BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 68

Türkvölker

Erstellt von Albanesi2, 17.05.2006, 21:26 Uhr · 67 Antworten · 8.774 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Zitat Zitat von Hellenic
    Zitat Zitat von Magnificient
    Der Nikolaus der Sakha-Yakuten
    Nikolaos? Sind das Christen?
    Es gibt auch Türkische Christen, Juden, Moslems und vor allem Schamanen auf dieser Welt !

    Die meisten sind jedoch Muslime.

  2. #12
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Zitat Zitat von Al-Alban-Maqedonia
    Zitat Zitat von Magnificient
    Das besondere ist es gibt zwischen den Türkei Türken und Uigurischen Türken (in China) nur sehr wenig unterschiede in der Sprache. Man kann sich ganz locker miteinander unterhalten !

    :wink: :wink:

    Türkei Türkisch: Hos Geldiniz
    Uighurisch: Xush Keldiniz
    Türkisch zu sprechen , heisst noch lange nicht , echte Lupenreine türkische Wurzeln zu haben

    http://de.wikipedia.org/wiki/Staatsvolk_der_T%C3%BCrkei

    Vor der Einwanderung der Türken hatten viele verschiedene Völker auf dem Gebiet der heutigen Türkei gelebt (z.B. Griechen, Lasen, Kurden, Armenier, Araber). Die ersten Türken wanderten in großer Zahl erst im 11. Jahrhundert ein.

    Seit dieser ersten Einwanderungswelle der Seldschuken hätten sich in Anatolien vor allem unter der Herrschaft der Osmanen die ansässigen Muslime (Araber, Kaukasier und Kurden) und später eingewanderte muslimische Turkvölker nach und nach verschmolzen bzw. alle wären von den Osmanen allmählich und nachdrücklich turkisiert worden, so z.B. der jungtürkische Nationaldichter und von Kemalisten geschätzte Philosoph Ziya Gökalp. Aus dem osmanisch-muslimischen Staatsvolk sei dann nach Errichtung der laizistischen Republik und der Verdrängung des Islam durch Kemal Atatürk die türkische Nation entstanden.

    Als Ergebnis der Homogenisierungspolitik seit 1965 wird daher bei türkischen Volkszählungen nicht mehr die Ethnie erfasst, lediglich die Religions- bzw. Sprachzugehörigkeit wird in die amtlichen Statistiken aufgenommen.

    Armenische Quellen berichten von bis zu zwei Millionen Muslimen armenischer Abstammung (das wären drei Prozent der Gesamtbevölkerung), die auch sprachlich völlig turkisiert sind. Neben offiziell aber je nur einem Prozent für Juden (Spaniolen) und Christen (Georgier sowie Reste der Armenier und Assyrer) müssen vom türkischsprechenden Staatsvolk auch jene ein bis zwei Prozent Araber abgezogen werden, die sich zumindest sprachlich nicht assimiliert haben.

    Je ein weiteres Prozent ist trotz Symbiose noch heute stolz auf albanische oder bosnische Stammbäume. Wie Bosnier und Albaner geben auch fünf bis sieben Prozent der türkischsprechenden Staatsbürger an, von Tscherkessen oder anderen Nordkaukasiern abzustammen, weitere drei bis fünf Prozent von Lasen (muslimische Georgier), die noch heute geschlossene Siedlungsgebiete an der Schwarzmeerküste bewohnen. Einige kaukasische und tatarische Kulturvereine in der Türkei setzen den prozentualen Anteil doppelt so hoch an.

    Der Anteil der als „Bergtürken“ vereinnahmten, sich der Symbiose aber widersetzenden Kurden an der Gesamtbevölkerung kann nur vage zwischen 20 und 30 Prozent geschätzt werden.
    Nur ein Einspruch !Die Osmanen haben nicht Türkisiert - die Osmanen kannten keine Nationalitäten !!

  3. #13
    Avatar von Aserbaidschaner

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    9
    Aserbaidschaner sind auch ein Türkvolk , sprachlich wie auch ethnisch

  4. #14
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von Magnificient
    Zitat Zitat von Hellenic
    Zitat Zitat von Magnificient
    Der Nikolaus der Sakha-Yakuten
    Nikolaos? Sind das Christen?
    Es gibt auch Türkische Christen, Juden, Moslems und vor allem Schamanen auf dieser Welt !

    Die meisten sind jedoch Muslime.
    Was sind denn Schamanen?

  5. #15
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.314

    Re: Türkvölker

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Qara oder Kara <=> Schwarz <=> Bedeutung: Norden, nördlich
    (Grübel)

    Jetzt frag ich mich,
    wieso der bosnische Serbenführer und "Türkenfresser"
    Karadžić so heisst ...

    "Kleiner Schwarzer" müsste das heissen,
    wobei, ähnlich wie bei der serbischen Königsfamilie
    Karadjordjevic nicht das serbische (crni ?),
    sondern das türkische Wort für schwarz benutzt wurde.

    Oder heisst kara auch im Serbischen "schwarz" ?

  6. #16
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365

    Re: Türkvölker

    Zitat Zitat von Grizzly
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Qara oder Kara <=> Schwarz <=> Bedeutung: Norden, nördlich
    (Grübel)

    Jetzt frag ich mich,
    wieso der bosnische Serbenführer und "Türkenfresser"
    Karacic so heisst ...

    "Kleiner Schwarzer" müsste das heissen,
    wobei, ähnlich wie bei der serbischen Königsfamilie
    Karadjordjevic nicht das serbische (crni ?),
    sondern das türkische Wort für schwarz benutzt wurde.

    Oder heisst kara auch im Serbischen "schwarz" ?
    Hmmm ok Kara heißt zwar schwarz aber eher meint man Groß, hoheitlich

    Das kommt von Kara Bilge Khan Großer Khan Bilge

  7. #17
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    kara heisst auf albanisch schwänze , kar heisst schwanz

  8. #18

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    KOSOVA REPUBLIK

  9. #19
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141

    Re: Türkvölker

    Zitat Zitat von Grizzly
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Qara oder Kara <=> Schwarz <=> Bedeutung: Norden, nördlich
    (Grübel)

    Jetzt frag ich mich,
    wieso der bosnische Serbenführer und "Türkenfresser"
    Karacic so heisst ...

    "Kleiner Schwarzer" müsste das heissen,
    wobei, ähnlich wie bei der serbischen Königsfamilie
    Karadjordjevic nicht das serbische (crni ?),
    sondern das türkische Wort für schwarz benutzt wurde.

    Oder heisst kara auch im Serbischen "schwarz" ?
    Crni heisst schwarzer auf serbisch. Karadjodje wurden von deutschensprachigen aber auch Schwarzer Georg genannt. Uebrigens heisst er Karadžić und nicht Karacic :wink:

  10. #20
    pqrs
    Einer der grössten Kriegsverbrecher in Balkan nannte man ja auch "Arkan", was so viel wie Raubkatze heissen würde (?).

    Warum nicht auf serbisch?

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte