BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 267 von 681 ErsteErste ... 167217257263264265266267268269270271277317367 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.661 bis 2.670 von 6808

Türkisch-Griechisches Kultur Thread

Erstellt von blacksea, 04.01.2014, 19:26 Uhr · 6.807 Antworten · 255.671 Aufrufe

  1. #2661

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    2.894
    Zitat Zitat von Apache Beitrag anzeigen
    War Atatürk schwul?
    "Er war ein grossartiger Trinker. Jeden Abend trank er bis zur Früh. Sein ganzes Leben verlief immer so. In seiner Jugend war er auch ein Alkoholiker und betrieb Prostitution. Dabei spielte das Geschlecht keine Rolle, er schlief sowohl mit Frauen als auch mit Männern. Seine Mutter war eine Prostituierte." Quelle: Dr. Riza Nur, Hayat ve Hatiratim, Band 4, Seite 1517

    "Atatürks Frau Latife hat Atatürk einmal erwischt, als er mit einem Mann in Geschelchtsverkehr war. Danach liess sie sich von ihm scheiden." Quelle: Hayat ve Hatiratim, Riza Nur 4. Band Seite 1357

    Die Texte oben schreibt ein Mann, der in Atatürks Zeit Gesundheitsminister war, er war auch in den "Vertrag von Lausanne"-Gesprächen beteiligt und ist bis heute ein grosser türkischer Nationalist. Er war Atatürk sehr nahe und lebte eine Zeit lang mit Atatürk zusammen und ass sogar mit ihm am selbten Tisch. Dr. Riza Nur weiss also vieles über Atatürk Bescheid.


    War Atatürk schwul?

    Kurz: Ja. Anfänglich war er zum Schein hetero, eigentlich aber bisexuell, dann aber nur schwul.
    Das ist Fakt.


    Homosexuell und Hurensohn

    Staatsgründer der Türkei!!!
    So viel Neid...
    Je aelter ich werde desto mehr mag ich diesen Mann.
    Atatürk war ein Frauenheld und hat gerne Alkohol konsumiert.
    Das muss man eigentlich als BALKANER nachvollziehen können. Und was die Balkaner über Homosexuelle denken, das habe ich hier in diesem Forum reichlich gelesen.
    Latife Hanım war eine dominante Frau, konnte fliessend die französische und englische(?) Sprache sprechen.
    Die Frau hat sich zu sehr in politische Angelegenheiten mischen wollen, was sich Atatürk natürlich nicht bieten liess.

  2. #2662
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Wäre ich ein nationalistischer Grieche würde ich Mustafa Kemal Atatürk auch nicht mögen und ihn hassen,er hat ihnen ja wie man weiss die Megali Idea versaut.
    Sie (die griechische Armee) in den Schlachten in Anatolien vernichtend geschlagen.

  3. #2663
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Ich verstehe es nicht das sagen wir mal die Karamenen Byzantinier waren die dann nur sprachlich Türkisiert wurden.Wieso nur Sprachlich?
    Die Seldschuken haben keine Völker sprachlcih assimiliert,wenn dann sprachlich,kulturell und vorallem durch die Religion,sprich sie wurden gänzlich assimiliert,war ja nach 1071 nicht unüblich das es Einheimische gab die durch die Seldschuken assimiliert wurden.Aber nur sprachlich assimiliert?Das höre ich zum erten mal und es ergibt auch keinen Sinn.
    Nirgendswo wurden Byzantinier nur sprachlich assmiliert,die Seldschuken und vorallem die Osmanen haben ganze Völker nicht türkisiert,sie haben manche Völker islamisiert wie im Balkan oder im Kaukasus aber sprachlich Türkisiert nicht.
    Die Karamanen sahen und sehen sich als ethnische Türken christlichen Glauben wie die Gaugasen auch.Sie schrieben in griechischer Sprache,redeten aber Türkisch und gaben ihren Kindern Türkische Namen,ihre Identität war eindeutig Türkisch,sie sahen sich als Nachfahren der Seldschuken an.
    Das glaubst du doch nicht wirklich? Ob gewollt oder ungewollt in Anatolien wurden sehr viele Assimiliert, es haben nicht nur Griechen in west Anatolien bzw klein Asien gelebt oder Kurden Lazen und Armenier. In Anatolien waren selbst zum 15 Jahrhundert die Türken nicht in der Mehrheit (ihr einziger vorteil war das sie sich fast über ganz Anatolien niedergelassen haben) heute sind sie es. Also kann man sich ausmalen wie viele mit der zeit Assimiliert wurden (ob gezwungen und ungezwungen ist jetzt erst mal egal).

