BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 80 von 99 ErsteErste ... 307076777879808182838490 ... LetzteLetzte
Ergebnis 791 bis 800 von 989

Tito´s Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Erstellt von Jehona_e_Rahovecit, 04.05.2010, 19:44 Uhr · 988 Antworten · 78.484 Aufrufe

  1. #791
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.999
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Deine Logik ist die Logik feiger Hunde,die nicht für ihre Verbrechen geradestehen wollen.

    von einer Hyäne erwarte ich nichts anderes. ...unschuldige Zivilsten sollen für was geradestehen ?

  2. #792
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Aber Josipe, du bist auch ein Kind Tito´s. Du warst auch ein stolzer Pionir!

    Leugnen ist zwecklos.

  3. #793
    Dadi
    Ha ja, es waren ja auschließlich unschuldige, die von den partizanos umgebracht wurden, is klar. pfff.

  4. #794
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Ihr Lieben, lasst bitte irgendwelche armen Hyänen aus dem Spiel.

    Es ist wohl jedem klar, dass kein Unrecht anderes Unrecht rechtfertigt. Allerdings genauso, dass man trotzdem auch alles würdigen sollte und alles in einen Kontext, eine Vorgeschichte gehört.

    *duck und weg*

  5. #795
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.999
    Zitat Zitat von kiko Beitrag anzeigen
    Aber Josipe, du bist auch ein Kind Tito´s. Du warst auch ein stolzer Pionir!

    Leugnen ist zwecklos.

    Mörder mit rotem Stern an der Titokappe - es war auch für mich unerträglich, von den Nachkriegsmassakern zu erfahren. Ich trage selbst einen solchen Stern am Pionierkäppi, stehe auf der Bühne, gut zwölf Jahre alt, und sage ein Partisanengedicht auf. Ich trage ihn auch auf der Foto in der Uniform der Jugoslawischen Volksarmee. Wenn Symbole so wichtig und so schockierend sind - bedeutet das, dass ich mich mit jenem Kinderabzeichen an der Stirn mit den Nachkriegsmassakern identifizieren muss, zumindest mit der Behauptung, es habe sich um einen Racheausbruch nach überstandenem Leiden gehandelt? Oder darf ich noch immer glauben, dass die Partisanen mutige Widerstandskämpfer gegen die faschistische und nazistische Gewalt waren und dass man sie nicht alle durch die Bank mit den Nachkriegsmassakern in Verbindung bringen kann? Ja auch wenn sie Sozialrevolutionäre, Kommunisten waren, können sie nicht nur aufgrund ihrer Überzeugung für die Massaker verantwortlich sein. Für die Verbrechen sind jene verantwortlich, die sie befohlen haben, jene, die sie ausgeführt haben und darüber schweigen, und jene, die sie noch heute rechtfertigen.
    Der Verbrecher, mein Nächster ( NZZ Online)

  6. #796
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Aber vielleicht waren es ja auch die übergelaufenen Ustasas und Tschetniks die unschuldige ermordet haben. Man weiss ja von wo sie kommen!

  7. #797
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.999
    Zitat Zitat von le garçon Beitrag anzeigen
    Ha ja, es waren ja auschließlich unschuldige, die von den partizanos umgebracht wurden, is klar. pfff.
    Über der unmittelbaren Nachkriegszeit Jugoslawiens lag lange Jahre ein Mantel des Schweigens ausgebreitet. Nach ihrem Sieg rechneten die Kommunisten unter Tito brutal mit echten und vermeintlichen Nazi- Kollaborateuren ab. Fremde Volksgruppen wurden vertrieben. Der slowenische Schriftsteller Drago Jan?ar beschreibt, wie sich in Slowenien nach 1945 die Gewaltspirale weiterdrehte.

    Mein Vater wurde 1944 von der Gestapo verhaftet und nach Folterungen und Verhören in Maribor und Celje ins Konzentrationslager gesteckt, das er überlebte. Doch das Ende der Naziherrschaft brachte keine Befreiung. Im Frühjahr 1945 setzt sich in Slowenien das Rad der Gewalt noch einmal in Bewegung.



    . Sie enthüllt uns die Tatsache, dass es sich um einen Plan handelte, demzufolge die entwaffneten Domobranzen und zivilen politischen Gegner ohne grössere juristische Umschweife an geheimen Orten zu
    erschiessen waren
    .

  8. #798
    Dadi
    Der ewige Kreislauf, leckt mich, bin raus.

  9. #799
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    josip aka Metko aks Fettschwullst sitzt 24 Stunden am Tag vorm PC und drückt die F5 Taste. Anders ist sein Blitzschneller, wenn auch armseeliger Konter nicht zu erklären.

  10. #800
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.999
    Zitat Zitat von kiko Beitrag anzeigen
    Aber vielleicht waren es ja auch die übergelaufenen Ustasas und Tschetniks die unschuldige ermordet haben. Man weiss ja von wo sie kommen!

    warum bin ich nicht schon früher draufgekommen.

    "ehemalige Ustase fahren nach Serbien und bringen den Bruder von Zollitsch um."

    so muss es gewesen sein......Amin

Ähnliche Themen

  1. Verbrechen gegen Völker
    Von skorpion im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 17:50
  2. Türkentum ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit
    Von Styria im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 20:18
  3. islamofaschistische verbrechen gegen serben
    Von SchwarzeMamba im Forum Balkan im TV
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.08.2006, 22:35