BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 458 von 681 ErsteErste ... 358408448454455456457458459460461462468508558 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.571 bis 4.580 von 6807

Türkisch-Griechisches Kultur Thread

Erstellt von blacksea, 04.01.2014, 19:26 Uhr · 6.806 Antworten · 255.282 Aufrufe

  1. #4571
    Amarok
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Achja und was ich noch hinzufügen wollte, da ich hier im Forum größtenteils von den Türken nur Scheisse gelesen habe, bezüglich der chinesischen Investitionen in Griechenland, wisst ihr überhaupt wie der türkische Aufschwung in den letzten Jahren zustande gekommen ist??Euer wirtschaftlicher Aufschwung basiert größtenteils auf Fremdkapital. Sprich aus Geld aus den Ausland. Darum verstehe ich nicht wirklich, wo euer Problem ist, dass ihr andauernd die Chinesen erwähnen musst. Aber naja, da ihr Türken seid und alles positive bezüglich auf Griechenland, schlecht redet sei euch verziehen.
    Kennst du ein einziges Land, was nicht auf Fremdkapital angewiesen ist? Der Unterschied ist, wir bauen unsere Häfen bzw. Gebäude und lassen sie nicht von irgendwelchen fern asiatischen Ländern bauen nur, weil wir keine andere Wahl haben.

  2. #4572
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Ach werde ich mich freuen, wenn die Immobilienblase in der Türkei platzt und euer Indianergeld ins bodenlose versinkt hehe
    Dir ist klar, dass das euch dann auch trifft?

  3. #4573
    Amarok
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Ach werde ich mich freuen, wenn die Immobilienblase in der Türkei platzt und euer Indianergeld ins bodenlose versinkt hehe
    Das bezweifle ich ganz stark, man merkt die Ahnungslosigkeit die aus dir spricht.

  4. #4574
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Noe, etwa die Haelfte ist freiwillig konvertiert.
    Dann kam Konstantin und schon hatte es sich was mit "freiwillig"...

    Stimmt gegen Ende wurden die restlichen hellenen ermordetet oder gezwungen zu konvertieren !!

    Ich bin im großen kein freund der Weltreligionen so wie sie heutzutage geworden sind .

  5. #4575

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Noe, etwa die Haelfte ist freiwillig konvertiert.
    Dann kam Konstantin und schon hatte es sich was mit "freiwillig"...
    Die Sprache und Kultur ist trotzdem gleich geblieben oder nicht?

  6. #4576
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.535
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Die damaligen Griechen sind freiwillig zum Christentum konvertiert ,keiner hat sie gezwungen !!!

    Ja wenn man es ganz genau betrachtet sind wir für die antiken Hellenen verätter die ihre Kultur und Religion getauscht haben .

    Jeder der nicht an das Christentum glaubte würde Geköpft so auch die Hellenen ,eigentlich war das Christetum der erste Versuch alle zu Globalisieren.

  7. #4577
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Ach Allih du "Dank" geiler jetzt werden sie dich natürlich alle liken

    Deutschland hat genug Griechen mit Costa Cordalis. Weder hat man irgendeine Kontrolle verloren, noch riecht man Schießpulver und die Bankenkrise die gabs schon und die hat die Türkei als mit einziges Schwellenland heil überstanden in Argentinien sah es ja anders aus.
    1. Das war der Plan .

    2. Die naechste kommt mit Sicherheit. Eure Banken hauen grade wieder wahllos Kredite fuer Scheisse (u.a. Konsum) raus. Wenn ihr nicht sehr bald rapide hochgerated werdet, geht das mit mathematischer Sicherheit nach hinten los, sobald es nichts mehr zu privatisieren gibt.

  8. #4578
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Wir haben bis jetzt 2 Wirtschaftkrisen überlebt. Eine Währungsschwankung, den Krieg in Syrien/Irak eher ist es wahrscheinlicher das Griechenland noch ärmer wird. Keine falsche Bescheidenheit, wir helfen euren Landsleuten gern.

    Sprache:Türkisch


    Hier nochmal ein Video. Griechen sind wohl gern gesehene Gäste und sie könnten doch ruhig in der Türkei Arbeit suchen.
    Warum die türkische Wirtschaft vor einer schweren Krise steht

    Ich sage vorher: Die türkische Wirtschaft steuert dieses Jahrauf eine schwere Krise zu.
    Man kann sich blamieren mit Vorhersagen. Wenn ich am 1. Januar 2014 beim obligatorischen Jahresrückblick feststellen muss, dass ich mich (vorerst?) getäuscht habe, darf man sich das lange Gesicht vorstellen, das ich dann machen werde.
    Hier meine Argumente.
    1
    Wirtschaftswachstum (Hürriyet)

    • 2010-2011: 9,2%;
    • 2011-2012: 8,8%;
    • 2012-2013: 2,2%;
    • im letzten Quartal 2012: nur noch 1,4%.