  4. #2664
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Das glaubst du doch nicht wirklich? Ob gewollt oder ungewollt in Anatolien wurden sehr viele Assimiliert, es haben nicht nur Griechen in west Anatolien bzw klein Asien gelebt oder Kurden Lazen und Armenier. In Anatolien waren selbst zum 15 Jahrhundert die Türken nicht in der Mehrheit heute sind sie es. Also kann man sich ausmalen wie viele mit der zeit Assimiliert wurden (ob gezwungen und ungezwungen ist jetzt erst mal egal).
    Ich schrieb das sie ganze Völker nicht sprachlich assimiliert haben sondern gänzlich assimiliert,das heisst sprachlich,religiös und kulturell.
    Die Karamanen,wären sie tatsächlich Byzantinier hätten sie auch gänzlich assimiliert und nicht nur sprachlich.

  5. #2665

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    2.894
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    "Selbst wenn wir Griechen sind, sprechen wir kein Griechisch, sondern Türkisch;
    Weder Türkisch können wir schreiben und lesen noch Griechisch sprechen
    Wir haben eine schwer verständliche Schriftsprache;
    Unsere Buchstaben sind griechisch, aber wir äußern unsere Wünsche (beten) auf Türkisch"

    Da steht jetzt, dass sie Tuerken sind?? Wo? Muss man was einwerfen, damit mans sieht?^^


    "
    natürlich sind die seldschuken türken gewesen"
    Die Oghuzen sind also Turkmenen? Man lernt nie aus...


    - - - Aktualisiert - - -

    "was spricht dafür das sie griechen sind

    - schrift

    - orthodoxe glauben "
    Darf ich ergaenzen? - Dass ein osmanischer Reisender sie als Griechen bezeichnete.
    Deine Quelle.


    PS:

    "- leben die türkische kultur aus" ist vom Tempus her leider nicht ganz richtig. Die meisten haben kulturell nichts (mehr) mit den Tuerken gemein.



    @Barbaros:
    Kulturelle Diffusion. Natuerlich nicht nur die Sprache, sondern auch viele andere Aspekte. Denn weder Seldschuken noch Osmanen oder Byzantiner habe je irgendwelche Voelker kulturell "assimiliert".

    Die muslimischen Balkaner wurden und werden ja auch als Türken bezeichnet (siehe die letzten Greultaten), das macht noch lange keinen Bosniaken zum ethnischen Türken.



    Da gibt es ja noch die (orthodoxen) Gagausen, die nationalistischen Griechen behaupten ja das gagausische Volk waere griechischer Abstammung.

  6. #2666
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Ich schrieb das sie ganze Völker nicht sprachlich assimiliert haben sondern gänzlich assimiliert,das heisst sprachlich,religiös und kulturell.
    Die Karamanen,wären sie tatsächlich Byzantinier hätten sie auch gänzlich assimiliert und nicht nur sprachlich.
    Assimilation fand ganz bestimmt nicht immer gewollt oder Planmäßig von den Osmanen bzw. Seldschuken statt. In der Region wo sie lebten kann es sehr gut möglich sein das sie mit der zeit nur die Türkische Sprache Übernamen.

    PS: "Die Karamanlı sind weder mit den Bewohnern des historischen Fürstentums der Karamaner noch mit den heute fast ausschließlich muslimischen Bewohnern der Provinz Karaman zu verwechseln."

  7. #2667

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    2.894
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Wäre ich ein nationalistischer Grieche würde ich Mustafa Kemal Atatürk auch nicht mögen und ihn hassen,er hat ihnen ja wie man weiss die Megali Idea versaut.
    Sie (die griechische Armee) in den Schlachten in Anatolien vernichtend geschlagen.
    Auch wenn mein Land nie richtig demokratisch regiert wurde, hatte ich das Glück in einer toleranten Familie aufzuwachsen.
    Deswegen hatte ich Zeiten wo ich mit der Ideologie von Atatürk nicht so richtig zurecht kam.
    Ich habe ihn in der Vergangenheit reichlich kritisiert, daran war auch das Militaer schuld, die Generaele, das gesammte System hat Atatürk und seine Ideen missbraucht.
    Wenn man bedenkt, dass Mustafa Kemal waehrend einer Zeit das Land modernisieren wollte wo fast überall in Europa faschistische Diktatoren herrschten, dass er das 2.WW vorhersehen konnte etc.
    Respekt!!!

