BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 82

TWO MILLION SERBS DIED

Erstellt von Denis_Zec, 14.01.2005, 02:27 Uhr · 81 Antworten · 3.619 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Zitat Zitat von Obrenovic
    Hmmm,alles Serbische ist Fachliteratur ,ich geb dir mal ne site da kannste sehen wie die Wahrheit wirklich aussieht wer Agressor ist und wer nicht.Wer Recht hat und wer nicht .PRAVO JE UZ SRBE!
    I SRBI SU PRAVO!
    Geh mal auf www.vucjak.com unter Zlocini und dann JAsenovac,da siehst du was einen Serben rechtfertigt einen Kroaten zu hassen und ihn als Erzfeind bis ans Ende der Welt anzusehen.HItler=Kroaten,Kroaten = HITler!ICh glaub diese Bilder sagen alles.
    Aber wie heisst es so schön :RACHE IST SÜß!!
    Bist Du von allen guten Geistern verlassen ?
    Wenn man so denkt wie Du, dann müsste man Jasenovac mit Jugoslawien I die Unterdrückung der Kroaten durch die Serben, den Völkermord der Serben an Kroaten usw. rechtfertigen. Überleg mal was Du schreibst.

  2. #52

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    @Ivo

    Das heauptest du jetzt einfach. :wink:
    Du hast alle nicht serbischen Schriftsteller als LÜGNER degradiert. Was aber nicht stimmt. Jede Geschichte hat 2 Seiten wie du warts.
    Auch wenn du jetzt der Meinung bist du hast recht.
    Zu Dedijer: Er war damals LIFE dabei. Er hat JAsenovac erkindet und sit der einzige der Zugang zu den GEimdokumenten der SFRJ hatte. Er war bei den Leichen Zählungen usw.
    Also erzähl mir nicht igrned ein Schwachkopf der jetzt anfängt zu Zählen hat recht.

    Das ist genau so wie mit den TOTEN Muslimen in Bosnien, die HOPP, 2 Monate später auf irgend welchen Wahlisten in einem anderen Bezir auftauchen.

  3. #53
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Zitat Zitat von Serbian_Prophet
    @Ivo

    Das heauptest du jetzt einfach. :wink:
    Du hast alle nicht serbischen Schriftsteller als LÜGNER degradiert. Was aber nicht stimmt. Jede Geschichte hat 2 Seiten wie du warts.
    Auch wenn du jetzt der Meinung bist du hast recht.
    Zu Dedijer: Er war damals LIFE dabei. Er hat JAsenovac erkindet und sit der einzige der Zugang zu den GEimdokumenten der SFRJ hatte. Er war bei den Leichen Zählungen usw.
    Also erzähl mir nicht igrned ein Schwachkopf der jetzt anfängt zu Zählen hat recht.

    Das ist genau so wie mit den TOTEN Muslimen in Bosnien, die HOPP, 2 Monate später auf irgend welchen Wahlisten in einem anderen Bezir auftauchen.
    Lassen wir es. Es ist müssig und führt zu nichts.
    Kennst du Jasenovac ? Ich schon und ich war dort. Es ist schrecklich und abscheulich was dort passiert und so etwas darf sich nie wiederholen.
    Jener Schwachkopf der angefangen hat zu zählen ist Dr. Bujalic, Direktor des Museums des Genocids in Beograd, ein Serbe. Hättest Du dir die Diskussion durchgelesen, dann würdest Du wissen warum er das macht. Er möchte unbedingt beweisen, dass es doch jene unglaubliche Zahl an Opfern gegeben hat.
    Nochmals, wenn es während des 2.WK in ganz Jugoslawien ca. 1 Mio Todesopfer gegeben hat, dann ist es unmöglich das alleine in Jasenovac 700.000 Opfer waren. Auch ist es unmöglich, dass wenn es in ganz Jugoslawien kanpp über 70.000 Juden gegeben hat, dass alleine in Jasenovac 70.000 den Tod gefunden hätten.
    Hier Volkszählungen 1931 und 1948 vorerst für BiH
    1931: Serben 1.028.139 Kroaten: 547.949
    1948: Serben 1.136.118 Kroaten: 614.123
    wie Du sehen kannst, keine grösseren Unterschiede.
    Hier jene für Kroatien auch 1931 und 1948:
    1931: Serben 636.284 Gesamtbevölkerung: 3.785.455
    1948: Serben 543.795 Gesamtbevölkerung: 3.779.858
    Schon alleine an diesen Zahlen ist ersichtlich, dass es unmöglich ist, dass 700.000 in Jasenovac den Tod gefunden hätten.

  4. #54

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Wie wäre es mit Quellen der Zahlen oder soll ich auch einfach welche Posten

    Egal, lassen wir es.

    P.S.
    Dedijer hat schon alle Toten Zahlen damals bestätigen können. Seine angaben ist ca. 600.000. Davon 500.000 Serben. Er selber muss es wissen. Er war einer der besten Freunde und Gefolgsleute Titos und arbeitete nach dem Krieg zunächst in einem Monmisterium und anschließnd im besagten Museum/Universität in Beograd.

