BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Türkische Wörter im Vokabular der Pontier aus Griechenland

Erstellt von Chechen, 27.04.2009, 03:05 Uhr · 5 Antworten · 2.557 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Chechen

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    1.507

    Idee Türkische Wörter im Vokabular der Pontier aus Griechenland

    SERIN – SHADE- -kühl auf türkisch
    SEVTA –liebe auf türkisch
    KONEVO - konmak -auflanden etc.
    TSITSAKI – cicek - blume auf türkisch
    KENRXANATZI (Kerhanaji) - ich glaube puffbesucher heisst das
    Yiorgan= yiorgan auch auf türkisch - bettdecke
    Nepe Skou- heisst soviel wie schweigen in nötigen momenten
    Araeuo = / psaxno- suchen auf türkisch
    Parades = geld / xrimata- para money auf türkisch
    Gounoushevo - ich rede- das gleiche wie im türkischen
    ΤΣΙΑΜΠΛΟΥΚ-Camlik = auch türkisch
    PATSI - ADELFI – schwester aus dem türkischen
    chigerim = ist ein beliebtes türkisches umgangswort für meine "leber" quasi mein ein und alles.
    TAPIAT - HARAKTIRAS – CHARACTER- bedeutet soviel wie charakter.
    SHEKER - ZAHARI – SUGAR- Seker heisst auch auf dem türkischen seker, aber kommt aus dem persischen.
    Gouzemeni / Gouzemenos = sauer sein, kizmak kommt ebenfalls aus dem türkischen.

    das sind so einige türkische wörter die man im heutigen pontischen noch wiederfindet.

  2. #2
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Cool, den Thread hab ich ja jetzt erst entdeckt. Da gibt es eine Menge mehr Wörter türkischen Ursprungs, wobei es oft auch so ist, dass es mehrere Ausdrucksmöglichkeiten gibt. Je nachdem woher man herstammt (das Pontische wird in drei Gruppen von West nach Ost unterteilt), nehmen türkische Wörter zu oder ab. Vergessen wir nicht, das Pontische ist nicht standardisiert:

    zB. das erwähnte "gonushevo" (γονουσεύω) = ich rede, ich diskutiere
    ist vollkommen richtig ein eigentlich türkisches Wort, das imgrunde nur griechisch konjugiert wird.
    Meine Leute kennen dieses Wort nicht und sagen stattdessen "kalatshevo", von dem ich nicht weiß, woher es stammt (ist im Standardgriechischen unbekannt).
    Und jetzt ratet mal, wo die für "reden" ausgerechnet ein altgriechisches Wort benutzen: Jap, es sind die Muslime in Caykara, Türkei. Die sagen nämlich "sintisheno", (συντυχαίνω).

    Sprache ist schon was faszinierendes.

  3. #3
    Avatar von PokerFace

    Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    4.163
    Zitat Zitat von Chechen Beitrag anzeigen
    KENRXANATZI (Kerhanaji) - ich glaube puffbesucher heisst das
    Das Wort Cherhana (Kerhana) gibt es auch in Rumänien. Wird in der Fischerei benutzt für ein "Fischlager" am Ufer.


  4. #4
    Avatar von Mazedonier/Makedonier

    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    2.045
    Und also ich will hier keinen Streit anfangen aber mal ne frage

    und zwar

    Als die Türken noch nicht am Pontos waren wie sprachen wir dann bzw wie hießen die Wörter dann, und wieso haben wir die Türkischen übernommen dann ?

  5. #5
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von PokerFace Beitrag anzeigen
    Das Wort Cherhana (Kerhana) gibt es auch in Rumänien. Wird in der Fischerei benutzt für ein "Fischlager" am Ufer.

    Ja, so ist das. Das Wort habe ich zum ersten Mal bei einem Besuch in der Dobrudscha gehört.

  6. #6

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Mazedonier/Makedonier Beitrag anzeigen
    Und also ich will hier keinen Streit anfangen aber mal ne frage

    und zwar

    Als die Türken noch nicht am Pontos waren wie sprachen wir dann bzw wie hießen die Wörter dann,
    und wieso haben wir die Türkischen übernommen dann ?
    sie wurden lediglich aus Vereinfachung durch tägliche Übung (Gebrauch) übernommen, nicht deswegen, weil es einen Ursprungsbezug zum türkischen hätte, dieses nur in den seltensten Fällen.

    Auf heute übertragen:

    Wir haben in Deutschland den Begriff Frikadelle übernommen.
    Die Deutschen müssten dazu eher "gebrattener Klops bzw. Bratklops bzw. Bratkloß" sagen, machen sie und wir aber nicht. Es wird das Wort "Frikadelle" benutzt, was aber trotz Übernahme falsch ausgesprochen wird, denn Frikadelle kommt aus dem italienischen Fritadella (:= fritiert).

    Heute drängt der US-Amerikaner verstärkt auf dem Sprachmarkt, heute sagen wir dazu immer mehr "Burger".

    Das alles konnte aber nur entstehen, weil ein anderer zuvor den Fleischwolf erfunden hat, damit es zur Mettherstellung kommen konnte.

    Katalabes?

    Tatsächlich baut die Lebensführung des Osmanischen Imperiums nicht auf die türkischen Elemente, sondern auf die griechisch-byzantinischen, weil eben Byzanz in seiner Größe und vor allem wegen seines immensen Reichtums für jeden Moslem und Katholiken ein Traum war, dieses zu erobern und zu plündern, was dann auch geschehen ist, mit der Folge, daß dann die Ecke, die über Jahrtausende eine Führungsrolle in Europa hatte, nun zum "Entwicklungsland" degradiert wurde (-> siehe: der kranke Mann am Bosporus)

Ähnliche Themen

  1. Türkische Wörter in den Balkan-Sprachen (Turkizismen)
    Von Albo-One im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 206
    Letzter Beitrag: 11.11.2013, 00:09
  2. Griechenland liebt Türkische Serien
    Von Katana im Forum Rakija
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 20:05
  3. Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 11.06.2011, 04:59
  4. Türkische Soap in Griechenland beliebt
    Von EnverPasha im Forum Balkan im TV
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2010, 14:24
  5. Türkische Wörter
    Von Toni Maccaroni im Forum Rakija
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 01:11