BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Tito und Glaubensfreiheit?

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 28.03.2005, 20:03 Uhr · 7 Antworten · 834 Aufrufe

  1. #1
    jugo-jebe-dugo

    Tito und Glaubensfreiheit?

    Hallo Leuter.Heute war ich bei meinem Onkel und da waren 4 ältere Männer dabei.Da kam das Thema Tito und seine Zeiten wie es doch früher besser war hier bei uns in Bielefeld und generel.Aufjedenfall vertieften sie das Thema immer mehr und ich hörte zu ohne viel zu sagen.


    Dann redeten sie wie es früher war.Sie sagten man durfte an Gott glauben und in die Kirche gehen unter Tito,durfte aber dann nicht in der komunistischen Partei sein.Entweder oder.
    Wer in der komunistischen Partei Titos drine war und ihn diente der musste sein Glauben vergessen.Mein Vater sagte sogar als unser Weihnachten war das die Onkels von mein Vater sich nicht mal kreuzigen durften weil sie eben in Titos Partei waren.Wiederum hatten sie gute Arbeit und gutes Leben.

    Andere die jede Woche in die Kirche gingen und sehr gläubig waren hatten meistens keine Arbeit und wurden von Tito benachteiligt.Wer in seiner Partei war und heimlich in die Kirche ging und dabei erwischt wurde,hat sofort seine Arbeit verloren und wurde aus Titos Partei raus geschmießen.WEin Grund mehr ihn zu hassen.


    Hättet ihr zu Titos Zeit wenn ihr unten wärt euren Glauben nur heimlich weiter geglaubt und wärt in seiner Partei oder wärt ihr gegen seiner Partei? Mich interesiert eure Meinung.

  2. #2
    Mare-Car
    Ja neverujem u Boga, ja verujem u Tita! 8)



    Hab ich aus nem anderen Thread übernommen ^^

  3. #3
    Avatar von Kumanovac

    Registriert seit
    29.12.2004
    Beiträge
    231
    Titos System war nicht schlecht auch wenn er einiges mehr oder weniger mit Gewalt gemacht hat.

  4. #4
    Avatar von yellena

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    942

    Re: Tito und Glaubensfreiheit?

    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Hallo Leuter.Heute war ich bei meinem Onkel und da waren 4 ältere Männer dabei.Da kam das Thema Tito und seine Zeiten wie es doch früher besser war hier bei uns in Bielefeld und generel.Aufjedenfall vertieften sie das Thema immer mehr und ich hörte zu ohne viel zu sagen.


    Dann redeten sie wie es früher war.Sie sagten man durfte an Gott glauben und in die Kirche gehen unter Tito,durfte aber dann nicht in der komunistischen Partei sein.Entweder oder.
    Wer in der komunistischen Partei Titos drine war und ihn diente der musste sein Glauben vergessen.Mein Vater sagte sogar als unser Weihnachten war das die Onkels von mein Vater sich nicht mal kreuzigen durften weil sie eben in Titos Partei waren.Wiederum hatten sie gute Arbeit und gutes Leben.

    Andere die jede Woche in die Kirche gingen und sehr gläubig waren hatten meistens keine Arbeit und wurden von Tito benachteiligt.Wer in seiner Partei war und heimlich in die Kirche ging und dabei erwischt wurde,hat sofort seine Arbeit verloren und wurde aus Titos Partei raus geschmießen.WEin Grund mehr ihn zu hassen.


    Hättet ihr zu Titos Zeit wenn ihr unten wärt euren Glauben nur heimlich weiter geglaubt und wärt in seiner Partei oder wärt ihr gegen seiner Partei? Mich interesiert eure Meinung.
    Was hat denn Tito mit Bielefeld zu tun?

    Zum Thema: Ich erinnere mich dass mein Vater mal sagte, er sei gerade deshalb weil er kein Parteimitglied war, nach Deutschland gekommen. Denn wie du schon sagtest, um überhaupt arbeiten zu können musstest du wohl Mitglied in der komm. Partei sein.

    Ich würde das nicht als "Entweder - Oder" zwischen der Partei und der Kirche sehen. Wenn du dich an Milosevic zurück erinnerst, da mussten auch viele Mitglied in der SPS sein um einen Job zu bekommen. Was Milosevic und die Kriche betrifft, wir wissen ja wie er dazu stand.

    Also ich kann mir kaum vorstellen, dass es VERBOTEN war gläubig zu sein, es ist doch eher so wenn du an die Ideologie des Kommunismus glaubst, dann hat da die Kirche nichts zu suchen. Und diejenigen die aus Überzeugung (und nicht wegen der Arbeit) in Titos Partei waren, haben in der kirchlichen Institution einfach keinen Sinn gesehen.

    Razumijes?

    Ach ja, ich hab keine Ahnung wie das zu Titos Zeiten lief, also erzählt mal mehr....

