BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 102

Tunnel aus illyrischer Zeit im Norden-Kosovos

Erstellt von Bloody, 21.01.2010, 22:33 Uhr · 101 Antworten · 7.358 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Was habt ihr mit euren Illyrern? Wären die so toll gewesen, so ließen sie sich nicht assimilieren ... zumindest nicht in EX-YU.

    Der Stärkere überlebt, sag ich nur. Taten die Illyrer auf dem Territorium eben NICHT.

    Wenn es allen ernstes 'Illyrer' heute geben sollte, dann sind's eh nur die Rumänen und Albaner, so stfu. Slawisch bleibt slawisch - PUNKT!

  2. #92

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    2.396
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    haha wenn man nach Albanischen Lagerfeuergeschichten geht um seine komplexe zu beseitigen hast Du recht,wenn man nach der Wahrheit,Tatsachen und Forschern geht lacht man Dich dafür aus
    Die ÄLTESTEN sind die einwohner Bosniens,als wir schon da waren und in unseren Pyramiden residierten da hast Du noch in Afrika zusammen mit Mbasi in Erdlöcher gekackt und Dir den Hintern mit Palmblättern abgewischt
    Ajm sori,ju nix iliraottytrain1:
    oh mann glaubst du etwa immernoch an diese lügengeschichte mit den pyramiden ????

    alleine der titelname ist gut die sogenannten pyramiden
    die restlichen europäer sagen dazu einfach nur berg


    Die sogenannten Pyramiden bei Visoko [Bearbeiten]
    Die Idee, unter dem Berg könne sich tatsächlich ein antikes Bauwerk verbergen, wurde erstmals durch den Autor und Geschäftsmann in der Metallverarbeitungsindustrie Semir Osmanagić bekannt, welcher in der Gegend auch Steinblöcke und Mörtel fand, welche seiner Meinung nach früher das Bauwerk abdeckten. Osmanagić gab bekannt, dass die Grabungen mit einem internationalen Team aus Australien, Österreich, Bosnien, Schottland und Slowenien durchgeführt werden [4], auch wenn viele der genannten Archäologen angaben, die Teilnahme abgelehnt zu haben und nie vor Ort gewesen zu sein [5]. Die Ausgrabungen begannen im April 2006.



    Osmanagićs Interpretation [Bearbeiten]
    Osmanagić taufte den Visočica Berg „Pyramide der Sonne“, während zwei nahe gelegene, durch Satelliten identifizierte Hügel „Pyramide des Mondes“ und „Pyramide des (bosnischen) Drachens“ genannt wurden. In einigen Artikeln ist von zwei weiteren Pyramiden die Rede, eine davon die „Pyramide der Erde“. Zeitungsberichten zu Folge schätzt Osmanagić, dass sie vom Volk der Illyrer, das durch griechische Quellen seit dem 6. Jh. v. Chr. auf dem Balkan belegt ist und nach seiner Meinung bereits 12.000 v. Chr. hier lebte, erbaut wurden. In einem Interview mit Philip Coppens für das NEXUS Magazin fühlt er sich aber missverstanden. Er habe nicht behauptet, dass die Pyramiden um 12.000 v. Chr. erbaut wurden, sondern nur, dass die Illyrer zwischen 12.000 und 500 v. Chr. lebten und die Pyramiden demnach in diesem Zeitraum erbaut worden sein müssen.
    Auf der Webseite der bosnischen Pyramiden wird er indessen wie folgt zitiert:[6]
    „Das nächste Jahr, 2007, wird durch das Erstaunen der Menschheit gekennzeichnet sein, die sich fragt, wie ein so kolossales Bauwerk vor dem Ende der letzten Eiszeit erbaut werden konnte.“
    sowie
    „In Sachen Altersbestimmung gibt es immer mehr und mehr Hinweise darauf, dass der Hauptkomplex der Pyramide vor dem Ende der letzten Eiszeit fertiggestellt wurde - ein Hinweis darauf, dass es einen weltweiten Plan gab, diese Gebäude zu errichten.“

