BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 17 ErsteErste ... 28910111213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 167

Titos Partisanen

Erstellt von Metkovic, 25.08.2008, 14:38 Uhr · 166 Antworten · 11.197 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Gugi Beitrag anzeigen
    hmm...ok...war n punkt für dich...ich hab da garnichtmehr dran gedacht.

    Aber dennoch bin ich der meinung das man tito nicht mit hitler gleichsetzen kann und darf!!!

    Tito war ein scherenschleifer...daran besteht kein zweifel...aber das man ihn mit hitler gleichsezt geht dann eindeutig zu weit! das musst selbst du zugeben!
    mit hitler bestimmt nicht,das habe ich auch nie behauptet.hitler war leider eine klasse für sich im negativen sinne

  2. #112
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    mit hitler bestimmt nicht,das habe ich auch nie behauptet.hitler war leider eine klasse für sich im negativen sinne

    Ja ne...du nicht...aber ein anderer user (dessen namen ich hier jetzt nicht nennen werde) hat Tito mit pavelic und hitler verglichen und das ist irgenwo dann doch zuviel!

    Ich bin genausowenig ein Tito-verehrer wie du...nur darf man ihn nicht nur an seinen schlechten taten messen um zu verstehen wieso er von vielen unten noch verehrt wird!

    Man muss bze. sollte eben auch bedenken das er für nen kommunisten dann doch schwer in ordnung war wenn man ihn mit anderen seiner sorte vergleicht! Das ist das einzige worauf ich eigentlich hinaus will :wink:


    achja...nochwas...da du vorhin bleiburg angesprochen hast...das war unmittelbar nach dem 2.wk. überleg nur mal wie es den deutschen gefangenen in russland erging oder wie es den deutschen in den russischen besatzungszonen nach dem 2wk ging...die waren auch nicht viel besser dran :wink:
    Zudem ist nicht bewiesen das es auf titos befehl hin geschah (auch wenn ich seeeehr stark daran zweifel das er davon nichts wusste wie manch einer ja gerne mal behauptet) :wink:

  3. #113
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Gugi Beitrag anzeigen
    Hej...ich sag ja nicht das dort milch und honig aus dem wasserhahn liefen...aber gemessen an anderen kommunistischen staaten und staatsmännern hatten tito und yugoslavien gewissermaßen vorbildsniveu!!!

    PS: na china hat in den 60iger-70iger jahren die auswanderungen ganz bestimmt nicht befürwortet! das fing bei denen erst so gegen anfang der 80iger an...und da war tito bereits futsch :wink:
    zu 1 kann ich nicht viel sagen,da ich die anderen komm.staaten nicht beurteilen kann.es gab natürlich auch fortschritliche regionen in yu,aber es gab auch sehr viel armut,leid und hunger.
    für mich wäre es vorbildlich gewesen,wenn alle menschen eine gewisse grundsicherung gehabt hätten und nicht trbuhom sa kruhom gezwungen waren,ins ausland zu gehen.ob man dennoch besser lebte als z.b. polen weiß ich nicht.

    du hast mich gefragt,welches komm.land auswanderungen auch befürwortet hat.zeitpunkt war nicht gefragt

  4. #114
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Gugi Beitrag anzeigen
    Ja ne...du nicht...aber ein anderer user (dessen namen ich hier jetzt nicht nennen werde) hat Tito mit pavelic und hitler verglichen und das ist irgenwo dann doch zuviel!

    Ich bin genausowenig ein Tito-verehrer wie du...nur darf man ihn nicht nur an seinen schlechten taten messen um zu verstehen wieso er von vielen unten noch verehrt wird!

    Man muss bze. sollte eben auch bedenken das er für nen kommunisten dann doch schwer in ordnung war wenn man ihn mit anderen seiner sorte vergleicht! Das ist das einzige worauf ich eigentlich hinaus will :wink:
    1.das ist richtig

    2. jeder diktator/tyrann hatte auch seine guten seiten und menschen die davon profitiert haben.das rehabilitiert ihn aber noch lange nicht.

  5. #115
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    zu 1 kann ich nicht viel sagen,da ich die anderen komm.staaten nicht beurteilen kann.es gab natürlich auch fortschritliche regionen in yu,aber es gab auch sehr viel armut,leid und hunger.
    für mich wäre es vorbildlich gewesen,wenn alle menschen eine gewisse grundsicherung gehabt hätten und nicht trbuhom sa kruhom gezwungen waren,ins ausland zu gehen.ob man dennoch besser lebte als z.b. polen weiß ich nicht.

    du hast mich gefragt,welches komm.land auswanderungen auch befürwortet hat.zeitpunkt war nicht gefragt

    Natürlich kann ich die anderen kommunistischen staaten auch nicht so beurteilen wie deutschland oder yugo...ich leb auch nicht dort...aber was man so hört und sieht reicht einem ja um gewisse rückschlüsse ziehen zu können...ob die auch stimmen steht wieder wo ganz wo anders
    Na wenn du mich fragst gab es ZUVIEL armut und hunger unten!
    Und natürlich wäre es vorbildlich gewesen wenn es unten eine solide grundsicherung gehabt hätten...aber leider gottes kann man nichtmal in nem staat wie deutschland absolut jedem eine solche grundsicherung geben das er nie hunger leiden muss! Das gibts leider nirgends!!!

