BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 681 ErsteErste ... 61213141516171819202666116516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 6808

Türkisch-Griechisches Kultur Thread

Erstellt von blacksea, 04.01.2014, 19:26 Uhr · 6.807 Antworten · 255.759 Aufrufe

  1. #151
    Mudi
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Und weiter?
    Die Arvaniten sind Nachkommen der ehemaligen Bewohner der griechischen Stadt ARVON (ΑΡΒΩΝ).
    Die aus ARVON nannten sich ARVONITEN, was mit der Zeit ARVANITEN wurde.

    Bist Du auch daher?

    Arvaniten sind albanischstämmig, sie sprechen einen alten toskischen Dialekt des Albanischen. Sie stammen aus Arvanon, Zentral-Albanien.

  2. #152
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    Als Grieche solltest du ganz leise sein. Eure ganzen Nationalhelden waren doch albanischstämmig Ohne die Arvaniten hätte ihr wahrscheinlich kein Land heute.
    Erstens waren ganz sicher nicht alle Helden 1821 Arvaniten das ist auch gar nicht möglich wenn man sich ethnografische Karten aus der zeit anschaut wo Arvaniten ganz klar eine Minderheit waren im Griechischen Sprachraum und zweitens waren die meisten "Köpfe" bei der Vorbereitung der Griechischen Revolution 1821 keine Arvaniten wie z.b. Rigas Feraios - Wikipedia, the free encyclopedia der als wichtigster vorbereiter für die Griechische unabhängigkeit gilt Georgios Karaiskakis usw. usw.

    Natürlich gab es auch Arvaniten wie der berühmte Markos Botsaris aber die Arvanitische Minderheit hat sich damals durch und durch als Griechen gesehen sowie auch heute, sie als Albaner zu bezeichnen ist schon fast eine Ironie denn von den Arvaniten ist ein Wort im Griechischen Volksmund geblieben das Wort "Turkoalvanos,Türkalbaner" für die Arvaniten waren die vorfahren der heutigen Albaner nichts anderes als die knechte der Türken die sie vorschickten wenn sie Krieg gegen Griechenland führten.

    Z.B. Hat der Arvanit Marko Botsaris mit nur 240 Kämpfern gegen 4000 Türkisch und Albanische Soldaten gekämpft in Karpenisi und ist der Griechischen Patriotischen Gesellschaft Filiki Eteria (Φιλική Εταιρεία) beigetreten.

    Sein Grab wurde übrigens von Albanern geschändet:

    Markos Botsaris - Wikipedia, the free encyclopedia
    "Botsaris wurde in vollen Auszeichnung in Missolonghi begraben. Nachdem die Osmanen die Stadt eroberten, im Jahr 1826 wurde sein Grab von osmanischen und albanischen Gruppen geschändet."

  3. #153
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.229
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    Nanana beruhigt euch wieder
    Es ist nicht nett auf eine Frau einzuschlagen und das Zusammen mit der gesammelten GriechenFraktion
    glaub mir almila hat mehr mut und herz als der kleine rockchentragende achillis

    fustanella.jpeg

  4. #154

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Erstens waren ganz sicher nicht alle Helden 1821 Arvaniten das ist auch gar nicht möglich wenn man sich ethnografische Karten aus der zeit anschaut wo Arvaniten ganz klar eine Minderheit waren im Griechischen Sprachraum und zweitens waren die meisten "Köpfe" bei der Vorbereitung der Griechischen Revolution 1821 keine Arvaniten wie z.b. Rigas Feraios - Wikipedia, the free encyclopedia der als wichtigster vorbereiter für die Griechische unabhängigkeit gilt Georgios Karaiskakis usw. usw.

    Natürlich gab es auch Arvaniten wie der berühmte Markos Botsaris aber die Arvanitische Minderheit hat sich damals durch und durch als Griechen gesehen sowie auch heute, sie als Albaner zu bezeichnen ist schon fast eine Ironie denn von den Arvaniten ist ein Wort im Griechischen Volksmund geblieben das Wort "Turkoalvanos,Türkalbaner" für die Arvaniten waren die vorfahren der heutigen Albaner nichts anderes als die knechte der Türken die sie vorschickten wenn sie Krieg gegen Griechenland führten.

