BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 32 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 318

Türkei: 1 Nation 2 Kulturen

Erstellt von ataturk, 17.06.2013, 20:09 Uhr · 317 Antworten · 16.263 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Gökhan Aydınoğlu Beitrag anzeigen
    Ja aber es sind noch welche da, und die Anzahl ist in dieser Region mehr vertreten als wo anders in der Türkei.
    Ja aber die Zahl ist begrenzt,in der Schwarzmeerregion soll es mehr islamisierte pontus rum geben.

  2. #112

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Ja aber die Zahl ist begrenzt,in der Schwarzmeerregion soll es mehr islamisierte pontus rum geben.
    Es sollte langsam an der zeit sein, das Gemeinsame zu suchen und finden, denn vieles wäre davon wiederzuentdecken.

    Macht euch doch mal Gedanken darüber, wie die nur germanisierten Türken oder Griechen in ca. 50 Jahren betrachtet werden, oder später, und heute gibt es zumindest für die Griechen keine Notwendigkeit der Annahne des deutschen Passes (was früher der Wechsel zur Religionszugehörigkeit war).

    Da kommt also ein junger Türke nach Deutschland und hat folgende Familienwurzel:

    - einst Grieche
    - durch den Einfluß der Kirche zum Christen geworden
    - im Laufe der osmanischen Zeit wegen diverser (beruflicher) Gründe islamisiert
    - mit der Gründung der islamischen Türkei zum türkischen Staatsbürger geworden
    - nun als Gastarbeiter in DE arbeitend
    - nach einer gewissen Zeit den deutschen Paß annehmend.

    Als was will man diesen Menschen (über dessen Familienlinie aus der Zeit betrachtet) denn eigentlich sehen?

    Die vernünftigen Bevölkerungsteile der beiden Staaten Griechenland (vorherrschend: orthodochsisch) und Türkei (vorherrschend: islamisch) sollten sich zusammenfinden und einen Weg für die gemeinsame Zukunft vorbereiten. Ohne diese beiden Bremsklötze von Religion gäbe es wahrscheinlich keinerlei Spannungen auf beiden Seiten der Ägäis.

  3. #113
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Kommst du schon wieder damit an?

  4. #114
    Avatar von Exotic

    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    1.689
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Es sollte langsam an der zeit sein, das Gemeinsame zu suchen und finden, denn vieles wäre davon wiederzuentdecken.

    Macht euch doch mal Gedanken darüber, wie die nur germanisierten Türken oder Griechen in ca. 50 Jahren betrachtet werden, oder später, und heute gibt es zumindest für die Griechen keine Notwendigkeit der Annahne des deutschen Passes (was früher der Wechsel zur Religionszugehörigkeit war).

    Da kommt also ein junger Türke nach Deutschland und hat folgende Familienwurzel:

    - einst Grieche
    - durch den Einfluß der Kirche zum Christen geworden
    - im Laufe der osmanischen Zeit wegen diverser (beruflicher) Gründe islamisiert
    - mit der Gründung der islamischen Türkei zum türkischen Staatsbürger geworden
    - nun als Gastarbeiter in DE arbeitend
    - nach einer gewissen Zeit den deutschen Paß annehmend.

    Als was will man diesen Menschen (über dessen Familienlinie aus der Zeit betrachtet) denn eigentlich sehen?

    Die vernünftigen Bevölkerungsteile der beiden Staaten Griechenland (vorherrschend: orthodochsisch) und Türkei (vorherrschend: islamisch) sollten sich zusammenfinden und einen Weg für die gemeinsame Zukunft vorbereiten. Ohne diese beiden Bremsklötze von Religion gäbe es wahrscheinlich keinerlei Spannungen auf beiden Seiten der Ägäis.
    Die betrachten und sind ein teil des Türkischen Volkes....... Und gewiss sehen sie sich nicht als Papier Türke, wenn du verstehst was ich meine.

    Da kommt also ein junger Grieche nach Deutschland und hat folgende Familienwurzel:

    -einst Albaner/Slawe
    -wurde dann zum Griechen
    - nun als Gastarbeiter in Deutschland
    -nach einer gewissen Zeit den deutschen Pass annehmend


    Als was will man diesen Menschen (über dessen Familienlinie aus der Zeit betrachtet) denn eigentlich sehen?

    Oder willst du mir erzählen ihr seit antik ? Ihr identifiziert euch genauso wie wir als ein einheitliches Volk..... Mit dem unterschied das wir viele ethnische Türken und mit Türken verwurzelte Menschen in der Türkei haben.....
    Wenn du mal in diese Regionen warst oder hin willst solltest du es wissen oder wirst es wissen.........

  5. #115

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Gökhan Aydınoğlu Beitrag anzeigen
    Die betrachten und sind ein teil des Türkischen Volkes....... Und gewiss sehen sie sich nicht als Papier Türke, wenn du verstehst was ich meine.

    Da kommt also ein junger Grieche nach Deutschland und hat folgende Familienwurzel:

    -einst Albaner/Slawe
    -wurde dann zum Griechen
    - nun als Gastarbeiter in Deutschland
    -nach einer gewissen Zeit den deutschen Pass annehmend


    Als was will man diesen Menschen (über dessen Familienlinie aus der Zeit betrachtet) denn eigentlich sehen?

