BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 99 von 681 ErsteErste ... 49899596979899100101102103109149199599 ... LetzteLetzte
Ergebnis 981 bis 990 von 6807

Türkisch-Griechisches Kultur Thread

Erstellt von blacksea, 04.01.2014, 19:26 Uhr · 6.806 Antworten · 254.962 Aufrufe

  1. #981
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen

    Schmunzeln muss ich trotzdem, wenn ein paar von deinen Landsleute hier steif und fest behaupten, dass zuerst die turkmenischen Nomadenhorden aus Zentralasien das persische, das arabische und das byzantinische Reich erobern mussten, um diesen teils Jahrtausende alten Hochkulturen endlich das Kochen beizubringen.


    Heraclius
    Naja mag sein das die Turkmenen die Esskultur zum Teil von den Persern und Arabern übernommen haben,eher weniger von den Byzantiniern da es nicht Halal galt.
    Nur Fakt ist das dadurch sehr viele Gerichte dann selbst kreiirt wurden mit türkischen Namen die auch deren bedeutung haben.Zu sagen alle Gerichte wurden nur übernommen ist definitiv falsch.Vorallem gibt es dutzende regionale Gerichte,die man ausserhalb der Türkei kaum bekannt sind.

  2. #982
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    Aber Dimitrios Chondrokoukis ist Neugrieche. Verstehen?

    Dummer Vergleich.




    Mario Balotelli ist ebenfalls Italiener. Aber sieht aus wie ein Senegalese.


    mario-balotelli.jpg



    Heraclius

  3. #983
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen


    das ist ein typischer grieche......und sieht nick sehr ähnlich


  4. #984

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Ich lese hier immer nur was von islamischer Esskultur?
    Meint man damit mit den Händen essen, wie es in den arabischen Ländern üblich ist, und alle ihre Finger in einen Teller schieben?


    Studenten wollen islamische Esskultur nicht auf ihrem Teller haben

    Couscous nein danke! Da bleibt man lieber beim Schnitzel und Pommes

    Wer hätte das gedacht? Die Freiburger Studenten sind zwar weltoffen und multikulti, aber sie lassen sich trotzdem nicht traditionelle islamische Speisen aufzwingen. Freiburg hat ein Bewertungsverfahren der Mensas eingefügt. Und somit sieht man, was für Essen bei den Studenten beliebt und weniger beliebt sind. Das italienische Pasta steht ganz oben, aber auch Schnitzel und Pommes sind nicht zu schlagen. Dagegen kommt Reis und das islamische Couscous nicht an, obwohl die Hintermänner es immer wieder versuchen, "wegen Abwechselung":

    Grundsätzlich neue Erkenntnisse erwartet sich Stelter allerdings nicht. "Das beliebteste Essen ist Pasta, daran wird sich so schnell nichts ändern." Auch die Schnitzel-Pommes-Fraktion sei nach wie vor groß. "Reis und Couscous sind schwierig - aber wir versuchen es trotzdem immer wieder, um etwas Abwechslung in den Speiseplan zu bekommen." Mit den ausländischen Studenten werde auch das Angebot internationaler.

    Und auch zu dem politisch korrekten vegetarischen Salat mit Schafskäse(?) gibt es Auswertungen:
    "Wir haben neulich ein veganes Essen angeboten, bei dem keinerlei tierische Produkte verwendet werden. Die Bewertung lag mit 3,4 überraschend hoch", erzählte Stelter. Am besten sei bislang ein Salat mit Schafskäse, Tomaten und Sprossen angekommen. "Allerdings war es an dem Tag auch besonders sonnig - da hatten wir mit der Essenauswahl richtig Glück." Bei Regen hätte der Salat sicherlich nicht so viel Anklang gefunden.

    Schwäbische Zeitung

    Bitte nicht voreilig wundern. Vielleicht waren es irgendwelche Schafe aus Herodots erzählungen, die auf Bäumen wachsen, als strickt vegetarische Wesen.
    Moslems sollten sich nur islamisch ernähren.
    Bei Nichteinhaltung könnten sie empfindlich gezüchtigt werden, damit sie wieder auf dem Pfad ihres Gottes gelangten.

  5. #985
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Ich lese hier immer nur was von islamischer Esskultur?
    Meint man damit mit den Händen essen, wie es in den arabischen Ländern üblich ist, und alle ihre Finger in einen Teller schieben?
    eeeh nein. Ich lese hier nur Sachen über Anatolische Esskultur. Ich weiß jetzt nicht wie du da jetzt drauf kommst. Liegt vielleicht daran das wir hier keine Interpretations-Weltmeister sind wie du.

  6. #986

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Naja mag sein das die Turkmenen die Esskultur zum Teil von den Persern und Arabern übernommen haben,eher weniger von den Byzantiniern da es nicht Halal galt.
    Nur Fakt ist das dadurch sehr viele Gerichte dann selbst kreiirt wurden mit türkischen Namen die auch deren bedeutung haben.Zu sagen alle Gerichte wurden nur übernommen ist definitiv falsch.Vorallem gibt es dutzende regionale Gerichte,die man ausserhalb der Türkei kaum bekannt sind.
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Ich lese hier immer nur was von islamischer Esskultur?
    Meint man damit mit den Händen essen, wie es in den arabischen Ländern üblich ist, und alle ihre Finger in einen Teller schieben?