  5. #5
    Meine Mutter ist mit 17 nach Deutschland gekommen. Genau so mein Vater, weil keiner in der Partija war.

    Aber es ging den Leuten auch gut die nicht in der Partei waren, es ging dem Land zu zeiten Tito's wirtschaftlich besser. :wink:

  6. #6
    Avatar von yellena

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    942
    Zitat Zitat von Jastreb
    Meine Mutter ist mit 17 nach Deutschland gekommen. Genau so mein Vater, weil keiner in der Partija war.

    Aber es ging den Leuten auch gut die nicht in der Partei waren, es ging dem Land zu zeiten Tito's wirtschaftlich besser. :wink:
    Onima koji su zavrsili studije sigurno da. Ali obicnom radniku ne verujem. Jer zasto bi neko otisao u tudju zemlju da radi ako sopstvena zemlja toliko prosperira?

  7. #7
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007

    Re: Tito und Glaubensfreiheit?

    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Hallo Leuter.Heute war ich bei meinem Onkel und da waren 4 ältere Männer dabei.Da kam das Thema Tito und seine Zeiten wie es doch früher besser war hier bei uns in Bielefeld und generel.Aufjedenfall vertieften sie das Thema immer mehr und ich hörte zu ohne viel zu sagen.


    Dann redeten sie wie es früher war.Sie sagten man durfte an Gott glauben und in die Kirche gehen unter Tito,durfte aber dann nicht in der komunistischen Partei sein.Entweder oder.
    Wer in der komunistischen Partei Titos drine war und ihn diente der musste sein Glauben vergessen.Mein Vater sagte sogar als unser Weihnachten war das die Onkels von mein Vater sich nicht mal kreuzigen durften weil sie eben in Titos Partei waren.Wiederum hatten sie gute Arbeit und gutes Leben.

    Andere die jede Woche in die Kirche gingen und sehr gläubig waren hatten meistens keine Arbeit und wurden von Tito benachteiligt.Wer in seiner Partei war und heimlich in die Kirche ging und dabei erwischt wurde,hat sofort seine Arbeit verloren und wurde aus Titos Partei raus geschmießen.WEin Grund mehr ihn zu hassen.
    Genauso kenne ich es auch.


    Hättet ihr zu Titos Zeit wenn ihr unten wärt euren Glauben nur heimlich weiter geglaubt und wärt in seiner Partei oder wärt ihr gegen seiner Partei? Mich interesiert eure Meinung.
    Ich weiß nicht, aber mein vater zum beispiel war nie in Titos Partei. In Deutschland ist es mit der Religionsfreiheit aber auch nicht besser bestellt, Privat darfst du glauben aber aus der Politik ist es ausgeschlossen. R.Boutiglione wurde zum Beispiel aus dem Europäischen Parlament gejagt. Nur weil er zu seiner religiösen meinung gestanden ist.
    ICh denke wenn du nicht in Titos Partei warst durftest du glauben und wenn du in der Partei warst dann nur heimlich wenn überhaupt. Das alte jugoslawien hatte schon einiges gute an sich, wir waren auch damals selbstbestimmt und nicht abhängig von fremdmächten, andererseits hat tito uns viel scheiss eingebrockt, vorallem die legalisierung der abtreibung (was zu geringen geburtenzahlen geführt hat), und das kosovo problem, wo tito albanische kolonialisten angesiedelt hat, um serbien zu schwächen, und natürlich die stellung gegen kirche und kirchliche werte und das sehr viele nicht getauft wurden.

  8. #8
    jugo-jebe-dugo
    Mein Vater war nie für Tito noch war er für die Komunisten sondern immer ein Königsanhänger.Mein Opa war dagegen für die Komunisten und Milosevic.Mein Ur Opa dagegen Monarchist und mein Urur Opa wiederum Komunist.WEnn es der reienfolge nach geht müsste ich auch Komunist sein,bon ich aber nicht.

    Zivela Kraljevina Srbija!

    ps:Aus diesen einzigen Grund bin ich auch für Vuk,den wenn er die totale Mehrheit hätte was glaube ich nie pasieren wird würde er ein Referendum ausrufen und Serbien abstimmen lassen wer nun gegen eine erneute serbische Monarchie ist und wer dafür ist.

Ähnliche Themen

  1. Josip Broz Tito - Јосип Броз Тито - Jusuf Broz Tito
    Von Kingovic im Forum Peoples - Stars & Stories
    Antworten: 305
    Letzter Beitrag: 23.10.2017, 09:57
  2. Queen bekräftigt Religions- und Glaubensfreiheit
    Von F21 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 17:42
  3. Tito
    Von Ferizaj.Lee im Forum Politik
    Antworten: 247
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 14:00
  4. Tito ne Kosové, Tito in Kosova
    Von MIC SOKOLI im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.01.2009, 19:18
  5. Griechenland : Glaubensfreiheit verletzt
    Von Popeye im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 04:35