    Oder willst du mir erzählen ihr seit antik ? Ihr identifiziert euch genauso wie wir als ein einheitliches Volk..... Mit dem unterschied das wir viele ethnische Türken und mit Türken verwurzelte Menschen in der Türkei haben.....
    Wenn du mal in diese Regionen warst oder hin willst solltest du es wissen oder wirst es wissen.........
    Beachte, wer nur der Polemik verfallen, der stürzt schnell über sie.
    Den letzten Absatz meines Postings hast Du bewußt mißachtet, obgleich dessen Gewichtung höherwertig. Dessen Inhalt könnte auch auf Deinen Post Übertrag finden.

  6. #116
    Avatar von Exotic

    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    1.689
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Beachte, wer nur der Polemik verfallen, der stürzt schnell über sie.
    Meinen letzten Absatz meines Postings hast Du bewußt mißachtet, obgleich dessen Gewichtung höherwertig. Dessen Inhalt könnte auch auf Deinen Post Übertrag finden.
    Natürlich entstehen diese Probleme wegen der Religion, ich kann ein Lied darüber singen....
    Aber wir lösen das Problem nicht mit Humanismus, wir müssen bzw. unsere Länder/Völker müssen an vertrauen gewinnen.
    Zunächst mal muss das Türkische Militär mit den Provokationen aufhören, dann ein intensiveres miteinander was weiß ich irgendwelche sozialen Projekte usw.
    Da ist noch viel zu machen, wir waren in der Vergangenheit Feind so lasst uns wenigstens in die Zukunft als Verbündete...... (Das kursivene richtet sich an GR und die TR)

  7. #117

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Gökhan Aydınoğlu Beitrag anzeigen
    Natürlich entstehen diese Probleme wegen der Religion, ich kann ein Lied darüber singen....
    Aber wir lösen das Problem nicht mit Humanismus, wir müssen bzw. unsere Länder/Völker müssen an vertrauen gewinnen.
    Aber das größte aller Probleme.

    Zunächst mal muss das Türkische Militär mit den Provokationen aufhören, dann ein intensiveres miteinander was weiß ich irgendwelche sozialen Projekte usw.
    Da ist noch viel zu machen, wir waren in der Vergangenheit Feind so lasst uns wenigstens in die Zukunft als Verbündete...... (Das kursivene richtet sich an GR und die TR)
    Wenn man als zweiten Schritt (siehe oben) anerkennt, daß jeder Staat auch eigene Interessen hat (das erlebt man ja schon in der Familie, wie heiss es dort zugehen könne), dann ist schon das meiste erreicht.

    Auch in der Familie sollte klar sein, daß bei allem Streit nicht geschlagen werden dürfe (wäre auch auf Staasebene möglich, siehe die einstige Feindschaft zwischen Frankreich und Deutschland).

  8. #118
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.457
    Vieleicht bekennen sich die Türken eines Tages zu ihren WUrzeln.
    Dann müssten wir uns nicht mehr selber bekämpfen sondern hätten endlich mal die Kraft uns gegen die wahren gegner zu stellen.

    Die Imperialisten.

  9. #119
    Avatar von Exotic

    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    1.689
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Vieleicht bekennen sich die Türken eines Tages zu ihren WUrzeln.
    Dann müssten wir uns nicht mehr selber bekämpfen sondern hätten endlich mal die Kraft uns gegen die wahren gegner zu stellen.

    Die Imperialisten.
    Wenn das aber keine Provokation von dir ist,dann weiß ich auch nicht. Sind neulich die Türken jetzt Griechen oder was ?

    Hoffentnlich bekennen sich die Griechen zu ihren Wurzeln.... dann müsstet ihr euch nicht mit den Mazedoniern bekämpfen....
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Die "Rum" Türken sind ein überbleibsel des Byzantinischen Reiches die Jahrhunderte lang in der Türkei leben die haben weder ein Bezug zu den modernen Griechen weder sonst was außer den Dialekt den sie teilweise gebrochen und mehrheitlich überhaupt nicht können. Da ihr euch sowieso nicht ethnisch identifizieren könnt, identifiziert ihr euch als Volk.

    Also frag ich dich zu welchen wurzeln sollen sie sich bekennen ?

    Rum bedeutet Römer/Byzantiner (Bewohner Byzans)

    Sie sind und bleiben ein Teil des Türkischen Volkes

  10. #120
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.457
    War nicht als Provokation gedacht SO wie ich es geschrieben habe kommt es aber so rüber xDD
    Mit Wurzeln meine Ich, dass wir uns nicht durch die Religion identifizieren sollten, sondern zusammen wieder stark werden sollten.
    Gab sogar Osmanische Sultane die Halb Griechen waren. Gemeinsam sind wir doch viel stärker ^^

    - - - Aktualisiert - - -


    wen genau meinst du mit rum? Die Pontier?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 10:51
  2. Bosnien: Kampf der Kulturen unter Moslems
    Von MiloTheHero im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.12.2006, 15:17
  3. Mazedonien: Manchmal funktioniert der Dialog der Kulturen
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.06.2006, 23:52
  4. Nation Stolz
    Von Najed im Forum Rakija
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 06:35