BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 87

Türkische Mythologie

Erstellt von KESKIN NISANCI, 26.02.2017, 15:22 Uhr · 86 Antworten · 6.156 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    7.111
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Schön zu Lesen zur Unterhaltung, am Ende bleibt es trotzdem nur eine Mythologie. Aber Allah swt ist die Wahrheit.
    Allah ist eine Puppe.

  2. #22
    MissChaos
    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen
    Allah ist eine Puppe.
    Und du bist eine Hupfdohle.
    Also passt das schon.

  3. #23

    Registriert seit
    16.02.2017
    Beiträge
    62
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Der Name hat was

    Ahahah das war mir bis dato noch gar nicht aufgefallen.
    Für jemanden, der kein Türkisch versteht, liest sich das wahrscheinlich wie "Kitzler".
    Das "i" ist eigentlich ein i ohne Punkt, den Buchstaben gibt es auf der deutschen Tastatur nicht. Es wird ähnlich dem albanischen e mit zwei Punkten drauf ausgesprochen und dem kurzen "e" in "Klasse", "Tasche", "haben", "Sonne".
    Das "z" entspricht dem "s" in "Satan".
    Das "a" ist kurz und unbetont.
    Und das "r" am Ende wird gerollt. Ausgesprochen wird es ungefähr "kslarr", wobei das "r" gerollt wird, ein Muttersprachler käme deshalb nie auf "Kitzler".

  4. #24
    Avatar von lotus

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    9.763
    Ich habe alle Götter, über die es einen Wikipedia-Artikel gibt, gesammelt:
    Das sind eh Namen für den einen Gott oder Heilige...
    Die ersten Türken waren Monotheisten und Polytheisten die sich Jahrelang bekämpft haben...

  5. #25
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    56.478
    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen
    Allah ist eine Puppe.
    Schau mal rein


  6. #26
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    74.860
    Zitat Zitat von KESKIN NISANCI Beitrag anzeigen
    Ahahah das war mir bis dato noch gar nicht aufgefallen.
    Für jemanden, der kein Türkisch versteht, liest sich das wahrscheinlich wie "Kitzler".
    Das "i" ist eigentlich ein i ohne Punkt, den Buchstaben gibt es auf der deutschen Tastatur nicht. Es wird ähnlich dem albanischen e mit zwei Punkten drauf ausgesprochen und dem kurzen "e" in "Klasse", "Tasche", "haben", "Sonne".
    Das "z" entspricht dem "s" in "Satan".
    Das "a" ist kurz und unbetont.
    Und das "r" am Ende wird gerollt. Ausgesprochen wird es ungefähr "kslarr", wobei das "r" gerollt wird, ein Muttersprachler käme deshalb nie auf "Kitzler".
    Habe mir schon gedacht dass es was mit der Aussprache zu tun hat, im Deutschen hüpft es bei so einem Bild sofort ins Auge, auch wenn man schon lange kein Pubertierender mehr ist

  7. #27
    Gast26505
    Die einzigen Mythologischen Wesen/Geschichten die es in unsere Zeit geschafft haben sind:

    - Gökbörü/Bozkurt/Himmelswolf (Wird von rechten als Politisches Symbol verwendet)
    Von ihm entspringt die Abstammungsgeschichte des Türkischen Volkes oder dem Türkischen Volk wird eine Wolfs Ähnlichkeit angedichtet.

    - Der Begriff Tengri/Tanri hat es mit in den Türkischen Wortschatz geschafft. Auch wenn unter allen Namen "Allahs" diese nicht vorzufinden ist "Tanri = Gott" so verwenden die Türken heute noch den Begriff (Tanri) der damals für den Himmelsgott "Tengri" stand heute noch. Noch heute sollen "versteckt" vor Anfeindungen in der Türkei Tengristen leben die Zahl geht von 50.000 - 500.000 ohne vernünftigen Wert jedoch. Gleiches Schicksal wie im Iran die Zoroastisten.

    - Geschichten von Dede Korkut /Opa/Großvater Korkut sind in der Türkei heute noch bekannt und gehen zurück bis ins vor Osmanische Jahrhundert. Beinhalten stark Tengrische/Schamanistische Erzählungen und sind alle samt in Oghusischer Sprache verfasst (Turkmenisch).

    - Asena gehört mit zum Ursprungsmythos der Türken. Geht zurück auf den Ashina-Clan im damaligen Khanat der Göktürken mit hoher Wahrscheinlichkeit im heutigen China in Urümqi (Umgebung).

