BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Der türkische Dichter Yunus Emre

Erstellt von Albanesi, 28.12.2007, 00:03 Uhr · 7 Antworten · 4.558 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Der türkische Dichter Yunus Emre

    Yunus Emre - Wikipedia



    Yunus Emre († ca. 1321) war ein türkischer Dichter und Mystiker (Sufi). Er gilt als der erste mystische Volksdichter in der türkischen Tradition.
    Bereits im 13. Jahrhundert verfassten Mystiker Verse in türkischer Sprache. Mit dem Namen Yunus Emre wird die Tradition des singbaren, einfachen mystischen Liedes in Zusammenhang gebracht. Diese Tradition ist von da an typisch für die Literatur der Sufi-Orden, beispielsweise der Bektaschi-Derwische. Die Bektaschis bedienen sich der Traditionen dieses Gesangs, den es schon vor dem 9. Jahrhundert gab, dem "Nefes" (Atem). Yunus Emre bedient sich dieses Gesanges, von Aleviten Deyiş (Gesprochenes) bzw. Deme (Gesagtes) genannt.
    Yunus Emre prägte den türkischen Humanismus mit seinen zahlreichen Gedichten und Liedern. Sämtliche Werke Yunus Emres sind als İlâhi-Sammlungen (Gesangbücher) überliefert.
    Nach Auffassung der türkischen Aleviten hat Yunus Emre das Alevitentum maßgeblich beeinflusst und manifestiert. Sie beziehen sich auf sämtliche Gedichte Yunus Emres, die Ali ibn Abu Talib preisen. In einem seiner Gedichte - unter anderem gewertet von Prof. Dr. Mehmet Yaman und dem Schriftsteller Abdülbaki Gölpinarli (veröffentlichte ein kleines aber sehr aufschlussreiches Handbuch über die Zeitung Milliyet) - beschreibt Yunus in seinem folgenden Gedicht die Versammlung der Vierzig, welches ein zentrales Thema des Sufismus darstellt und als Grundlage des alevitischen Gebetsrituals ist. Yunus Emre beschreibt die Ansichten der Bektasi-Aleviten:
    Muhammed ile bile MIRAC’a agan benim ASHAB-I SUFFE’yile yalincak olan benim Sabr ile kanaati viribidim bunlara KIRK KISI bir gömlekten basin çikaran benim O Kirkindan birine nesteri çaldimidi KIRK’indan kan akitip ibret gösteren benim Adem Peygamber ile Havvâ yaradilmadan Uçmak’tan sürülüben o müflis olan benim Adimi YUNUS taktim sirrim âleme çaktim Bundan ileri dahi dilde söylenen benim Es gibt eine außerordentlich große Anzahl an Gedichten, die - sogar ohne Verständnis über den tieferen Sinn - leicht als alevitische Gedichte gewertet werden können. Einige wenige Gedichte die Yunus verfasst hat, muss man erst in einen alevitischen Kontext setzen um die Botschaft die darin enthalten ist auch klar genug zu verstehen.
    Vermutlich war Yunus Emre weder Alevit noch Sunnit. Er war einer von vielen Anatolischen Humanisten. Diese humanistische Tradition wurde in Anatolien durch Haci Bektasi Veli begründet und durch Dichter wie Yunus Emre fortgeführt.
    Er ist einer der wichtigsten Wegbereiter des Alevitentums. Zentrales Thema seiner Gedichte ist die sufische Philosophie, die auf den Neuplatonismus zurückgeht. Nachdem er - wie er in seinen Gedichten angibt-"40 Jahre lang" im Dienst eines Mystikers namens Taptuk Emre gestanden hat, wird er on seinem Dienst entbunden und führt fortan das Leben eines Derwischs.





    Yunus Emre zählt zu den Heiligen Dichtern der Aleviten.

