BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 48 von 681 ErsteErste ... 384445464748495051525898148548 ... LetzteLetzte
Ergebnis 471 bis 480 von 6808

Türkisch-Griechisches Kultur Thread

Erstellt von blacksea, 04.01.2014, 19:26 Uhr · 6.807 Antworten · 255.447 Aufrufe

  1. #471
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Komisch das die ganzen Gerichte türkische Namen haben statt griechische.
    Sie wurden nur lediglich griechisiert.

  2. #472
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Wer redet denn von "glauben". Ist deine Mutter allwissend oder was?
    Du hast es nicht kapiert, bei uns wird es von Generation zu Generation weitergegeben.

    Dafür spricht auch das viele in abgelegene Dörfer wohnten die nur von Griechen bevölkert waren, meinst du das Türken von Dorf zu Dorf gingen und Ihnen das Kochen zeigten?

  3. #473
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Zitat Zitat von der skythe Beitrag anzeigen
    Dolmades

    Dolma (türkisch für "gefüllt") - Weinblätter zu füllen ist eine Tradition, die aus dem byzantinischen Reich stammt und im gräumigen östlichen Mittelmeerraum verbreitet ist. Die regionalen Eigenarten zeigen sich in den unterschiedlichen Füllungen (vegetarisch oder fleischhaltig).
    Moussaka

    Das geschichtete Ofengericht stammt ursprünglich aus dem arabischen Raum (Mousakka) und hat sich entlang des östlichen Mittelmeers bis zum Balkan verbreitet.
    Baklava

    Bereits die Alten Griechen kannten nussiges, mit Sesam, getrockneten Früchten und / oder Safran aromatisiertes Gebäck, das in reichlich Honig getränkt wurde. Über die Römer, die geriebene Nüsse auch zum Eindicken ihrer Süßspeisen nutzten, erreichte diese Vorliebe auch die Perser. Vermutlich auf die Assyrer geht die Zubereitungsvariante zurück, Fladenbrot mit Nüssen und ebenfalls reichlich in Honig getränkt zu servieren. Die Perfektionierung dessen, was wir heute als Baklava kennen, wird der fürstlichen Küche des Topkapi-Palastes zugeschrieben.
    Souvlaki - Sis Kebap

    Die Tradition des Fleischspießes stammt vermutlich von den Tartaren. Die Zubereitungsart breitete sich rund um das Schwarze Meer herum aus und wurde in abgewandelten Rezepturen zu Schaschlik, Sis Kebap, Raznjici oder Souvlaki.
    Pastourmas / Pastirma

    Auch die luftgetrocknete, gewürzte Fleischspezialität Pastourmas (türkisch Pastirma) stammt ursprünglich wohl von nomadisierenden Turkvölkern, die das Fleisch unter ihren Satteltaschen trocken geritten haben. Inzwischen ist daraus eine Delikatesse geworden, die ebenfalls im gesamten östlichen Mittelmeerraum verbreitet ist. Auch gibt es jedoch Unterschiede in der genauen Zubereitung und Würzung.
    Mokka

    Mokka ist die älteste Zubereitungsart für Kaffee (türkisch kahve, arabisch qahwa). Der stammt ursprünglich aus Äthiopien und hat erst recht spät im 15./16. Jahrhundert über Kairo und Mekka Verbreitung gefunden. Im osmanischen Reich, zu dem zu dieser Zeit auch weite Teile Griechenlands gehörten, wurde das braune Getränk begeistert angenommen und zum Bestandteil der Trinkkultur einer ganzen Region.
    Alles Griechische Gerichte, aus Basta.

  4. #474
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Schon vorab

    Aufpassen, nicht Familie beleidigen,

    ob du es glaubst oder nicht ist dein Problem.
    Vorsicht Sunshine,hier hat keiner deine Mama beleidigt.....

  5. #475
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.110
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Komisch das die ganzen Gerichte türkische Namen haben statt griechische.
    Sie wurden nur lediglich griechisiert.
    Wir können nur auf die ältesten schriftlichen Überlieferungen zurückgreifen. Hinzu kommt die Frage, ob das eine oder das andere Gericht vom anderen übernommen wurde oder eine parallele Entwicklung stattfand. Normalerweise ist die etymologische Bezeichnung ein deutlicher Hinweis.

    Zum Beispiel "Lahmacun": ist arabisch und kommt vom "Lahim" (Fleisch) "acun" (Brot). Fleisch über Brot sozusagen

  6. #476
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Ich kenne den Film nicht,

    Ich kann mir nicht vorstellen das es ein Gericht in Instanbul gab nach 1923 und vor 1960, das die Griechen nicht kannten,
    da schon viele Griechen aus Instnabul und Umgebung und vom Pontos schon 1923 nach Griechenland vertrieben wurden.

    Das heißt, es um sich um ein Gericht handeln, dass erst nach 1923 gekocht wurde?
    Das Du es nicht kennst,auch wenn Du es kennen würdest ist mir klar

  7. #477
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.460
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Kleinkinder, "meine Mutter hat es gesagt, dann muss es richtig sein, nanana"
    Jetzt kommen die erwachsenen Babos, die zu erwachsen für ihre Mütter sind. Bei uns Griechen ist die Familie wichtig, selbst wenn man Erwachsen ist,
    weiß ja nicht wie es bei uch Türken ist :P

  8. #478
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.110
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Du hast es nicht kapiert, bei uns wird es von Generation zu Generation weitergegeben.

    Dafür spricht auch das viele in abgelegene Dörfer wohnten die nur von Griechen bevölkert waren, meinst du das Türken von Dorf zu Dorf gingen und Ihnen das Kochen zeigten?
    Das Auschlaggebende ist nicht das "wie", sondern das "wann". Du bist einfach zu ungebildet und stumpf, um sachlich an die Sache ranzugehen.

  9. #479
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Jetzt kommen die erwachsenen Babos, die zu erwachsen für ihre Mütter sind. Bei uns Griechen ist die Familie wichtig, selbst wenn man Erwachsen ist,
    weiß ja nicht wie es bei uch Türken ist :P
    Eben, auch wenn wir verheiratet sind, gegessen wird bei der Mama zu hause.

  10. #480
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.460
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Komisch das die ganzen Gerichte türkische Namen haben statt griechische.
    Sie wurden nur lediglich griechisiert.
    Stimmt, haben alles die Türken aus den Steppen mitgebracht. Die Griechen haben sich im Mittelalter und in der Antike von Rohem Fleisch ernährt.
    Sounds legit.

Ähnliche Themen

  1. Griechisches im deutschen TV
    Von Macedonian im Forum Balkan im TV
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 00:25
  2. Ein griechisches Trauerspiel
    Von IZMIR ÜBÜL im Forum Sport
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 16:30
  3. Griechisches Ritual
    Von Ainu im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 13:13
  4. Griechisches Korca?
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 19:37
  5. Griechisches Alphabet
    Von Mazedonier/Makedonier im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 03:54