    Ein Report seines Teams vom November letzten Jahres nach einigen Ausgrabungen, sechs Monate bevor das Statement gemacht wurde, dass keine Knochen gefunden wurden, besagt, dass zwischen zwei Platten ein menschliches Skelett gefunden wurde. Von diesem wurde ein Foto gemacht, daraufhin wurde es in ein Labor in Großbritannien zur Altersbestimmung geschickt.
    Gemäß Osmanagić haben Untersuchungen bewiesen, dass sich Bausteine und Tunnel unter dem Berg befinden [7]. Osmanagić nimmt an, dass seine Entdeckungen bei Visoko Auswirkungen auf das Verständnis der Menschheitsgeschichte haben wird. Er vergleicht die Höhen der größten Pyramiden der Erde in Mexiko und Ägypten mit der des Visočica Berges und schlussfolgert, dass all diese Pyramiden von denselben Menschen erbaut sein könnten, wobei die bosnische Pyramide der Sonne als letztes erbaut sein soll [8]. Später zog er diese Aussage zurück und sagte aus, dass der Visočica Berg die „Mutter aller Pyramiden“ sei, mit versteckten Nachrichten für spätere Generationen.[9]
    Osmanagić nimmt eine Höhe von 220m an, andere Berichte sprechen von 70 oder 100 Metern. Sind es tatsächlich 220 Meter, so wäre die Sonnenpyramide ein Drittel höher als die Große Pyramide von Gizeh und demnach die größte der Welt.


    Verbindungen zu Atlantis [Bearbeiten]
    Osmanagićs, der auch unter dem Namen Sam Osmanagich veröffentlicht hat, ist Autor des Buches „The World of the Maya“ [10], das eine Pseudohistorie mit Bezügen zu Atlantis und Lemuria beinhaltet. In diesem Werk findet sich folgende Schlussfolgerung:
    „Die Maya erlangten Wissen von ihren Vorfahren in Atlantis und Lemuria. Städte wurden um einen zentralen Platz herum geplant und errichtet, dem die Tempel und Pyramiden zugewandt waren. Sie korrespondierten mit dem Lauf der Sonne und anderer Himmelskörper... Viele Kulturen in der ganzen Welt, aus Indien, Sumer, Ägypten, Peru, die Indianer Nord und Zentral Amerikas, die Inka und Maya, nennen sich selbst die „Kinder der Sonne“ oder „Kinder des Lichts“. Ihre Vorfahren, die Zivilisationen von Atlantis und Lemuria, errichteten die ersten Tempel auf energiereichen Plätzen des Planeten. Ihre wichtigste Funktion war die als Portale zu anderen Welten und Dimensionen.“
    Osmanagićs Konzept ähnelt dem von William Perry und Grafton Elliot Smith in ihrem Buch Kinder der Sonne (1923). Die Autoren behaupten, dass alle antiken Zivilisationen ihre Wurzeln im antiken Ägypten hätten. Ihre Arbeit repräsentiert eine Lehre die auch als Diffusionismus bezeichnet wird. Osmanagićs fügt diesem Konzept den Glauben an die „untergegangenen Zivilisationen“ von Atlantis und Lemuria hinzu. Die von Smith und Perry aufgestellten Thesen wurden in der Folge aufgrund wissenschaftlicher Untersuchungen abgelehnt und Geschichtsmodelle die Atlantis oder Lemuria behandeln, werden von der großen Mehrheit professioneller Historiker und Archäologen nicht ernst genommen


