BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 99 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 989

Tito´s Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Erstellt von Jehona_e_Rahovecit, 04.05.2010, 19:44 Uhr · 988 Antworten · 78.403 Aufrufe

  1. #1
    Jehona_e_Rahovecit

    Tito´s Verbrechen gegen die Menschlichkeit

    In diesem Thread geht es um die Verbrechen auf Befehl Titos begangen wurden.
    Es ist keine Hetzthread sondern soll an die unschuldig ermordeten Männer,Frauen und Kinder erinnern, die Opfer des kommunistischen Ungeheuers wurden.

    Hier kann jeder zu den Verbrechen Titos und seines kommunistischen Terrorregimes beiträge posten.
    Ich bite die zuständigen Mods jeden Spamm zu löschen und zu verwarnen.

    Eines der größten Massenmorde in dem Kapital Titos ist das Massaker von Tivar bei dem 16423 unschuldige albanische Männer ermordet wurden.

    Im jahre 1945 wurden Tausende von albanischen Männern außerhalb Albaniens gewaltsam von den jugoslawischen Partisanen unter dem Befehl titos in den Schulhöfen ihrer Heimatstädte eingesperrt , die kurz um in kz-ähnlichen Lagern umgebaut wurden waren, in den die Männer kaum zu essen bekam und misshandelt wurden.
    In folgenden kosovarischen Städten wurden albanische Männer in den Schulen eingesperrt: Besiana (ehemals-Podujeva), Prishtina, Kaçaniku, Ferizaji, Gjilani, Lipjani, Shtimja, Theranda, Burimi, Peja, Gjakova, Rahoveci, Sharri, Prizreni, und in vielen anderen Städte außerhalb Kosovos.
    Nach circa 2 Wochen wurden alle Männer nach Prizeren deportiert.Zuvor hatte man ihnen die Haare geschnitten und stattdessen die Bärte stehen lassen.
    Mein urgrossvater Abdurrahman Shala war ebenfalls ein Gefangener in der stadt Rahovec gewesen.
    Als man ihm die Haare schnitt, hat der den Frisuer gebeten ihm auch den Bart abzuschneiden.
    Dieser verneinte jedoch.

    In Prizeren wurden alle Albaner versammelt und in drei große Gruppen eingeteilt.
    Die erste Gruppe bestand 3700 Männern, die am 24.03.1945 nach Tivar marschieren musste.
    Nach 5-6 Tagen kam die Gruppe dort an und wurde an die IX. Division der jugoslawischen Armee ausgeliefert.
    Bis sie nach Tivar ankamen, wurden sehr viele von ihnen schwer misshandelt, sodass einige bereits auf dem weg nach tivar ihr Leben ließen.Von Tivar sollte es nach Istrien gehen um gegen die Deutschen zu kämpfen.An der Wasserquelle in Çiovë in der Nähe von Trogir wurde einige Männer vergiftet.
    Auf der Fahrt mit einem alten Schiff nach Trogir wurden 65 Albaner ermordet von den 29 aus der Stadt Kacanik stammen.
    Die zweite Gruppe bestand aus 4700 Männern, die am 26 märz 1945 in Begleitung der Brigade XXVII nach Tivar marschieren musste.
    Am 30. märz 1945 wurde diese Gruppe an die Brigade X in Shkoder ausgeliefert.
    Sie brauchten für den Todesmarsch nach Shkoder 4 Tage und nahmen die Route Prizeren-Zhur-Kukes-Puke-Shkoder.Auf diesem Todesmarsch starben viele der Männer an den Folgen der Misshandlungen als sie versuchten an Wasserquellen Wasser zu trinken.
    Am ersten April 1945 kamen sie schließlich in Tivar an , wo sie im Zentrum der Stadt von montengrinischen Soldaten erwartet wurden, die auf den Straßen schießbereit standen und an den Fenstern der Häuser.Nach dem vier Albaner daran von montenegrinischen sSoldaten abgehalten wurden Wasser zu trinken, kam es zu einem streit bei dem die Albaner ohne jegliche Vorwarnung erschossen wurden.Daraufhin wurden die Männer gezwungen sich auf dem Boden zu legen und wurden erschossen.
    Die Überlebenden brachte man am Strand und stellte sie in reihen hin und sie wurden erschossen.Mein Urgrosvater war ebenfalls bei diesem Massaker und überlebte nur aus Zufall weil er sich tot gestellt hat.Auch Azem Hajdini ist ein Überlebender dieses Massakers von dem ich euch noch erzählen werde.

  2. #2
    Jehona_e_Rahovecit
    später geht es noch weiter, weil ich jetzt essen muss.

  3. #3

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.703
    Mein Urgrossvater wurde sogar von einem serbischen Soldaten gewarnt nicht nach draussen zu gehen, weil sie alle Männer mitnehmen.

