BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 407 von 681 ErsteErste ... 307357397403404405406407408409410411417457507 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.061 bis 4.070 von 6808

Türkisch-Griechisches Kultur Thread

Erstellt von blacksea, 04.01.2014, 19:26 Uhr · 6.807 Antworten · 255.937 Aufrufe

  1. #4061

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    2.894
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Das ist Blödsinn von wegen Verlust,früher oder später käme es zu Spannungen da die Griechen bereits pläne schmiedeten und Terroristische Übergriffe auf Türken geplant hatten.Kann jetzt nicht auf Anhieb verstehen was daran jetzt ein Verlust sein soll? Die Griechen feiern jedes Jahr die Vertreibung der Türken aus ihrem Land und ihr seht das als Verlust für Anatolien.Verstehe überhaupt nicht wie man auf so etwas kommen kann und warum man sich die Welt schön redet? Ich sehe gerade das Toruko schneller war,genau das ist der Punkt.Die Griechen im Herzen Anatoliens entwickelten sich zu einer Bedrohung für die Türken.Auf Zypern haben wir bereits ansehen können wozu manche Griechen fähig sind.
    Es gab aber auch Türken in Griechenland, wenn die anatolischen Griechen gegen den türkischen Staat etwas unternehmen würden, haetten die Türken in GR die Möglichkeit eine Gegenoffensive zu starten. Diesen Schachzug würde der türkische Geheimdienst liebend gerne unterstützen.

  2. #4062
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.089
    unnötiger Thread

  3. #4063
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.171
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Also war es richtig eine fast 3000-4000 jährige Präsenz einfach so mir nichts dir nichts auszulöschen??
    Aus türkischer Sicht, sicherlich.

    ihr müsst euch echt angewöhnen, etwas objektiver zu sein. Ich kann auch den Versuch die alten griechischen Wirkungsstätte wiederzugewinnen verstehen. Nur könnt ihr nicht erwarten, dass man sich nicht wehrt. Alles in Allem ist der Verlauf aus türkischer Sicht, nicht zu beklagen.

  4. #4064
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Auf keinen fall werde ich auch nur den Versuch starten Völkermorde zu argumentieren oder zu relativieren aber fakt ist das Morde nicht einfach so zum Spaß begangen werden.Die Griechen und Armenier hatten viele Türkische Dörfer überfallen und dabei dutzende Wehrlose Menschen darunter Frauen und Kinder ermordet.Der Türkische Staat sah sich gezwungen gegenmaßnahmen einzuleiten und seine Bevölkerung zu Beschützen und zu Rächen.Es war Krieg und in einem Krieg ist eben nicht viel mit Gesundem Menschenverstand.Es galt die Devise "so du mir so ich dir".Es waren eure Mordenden Banden die all dies was danach geschehen ist zu Verantworten haben!

    Einfach nur Blödsinn. Der Nationalismus keimte langsam aber sicher auf und die Türken (angefangen bei den Jungtürken) wollten ein Homogenes Anatolien haben, indem nur Türken leben. Die Griechen und Armenier haben Jahrhunderte lang im Osmanischen Reich gelebt und haben nichts getan. Und selbst wenn sie zu den Waffen gegriffen hätten, hätte man diese ebenfalls nicht verurteilen können, da diese für ihre Unabhängigkeit gekämpft haben und eine autochtone Bevölkerung darstellten, welche von den Türken versklavt wurden ist. Nach deiner Logik war jeder Widerstand gegen die Türken ein Unrecht. So kann man die Verbrechen natürlich auch relativieren.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Aus türkischer Sicht, sicherlich.

    ihr müsst euch echt angewöhnen, etwas objektiver zu sein. Ich kann auch den Versuch die alten griechischen Wirkungsstätte wiederzugewinnen verstehen. Nur könnt ihr nicht erwarten, dass man sich nicht wehrt. Alles in Allem ist der Verlauf aus türkischer Sicht, nicht zu beklagen.

    Nach dieser Logik, war auch der Holocaust unter Nazi Deutschland nicht zu beklagen, da diese auch ihre Gründe hatten und man dies objektiver sehen muss. Genau das selbe auch mit dem Lebensraum im Osten.


    Man Man Man

  5. #4065
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.171
    Zitat Zitat von dayko2 Beitrag anzeigen
    Stell dir vor es haette auch mit den östlichen Nachbarstaaten ein Völkeraustausch gegeben; Die Turkmenen wurden gegen die Kurden eingetauscht.
    Was nutzt eine ethnische Einheit, wenn sich das Land nicht frei entwickeln kann? Bis heute gibt es staatliche Zensuren, die die Entwicklung der Nation und somit des ganzen Landes bremsen.
    Diese Problematik steht auf einem anderen Blatt. Ich kann beim besten Willen keine Verbindung zwischen Minderheitenprobleme und den obigen Problemen erkennen.

  6. #4066
    Amarok
    Es ist völlig egal was mal war, was die Griechen feiern oder wer oder was vor 100-200 Jahren in Anatolien siedelten da vor allem keiner in diesem Forum älter ist als 40. Das hier ist die Landkarte der Türkei:

    tuerkei-landkarte-18489.jpg

    Damit ist es genug schwachsinn für heute. Aus Griechischer Sicht kann man glücklich sein, dass man sich nicht noch weitere Teile von Thrakien einverleibt und man hätte sogar ein recht darauf gehabt hat oder gar in Zypern einen Genozid oder Deportation der Griechischen Bevölkerung.

