BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 102 von 146 ErsteErste ... 252929899100101102103104105106112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.011 bis 1.020 von 1457

Türkische Minderheiten in Südosteuropa (Balkan)

Erstellt von Popeye, 23.03.2008, 13:20 Uhr · 1.456 Antworten · 64.484 Aufrufe

  1. #1011
    Amarok
    Bei euer ganzen Genetik usw. unterschätzt ihr den Faktor Mensch an sich und den Staat oder die Gesellschaftsnorm die ihn umgibt. Es ist egal wie du körperlich geformt bist oder sonst wie wenn du autoritär erzogen wurdest sind diese Defizite nicht nennenswert bzw. bis gar nicht mehr relevant. Gerade bei Völkern die ein Nationalbewusstsein haben oder Nationalistisch geprägt sind. Da kann der so klein sein, mit einem Gewehr in der Hand ist das in der heutigen Zeit unrelevant sogar sehr nützlich.

  2. #1012
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.040
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Grieche, Rumänier, Bulgare, Albaner, Araber, Persier such dir was aus die Sultane hatten mehrere Kinder von mehreren Frauen. Wie ein Vorgägner es sagte, dessen Frauen waren meist immer ausländische Frauen aus den besetzten Gebieten jedoch empfanden sich alle als Türken.
    Eigentlich als Osmanen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Hamburg, lies doch hin und wieder mal ein Buch (Genetik waere ein guter Anfang), bevor du einfach nur Kaese postest.

    - - - Aktualisiert - - -




    Nein Oher. Viel wichtiger als irgendein genetisches Nazigeschwafel, sind Ausbildung (Fertigkeiten, Disziplin und Drill), Ausruestung und Organisation, sowie die (Moral und Kampfgeist ist nichts was sich vererben laesst - alle Vorteile sind 100%tig durch Kulturkreis/Umgebung, Ausbildung oder Fuehrung zu erreichen. Ist zudem nicht fest, sondern schwankt je nach Bedingung stark (fehlende Organisation, schwache Fuehrung, koerperliche Schwaeche, vorangehende Niederlagen (...)verunsichern z.B.)) wie Mongolen, Roemer, Assyrer, Aegypter, Araber (...) mehrfach unter Beweis gestellt haben.
    Selbst dann als noch der Nahkampf die Entscheidung brachte, war die Koerpergrosse eher zweitrangig - wie die Roemer zeigten, die ihre Gegner trotz zahlenmaessiger Unterlegenheit auch ohne gute eigene Kavallerie (also mit erheblichem Nachteil) ein ums andere Mal im offenen Kampf besiegten.
    Zudem ist koerperliche Staerke nicht nur ein Vorteil - so waren die koerperlich (den oestlichen Voelkern) "ueberlegenen" Kreuzritter fuer ihre erhoehte Anfaelligkeit gegen Hunger, Durst und Wetter bekannt, was Byzantiner (nachweislich) und Araber (sehr wahrscheinlich), bei jeder sich bietenden Gelegenheit ausgenutzt haben.

    Das ihr euch aus "ist 3cm groesser" jetzt einen Supersoldaten bastelt ist schlichtweg Unsinn.
    Zum einen bestimmt nicht die Hoehe, sondern die groesse der Knochenansaetze die maximale Mengen an Muskeln (siehe Beispiel des Gorillas, Urang Utans) zum anderen ist Koerperkraft im Formationsfernkampf mit Schiesspulverschusswaffen nicht von Nutzen.

    Und dass "Kampfgeist" oder Moral vererbar sind, ist einfach nur das uebliche Nazigedoens ("Volksgeist").
    Das haben die solange geglaubt, bis sie von den schlecht bewaffneten Untermenschen was auf den Arsch bekommen haben.
    Ich lass mich aber auch gern vom Gegenteil ueberzeugen, indem ihr mir die fuer Moral zustaendige Gensequenz hier postet, mit EINDEUTIGEN Beleg, dass diese genau dafuer verantwortlich ist.

    - - - Aktualisiert - - -



    Nicht die Genetik macht den Hellenen aus.
    Ali, schön und gut dein Text, aber ich meinte nicht die Körpergrösse sondern die Anzahl albanischer Grosswesire im Osmanenreich. Habe dich wohl falsch verstanden.