    Nachforschungen [Bearbeiten]
    Die Stiftung The Archaeological Park: Bosnian Pyramid of the Sun hat einen Plan ihrer Aktivitäten für 2006 bis 2010 herausgegeben. Für 2006 war geplant, die Spitze der Pyramide der Sonne zu restaurieren. Außerdem war vorgesehen, Verkehrsverbindungen in der Region auszubauen und ein Marketingprogramm zu starten. Für 2007 war vorgesehen, die Grabungen weiterzuführen und für den Plješevica Berg als „Pyramide des Mondes“ zu werben. Je weiter die Grabungen vorangeschritten seien, desto mehr Gebiete sollen für Besucher geöffnet werden. Bis 2010 sollte das Gebiet als UNESCO Welterbe anerkannt werden [11]. Außerdem ließ sich die Vereinigung die Namen Bosnische Pyramide der Sonne, Bosnische Pyramide des Mondes, Pyramide des bosnischen Drachens sowie Bosnisches Tal der Pyramiden registrieren.[12]
    Im Juni 2006 haben namhafte Wissenschaftler einen Protestbrief unter dem Titel “'Bosnian Pyramids': A pseudoarchaeological myth and a threath to the existing cultural and historical heritage of Bosnia-Herzegovina an den Generalsekretär der UNESCO verfasst, in dem sie eindringlich vor Semir Osmanagić und seinem Vorhaben warnen. [13]

    Kontroverse [Bearbeiten]

    Das Projekt „Die bosnische Pyramide: Die Affäre Izmo Guglic“ ist ein Hoax eines als Izmo Guglic bekannten Bloggers.[14]
    Im Februar 2008 sandte Guglic zwei inhaltlich sinnlose, jedoch mit pseudowissenschaftlicher Sprache durchsetzte Arbeiten - unterzeichnet als Dr. phil. Amer Kovacevic - zur Veröffentlichung an die Web-Seite von Semir Osmanagic [15]. Nach der persönlichen Empfehlung von Semir Osmanagic wurden beide Arbeiten sofort veröffentlicht [16], wonach eine Arbeit sogar von einem Mitglied seines Teams ins Englische übersetzt wurde. [17] Kurz darauf folgte die Veröffentlichung eines ähnlichen von Herr Osmanagics Mitarbeiter Davorin Vrbancic geschriebenen Artikels. Dieser war sichtlich inspiriert von dem Unsinn, den „Dr. phil. Amer Kovacevic“ geschrieben hatte.[18]
    Nachdem Izmo Guglic auf seinem Blog bekanntgegeben hat, dass beide Artikel ein Hoax waren und das „Dr. phil. Amer Kovacevic“ eine erfundene Person ist, hat die Web-Seite des Projekts von Semir Osmanagic nicht reagiert. Die Artikel wurden auch nicht von der Seite entfernt.
    Das Projekt „Die bosnische Pyramide“: die Affäre Izmo Guglic gehört in die gleiche Kategorie wie die Affäre Sokal oder das James Randi-Projekt Alpha, die erfunden wurden, um pseudowissenschaftliches Vorgehen zu enttarnen.



    oh mein gott ich kann nicht mehr

    dieser osmanagic erinnert mich irgendwie stark an dich
    er macht ganz bosnien lächerlich mit seinen möchtegern pyramiden was in wahrheit stinknormale berge sind

  3. #93
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Zitat Zitat von Besa Bese Beitrag anzeigen
    bosnier gibts doch garnicht wie wollt ihr dann nachfahren der illyrer sein
    vor titos zeiten gabs euch netmal ihr seid abkömmlinge von kroaten und serben
    da sind die mazedonier sogar realer
    tut mir leid dass ich das sagen musste aber das ist doch so

    erkundige dich besser bevor du aus wut solche sachen schreibst...

  4. #94

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    2.396
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    A vi zivite u srbiji
    Du hast nur vergessen das euer Name Albanien von den Griechen kommt,so nannten sie euch,unser Name Bosnien kommt vom illyrischen,so nannten wir uns selber.
    Prc
    albaner kommt von albani ein illyrischer stamm

