BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 17 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 167

Titos Partisanen

Erstellt von Metkovic, 25.08.2008, 14:38 Uhr · 166 Antworten · 11.189 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Sousuke-Sagara Beitrag anzeigen
    @ Jasenovac:
    Ach wenn das, wie Metkovic gesagt hatte, nicht besonders viel mit dem eigentlichen Thema zu tun hatte, variiert der international anerkannter Wert von 70.000 bis 100.000. Eine genaue Zahl wird man wohl nie ermitteln können, da die Ustasas vor der Befreiung des Lagers unzählige Dokumente vernichteten.

    Und jetzt bitte zurück zu den Partisanen. Biiiiiiiitte! ó________ò

    Haste Recht zurück zum Thema...


    Partizanci waren für mich große Menschen,und ein großer Bestandteil waren die Serben.Deswegen verfluchen Cigo und Metkovic,die rote Armee.

  2. #62
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Kapetan-Frenki Beitrag anzeigen
    Haste Recht zurück zum Thema...


    Partizanci waren für mich große Menschen,und ein großer Bestandteil waren die Serben.Deswegen verfluchen Cigo und Metkovic,die rote Armee.
    Du meinst wohl die Partisanen bzw. die Vorgängerorganisation der JNA. Ein großer Bestandteil der Roten Armee waren nämlich die Russen...

  3. #63

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Kapetan-Frenki Beitrag anzeigen
    Haste Recht zurück zum Thema...


    Partizanci waren für mich große Menschen,und ein großer Bestandteil waren die Serben.Deswegen verfluchen Cigo und Metkovic,die rote Armee.



    Stjepan "Stevo" Filipović (Cyrillic script: Стјепан "Стево" Филиповић) (27 January 191622 May 1942) was a Croatian Partisan who was executed during World War II and posthumously declared a National Hero of Yugoslavia in 1949.
    Filipović was born in Opuzen, Croatia in the last days of the Austro-Hungarian Empire. Before the outbreak of the Second World War he lived in Mostar and Kragujevac, then both part of the Kingdom of Yugoslavia. He joined the workers' movement in 1937, and the Communist Party of Yugoslavia in 1940. Filipović was arrested in 1939 and sentenced to a year in prison.
    Filipović was in Valjevo with the Yugoslav Partisans by 1941. He was captured on February 24, 1942, by German forces and subsequently hanged in Valjevo on May 22, 1942. Just prior to his execution, in front of the crowd who were there to watch the hanging, he shouted anti-fascist sentiments, as well as his support for the Yugoslav Partisans and Red Army. Supposedly because of this, he was hanged 15 minutes before the scheduled time.
    The city of Valjevo has a monument dedicated to him, with a serbianizedStevan Filipović". version of his name,



    Ps. am 8 Mai 45 haben sich grosse Serben auch Cedos genannt als Partisanen deklariert....

  4. #64
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen



    Stjepan "Stevo" Filipović (Cyrillic script: Стјепан "Стево" Филиповић) (27 January 191622 May 1942) was a Croatian Partisan who was executed during World War II and posthumously declared a National Hero of Yugoslavia in 1949.
    Filipović was born in Opuzen, Croatia in the last days of the Austro-Hungarian Empire. Before the outbreak of the Second World War he lived in Mostar and Kragujevac, then both part of the Kingdom of Yugoslavia. He joined the workers' movement in 1937, and the Communist Party of Yugoslavia in 1940. Filipović was arrested in 1939 and sentenced to a year in prison.
    Filipović was in Valjevo with the Yugoslav Partisans by 1941. He was captured on February 24, 1942, by German forces and subsequently hanged in Valjevo on May 22, 1942. Just prior to his execution, in front of the crowd who were there to watch the hanging, he shouted anti-fascist sentiments, as well as his support for the Yugoslav Partisans and Red Army. Supposedly because of this, he was hanged 15 minutes before the scheduled time.
    The city of Valjevo has a monument dedicated to him, with a serbianizedStevan Filipović". version of his name,



    Ps. am 8 Mai 45 haben sich grosse Serben auch Cedos genannt als Partisanen deklariert....

    Ein großer Mann,auch ihn bewundere ich.Ich bin ja nicht so Nazi eingestellt wie du Metkovicu..


    p.s klar gab es Cetnike,die sich Hitler anschlossen und ich verfluche diese Bastarde.Ich heiß ja nicht Metkovic,welcher noch an den dahmaligen Hitler-Unterstützern aus Kroatien(also nicht bezogen aufs ganez Volk) hängt.

  5. #65
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Sousuke-Sagara Beitrag anzeigen
    Du meinst wohl die Partisanen bzw. die Vorgängerorganisation der JNA. Ein großer Bestandteil der Roten Armee waren nämlich die Russen...

    Tut mir leid ich hab mich veratan Denk-Fehler...

