta = Wald, Eichenwald (Bulgarisch kurija)
    • laza(-as) = Lichtung, Alp, Wiese (Bulgarisch loza - Weinberg, Weingarten, Rebstock)
    • lingas = Weidebene
    • mar- = Wasser, Moorgebiet (auch Litauisch marios) (Bulgarisch more, Deutsch „Meer“)
    • mer- = groß, berühmt
    • mezena = Pferdereiter
    • midne = Dorf, Wohnort
    • mukas = Morast
    • muka-s = Genus, Familie, Nachkommen
    • musas = Moos, Schimmel
    • navlohos = Stadt Osra in Bulgarien
    • ostas = Flussmündung (Litauisch uostas)
    • paibes = Kind, Sprössling, Sohn
    • paisa(s) = Ruß
    • palma = Morast, Sumpf (Litauisch Dialekt palvė )
    • para = Dorf
    • per(u)- = Felsen
    • pes = Kind, Sohn
    • phara = Dorf
    • piza(s) = Sumpf, Weide
    • por, -puris = Sohn
    • pras = waschen, besprengen (Bulgarisch pera)
    • purda = sumpfiger Ort
    • putras = Schwätzer, Schreihals
    • raimas = bunt (auch Litauisch rainas)
    • raka(s) = ausgehobene Erdstelle, Graben
    • ramus = ruhig, still (auch Litauisch)
    • raskus = schnell, flink, lebendig (auch Deutsch „rasch“)
    • rera = Steine
    • rezas (res) = König
    • rhomphaia = Speer, Säbel
    • ring- = schnell, flink
    • rudas = rötlich (auch Litauisch)
    • rus-a = Erdloch (auch Litauisch rūsys)
    • sabazias = frei
    • saldas = golden (vgl. Bulgarisch zlaten (златен) Altbulgarisch salta (залта))
    • sara = Strömung
    • sartas = hellrot (auch Litauisch)
    • satras = lebendig, flink, schnell
    • seina(s) = Dorf
    • sem(e)la = Erde (vgl. Slawisch semla)
    • serma(s) = Strömung, Bach
    • sind(u)- = Fluss
    • singas = Niederung, Ebene, Senke
    • skaivas = links
    • skalme = Messer, Schwert
    • skalp- = hauen, stoßen
    • skaras = schnell (vgl. Bulgarisch skoro (скоро))
    • skilas = schnell, stürmisch
    • skreta = Kreis
    • skumbr-as = Anhöhe, Hügel
    • spinda = Lichtung im Wald (Litauisch spinda „Schein“)
    • struma = Strömung, Fluss
    • suka = Spalt, Defilee (vgl. "Siek" altdt. für Bachtal)
    • suku = Mädchen
    • sula = kleiner Wald, Forst
    • sunka = Saft (auch Litauisch)
    • suras = stark, tapfer; salzig, bitter (schwedisch/deutsch "sur/sauer")
    • svit = leuchten, strahlen (vgl. slawisch svet)
    • taru- = Speer
    • tirsas = Gebüsch, Walddickicht
    • tiqa = Licht
    • torelle = Klagelied
    • tranas = faulen, modern
    • traus- = brechen (vgl. Bulgarisch trosa (троша))
    • tund- = stoßen
    • udra(s) = Otter (vgl. Bulgarisch widra (видра))
    • ukas = Nebel, trübe
    • urda = Strom, Bach
    • usku- = Wasser, feucht
    • ut- = Wasser, Fluss
    • varpasas = Wasserstrudel
    • veger- = feucht
    • veleka(s) = Waschstelle am Fluss
    • zelas = Wein
    • zenis = geboren
    • zer = Tier, Bestie (Bulgarisch zwjar (звяр), in westbulgarischen Dialekten: zwer (звер))
    • zetraia = Tonkrug
    • zejra = Oberbekleidung
    • zoltas = gelb (vgl. Altbulgarisch zolta (золта) - Deutsch „Gold“, „gelb“)
    • zum- = Drachen (Bulgarisch zmej (змей)

    Da haben die Bulgaren aber ordentlich übernommen, aber auch albanisches ist dabei.

  3. #73
    phαηtom
    Zitat Zitat von PEJANI Beitrag anzeigen
    Da haben die Bulgaren aber ordentlich übernommen, aber auch albanisches ist dabei.
    auf Mazedonisch sind die bulgarisch-thrakischen Wörter praktisch die selben. Ich hoffe, die Liste ist authentisch, weil...

    Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht.

  4. #74
    Pejani1
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    auf Mazedonisch sind die bulgarisch-thrakischen Wörter praktisch die selben. Ich hoffe, die Liste ist authentisch, weil...

    Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht.

    Also die wenigen Albanischen stimmen...

  5. #75
    phαηtom
    Zitat Zitat von PEJANI Beitrag anzeigen
    Also die wenigen Albanischen stimmen...
    ab heute bist du mein thrakischer Bruder

  6. #76
    Pejani1
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    auf Mazedonisch sind die bulgarisch-thrakischen Wörter praktisch die selben. Ich hoffe, die Liste ist authentisch, weil...

    Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht.

    Manchmal verstehe ich die Sprachwissenschaftler ned. Wo liegt der Zusammenhang zwischen zum und zmej? Das Z??

  7. #77
    Pejani1
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    ab heute bist du mein thrakischer Bruder

    Nö, Du bist mein thrakischer Bruder, ich bin Dein illyrischer Bruder! ^^

  8. #78
    phαηtom
    Zitat Zitat von PEJANI Beitrag anzeigen
    Manchmal verstehe ich die Sprachwissenschaftler ned. Wo liegt der Zusammenhang zwischen zum und zemj? Das Z??
    zum - zemj

    z + m ident, z beide Male an erster Stelle, m an dritter.
    und an zweiter Stelle ist ein Vokal.

  9. #79
    phαηtom
    Zitat Zitat von PEJANI Beitrag anzeigen
    Nö, Du bist mein thrakischer Bruder, ich bin Dein illyrischer Bruder! ^^
    ok, mein illyrischer Cousin und Greekstyle ist mein hellenischer Neffe.

  10. #80
    Pejani1
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    zum - zemj

    z + m ident, z beide Male an erster Stelle, m an dritter.
    und an zweiter Stelle ist ein Vokal.

    Aha, auf das kommts an!

Seite 8 von 31 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Daker und Thraker
    Von Theodisk im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 26.03.2011, 13:01
  2. Nachfahren der Thraker
    Von Greko im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 14:44
  3. Makedonier waren Griechen, FYROMer sind Reiter aus Sibirien!
    Von Aleksandar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 27.09.2008, 07:58
  4. 800 Griechen waren im BiH Krieg beteiligt
    Von Slobi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 08.12.2007, 18:44
  5. die thraker
    Von MIC SOKOLI im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 20:25