BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 122 von 681 ErsteErste ... 2272112118119120121122123124125126132172222622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.211 bis 1.220 von 6807

Türkisch-Griechisches Kultur Thread

Erstellt von blacksea, 04.01.2014, 19:26 Uhr · 6.806 Antworten · 255.003 Aufrufe

  1. #1211
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.045
    Ich weiß echt nicht, ob ihr so naiv seid. Die Doppelmoralschine wird von jedem Staat gefahren, denn vorrangig ist die Wahrung der nationalen Interessen. Der Türkei fällt es auch schwer Minderheitenrechte anzuerkennen. Die Griechen werden verständlicherweise auch einen Teufel tun, solange sie es nicht müssen

  2. #1212

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Athen tut sich immer noch schwer mit der Anerkennung seiner religiösen und ethnischen Minderheiten. So hat das Land bisher die Rahmenkonventionen des Europarates zum Schutz von nationalen Minderheiten nicht ratifiziert. Zu den nationalen Minderheiten gehören Makedonen, Albaner, Pomaken, Türken, Aromunen und Roma.

    Darüber ist insbesondere die Türkei wütend. Der türkische EU-Minister Egemen Bağış sagte am Mittwoch in Brüssel, dass Athen „wortbrüchig“ geworden sei, berichtet die Nachrichtenagentur IHA.


    „Simitis, Karamanlis, Papandreou und Samaras haben uns alle Reformen in dieser Frage versprochen. Doch die Versprechen wurden nicht eingehalten. Der türkische Ministerpräsident erwartet Fortschritte. Wir hingegen haben den religiösen Minderheiten ihre enteigneten Besitztümer zurückgegeben. Das war ein wohlwollender Schritt. Auch in der Moscheebau-Frage in Athen hat die griechische Regierung ihr Wort nicht gehalten. In Athen gibt es immer noch kein muslimischer Grab.“


    Die Anzahl der in Griechenland lebenden „Westthrakien-Türken“ beträgt etwa 120.000. Doch aufgrund von Zwangsemigrationen sind viele von ihnen ausgewandert. Namen von Organisationen dürfen nicht das Wort „Türkisch“ beinhalten. Die griechische Regierung ist der Ansicht, dass es lediglich „griechische Muslime“ im Land gibt, schreibt das US-Außenministerium imMenschenrechtsbericht 2012.

    Die Forderung nach Reformen seitens der türkischen Minderheit endete in der Vergangenheit mit Pogromen. So wurde 1990 ein Prozess gegen den türkisch-griechischen Politiker, Sadık Ahmet, geführt. Ihm wurde vorgeworfen durch die öffentliche Nutzung des Worts „Türke“, Abspaltungen unter der Bevölkerung provoziert zu haben.

    Internationale Prozessbeobachter wohnten dem Gerichtsverfahren bei. Richter und Staatsanwälte beschimpften ihn mit der Aufforderung, dass er in die Türkei gehen solle. Ahmet wurde zu 18 Monaten Haft verurteilt. Doch die Strafe wurde später in eine Geldstrafe umgewandelt.

    Nach Prozessende kam es in der Stadt Komotini zu Übergriffen gegen Mitglieder der türkischen Minderheit. Die Polizei schaute tatenlos zu, berichtet Human Rights Watch.

    Griechenla

  3. #1213

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Ne das tun doch Türken doch nicht alles Propaganda genau so die Genozide an Armenien und co Türken waren immer Opfer.
    Es bedarf der Zeit, bis sich eine Korrektur eingestellt hat.
    Die bisherige territoriale Entwicklung läßt aber hoffen, daß auch die anderen Griechen noch frei kommen.

  4. #1214
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    "b) sollte dies nicht gelingen, sie kulturell vollständig zu assimilieren. "



    Ich lach mich weg. Die griechische REGIERUNG betreibt Politik, nein, noch besser, sie betreibt Assimilationspolitik (indem sie die Tuerken zwangsausbuergert, isoliert, und die Kinder zur Erziehung in die Tuerkei schickt - genial).

    "
    Die allgemeine Situation der Minderheit (kulturellen, wirtschaftliche usw.) wird durch den Stand der türkisch-griechischen Beziehungen beeinflusst.
    "
    Wie sind denn die griechisch-tuerkischen Beziehungen aktuell?
    Hey, ich haette einen Loesungvorschlag( wenn das stimmt): Warum verbessert man nicht einfach die griechisch-tuerkischen Beziehungen?
    Dagegen spricht allerdings, dass die nach eigenen Angaben nicht tuerkischen Pomaken eigentlich genauso Scheisse (will heissen - als quasi Auslaender) behandelt werden.
    Dabei sind die eigentlich laengst voll integriert...

    "Griechenland betreibt eine Politik der Zwangsemigration, der Unterdrückung, Einschüchterung und Assimilierung, in deren Folge die Zahl der Angehörigen der türkischen Minderheit in West- Thrakien innerhalb der Gesamtbevölkerung in der Region von 65% in den 20er Jahren auf derzeit 30% zurückgegangen ist."

    warum keine Angabe von absoluten Zahlen? Mal angenommen, in den letzten Jahren waeren massiv Griechen aus anderen Regionen in diese Region eingewandert (Xanthi, Kommotini?)
    - wuerde die Zahl der Tuerken relativ zur Gesamtbevoelkerung dennoch sinken - auch wenn kein einziger Tuerke auswandert.