  4. #4
    CHE_vape
    Zitat Zitat von Shaljani_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    später geht es noch weiter, weil ich jetzt essen muss.


  5. #5
    Bushido
    Soll Tito in der hölle schmoren auf ewigkeiten der elende kommunist.. er hat so viel leid den menschen gebracht dass es in 1000 jahren nichts wiedergutmachen könnte..
    ich verstehe nicht die leute die ihn toll finden...
    sicher kommen jetz welche mit "aaa in yugoslawien war alles gut, das leben war toll", wenn yugoslawien so gut war, warum gibt es dieses land heute nicht mehr?
    allein schon wegen den sachen die er abgezogen hat wegen religionsfreiheit gehört er auf ewig in die hölle das schwein..

  6. #6

    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    784
    commie biaaatch

  7. #7
    Mala
    Zitat Zitat von Sandzak_Tarik Beitrag anzeigen
    Soll Tito in der hölle schmoren auf ewigkeiten der elende kommunist.. er hat so viel leid den menschen gebracht dass es in 1000 jahren nichts wiedergutmachen könnte..
    ich verstehe nicht die leute die ihn toll finden...
    sicher kommen jetz welche mit "aaa in yugoslawien war alles gut, das leben war toll", wenn yugoslawien so gut war, warum gibt es dieses land heute nicht mehr?
    allein schon wegen den sachen die er abgezogen hat wegen religionsfreiheit gehört er auf ewig in die hölle das schwein..
    Was war mit der Religionsfreiheit?

  8. #8

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    hier steht was von 4300 opfern

    Azem Hajdini ? Wikipedia

  9. #9
    Bushido
    Zitat Zitat von Mala Beitrag anzeigen
    Was war mit der Religionsfreiheit?
    ja du durftest nicht wie heute so frei damit umgehn.. sie (titos leute) haben die halbe familie meiner oma umgebracht nur weil sie das osmanische leben weitergelebt haben, also mit richtig beten und moschee gehn und sone sachen...
    diese schweine ich hasse tito von grund auf..

  10. #10
    Jehona_e_Rahovecit
    Die dritte Gruppe bestand aus 2700 Männern und verließ Prizeren am 27. März 1945 in Begleitung der jugoslawischen Brigade XXVII.Viele Männer starben bereits auch hier auf dem Weg nach Tivar (Bar,Montenegro) an Typhus aufgrund der fehlenden medizinischen Versorgung,Unterernährung und Morden.Am ersten Aprill 1945 überquerte diese Gruppe den Grenzfluss Buna, der zwischen Albanien und Montenegro lag bei dem mehrere Albaner erschossen wurden.
    Als die Gruppe am 2. Aprill in Tivar ankam, wurde sie an die Division IX übergeben.
    Von Tivar wurden sie nach Dubrovnik mit einem Schiff gebracht wo sie an verschiedenen Orten gebracht wurden.Ein Teil der Gruppe bestehend aus 800 Mann musste die Nacht in einem Pulverdepot verbringen.Man fand alle Männer am nächsten Morgen tot auf weil sie vergiftet worden waren.Der Rest der Männer fand den Tod an der Front.

    Auch drei weitere Gruppen wurden noch im Jahr 1945 an die Front geschickt von den nur wenige Männer überlebten.

    Die erste bestehend aus 1506 Männern marschierte am 19. April 1945 nach Tivar und war in Begleitung eines Batalloins der Brigade XXVI und der 46. Aufklärungsdivision.
    Die zweite Gruppe bestand auf aus 2601 Männern verließ Prizeren in Richtung Tivar am 20. April 1945 in Begleitung der Brigade XXV und der 46. Aufklärungsdivision.
    Die dritte Gruppe bestehend aus 1216 Männern ebenfalls in der Begleitung der Brigade XXVI von den bisher kein einziger Soldaten zur Verantwortung gezogen worden ist.
    Alle diese Männer, die den Todesmarsch überlebten, wurden an der Front zwischen Slowenien udn Kroatien geschickt von den nur sehr wenige überlebten.

    Während der Monate Aprill bis März wurden insgesamt 16423 albanische Männer aus Kosovo auf der Route Prizren-Kukës-Shkodër-Tivar ermordet und an die Front gebracht wo sie ihr Leben ließen.
    Aus Fyrom wurden 4600 albanischen Männer auf der selben Route in den Tod geschickt.

Seite 1 von 99 123451151 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verbrechen gegen Völker
    Von skorpion im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 17:50
  2. Türkentum ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit
    Von Styria im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 20:18
  3. islamofaschistische verbrechen gegen serben
    Von SchwarzeMamba im Forum Balkan im TV
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.08.2006, 22:35