    Z.B. Hat der Arvanit Marko Botsaris mit nur 240 Kämpfern gegen 4000 Türkisch und Albanische Soldaten gekämpft in Karpenisi und ist der Griechischen Patriotischen Gesellschaft Filiki Eteria (Φιλική Εταιρεία) beigetreten.

    Sein Grab wurde übrigens von Albanern geschändet:

    Markos Botsaris - Wikipedia, the free encyclopedia
    "Botsaris wurde in vollen Auszeichnung in Missolonghi begraben. Nachdem die Osmanen die Stadt eroberten, im Jahr 1826 wurde sein Grab von osmanischen und albanischen Gruppen geschändet."
    Immer die gleiche Leier ...
    Und meistens wird solches von Moslems vorgetragen, die Georgios Kastoriotis als erstes ... hätte.

  5. #155
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.029
    Find ich gut wie sehr uns die Türken verehren. All die Kulturgüter, die wir ihnen gebracht haben...

  6. #156

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Find ich gut wie sehr uns die Türken verehren. All die Kulturgüter, die wir ihnen gebracht haben...
    Gibt es auch was anderes in der Türkei?
    Doch schätze ich, daß neuere Funde aus Ausgrabungen in den Schwarzmarkt wandern.

  7. #157
    Don
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Immer die gleiche Leier ...
    Und meistens wird solches von Moslems vorgetragen, die Georgios Kastoriotis als erstes ... hätte.
    Was soll der mist wieder?
    Erstes heisst er Gjergj Kastrioti
    Zweitens hat er gegen die Invasion der Osmanen gekämpft ob die Moslems oder Christen waren spielt keine Rolle

    wenn jemand in dein Haus kommt , dir eine reinhaut und sagt "Das ist jetzt meins"
    Was würdest du machen? Ihn vertreiben, egal was für eine Religion er hat.

  8. #158

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Was soll der mist wieder?
    Erstes heisst er Gjergj Kastrioti
    Zweitens hat er gegen die Invasion der Osmanen gekämpft ob die Moslems oder Christen waren spielt keine Rolle

    wenn jemand in dein Haus kommt , dir eine reinhaut und sagt "Das ist jetzt meins"
    Was würdest du machen? Ihn vertreiben, egal was für eine Religion er hat.
    Aber Georgis Kastoriotis hat keinen Moslem um sich gehabt,
    mit Moslems an seiner Seite hätte er keinen Sultan bekämpft oder bekämpfen können.
    Die Bedeutung der Religion zu jener Zeit sollte man nicht unterbewerten, nur weil heute anders.

    Sein Wappen, die heutige albanische Fahne, ist das Kriegswappen von Byzanz.
    Er hat es nicht deshalb gewählt, um Moslem zu werden.

    Für Friedenszeiten:

    -
    Für Kriegszeiten:

  9. #159

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    glaub mir almila hat mehr mut und herz als der kleine rockchentragende achillis

    fustanella.jpeg

    stimmt keine Frage

  10. #160
    Don
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Aber Georgis Kastoriotis hat keinen Moslem um sich gehabt, mit Moslems an seiner Seite hätte er keinen Sultan bekämpft oder bekämpfen können.
    Die Bedeutung der Religion zu jener Zeit sollte man nicht unterbewerten, nur weil heute anders.
    Ja und? dann sind die Albaner heute mehrheitlich Moslems, wo ist das Problem? Sind sie halt Konvertiert, wenn der Grossteil der Albaner nicht Muslimisch sein will können die doch zurück Konvertieren wann immer sie wollen, Skanderbeg hat sein Land vor den Osmanen verteidigt.

    Er heisst ausserdem Gjergj Kastrioti, nenn ihn wie du willst aber er war Albaner.

Ähnliche Themen

  1. Griechisches im deutschen TV
    Von Macedonian im Forum Balkan im TV
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 00:25
  2. Ein griechisches Trauerspiel
    Von IZMIR ÜBÜL im Forum Sport
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 16:30
  3. Griechisches Ritual
    Von Ainu im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 13:13
  4. Griechisches Korca?
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 19:37
  5. Griechisches Alphabet
    Von Mazedonier/Makedonier im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 03:54