    albanopolis stadt des stammes der albani



    Albani

    Location of the Albani 150 AD in the Roman province of Macedon


    Albani or Albanoi (Greek: Ἀλβανοί) was an Illyrian tribe whose first historical account, in a work of Ptolemy,[5] places them in modern north-central Albania), in 150 AD in ancient Roman Macedon specifically in Epirus Nova. This places them almost 300 years after the Roman conquest of the region, in the Roman province of Macedon. Albanopolis of the Albani is a place located on the map of Ptolemy and also named on an ancient family epitaph at Scupi (near modern Skopje), which has been identified with the Zgardhesh hill-fort near Kruja in northern Albania. Arbanon is likely to be the name of a district — the plain of the Mat has been suggested — rather than a particular place. An indication of movement from higher altitudes in a much earlier period has been detected in the distribution of place names ending in -esh, that appears to derive from the Latin -ensis (Vulgar Latin -ēsis), between the Shkumbin and the Mat rivers, with a concentration between Elbasan and Kruja. It is not certain if the ancient city corresponds with later mentions of it.[6]





    die meisten und größten stämme waren in den gebieten wo heute die albaner leben nix bosnien


    oder hier




    auch der name der delmatet ist illyrischem ursprung und kann heute problemlos im albanischen übersetzt werden

    DalmatienD. (in den südslaw. Sprachen Dalmacija/Далмација, latein. Dalmatia, italien. Dalmazia) ist eine geographische u. histor. Region an der Ostküste der Adria im S Kroatiens. Es erstreckt sich von der Insel Rab im N bis zur Bucht von Kotor im S u. bis zur Grenze zu Bosnien u. Herzegowina im NO. Die Bez. Dalmatien besteht seit dem 1. Jh. u. geht auf den Namen der Delmaten (Dalmaten), eines Stammes der Illyrer, zurück. Möglicherweise ist der illyr. Name mit Schäferland zu übersetzen.

  5. #95
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Tlumit ju qe keni nerva me qa kryt me at klyshin aty

  6. #96
    Bloody
    Zitat Zitat von VelvetIllusion Beitrag anzeigen
    In Bosnien mysteriöse Pyramiden. Im Kosovo riesige Tunnelanlagen..... Schaut euch diesen Tunnel und die Gestalten die im Dorffernsehen auftreten genauer an und sagt mir ihr müsst nicht schmunzeln.

    Danke für diesen wirklich aufschlussreichen Thread der wieder einmal beweist wie wertvoll ein Strohhalm an den man sich verzweifelt klammert für meine albanischen Freunde sein kann.

    Ihr versinkt in absoluter Lächerlichkeit nur merkt es nicht. Immer weiter so habe ich etwas zu lachen.
    Junge.. Das sind Bergbewohner, die können ihren Stamm/Herkunft bis locker mehrere Jahrhundert Jahre zurückverfolgen !!

  7. #97
    Bloody
    Zitat Zitat von B0šNjAk Beitrag anzeigen
    Bosnien 50% Illyrische gen
    Albanien 30%
    Schon wieder dieser iGenea scheiss

  8. #98
    Bloody
    Geht mal nach Bosnien und sagt, dass ihr Illyrer seit.. Die werden warscheinlich glauben, dass das was zum Essen ist

  9. #99
    Bloody
    Zitat Zitat von B0šNjAk Beitrag anzeigen
    Die Mehrheit der Albaner kann aber nicht als homogenes Volk ansehen, da wir hier slawischen, osmanische und griechische Einwanderungen hatten.

    Bist du Griechische Albanerin oder Osmanische oder Slawische?

    Genau das sagt ein Bosnier..


    Auch wenn ihr Illyrer seit .. Ihr seit so sehr mit Kroaten und Serben vermischt, dass es auch schon wurscht ist..

  10. #100
    Pejani1
    Zitat Zitat von B0šNjAk Beitrag anzeigen
    Bosnien 50% Illyrische gen
    Albanien 30%
    Nicht mal iGENEA gibt den Bosniern 50%. :S

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 19:01
  2. Serbische Wahl im Norden Kosovos am 30 Mai
    Von ooops im Forum Kosovo
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 15:47
  3. Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 22:48
  4. Romas im Norden Kosovos werden vergiftet
    Von D-ZAR im Forum Kosovo
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 20:48
  5. Erneut Bombenexplosion im Norden Kosovos
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Politik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 11:28