BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 72 von 99 ErsteErste ... 226268697071727374757682 ... LetzteLetzte
Ergebnis 711 bis 720 von 989

Tito´s Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Erstellt von Jehona_e_Rahovecit, 04.05.2010, 19:44 Uhr · 988 Antworten · 78.427 Aufrufe

  1. #711
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    weil unsere eltern nicht bescheiden waren sondern grosse häuser bauen wollten und grosse autos fahren wollten...eto zasto
    Du solltest die Frage im Zusammenhang beantworten! Mal abgesehen davon, jeder zufriedene Mensch mit ausreichender und guter Perspektive in seinem Heimatland bleibt! Meine Eltern haben aus Deutschland aus ihre Familien finanziell unterstützt, und das vor dem Krieg! Ich bitte dich....:

  2. #712
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Zdravko Beitrag anzeigen
    alle länder südlich und östlich von österreich waren arm.
    unter ihnen war aber jugo am reichsten.
    Ausländische Kredite taten ihr übriges....

  3. #713
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von NikolA Beitrag anzeigen
    netter versuch deswegen weil ich angenommen hatte das du mich provozieren willst, entschuldige bitte dafür...

    Ich sehe da folgenden Zusamenhang.

    Die Wirtschaft in Jugoslawien in den Nachkriegsjahren war am Boden zerstört. Der Marshallplan hat in Jugoslawien viel zu spät gegriffen (ich glaube erst mit dem bruch mit der SU, habs nicht im Kopf) und mit ca. 150 Mio. USDollar war viel zu wenig Kapital im Umlauf (zum Vergleich: die kleinen Niederlande bekam ca. 1 Millarde USDollar aus dem Marshallplan) Natürlich bekam Tito einiges an Geldern von den Amerikanern wegen seines Bruchs mit Stalin jedoch wurden diese Gelder in anderwertige Projekte gesteckt. (JNA, Goli Otok, unterirdische Flughäfen, der 6 Milliarden Dollar Bunker in Konjic, u.s.w.) Es fehlte einfach das Geld für einen wirtschaftlichen Aufschwung und die Menschen waren unszufrieden. Um einer Revolution entgegenzuwirken, gab Tito den Menschen die Reisefreiheit um so ein Ventil zu schaffen. Ob Tito so berechnend war kann ich wie gesagt nicht mit sicherheit sagen, aber fakt ist, das es Jugoslawien wirklich an unseren Eltern gefehlt haben die als Gastarbajter sonstwo waren...

    Danke
    Nikola
    Mein Vater war aus folgenden Gründen im Ausland Gastarbeiter! NULL Perspektive in Tito´s Jugoslawien...zumindest wirtschaftlich! Die Reise nach Deutschland ist ihm sicherlich nicht leichtgefallen aber es sicherte die Existenz seiner Eltern und Brüder....

    Tito bediente sich riesiger Kredite aus dem Ausland welche Jugoslawien zur Geisel machte....gib dem Volk Brot und Spiele.....

  4. #714
    Ferdydurke
    Sry Leute... aaaaaaber.... ihr vergleicht Jugoslawien ständig mit D oder Ö. Vergleicht doch mit Rumänien, Ungarn, Polen, Bulgarien...

    Die Lebensumstände in Jugoslawien waren so unvorstellbar viel besser, die Menschen sind lediglich deshalb abgewandert, weil sie es konnten. Und die massiven Unterschiede zwischen ländlichen Rewgionen, die z.T. auf dritte Welt Niveau waren, und denn Städten auszugleichen, war auch keine leichte Aufgabe- ist ist wohl auch nicht überall geglückt.

    Wenn Jugoslawien nicht zerfallen wäre, wären es jetzt komplett in der EU und auf dem gleichen wirtschaftlichen Niveau- wenn nicht sogar besser gestellt, als manche südlichen Mitgliedsstaaten ()

    Natürlich hat die Politik Titos eine Mitschuld am Zerfall, und ab einem bestimmten Punkt war er auch unvermeidlich, und es gibt bestimmt vieles, was ihm vorgeworfen werden kann- u.a. daß Aufarbeitung und damit Versöhnung nicht in ausreichendem Maß stattfand, sondern in erster Linie unterdrückt und mystifiziert wurde- aber aus der Erfahrung des zweiten Weltkriegs ist vielleicht auch das verständlich.

  5. #715
    kenozoik
    die reisefreiheit war nicht bloss ein "geschenk" titos oder ventil... sondern ein gewaltiger wirtschaftsfaktor... marko, franko, siiiiljooo... devisen devisen und nochmals devisen...

  6. #716

    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    die reisefreiheit war nicht bloss ein "geschenk" titos oder ventil... sondern ein gewaltiger wirtschaftsfaktor... marko, franko, siiiiljooo... devisen devisen und nochmals devisen...
    Das war der angenehme Nebeneffekt dabei...

  7. #717

    Registriert seit
    15.09.2010
    Beiträge
    233
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Sry Leute... aaaaaaber.... ihr vergleicht Jugoslawien ständig mit D oder Ö. Vergleicht doch mit Rumänien, Ungarn, Polen, Bulgarien...

    Die Lebensumstände in Jugoslawien waren so unvorstellbar viel besser, die Menschen sind lediglich deshalb abgewandert, weil sie es konnten. Und die massiven Unterschiede zwischen ländlichen Rewgionen, die z.T. auf dritte Welt Niveau waren, und denn Städten auszugleichen, war auch keine leichte Aufgabe- ist ist wohl auch nicht überall geglückt.

    Wenn Jugoslawien nicht zerfallen wäre, wären es jetzt komplett in der EU und auf dem gleichen wirtschaftlichen Niveau- wenn nicht sogar besser gestellt, als manche südlichen Mitgliedsstaaten ()

    Natürlich hat die Politik Titos eine Mitschuld am Zerfall, und ab einem bestimmten Punkt war er auch unvermeidlich, und es gibt bestimmt vieles, was ihm vorgeworfen werden kann- u.a. daß Aufarbeitung und damit Versöhnung nicht in ausreichendem Maß stattfand, sondern in erster Linie unterdrückt und mystifiziert wurde- aber aus der Erfahrung des zweiten Weltkriegs ist vielleicht auch das verständlich.
    nicht umsonst sind meine großeltern aus Jugo ausgewandert

  8. #718

    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Mein Vater war aus folgenden Gründen im Ausland Gastarbeiter! NULL Perspektive in Tito´s Jugoslawien...zumindest wirtschaftlich! Die Reise nach Deutschland ist ihm sicherlich nicht leichtgefallen aber es sicherte die Existenz seiner Eltern und Brüder....

    Tito bediente sich riesiger Kredite aus dem Ausland welche Jugoslawien zur Geisel machte....gib dem Volk Brot und Spiele.....
    Wir alle kenne die gründe nur zu gut warum unsere Eltern weggegangen sind. Aber warum waren es nur Jugoslawen? Warum sind die Menschen aus Berlin, welches nach dem Krieg so flach wie eine Flunder war, nicht ausgereist? Im Vergleich zu Jugoslawien war Deutschland ein riesiger Bombenkrater und dennoch sind die Menschen dort geblieben und haben dank der so genannten "Trümmerweiber" alles wieder aufgebaut. Wir wissen jetzt alle wo Deutschland wirtschaftlich steht obwohl die Deutschen damals auch NULL Perspektive hatten und obwohl die Deutschen auch reisen durften und das sogar früher als die Jugoslawen.

    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    weil unsere eltern nicht bescheiden waren sondern grosse häuser bauen wollten und grosse autos fahren wollten...eto zasto
    sollte es wirklich so einfach sein????

    Danke
    Nikola

  9. #719
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von NikolA Beitrag anzeigen
    Wir alle kenne die gründe nur zu gut warum unsere Eltern weggegangen sind. Aber warum waren es nur Jugoslawen? Warum sind die Menschen aus Berlin, welches nach dem Krieg so flach wie eine Flunder war, nicht ausgereist? Im Vergleich zu Jugoslawien war Deutschland ein riesiger Bombenkrater und dennoch sind die Menschen dort geblieben und haben dank der so genannten "Trümmerweiber" alles wieder aufgebaut. Wir wissen jetzt alle wo Deutschland wirtschaftlich steht obwohl die Deutschen damals auch NULL Perspektive hatten und obwohl die Deutschen auch reisen durften und das sogar früher als die Jugoslawen.



    sollte es wirklich so einfach sein????

    Danke
    Nikola

    hmmmm....lass mich mal überlegen! Weil die Siegermächte die Deutschland besetzten in die deutsche Wirtschaft investierten (zumindest in Westdeutschland).....die Trümmerfrauen alleine hätten das Wirtschaftswunder alleine wohl kaum herbeizaubern können! Mal abgesehen davon, waren die Deutschen nicht gerade populär im Ausland, wohin also gehen....nicht nur Deutschland lag in Trümmern...wohin also gehen....

    Die ersten "Jugos" kamen ja auch nicht direkt nach dem 2WK....und es waren auch nicht nur Jugoslawen die ihr Glück in Deutschland suchten....

  10. #720

    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    ..Weil die Siegermächte die Deutschland besetzten in die deutsche Wirtschaft investierten
    Ich sag ja, der Marshallplan....

    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    ...... die Deutschen nicht gerade populär im Ausland,
    Das glaubst du nicht wirklich oder??

    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    nicht nur Deutschland lag in Trümmern...wohin also gehen....
    Holland, Finnland, Dänemark, Schweden, Schweiz, Österreich, Jugoslawien,Türkei,......

Ähnliche Themen

  1. Verbrechen gegen Völker
    Von skorpion im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 17:50
  2. Türkentum ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit
    Von Styria im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 20:18
  3. islamofaschistische verbrechen gegen serben
    Von SchwarzeMamba im Forum Balkan im TV
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.08.2006, 22:35