BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Titos Yacht Galeb verkauft. Ihr kommt alle zu spät

Erstellt von John Wayne, 22.03.2009, 22:03 Uhr · 36 Antworten · 6.504 Aufrufe

  1. #11
    Dadi
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Ne ne....Instand setzten.... Touristen wie Mastaspinna.....Geld abknöpfen und mit den Einnahmen unsere Veteranen unterstützen....
    Metkovic wieso sind Leute Spinner die das gerne bescihtigen würden? Wie Nale es sagte, unabhängig davon, wie man zu ihm steht, sollte das ruhig allen zugänglich gemacht werden, ob Freund oder Feind, da es Teil unserer Geschcihte ist und auf ewig sein wird...
    Ja, die Erlöse können sinnvoll verwendet werden

  2. #12

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Ich finde sie absolut erhaltenswert und begrüße besonders, dass es zu einem Museum umgebaut werden soll.

    Egal wie man zu Tito steht (), man muss sich nun mal eingestehen, dass er maßgeblicher Teil der Balkangeschichte ist, und deshalb auch "Erbstücke" wie die Galeb einen gewissen Respekt verdient haben.
    Respekt....den bekommt er in Belgrad...da verrottet sein Grab..

    Die Erbstücke hat er sich nicht erarbeitet ,sondern wie in guter kommunistischer Tradition .....geklaut und enteignet

  3. #13

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Dadi Beitrag anzeigen
    Metkovic wieso sind Leute Spinner die das gerne bescihtigen würden? Wie Nale es sagte, unabhängig davon, wie man zu ihm steht, sollte das ruhig allen zugänglich gemacht werden, ob Freund oder Feind, da es Teil unserer Geschcihte ist und auf ewig sein wird...
    Ja, die Erlöse können sinnvoll verwendet werden
    wäre Tito das, für was manche ihn halten,gäbe es heute noch Jugoslawien.

    Da diese 50jährige Lüge Gott sei Dank nun vorbei ist, wird der Name Tito und Jugoslawien in den nächsten 50 Jahren nur als grosses Missverständnis definiert !

  4. #14
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Respekt....den bekommt er in Belgrad...da verrottet sein Grab..

    Die Erbstücke hat er sich nicht erarbeitet ,sondern wie in guter kommunistischer Tradition .....geklaut und enteignet
    Deshalb auch mein Zusatz "egal wie man zu ihm steht"
    Auch seine Kritiker sollten in der Lage sein Titos Relevanz in der Geschichte des Balkans zu erkennen und zu würdigen. Damit soll nicht gemeint sein, dass man ihn oder Jugoslawien nicht kontrovers diskutieren kann oder soll. Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung zu ihm oder YU, und das ist auch gut so.

    Sicherlich hatte sein System Fehler. Letztenendlich ist YU aber nicht an Tito zerbrochen, sondern an größenwahnsinnigem Nationalismus. Ob und inwiefern dieser ein Produkt Titos Politik war und ist lass ich mal dahingestellt.

    Dennoch sollte die Galeb als Kulturgut betrachtet werden, welches erhalten bleiben soll für die Nachwelt.

  5. #15

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Deshalb auch mein Zusatz "egal wie man zu ihm steht"
    Auch seine Kritiker sollten in der Lage sein Titos Relevanz in der Geschichte des Balkans zu erkennen und zu würdigen. Damit soll nicht gemeint sein, dass man ihn oder Jugoslawien nicht kontrovers diskutieren kann oder soll. Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung zu ihm oder YU, und das ist auch gut so. .
    Ich wüssten nicht,was es hier zu würdigen gibt....


    Sicherlich hatte sein System Fehler. Letztenendlich ist YU aber nicht an Tito zerbrochen, sondern an größenwahnsinnigem Nationalismus. Ob und inwiefern dieser ein Produkt Titos Politik war und ist lass ich mal dahingestellt.
    Leute wie er sind verantwortlich,dass sich der Nationalismus aufgebaut hat.Sein System war auf Lügen zementiert...vorallem aber die Interpretation des Kommunismus .." Alle Macht dem Volk "

    Wer 50 Jahre den Chief spielt und seine Untertanen dann ein Chaos hinterlässt ist was ?..heute sagt man dazu...der Fisch stinkt zuerst am Kopf !


    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Dennoch sollte die Galeb als Kulturgut betrachtet werden, welches erhalten bleiben soll für die Nachwelt.
    sag ich ja ...den Namen Tito zum Abwinken verkaufen.... und die Gelder kroatischen Hilfsfonds übergeben.

  6. #16
    kaurin
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    wäre Tito das, für was manche ihn halten,gäbe es heute noch Jugoslawien.

    Da diese 50jährige Lüge Gott sei Dank nun vorbei ist, wird der Name Tito und Jugoslawien in den nächsten 50 Jahren nur als grosses Missverständnis definiert !


    Er war alle mal besser als Mihailovic und Pavelic.

  7. #17

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von duh Beitrag anzeigen


    Er war alle mal besser als Mihailovic und Pavelic.
    sicher...vom Regen ...in die Traufe...

  8. #18
    kaurin
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen


    titos ex-yacht wurde für 275 tausen dollar verkauft und wird nun zum museum umgebaut. jetzt könnt ihr alle nur in die röhre schauen..

    Grad Rijeka nije odustao - kupuje Galeb i pretvara ga u muzej - Jutarnji.hr
    Eine sehr gute Idee von der Stadt Rijeka.
    Aferim!

  9. #19
    kaurin
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    sicher...vom Regen ...in die Traufe...
    Aber es gab nun mal keine Alternative.

    Und du musst nun mal einsehen das die komunistische Idee sehr wohl bei den Kroaten Gefallen fand.

    Tito alleine, hätte Jugoslawien nicht geründen können. Er konnte es mit Hilfe der Leute die hinter ihm standen.

    Viele dieser Leute konnten damals selber entscheiden für was und für wen sie kämpfen, und sie haben sich entschieden, dass sollte man nie vergessen.

  10. #20

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von duh Beitrag anzeigen
    Aber es gab nun mal keine Alternative.

    Und du musst nun mal einsehen das die komunistische Idee sehr wohl bei den Kroaten Gefallen fand.

    Tito alleine, hätte Jugoslawien nicht geründen können. Er konnte es mit Hilfe der Leute die hinter ihm standen.

    Viele dieser Leute konnten damals selber entscheiden für was und für wen sie kämpfen, und sie haben sich entschieden, dass sollte man nie vergessen.
    Das du Hobby Bosnier Tito dankbar bist ,ist klar....aber man sollte schon unterscheiden können zwischen Partisanen und Kommunisten, denn ein Grossteil der Kroaten hat sich Jugoslawien sicher anders vorgestellt

    Text-Seite

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spät, aber ich hoffe nicht zu spät...
    Von shqiptare im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 14:57
  2. Slowene kauft Titos ehemalige Yacht!
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Rakija
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.05.2007, 17:48
  3. KOMMT ALLE INS RADIO
    Von marimatamari im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.06.2006, 14:32
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 15:00
  5. Belgrads Angebot kommt 20 Jahre zu spät
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2005, 10:57