    Sowohl die Binnennachfrage als auch die Exporte flauen ab. Wird dieser TREND nach unten 2013 andauern?
    2
    Das dauerhafte und erhebliche Wachstum der türkischen Wirtschaft in den letzten 10 Jahren war hauptsächlich gespeist durch die Binnennachfrage.
    Dieser Teil des Wachstums ist durch die zunehmende private Verschuldung an eine Grenze gestoßen.
    Die Wirtschaft konnte seit dem Jahr 2000 vor allem deshalb so stark wachsen, weil nach der schweren Krise von damals der höchst ineffizient und korrupt operierende Staat sich immerhin teilweise aus der Wirtschaft zurückgezogen hat und einige ökonomisch vernünftige Strukturen geschaffen wurden.
    Das Potenzial ist nun ausgeschöpft.
    3
    Die türkische Wirtschaft ist im internationalen Wettbewerb schwach. Die Türkei leistet sich ein beträchtliches Außenhandelsdefizit, und dies auf Dauer.
    150 Mrd. DOLLAR an Exportwert standen immerhin 240 Mrd. Dollar an Importwert gegenüber. Das Defizit ist 2012 allerdings auf 47 Mrd. gefallen.
    Selbst diese 150 Exportmilliarden verdanken sich teilweise nur dem Import. (Wenn man, um Ware X exportieren zu können, zuerst Ware Y importieren muss.)
    Die türkische Wirtschaft braucht also immens viel Kapital von außen, um das Defizit immer wieder ausgleichen zu können.
    Das macht die türkische Wirtschaft höchst verletzlich.
    4
    Da die EU der wichtigste Handelspartner für die Türkei ist, trifft die Wachstumsschwäche Europas auch die Türkei, und zwar über die Exporte.
    Kann das in Europa entstehende Fluchtkapital, von dem ein kleiner Teil in die Türkei geht, dies ausgleichen?
    5
    Die türkische Wirtschaft leidet erheblich unter Korruption.
    Korruption im großen Stil kommt einer Nation teuer. Milliarden werden dadurch verschwendet, Unsicherheiten erzeugt, Leistungsorientierung und der Sinn für Qualität entmutigt.
    Erdogan hat nun dafür gesorgt, dass das Parlament kaum noch Kontrollmöglichkeiten gegenüber dem Ausgabegebaren der Exekutive hat …
    Die Korruption wird also eher noch ZUNEHMEN.
    Ein Rechtsstaat hat in der Türkei noch nie bestanden, und er wird mit Erdogan und der AKP gewiss nicht kommen.
    6
    Die türkische Wirtschaft ist kaum innovativ, die türkische Bildung kaum effizient, und es sieht nicht danach aus, als ob sich hier etwas bessern wird.
    Autoritäre politische Strukturen fördern die ohnehin zum Autoritären neigende Kultur und die DOMINATE Autoritätshörigkeit im Bereich der Bildung; unter dieser Voraussetzung wird die Bildung nicht besser und wird die Wirtschaft nicht innovativer und leistungsfähiger.
    Die Qualität der Arbeit wird in der Türkei bescheiden bleiben.

  9. #4579
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    @Paokaras und Afroditi

    Patriotes me auta pou grafetai sproxnetai stin agalia tis Toutkias tous

    Pomakous kai tous moamethanous roma

    Πομάκοι και Ρομά διεκδικούν το δικαίωμα να αποφασίζουν οι ίδιοι για την ταυτότητά τους

    «Η πολιτεία κάποτε έκανε λάθος με τις μπάρες που είχε βάλει στα χωριά μας. Ας μη συνεχίσει το ίδιο λάθος, με «μπάρες» στις ψυχές μας αυτή τη φορά…»

    Μουσουλμάνοι "κόντρα" στην Άγκυρα
    Οι άλλοι και οι άλλες ''Σαμπιχά'' της Θράκης
    ?? ????????? ?????????: ??????? ??? ???? ?????????? ?? ???????? ?? ??????????? ?? ????? ??? ??? ????????? ????


    «Άγνωστοι» Έλληνες: Πομάκοι, περήφανοι ακρίτες της Ελλάδας
    http://www.pygmi.gr/ελληνισμός/άγνωσ...ι-α/

    Πομάκοι:Οι απόγονοι των Ελλήνων “Αγριάνων” του Μ.Αλεξάνδρου
    http://olympia.gr/2013/07/31/πομάκοι...;ιά/

    Autous prepei na tous kedrisei i Ellada

    Gia ta aderfia tous Pontius stin Tourkia, grafei gia tin Genoktonia, einai Moamethanos Pontios.



    Den einai oloi stin synidisei Tourki opos nomizetai.

    Ftei kai to Elliniko Kratos fysika, stin antimetopisi ton Poamakon kai ton roma.

    An itane etsi pos ta lete esis, tote ego, o Amphion kai o aetens den eimaste ellines.

  10. #4580

    Registriert seit
    15.07.2014
    Beiträge
    612
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Ach werde ich mich freuen, wenn die Immobilienblase in der Türkei platzt und euer Indianergeld ins bodenlose versinkt hehe
    Armut ist nie witzig mein Freund.
    Egal was dein Feind gemacht hat....

Ähnliche Themen

  1. Griechisches im deutschen TV
    Von Macedonian im Forum Balkan im TV
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 00:25
  2. Ein griechisches Trauerspiel
    Von IZMIR ÜBÜL im Forum Sport
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 16:30
  3. Griechisches Ritual
    Von Ainu im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 13:13
  4. Griechisches Korca?
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 19:37
  5. Griechisches Alphabet
    Von Mazedonier/Makedonier im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 03:54