  6. #66

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen



    Stjepan "Stevo" Filipović (Cyrillic script: Стјепан "Стево" Филиповић) (27 January 191622 May 1942) was a Croatian Partisan who was executed during World War II and posthumously declared a National Hero of Yugoslavia in 1949.
    Filipović was born in Opuzen, Croatia in the last days of the Austro-Hungarian Empire. Before the outbreak of the Second World War he lived in Mostar and Kragujevac, then both part of the Kingdom of Yugoslavia. He joined the workers' movement in 1937, and the Communist Party of Yugoslavia in 1940. Filipović was arrested in 1939 and sentenced to a year in prison.
    Filipović was in Valjevo with the Yugoslav Partisans by 1941. He was captured on February 24, 1942, by German forces and subsequently hanged in Valjevo on May 22, 1942. Just prior to his execution, in front of the crowd who were there to watch the hanging, he shouted anti-fascist sentiments, as well as his support for the Yugoslav Partisans and Red Army. Supposedly because of this, he was hanged 15 minutes before the scheduled time.
    The city of Valjevo has a monument dedicated to him, with a serbianizedStevan Filipović". version of his name,



    Ps. am 8 Mai 45 haben sich grosse Serben auch Cedos genannt als Partisanen deklariert....
    Eine Schande für den Mann, dass gerade du ihn als Inbegriff der Partisanen benutzt, wo du sie doch sonst immer verfluchst

  7. #67

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Eine Schande für den Mann, dass gerade du ihn als Inbegriff der Partisanen benutzt, wo du sie doch sonst immer verfluchst

    eine Schande ist doch,dass man aus diesem Kroaten einen Serben macht und ihn auch noch frech als Stevan bezeichnet....

    ....aber was will man von einem Land erwarten, dass die Cetniks rehabilitiert hat und sie auf die Stufe der sog. Partisanen stellt.....

  8. #68

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    eine Schande ist doch,dass man aus diesem Kroaten einen Serben macht und ihn auch noch frech als Stevan bezeichnet....

    ....aber was will man von einem Land erwarten, dass die Cetniks rehabilitiert hat und sie auf die Stufe der sog. Partisanen stellt.....
    Und eine Schande ist es, das du die Worte biegst wie sie dir gefallen, er hat geschrieben das ein großer Anteil der Partisanen Serben waren und nicht alle

  9. #69

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    VII. DEUTSCHE KRIEGSGEFANGENE
    1. Opfer von Verbrechen gegen Menschlichkeit und Völkerrecht


    1. Opfer von Verbrechen gegen Menschlichkeit und Völkerrecht
    Mit der Vernichtung der deutschen Volksgruppe durch die Titokommunisten ist das Schicksal der deutschen Kriegsgefangenen in Jugoslawien nach dem Ende des Zeiten Weltkrieges untrennbar verbunden. Fast durchwegs wurden die zivilen Gefangenen und die Kriegsgefangenen an denselben Orten, oft sogar in denselben Lagern festgehalten und waren gleichermaßen Hunger, Kälte, Sklavenarbeit, Folterungen und Ermordung ausgesetzt.

    Die genaue Zahl der in jugoslawische Gefangenschaft geratenen und der darin ums Leben gekommenen deutschen Soldaten wird sich wohl nie ermitteln lassen. Das "Deutsche Friedensbüro" in Stuttgart errechnete nach der "zuletzt angegebenen Verpflegungsstärke 200.000 bis 240.000 Mann" an Gefangenen und schätzte, daß "etwa 80.000 Soldaten nach ihrer Gefangennahme ums Leben gekommen sein dürften". Besonders hoch war der Blutzoll bei den Angehörigen der hauptsächlich aus Banater Volksdeutschen bestehenden Division "Prinz Eugen"; die meisten von ihnen wurden gleich bei der Gefangennahme ermordet.


    DEUTSCHE KRIEGSGEFANGENE

  10. #70
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Sousuke-Sagara Beitrag anzeigen
    Fazit vom Fazit: Wenn Titos Partisanen versagt hätten wäre die Rote Armee gekommen und Jugoslawien wäre bis 1989 ein sowjetischer Satellitenstaat gewesen. Die politischen wie auch wirtschaftlichen Auswirkungen könnt ihr heute z.B. an Rmänien und Bulgarien sehen.


    Genau so wäre es gekommen.

Seite 7 von 17 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nachkriegsverbrechen der Tito Partisanen
    Von Metkovic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 12:40
  2. Partisanen = Tschetniks
    Von Knutholhand im Forum Politik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 21:56
  3. Bielski Partisanen
    Von Perun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2009, 16:25
  4. Ethnische Zusammensetzung der Partisanen
    Von Sousuke-Sagara im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 199
    Letzter Beitrag: 17.04.2008, 12:57
  5. Partisanen
    Von Perun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.10.2007, 20:22