    Wegen seiner Dichtung zählen die Aleviten ihn zu ihren Dichtern, wobei er offiziell nicht hinzugerechnet wird (siehe u.a. Aleviten).
    Unabhängig davon ist er wegen seiner Arbeiten und seiner Person in der Türkei ein anerkannter Dichter bzw. Mystiker.
    Die Unesco erklärte das Jahr 1990 zum Yunus Emre-Jahr (Jahr des Friedens und der Liebe).




    Übersetzung aus dem Türkischen von Mumcu Özgür.

    Streben nach Erleuchtung [Bearbeiten]

    Sag, los, entzücke mich doch, Dass ich wie Holz aus Liebe brenne. Wohin immer ich auch blicken mag, Dass ich nur Dich erkenne! Ach nimm, nimm mein Ich von mir Und fülle mich aus - mit Dir! Komm, töte, töte mich allhier, Dass ich dort nicht mehr sterbe


    Sehnsucht [Bearbeiten]
    Sie sagen, das Paradies, ja das Paradies sei ein Palast mit Jungfrauen. Derjenige, der dies haben will, der soll dies haben. Was ich brauche, das bist Du!

    Das Göttliche im Menschen (vgl.: Pantheismus) [Bearbeiten]
    Ich bin der Körper und die Seele
    Das Vergangene und die Zukunft
    Ich bin Er und Er ist Ich.
    Ich bin das Erhabene.



    Erleuchtung [Bearbeiten]
    Ich kam vom ewigen Königreich, was soll die Welt, vergänglich mir? Des Freundes Schönheit sah ich dort- was sollen Huris, Gärten von mir? Trank ein Schluck vom Einheitswein aus des Geliebten Hand ich dort, und ich empfand des Freundes Duft- was soll denn Chinas Moschus mir? Ich bin ja Abraham; was soll Ich mit dem Engel Gabriel? Ich bin Muhammad, geh zum Freund- was soll ein Dolmetsch da noch mir? Bin Ismail, auf Gottes Weg, da opfre meine Seele ich. Dei Seele wird zum Opferlamm- was soll ein Hammel-Opfer mir? Gleich Hiob trage die Geduld ich des Geliebten Grausamkeit. Gleich Georg auf dem Weg zu Gott- was soll mein Leben denn noch mir? Wie Jesus lasse ich die Welt und reise durch die Himmel weit, ward Mosese, dem die Schau geschenkt- was soll „Wirst mich nicht sehen“ mir? Yunus in Liebe berauscht, wird dem Geliebten vereint. Zerschlug die Flasche auf dem Stein- was soll nun Nam und Ehre mir?





    Trivia

    • Der türkische Komponist Ahmed Adnan Saygun schrieb ein Oratorium, in dem 13 religiöse Gedichte Emres behandelt werden.
    • Im Türkenschanzpark Wien steht ein Brunnen zu Ehren von Yunus Emre. Der Brunnen ist faziert mit Schriften des Mystikers.






    Yunus-Emre-Brunnen

  2. #2
    Popeye
    Auch Albaner???

  3. #3

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Ja, das würde mich auch interessieren Albanesi, war der auch Albaner? ^^

  4. #4

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von El Turko Beitrag anzeigen
    Auch Albaner???
    Nein ausnahmsweise nicht :

  5. #5

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Albanesi Beitrag anzeigen
    Nein ausnahmsweise nicht :
    Schade :

  6. #6
    Popeye
    Hmm...wundert mich jetzt, dass du türkisches postest

  7. #7
    Popeye
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Schade :



  8. #8
    @li
    Avatar von @li

    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    118
    hahaha ich hab schon gedacht eyyyy du willst behaupten das er albaner ist............hehehehe

Ähnliche Themen

  1. Schlechte Zeiten für serbische Dichter und Denker
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 02:08
  2. Emre schnappt sich Penelopes Schwester
    Von Sultan Mehmet im Forum Musik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 17:28
  3. Serbisch-albanischer Dichter Migjeni
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 19:43
  4. Migjeni serbisch-albanischer Dichter
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.12.2004, 13:22