    Studenten wollen islamische Esskultur nicht auf ihrem Teller haben

    Couscous nein danke! Da bleibt man lieber beim Schnitzel und Pommes

    Wer hätte das gedacht? Die Freiburger Studenten sind zwar weltoffen und multikulti, aber sie lassen sich trotzdem nicht traditionelle islamische Speisen aufzwingen. Freiburg hat ein Bewertungsverfahren der Mensas eingefügt. Und somit sieht man, was für Essen bei den Studenten beliebt und weniger beliebt sind. Das italienische Pasta steht ganz oben, aber auch Schnitzel und Pommes sind nicht zu schlagen. Dagegen kommt Reis und das islamische Couscous nicht an, obwohl die Hintermänner es immer wieder versuchen, "wegen Abwechselung":

    Grundsätzlich neue Erkenntnisse erwartet sich Stelter allerdings nicht. "Das beliebteste Essen ist Pasta, daran wird sich so schnell nichts ändern." Auch die Schnitzel-Pommes-Fraktion sei nach wie vor groß. "Reis und Couscous sind schwierig - aber wir versuchen es trotzdem immer wieder, um etwas Abwechslung in den Speiseplan zu bekommen." Mit den ausländischen Studenten werde auch das Angebot internationaler.
    Und auch zu dem politisch korrekten vegetarischen Salat mit Schafskäse(?) gibt es Auswertungen:


    "Wir haben neulich ein veganes Essen angeboten, bei dem keinerlei tierische Produkte verwendet werden. Die Bewertung lag mit 3,4 überraschend hoch", erzählte Stelter. Am besten sei bislang ein Salat mit Schafskäse, Tomaten und Sprossen angekommen. "Allerdings war es an dem Tag auch besonders sonnig - da hatten wir mit der Essenauswahl richtig Glück." Bei Regen hätte der Salat sicherlich nicht so viel Anklang gefunden.

    Schwäbische Zeitung

    Bitte nicht voreilig wundern. Vielleicht waren es irgendwelche Schafe aus Herodots erzählungen, die auf Bäumen wachsen, als strickt vegetarische Wesen.
    Moslems sollten sich nur islamisch ernähren.
    Bei Nichteinhaltung könnten sie empfindlich gezüchtigt werden, damit sie wieder auf dem Pfad ihres Gottes gelangten.
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    eeeh nein. Ich lese hier Sachen nur über Anatolische Esskultur. Ich weiß jetzt nicht wie du da jetzt drauf kommst.
    Siehe oben.

  7. #987
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Siehe oben.
    Ich lese nur Turkmenische-, Persische- und Arabische Esskultur. Und die sind weit älter als der Islam selbst.

  8. #988
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Naja mag sein das die Turkmenen die Esskultur zum Teil von den Persern und Arabern übernommen haben,eher weniger von den Byzantiniern da es nicht Halal galt.
    Nur Fakt ist das dadurch sehr viele Gerichte dann selbst kreiirt wurden mit türkischen Namen die auch deren bedeutung haben.Zu sagen alle Gerichte wurden nur übernommen ist definitiv falsch.Vorallem gibt es dutzende regionale Gerichte,die man ausserhalb der Türkei kaum bekannt sind.



    Diese regionalen Gerichte gibt es nicht nur bei euch, sondern in allen anderen Ländern auch. Wir stimmen darin überein, dass die Turkmenen die Esskultur den eroberten Hochkulturen sicherlich nicht vermittelt haben, sondern diese vermittelt bekamen, und sie lediglich weiter entwickelten. Bezüglich der Loukoumades (und verschiedenen anderen Gerichten die sowohl in GR wie auch in TR populär sind) wurde hier schon verschiedentlich der Beleg erbracht, dass diese auf die Esskultur der antiken Griechen zurückgehen. Also sollten sich einige Leute hier trotzdem dringend mal ein Buch der kulinarischen Historie zu Gemüte führen!

    Heraclius

  9. #989

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Ich lese nur Turkmenische-, Persische- und Arabische Esskultur. Und die sind weit älter als der Islam selbst.
    Mir sind nur Araber bekannt, die mit Händen essen.
    Sie nehmen sich ein Stück Brot und stechen in die Tunke oder ähnlichem.
    Und wenn das gleich 8 Menschen machen, dann schmeckt es besonders gut, und die Esskultur wird zur Hochkultur des Essens.

    Aber es gibt auch andere Wesen mit Esskultur


  10. #990
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Wir stimmen darin überein, dass die Turkmenen die Esskultur den eroberten Hochkulturen sicherlich nicht vermittelt haben, sondern diese vermittelt bekamen
    Einige ja aber bestimmt nicht alle.Es gab sicherlich Gerichte die aus den eigenen Federn hervorgingen und nicht nur weiter entwickelt wurden.
    Naja wie auch immer.Schönen Abend auch.

    Barbaros

Ähnliche Themen

  1. Griechisches im deutschen TV
    Von Macedonian im Forum Balkan im TV
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 00:25
  2. Ein griechisches Trauerspiel
    Von IZMIR ÜBÜL im Forum Sport
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 16:30
  3. Griechisches Ritual
    Von Ainu im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 13:13
  4. Griechisches Korca?
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 19:37
  5. Griechisches Alphabet
    Von Mazedonier/Makedonier im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 03:54