  7. #4067
    GLOBAL-NETWORK
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Wohl zuviel türkische Staatspropaganda gelesen.

    Wann soll das gewesen sein? hast du auch Quellen zu deinen Behauptungen?
    Die Morde die deine Vorfahren zu Verantworten haben bedürfen keiner Quelle.Diese Tatsache ist fest Verankert in unserer Geschichte.Es ist ein Blutiges Kapitel eurer und unserer Geschichte.Fakt ist das ihr den Stein ins Rollen gebracht habt.Mit gezielten Anschlägen und Massakern an der Türkischen Zivilbevölkerung habt ihr die Massenmorde danach heraufprovoziert.Später hieß es dann die Türken sind schuld und weiß der Geier.Es war nur eine form der Vergeltung und klar sind dabei auch viele Aussenstehende und Unschuldige Menschen ums leben gekommen aber wie bereits beschrieben,eure Terroristischen Banden waren es,die mit Mord und Vergewaltigungen angefangen haben.Darauf folgte eine Vergeltungsmasnahme des Türkischen Staates und von Unkontrollierbaren Paramilitärischen Einheiten.Verstehst du überhaupt denn Sinn meines Beitrages? Geh und trete mal einem Hund auf den Schwanz,mal sehen wie er reagiert!

  8. #4068
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.467
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Der erste Weltkrieg - wenn ihm überhaupt etwas Positives abzugewinnen ist - war eine sehr gute Gelegenheit, potentielle Unruheherde auszumerzen.
    Das grenzt schon fast an Verherrlichung der Geschehnisse. Bitte sei vorsichtig bei solchen Behauptungen.

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Nur bei den Kurden hätte man ebenso klug reagieren müssen
    Das ist ein Aufruf zur Gewalt. Außerdem ist es mir ein Rätsel, was an Völkermord "klug" sein soll.

    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Das ist Blödsinn von wegen Verlust
    Die Christen Anatoliens waren ein wichtiger Ökonomischer Pfeiler des osmanischen Reiches.

    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    früher oder später käme es zu Spannungen da die Griechen bereits pläne schmiedeten und Terroristische Übergriffe auf Türken geplant hatten.
    Welche Pläne? Sei doch bitte etwas konkreter.

    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Die Griechen feiern jedes Jahr die Vertreibung der Türken aus ihrem Land und ihr seht das als Verlust für Anatolien.
    Warum sollte man nicht die Vertreibung des Besatzers feiern?

    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Auf Zypern haben wir bereits ansehen können wozu manche Griechen fähig sind.
    Jeder Mensch ist zu allem Fähig. Da spielt es keine Rolle ob Grieche oder Türke.

    Zitat Zitat von dayko2 Beitrag anzeigen
    Stell dir vor es haette auch mit den östlichen Nachbarstaaten ein Völkeraustausch gegeben; Die Turkmenen wurden gegen die Kurden eingetauscht.
    Mit welchem Staat hätte das denn passieren sollen? Einen kurdischen Staat gab es ja nicht.

    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Die Griechen und Armenier hatten viele Türkische Dörfer überfallen und dabei dutzende Wehrlose Menschen darunter Frauen und Kinder ermordet.!
    1. Kannst du anhand von Quellen Konkrete Beispiele nennen?

    2. Das rechtfertigt nicht diese Maßnahmen.

    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Es war Krieg und in einem Krieg ist eben nicht viel mit Gesundem Menschenverstand!
    Krieg mit der Zivilbevölkerung ...

  9. #4069
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Auf keinen fall werde ich auch nur den Versuch unternehmen um Völkermorde zu argumentieren oder zu relativieren aber fakt ist das Morde nicht einfach so zum Spaß begangen werden.Die Griechen und Armenier hatten viele Türkische Dörfer überfallen und dabei dutzende Wehrlose Menschen darunter Frauen und Kinder ermordet.Der Türkische Staat sah sich gezwungen gegenmaßnahmen einzuleiten und seine Bevölkerung zu Beschützen und zu Rächen.Es war Krieg und in einem Krieg ist eben nicht viel mit Gesundem Menschenverstand.Es galt die Devise "Wie du mir so ich dir".Es waren eure Mordenden Banden die all dies was danach geschehen ist zu Verantworten haben!

    Hau rein. Wann haben Griechen tuerkische Doerfer ueberfallen und Zivilisten abgeschlachtet.

  10. #4070
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.171
    Nach dieser Logik, war auch der Holocaust unter Nazi Deutschland nicht zu beklagen, da diese auch ihre Gründe hatten und man dies objektiver sehen muss. Genau das selbe auch mit dem Lebensraum im Osten.


    Man Man Man
    Leider ist dein Vergleich etwas irreführend. Die Juden haben die Integrität Deutschlands nie bedroht, das waren ja auch Deutsche mit einer anderen Glaubensrichtung. Der Hass, der den Juden entgegenkam, war höchstgradig irrational und menschenfeindlich.

    Auf der griechischen Seite hat man einen Übergriff und die daraus resultierende kleinasiatische Katastrophe. Der Bevölkerungsaustausch war zudem ein Vorschlag von Venizelos.

Ähnliche Themen

  1. Griechisches im deutschen TV
    Von Macedonian im Forum Balkan im TV
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 00:25
  2. Ein griechisches Trauerspiel
    Von IZMIR ÜBÜL im Forum Sport
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 16:30
  3. Griechisches Ritual
    Von Ainu im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 13:13
  4. Griechisches Korca?
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 19:37
  5. Griechisches Alphabet
    Von Mazedonier/Makedonier im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 03:54