    - Farbe "Türkis". Die Farbe "Türkis" steht bei Türken je her für den Himmel, den die damaligen Türken angebetet haben. Noch heute wird diese Farbe im Bau, Millitär-und Privatsektor verbreitet. Sie schmückt auch die Flagge der Turkmenen im Irak/Syrien. der Kazachen, Azerbaidschaner, Usbeken-und der Uiguren in China. Sowie auch in den Republiken wie Baschkortostan in Russland.

    ____________

    Diese 4 vor Islamischen Kultureinflüsse unserer Vorfahren haben es noch mit in unsere Zeit geschafft. Alles ab daneben ist leider verschwunden. Wir mögen zwar Muslime sein, dass man aber seine Kultur völlig aufgegeben hat finde ich merklich schade. Ich will kein "Back-to the roots" aber wir besitzen eine eigene Schriftsprache-sowie auch einen weiten Wortschatz der bis nach China reicht.

    Ich höre mir sehr gern Kirgisische-und Kasachische Lieder an, eines davon erzählt von einem jungen Mädchen die gewzungen wurde einen Kagan zu heiraten und von ihrer Geschichte erzählt.



    - - - Aktualisiert - - -

    Mann muss die Kasachen stark loben. Zwar sind die Kasachen alle Muslime aber lernen derzeit ihre Kultur von neuem und das schwappt auch zu uns Türken rüber derzeit. Inshallah schafft es Nursultan bey, den minderwertigen russischen Einfluss auf sein Volk zu vermindern.




  8. #28
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    74.860
    Gibt es im Türkischen sowas wie "jebem ti boga" (ficke Gott) und sowas?

  9. #29
    Gast26505
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Gibt es im Türkischen sowas wie "jebem ti boga" (ficke Gott) und sowas?
    Keine Ahnung.

    Aber die Götter wurden ohne hin vergessen. Einige der Götter haben wahrscheinlich so damals auch nur in "Clans"-und anderen Stämmen existiert und wurden über die Jahre zusammengewürfelt und gesammelt. Tatsache ist jedoch, die Türken hatten damals einen Gott und das war Gök Tengri. An diesen hatten sie geglaubt und in allem anderen stecken "Wesen" selbst ein Stein erhielt eine tragende Bedeutung.

    Darunter muss man aber definitiv nochmal trennen um welche Mythologien es sich handelt. Um Kyptschakische (Kasachen, Kirgisen, Uiguren, Usbeken, Tataren) oder um Sagen-und Legende der Oghusen (turkmenen). Die danach entstandenen Türken (Anatolier)-und Azerbaidschaner sind nichts anderes als Turkmenen.

    Deswegen zitiere ich hier gerne Ebülfez Elchibey (2. Präsident Azerbaidschans)

    "Biz parcalanmis Oguz halklari,
    kalkip cok uzak bir yolculuga cikmisiz.
    Bu yolculuk Vatan topraklarinin
    birlesmesiyle son bulacaktir"

    Inshallah öyle olur büyük usta.

  10. #30

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    3.347
    Zitat Zitat von KESKIN NISANCI Beitrag anzeigen
    Ahahah das war mir bis dato noch gar nicht aufgefallen.
    Für jemanden, der kein Türkisch versteht, liest sich das wahrscheinlich wie "Kitzler".
    Das "i" ist eigentlich ein i ohne Punkt, den Buchstaben gibt es auf der deutschen Tastatur nicht. Es wird ähnlich dem albanischen e mit zwei Punkten drauf ausgesprochen und dem kurzen "e" in "Klasse", "Tasche", "haben", "Sonne".
    Das "z" entspricht dem "s" in "Satan".
    Das "a" ist kurz und unbetont.
    Und das "r" am Ende wird gerollt. Ausgesprochen wird es ungefähr "kslarr", wobei das "r" gerollt wird, ein Muttersprachler käme deshalb nie auf "Kitzler".

    Das muss ich mir merken, ab sofort kommt dieses Wort auf die Rote Liste.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Gibt es im Türkischen sowas wie "jebem ti boga" (ficke Gott) und sowas?
    Um Adana herum, wo der arabische Einfluss gross ist, kommt es vor.

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Türkische Gerichte
    Von Memedo im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 657
    Letzter Beitrag: 25.02.2019, 07:21
  2. Türkische Mythologie
    Von Popeye im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.02.2019, 08:00
  3. Türkische Musik
    Von Memedo im Forum Musik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 21.05.2005, 13:58
  4. Keine Heirat makedonisch-türkisch
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.11.2004, 18:23
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.10.2004, 18:59