  8. #2668
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.229
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Wäre ich ein nationalistischer Grieche würde ich Mustafa Kemal Atatürk auch nicht mögen und ihn hassen,er hat ihnen ja wie man weiss die Megali Idea versaut.
    Sie (die griechische Armee) in den Schlachten in Anatolien vernichtend geschlagen.
    hätte ein griechischer general unsere armee in die ägäis geworfen wäre er bei mir auch unten durch bei einigen nationalistischen griechen sitzt der stachel halt noch tief...die komplexe sind aber nachvollziehbar, die megali idea ging in die hose und anatolien wurde griechenfrei sowas zerrt an der psyche...

  9. #2669
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.089
    Wieder da angelangt? Stachel der megali Idea......schön aber drüber hinwegsehen, wie das eigene Land schön geschrumpft ist.

    Und das, in einem Thread über Gemeinsamkeiten.

  10. #2670
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Ich verstehe es nicht,sagen wir mal die Karamanen Byzantinier waren die dann nur sprachlich Türkisiert wurden.Wieso nur Sprachlich?
    Die Seldschuken haben keine Völker sprachlcih assimiliert,wenn dann sprachlich,kulturell und vorallem durch die Religion,sprich sie wurden gänzlich assimiliert,war ja nach 1071 nicht unüblich das es Einheimische gab die durch die Seldschuken assimiliert wurden.Aber nur sprachlich assimiliert?Das höre ich zum erten mal und es ergibt auch keinen Sinn.
    Nirgendswo wurden Byzantinier nur sprachlich assmiliert,die Seldschuken und vorallem die Osmanen haben ganze Völker nicht türkisiert,sie haben manche Völker islamisiert wie im Balkan oder im Kaukasus aber sprachlich Türkisiert nicht.
    Die Karamanen sahen und sehen sich als ethnische Türken christlichen Glauben wie die Gaugasen auch.Sie schrieben in griechischer Sprache,redeten aber Türkisch und gaben ihren Kindern Türkische Namen,ihre Identität war eindeutig Türkisch,sie sahen sich als Nachfahren der Seldschuken an.

    Ja würde ich an deiner Stelle Bücher lesen:

    Es waren nicht nur die Karamanlides die sprachlich assimiliert wurden sondern auch Pontier, diese nennt man Pafraier/Pafralides.

    Es war ein Schritt zur Türkisierung, man hatte geglaubt wenn man ihnen die Sprache wegnimmt dann ist es leichter diese zu assimilieren, aber da haben sie die Rechung ohne den Wirt gemacht.

    Nochmals für dich:

    During the late Byzantine period, Turkish tribes started spreading into Asia Minor, which had been at that time mostly Greek-speaking. With the fall of the Byzantine Empire, and the increase in the quantity of Turkish-speakers, some groups of Greek-speakers succumbed to the linguistic pressure and switched to Turkish. However, they did not abandon their religion (Orthodox Christianity) and continued to use Greek for the liturgy. The Greek script was traditionally taught in such communities, since it was necessary for the maintenance of religious identity. With time, the script started to be used for writing Turkish, the new mother-language of the Greek population. Such linguistically assimilated Greeks were called Karamanlides after a Turkish tribe residing in Anatolia.
    Taylor-Schechter Genizah Research Unit - Fragment of the month

    Die Karamanlides waren eidneutig ethnisch Griechen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Assimilation fand ganz bestimmt nicht immer gewollt oder Planmäßig von den Osmanen bzw. Seldschuken statt. In der Region wo sie lebten kann es sehr gut möglich sein das sie mit der zeit nur die Türkische Sprache Übernamen.

    PS: "Die Karamanlı sind weder mit den Bewohnern des historischen Fürstentums der Karamaner noch mit den heute fast ausschließlich muslimischen Bewohnern der Provinz Karaman zu verwechseln."
    Stimmt,

    1) die sprachliche Assimilierung war nicht Zentral gelenkt bzw. kam nicht vom Sultan sondern war von der Gegend abhängig bzw. vom "Landrat".

    2) Die Türken verwechseln das Fürstentum der Karamanen mit den Karamanlides

Ähnliche Themen

  1. Griechisches im deutschen TV
    Von Macedonian im Forum Balkan im TV
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 00:25
  2. Ein griechisches Trauerspiel
    Von IZMIR ÜBÜL im Forum Sport
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 16:30
  3. Griechisches Ritual
    Von Ainu im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 13:13
  4. Griechisches Korca?
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 19:37
  5. Griechisches Alphabet
    Von Mazedonier/Makedonier im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 03:54