    Na is ja logisch das ich nicht grade die neunziger jahre meine wenn ich über tito rede :wink:


    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    1.das ist richtig

    2. jeder diktator/tyrann hatte auch seine guten seiten und menschen die davon profitiert haben.das rehabilitiert ihn aber noch lange nicht.

    natürlich hat jeder seine guten seiten...bei dem einen sinds mehr und bei dem anderen weniger! und du hast völlig recht das ihn dass in keinster weise rehabillitiert...ich will eben nur zeigen das er meines erachtens nach besser war als andere kommunistischen führer seiner zeit!

  6. #116
    Avatar von jelenko

    Registriert seit
    03.05.2008
    Beiträge
    376
    @ cigo

    habe ich nicht vorhin im Beitrag geschrieben dass Titos wirtschaftliches Wissen sehr bescheiden war, denke ja. Wenn die Gastarbeiter in allerwelt gegangen sind um zu "flüchten", warum waren sie in den Ferien alle wieder da???? Nein mein lieber, die sind weg um Geld zu verdienen und die meisten von denen um es nach YU zu bringen und Häuser zu bauen.....

  7. #117
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von jelenko Beitrag anzeigen
    @ cigo

    habe ich nicht vorhin im Beitrag geschrieben dass Titos wirtschaftliches Wissen sehr bescheiden war, denke ja. Wenn die Gastarbeiter in allerwelt gegangen sind um zu "flüchten", warum waren sie in den Ferien alle wieder da???? Nein mein lieber, die sind weg um Geld zu verdienen und die meisten von denen um es nach YU zu bringen und Häuser zu bauen.....
    es gab welche die sind ausgewandert/geflüchtet.diese kamen auch nicht im sommer nach yu und haben auch keine häuser gebaut.
    die anderen waren die gastarbeiter.diese kamen/kommen zurück.aber diese wären nicht gegangen,wenn sie eine perspektive hier gehabt hätten.

    also kannst du dir deine klugen sprüche sparen von wegen "keiner musste hunger leiden" sind wahrscheinlich just for fun hier putzen/am band oder baustelle arbeiten gegangen

  8. #118

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    es gab welche die sind ausgewandert/geflüchtet.diese kamen auch nicht im sommer nach yu und haben auch keine häuser gebaut.
    die anderen waren die gastarbeiter.diese kamen/kommen zurück.aber diese wären nicht gegangen,wenn sie eine perspektive hier gehabt hätten.

    also kannst du dir deine klugen sprüche sparen von wegen "keiner musste hunger leiden" sind wahrscheinlich just for fun hier putzen/am band oder baustelle arbeiten gegangen

    wie kommst du darauf. Jugoslawen hatten doch das Privileg die ganze W elt zu bereisen ....von der einen Arbeitsbaracke in die andere ...kein Smile...!

    Tito wusste auch ganz genau, dass ein Ausreiseverbot für die Bürger das ganze Fass schon viel früher zum platzen gebracht hätte...

  9. #119
    Gast829627
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    In Bleiburg sind mehr Zivilisten umgekommen als Ustase.


    Lies dir mal dies durch...Andrija Hebrang.....sind sehr interessante Sachen dabei...

    Text-Seite
    lächerlich....wie der autor versucht die kroaten als anti faschisten darzustellen soagr die ustasas....und serbien war verbündeter der deutschen ..lächerlicher geht gar nicht mehr....is klar metlovic tolle quelle tolles buch...wie wärs mit der noch...www.meinkampf.de

  10. #120

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    lächerlich....wie der autor versucht die kroaten als anti faschisten darzustellen soagr die ustasas....und serbien war verbündeter der deutschen ..lächerlicher geht gar nicht mehr....is klar metlovic tolle quelle tolles buch...wie wärs mit der noch...www.meinkampf.de




Ähnliche Themen

  1. Nachkriegsverbrechen der Tito Partisanen
    Von Metkovic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 12:40
  2. Partisanen = Tschetniks
    Von Knutholhand im Forum Politik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 21:56
  3. Bielski Partisanen
    Von Perun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2009, 16:25
  4. Ethnische Zusammensetzung der Partisanen
    Von Sousuke-Sagara im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 199
    Letzter Beitrag: 17.04.2008, 12:57
  5. Partisanen
    Von Perun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.10.2007, 20:22