    "Und dies brachte bei griechischen Regierungen gegenüber den Problemen der türkischen Minderheit in Westtrakien
    Ignoranz und Gleichgültigkeit hervor."
    Ignoranz und Gleichgueltigkeit ist der Wahlspruch der griechischen Regierung. Ergaenzt um Kaeuflichkeit. Etwas das sie mit den bisherigen tuerkischen Regierung gemein hat.
    Besonderes Merkmal der griechischen Regierung ist ausserdem noch die Planlosigkeit.

    Und da die Tuerkei sehr lange Zeit (einseitig) einen Kasus Belli aufrechterhielt, Grenzen (mit Militaereinheiten) bewusst verletzt, und z.B. Zypern gezeigt hat, dass man bereit ist sich einfach das zu nehmen, was man haben will, wenn sich eine Gelegenheit bietet
    koennte ich eine gewisses Grundmisstrauen durchaus verstehen, wenn es denn eine Regierung gaebe, die sich damit auch befassen wuerden (was einfach nicht der Fall ist. In Sachen Tuerkei befolgt die gr-Regierung die Weisungen - nein - Befehle der Nato).


  5. #1215
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.528
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich weiß echt nicht, ob ihr so naiv seid. Die Doppelmoraschine wird von jedem Staat gefahren, denn vorrangig ist die Wahrung der nationalen Interessen. Der Türkei fällt es auch schwer Minderheitenrechte anzuerkennen. Die Griechen werden verständlicherweise auch einen Teufel tun, solange sie es nicht müssen
    Wenn es um Menschen rechte und Minderheitsrechte geht dann liegen Welten zwischen der Türkei und Griechenland das ist als ob du Somalia mit Deutschland Vergleichst.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Es bedarf der Zeit, bis sich eine Korrektur eingestellt hat.
    Die bisherige territoriale Entwicklung läßt aber hoffen, daß auch die anderen Griechen noch frei kommen.
    Um Gebiets Anspruche geht es mir gar nicht .

  6. #1216
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.045
    Wenn es um Menschen rechte und Minderheitsrechte geht dann liegen Welten zwischen der Türkei und Griechenland das ist als ob du Somalia mit Deutschland Vergleichst.
    Als zivilisierter Grieche musst du uns unser unzivilisiertes Verhalten nachsehen. Wir brauchen noch etwas Zeit.

    Ich nehme mir dich als Vorbild, wenn es um die deutsche Rechtschreibung geht und gelobe Besserung

  7. #1217

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Wenn es um Menschen rechte und Minderheitsrechte geht dann liegen Welten zwischen der Türkei und Griechenland das ist als ob du Somalia mit Deutschland Vergleichst.

    - - - Aktualisiert - - -



    Um Gebiets Anspruche geht es mir gar nicht .
    Stimmt. Menschenrechte: Europarat wirft Griechenland Folter vor | ZEIT ONLINE

  8. #1218

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Um Gebiets Anspruche geht es mir gar nicht .
    Über heimat reden bedeutet: Boden unter seinen Füßen haben.

    Die turanische Heimat unserer Gäste auf Klein Asien ist z.B. in der Mitte Asiens.
    Dort ist die Heimat, sie ruft jeden, der sie hören kann.

  9. #1219
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    "Als "menschenunwürdig" beschrieb das Komitee die Lage im Gefängnis in Amfissa, 200 Kilometer nordwestlich von Athen: wegen Überfüllung, unzureichender und verseuchter Schlafplätze, Personalmangels und fehlender ärztlicher Versorgung."

    Dazu sag ich nur eines - geht mal in ein (kleines) griechisches Krankenhaus und verbringt 2 Tage dort. Wenn ihr damit fertig seid, wollt ihr im Gefaengnis Urlaub machen...

  10. #1220
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.361
    Da sind die Türken aber weit vor Griechenland und spitzenreiter . Menschenrechte : Folter in türkischen Polizeiwachen nimmt zu - Nachrichten Politik - DIE WELT

    Sogar "tradition" soll die folter in der Türkei haben, also immer erst vor der eigenen Haustüre kehren bevor man mit dem finger zeigt.

    Folter in der Türkei
    Folter hat in der Türkei eine lange Geschichte. Sie wurde nicht nur nach den Militärputschen systematisch eingesetzt, um Oppositionelle zu peinigen und mit einem Geständnis vor Gericht bringen zu können. Amnesty International(AI) sprach Jahrzehnte lange von weit verbreiteter und systematischer Folter in der Türkei

Ähnliche Themen

  1. Griechisches im deutschen TV
    Von Macedonian im Forum Balkan im TV
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 00:25
  2. Ein griechisches Trauerspiel
    Von IZMIR ÜBÜL im Forum Sport
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 16:30
  3. Griechisches Ritual
    Von Ainu im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 13:13
  4. Griechisches Korca?
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 19:37
  5. Griechisches Alphabet
    Von Mazedonier/Makedonier im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 03:54