    Aber egal. lassen wirs.

  5. #55
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Zitat Zitat von Serbian_Prophet
    Wie wäre es mit Quellen der Zahlen oder soll ich auch einfach welche Posten

    Egal, lassen wir es.

    P.S.
    Dedijer hat schon alle Toten Zahlen damals bestätigen können. Seine angaben ist ca. 600.000. Davon 500.000 Serben. Er selber muss es wissen. Er war einer der besten Freunde und Gefolgsleute Titos und arbeitete nach dem Krieg zunächst in einem Monmisterium und anschließnd im besagten Museum/Universität in Beograd.

    Aber egal. lassen wirs.
    Das sind Volkszählungen und es gibt sogar serbische Quellen dazu
    Abgesehen davon, hab' ich ca. 3 Wochen gebraucht um damals die Daten von den einzelnen statistischen Zentralämtern zu erhalten, auch jene von Belgrad.
    Link für BiH
    Jene für Kroatien
    Tja, Problem ist, dass Dedijer weder zählen, noch rechnen konnte.
    Übrigens möchte ich auch noch auf jene Zahlen, welche noch immer unter Verschluss gehalten werden, wo die Rede von 945.000 Opfern während des 2.WK in Jugoslawien ist.

  6. #56

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Das Dedijer nicht zählen konnte behaupteste jetzt einfach mal.
    Ich würde sagen das du aus reinem Unwissen die Unwahrheit sagst. ICh muss hier nämlich mal erwähnen das schon zwei Moante nach der Macht ergreifung 1941 der Ustasa alleine auf dessen Terretorium 220.000 Serben umgebracht worden sind.
    Dann willst du mir sagen das in den 4 jahren dannach nur noch 500.000 Serben umkamen?
    Das ich nicht lache.
    Quelle: Otus Verlag : 2.Weltkrieg

  7. #57
    Avatar von Denis_Zec

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.742
    Zitat Zitat von Ivo2
    Zitat Zitat von Serbian_Prophet
    Wie wäre es mit Quellen der Zahlen oder soll ich auch einfach welche Posten

    Egal, lassen wir es.

    P.S.
    Dedijer hat schon alle Toten Zahlen damals bestätigen können. Seine angaben ist ca. 600.000. Davon 500.000 Serben. Er selber muss es wissen. Er war einer der besten Freunde und Gefolgsleute Titos und arbeitete nach dem Krieg zunächst in einem Monmisterium und anschließnd im besagten Museum/Universität in Beograd.

    Aber egal. lassen wirs.
    Das sind Volkszählungen und es gibt sogar serbische Quellen dazu
    Abgesehen davon, hab' ich ca. 3 Wochen gebraucht um damals die Daten von den einzelnen statistischen Zentralämtern zu erhalten, auch jene von Belgrad.
    Link für BiH
    Jene für Kroatien
    Tja, Problem ist, dass Dedijer weder zählen, noch rechnen konnte.
    Übrigens möchte ich auch noch auf jene Zahlen, welche noch immer unter Verschluss gehalten werden, wo die Rede von 945.000 Opfern während des 2.WK in Jugoslawien ist.

    er ist nicht einfach mit leuten zu diskutieren, die einfach auf ihrer geschichte beharren, egal was man ihnen an fakten vorbringt. aber das sind alles kinder, von ihren eltern über die jahre hinweg präpariert.
    ivo, das ist sinnlos mit denen zu diskutieren.
    selbst bilder akzeptieren sie nicht, selbst wenn milosevic oder draza mihajlovic es selbst zugeben würde, würde sie es nicht glauben, weil es einfach nicht in ihren kram passt.

  8. #58
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Zitat Zitat von Denis_Zec
    Zitat Zitat von Ivo2
    Zitat Zitat von Serbian_Prophet
    Wie wäre es mit Quellen der Zahlen oder soll ich auch einfach welche Posten

    Egal, lassen wir es.

    P.S.
    Dedijer hat schon alle Toten Zahlen damals bestätigen können. Seine angaben ist ca. 600.000. Davon 500.000 Serben. Er selber muss es wissen. Er war einer der besten Freunde und Gefolgsleute Titos und arbeitete nach dem Krieg zunächst in einem Monmisterium und anschließnd im besagten Museum/Universität in Beograd.

    Aber egal. lassen wirs.
    Das sind Volkszählungen und es gibt sogar serbische Quellen dazu
    Abgesehen davon, hab' ich ca. 3 Wochen gebraucht um damals die Daten von den einzelnen statistischen Zentralämtern zu erhalten, auch jene von Belgrad.
    Link für BiH
    Jene für Kroatien
    Tja, Problem ist, dass Dedijer weder zählen, noch rechnen konnte.
    Übrigens möchte ich auch noch auf jene Zahlen, welche noch immer unter Verschluss gehalten werden, wo die Rede von 945.000 Opfern während des 2.WK in Jugoslawien ist.

    er ist nicht einfach mit leuten zu diskutieren, die einfach auf ihrer geschichte beharren, egal was man ihnen an fakten vorbringt. aber das sind alles kinder, von ihren eltern über die jahre hinweg präpariert.
    ivo, das ist sinnlos mit denen zu diskutieren.
    selbst bilder akzeptieren sie nicht, selbst wenn milosevic oder draza mihajlovic es selbst zugeben würde, würde sie es nicht glauben, weil es einfach nicht in ihren kram passt.
    Tja leider, so wie es aussieht hast Du recht.
    Ich hab' diese Erfahrung schon öfters gemacht, deswegen wollte ich auch nicht hier nochmals alles posten.
    Jedem seinen Glauben.
    Sharkan hat mal in Politikforum eine Zahl von 2 Mio toten Serben im 1.WK gepostet. Serbien hatte damals aber nur knapp 2,5 Mio serbische Einwohner.

  9. #59
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Hier noch ein Artikel dazu aus der aktuellen Brittanica:
    History > World War II
    War broke out soon after the Sporazum was signed, and Yugoslavia declared its neutrality; invasion, occupation, and partition followed in 1941. In their campaign against Yugoslavia, the Germans exploited Croatian discontent, presenting themselves as liberators and inciting Croats in the armed forces to mutiny. In April 1941 Germans and Italians set up the Independent State of Croatia, which also embraced Bosnia and Herzegovina and those parts of Dalmatia that had not been ceded to Italy. Though in fact this state was under occupation by the German and Italian armies, Pavelic's Ustaše were put into power—a takeover facilitated by the passivity of Macek and of the Roman Catholic archbishop Alojzije Stepinac. Initially, there was enthusiasm for independence, but, once in power, the Ustaše began a ruthless and violent persecution of Serbs, Jews, Gypsies, and antifascist Croats. The Ustaše planned to eliminate Croatia's Serb minority partly by conversion to Catholicism, partly by expulsion, and partly by extermination. As many as 350,000 to 450,000 victims were killed in Ustaše massacres and in the notorious concentration camp at Jasenovac.

    Sporadic resistance, above all among Croatia's Serbs, began almost immediately, but it was the communist Partisans, under Josip Broz Tito (himself a Croat), who provided the resistance with leadership and a program. Croatian Serbs joined the Partisans in flight from Ustaše terror; antifascist Croats were attracted by the broad popular front and by the Partisans' emphasis on national self-determination; and both groups supported the proposed reordering of postwar Yugoslavia along federal lines. Mass enlistment in their ranks made the Partisans more successful in Croatia than anywhere else outside their mountain strongholds. By 1944 most of Croatia—apart from the main cities—was liberated territory, and Croats were joining the Partisans' ranks in large numbers. As the war neared its end, however, many Croats, especially those compromised by involvement with the Ustaše regime or those who opposed the communists, fled north along with other refugees toward the Allied armies. British commanders refused to accept their surrender and handed them over to the Partisans, who took a merciless revenge. Tens of thousands, including many civilians, were subsequently slaughtered on forced marches and in death camps.
    Hier ist die Rede von 350.000-450.000 und zwar im Gebiet des NDH-Staates. Was auch mit den Publikationen von Zerjavic, Kocovic und anderen übereinstimmt.
    Da ich einen Premium-Account (zahle dafür) bei brittanica.com habe, weiss ich nicht ob der Link funktionert.

    Link zum Artikel

  10. #60

    Registriert seit
    08.01.2005
    Beiträge
    428
    Man seit ihr blöde ihr kroaten.Ob es nun 700 000 oder 200 000 gewesen sind.Genau kann man das jetzt nicht sagen denn jeder vertritt seine eigene Quelle welcher er die Zahlen entnommen hat,aber in der Zeit sind mindestens Tote im 6stelligen Bereich zu verzeichen.Umgebracht auf schlimmste und unvorstellbarste Arten ... lebendig verbrannt! Und dann will einer erzählen,die Serben seien Hemegonisch.Tz,das was eure Landsleute da getan haben ist NICHT zu verzeihen! Und Serbien obwohl es die Möglichkeit hatte ,nach Kriegsgewinn ,dass gleiche euren Frauen und Kindern anzutun hat es nicht getan...sogar zusammen in einem Staat war das Resultat des Ganzen und der größte Fehler zugleich.Man sieht wie man sich auf das Wort eines Kroaten verlassen kann ,denn 50Jahre später sucht er wieder die Konfrontation,was dann im Bosnienkrieg endete und wieder das gleiche Bild .Ich sag nur Operation Oluja!Und die Serben seien schuld .... Nein!! Die Kroaten waren ,sind und werden es IMMER bleiben!Nie wieder zusammen ,AUF IMMER FEINDE!
    ZA KRALJA I OTADZBINU!
    PROTIV HRVATE,SiPTARE i BALIJE!
    SRBIJA DO ZAGREBA!

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. serbs = arabs?
    Von John Wayne im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 20:15
  2. The day the music died
    Von Ivo2 im Forum Musik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.02.2009, 18:48
  3. german vs. serbs
    Von Kusho06 im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.02.2007, 21:35
  4. Get On Your Knees Before The Serbs!
    Von Pinki_BL im Forum Sport
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.10.2005, 14:24