  3. #1013
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.467
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen

    Nein Oher. Viel wichtiger als irgendein genetisches Nazigeschwafel, sind Ausbildung (Fertigkeiten, Disziplin und Drill), Ausruestung und Organisation, sowie die (Moral und Kampfgeist ist nichts was sich vererben laesst - alle Vorteile sind 100%tig durch Kulturkreis/Umgebung, Ausbildung oder Fuehrung zu erreichen. Ist zudem nicht fest, sondern schwankt je nach Bedingung stark (fehlende Organisation, schwache Fuehrung, koerperliche Schwaeche, vorangehende Niederlagen (...)verunsichern z.B.)) wie Mongolen, Roemer, Assyrer, Aegypter, Araber (...) mehrfach unter Beweis gestellt haben.
    Selbst dann als noch der Nahkampf die Entscheidung brachte, war die Koerpergrosse eher zweitrangig - wie die Roemer zeigten, die ihre Gegner trotz zahlenmaessiger Unterlegenheit auch ohne gute eigene Kavallerie (also mit erheblichem Nachteil) ein ums andere Mal im offenen Kampf besiegten.
    Zudem ist koerperliche Staerke nicht nur ein Vorteil - so waren die koerperlich (den oestlichen Voelkern) "ueberlegenen" Kreuzritter fuer ihre erhoehte Anfaelligkeit gegen Hunger, Durst und Wetter bekannt, was Byzantiner (nachweislich) und Araber (sehr wahrscheinlich), bei jeder sich bietenden Gelegenheit ausgenutzt haben.

    Das ihr euch aus "ist 3cm groesser" jetzt einen Supersoldaten bastelt ist schlichtweg Unsinn.
    Zum einen bestimmt nicht die Hoehe, sondern die groesse der Knochenansaetze die maximale Mengen an Muskeln (siehe Beispiel des Gorillas, Urang Utans) zum anderen ist Koerperkraft im Formationsfernkampf mit Schiesspulverschusswaffen nicht von Nutzen.

    Und dass "Kampfgeist" oder Moral vererbar sind, ist einfach nur das uebliche Nazigedoens ("Volksgeist").
    Das haben die solange geglaubt, bis sie von den schlecht bewaffneten Untermenschen was auf den Arsch bekommen haben.
    Ich lass mich aber auch gern vom Gegenteil ueberzeugen, indem ihr mir die fuer Moral zustaendige Gensequenz hier postet, mit EINDEUTIGEN Beleg, dass diese genau dafuer verantwortlich ist.
    Wegen solchen Beiträgen gehörst du zu denen, die von Pumukel auf Hawkins umschalten können. Meinen Respekt Allih.

  4. #1014
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.547
    Das OR war zu den anderen Reichen (Byzantinisches und Römisches Reich )ein Witz .

  5. #1015
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.040
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Das OR war zu den anderen Reichen (Byzantinisches und Römisches Reich )ein Witz .
    Bei was war es genau ein "Witz"?

  6. #1016
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.547
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Bei was war es genau ein "Witz"?
    In Sachen Prestige.

  7. #1017
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.467
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    In Sachen Prestige.

  8. #1018
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Ohër Beitrag anzeigen
    Ali, schön und gut dein Text, aber ich meinte nicht die Körpergrösse sondern die Anzahl albanischer Grosswesire im Osmanenreich. Habe dich wohl falsch verstanden.
    Ach das war gemeint... sry.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Das OR war zu den anderen Reichen (Byzantinisches und Römisches Reich )ein Witz .
    Das osm. Reich entsprach dem byzantinischen Reich (muslimische Version), mit sehr viel weniger Steuern und etwas weniger Freiheiten und sehr viel weniger (Aufstiegs) Moeglichkeiten.
    Unterschieden haben die sich jetzt nur militaerisch etwas. - Die Armee Ostroms erinnert stark an heutige Armeen.

    Der "Ruf" des osm. Reiches war im Westen allerdings besser, als der des verhassten ostroemischen Konkurenten.

  9. #1019
    Amarok
    Eigentlich als Osmanen.
    - - - Aktualisiert - - -

    Soll nicht rechts klingen aber lieber hätte ich ein Turan als nochmal ein Osmanisches Reich voller verräter Araber oder leute auf dem Balkan die jede Woche eine demonstration starten. Vor allem schreien sie dann am Ende wir sind doch alle muslime und möchte das OMR zurück doch zuvor hat man uns an Franzosen und Engländer verkauft. Nein, danke. Am besten würde ich es finden, wenn wir wieder Alt-Türkisch einführen würden.

    Ich möchte kein Osmane mehr sein, noch möchte ich mehr diesen Namen hören. Das Reich hat nicht funktioniert und gut ist, man kann nur ein Reich aufbauen mit seines gleichen.

    hedef_turan_by_utkugrafik-d63e6qu.jpg

  10. #1020
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.467
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Am besten würde ich es finden, wenn wir wieder Alt-Türkisch einführen würden.

    Sag das nicht. Wir Griechen kennen das schon. Google mal "Katharevousa". Das ist unnötiger "lass mal zurück ins Mittelalter" Kram.

Ähnliche Themen

  1. Türkische Serien im Balkan
    Von Kelebek im Forum Balkan im TV
    Antworten: 553
    Letzter Beitrag: 21.11.2017, 23:04
  2. Balkan = Südosteuropa???
    Von Zurich im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 14.05.2012, 10:57
  3. Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 02:30
  4. Minderheiten auf dem Balkan
    Von hrhrhrvat im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 10:38
  5. Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 03:11