BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 16 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 152

Untergang des Orthodoxen Byzanz!!

Erstellt von Bosnier, 24.07.2004, 23:03 Uhr · 151 Antworten · 8.978 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Bosnier

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    46

    Untergang des Orthodoxen Byzanz!!

    Das Byzantinische Reich bestand von seiner Gründung durch Konstantin den Großen am 11.Mai 330 bis zur Eroberung durch den osmanischen Sultan Mehmet II. am 29.Mai 1453 für die gewaltige Zeitspanne von 1123 Jahren und 18 Tagen. Es durchlebte als Bewahrer der antiken römischen und später vor allem griechischen Kultur aber auch als Verteidiger des christlich-orthodoxen Glaubens eine äußerst wechselvolle Geschichte mit glanzvollen Höhen und schrecklichen Tiefpunkten nahe dem Untergang.


    Der byzantinische Kaiser Alexios I. richtete mehrere Hilfegesuche an das christliche Europa, da sein Reich immer stärker von den türkischen Seldschuken bedroht wurde. Dies veranlasste Papst Urban II. schliesslich dazu, auf dem Konzil von Clermont am 27. November 1095 zum Kreuzzug aufzurufen.


    [39] Der erste Kreuzzug Dieser Aufruf löste eine gewaltige Resonanz aus. Das christliche Heer bahnte sich nun unaufhaltsam einen Weg durch Kleinasien. Balduin von Boulogne errichte im Jahre 1098 die Grafschaft Edessa, den ersten Kreuzfahrerstaat. Das restliche Kreuzfahrerheer war währenddessen Richtung Syrien gezogen, wo es im Oktober 1097 mit der Belagerung von Antiochia begann. Nach der Eroberung ernannte sich Bohemund von Tarent zum Fürsten von Antiochia, womit er einen weiteren Kreuzfahrerstaat gründete.

    Der dritte Kreuzzug hatte die Rückeroberung Jerusalems von den Moslems zum Ziel. Er wurde von Philipp II. von Frankreich, Richard I. von England und Kaiser Friedrich I. Barbarossa angeführt und erreichte lediglich die Eroberung der Stadt Akkon durch die Kreuzfahrer. Der Westkaiser Friedrich I. kam im Verlauf des Kreuzzuges ums Leben. Die Präsenz der Kreuzfahrer im Nahen Osten konnte zwar durch die Gründung des Kreuzfahrerstaates Zypern und die Wiedererrichtung des Königreichs Jerusalem - mit Akkon als neuer Hauptstadt - vorläufig gesichert werden, aber sein Ziel, die Eroberung Jerusalems, hatte der dritte Kreuzzug nicht erreicht.

    Nikäa 1331 wird vom Osmanischen Reich erobert, sechs Jahre später auch Nikomedia. Das Osmanische Reich breitet sich in Asien unaufhaltsam aus. Im Jahre 1354 fällt mit Gallipoli die erste byzantinische Stadt auf europäischer Seite in osmanische Hände. Ihr Schicksal teilt 1361 die Stadt Adrianopel (Edirne). Damit ist nun auch die zweitgrößte byzantinische Stadt im Besitz des Osmanischen Reiches. 1371 setzte sich der osmanische Eroberungszug nach der gewonnenen Schlacht an der Maritza in Makedonien fort.

    1389 Die Schlacht auf dem Amselfeld endet mit einem Sieg der Osmanen gegen die verbündeten Armeen der Serben, Bosnier, Bulgaren und Albaner.

    1395 Belagerung von Konstantinopel durch die Türken


    Konstantinopel fiel nach 54tägiger Belagerung am Morgen des 29. Mai 1453. Den ganzen Tag über dauerten die Plünderungen und das Morden. Das Byzantinische Reich ging in einem Blutbad unter.

    -------------------------
    Das Byzanz durch die Türken erobert wurde,ist sehr schön den dieser lächerliche orthodoxe hauptsitz wäre so oder so mal untergegangen

  2. #2
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Das Thema gehört in die Abteilung Geschichte hier:

    Konstantinobel wurde nur aus 2 Gründen erobert:

    Die Menschen hatten nach 400 Jahren Krieg die Nase voll und weil bei den Kreuzzügen, die Macht und der Reichtum von Kostantinobel geplündert wurden, durch die Kreuzritter des Papstes.

    Damit wurde das Byzantinische Reich so stark geschwächt, das es keinerlei Chance mehr hatte.


    Die Schlacht der Mongolen gegen die Selschuken, gab dem Byzantinischen Reich nur eine Atem Pause von ca. 200 Jahren, bevor es entgültig Schritt für Schritt erobert wurde.

    Der grössten Fehler war, das man die Kreuzritter Heere und den Papst um Hilfe bat.

    Daran leidet bis heute die gesamte Region und Europa.

  3. #3

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    44

    Re: Untergang des Orthodoxen Byzanz!!

    Zitat Zitat von Bosnier
    -------------------------
    Das Byzanz durch die Türken erobert wurde,ist sehr schön den dieser lächerliche orthodoxe hauptsitz wäre so oder so mal untergegangen
    Du armer Irrer...... Die Türken haben die Menschliche Zivilisation um 2000 Jahre zurückgeworfen... noch einmal, wird dies nicht geschehen. Die Griechen werden dafür sorgen. Ich MIT MEINEM LEBEN. Ob Bulgaren, Serben, FYROMER, Albaner oder sonstwen. Werden wir Griechen verteidigen mit unserem Leben. Denn noch einmal werden wir nicht zulassen, das Ihr unsere Orthodoxen Brüder in Chaos stürtzt!

    ESETE IMAR!

  4. #4
    Avatar von Bosnier

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    46

    Re: Untergang des Orthodoxen Byzanz!!

    Zitat Zitat von Hoplit
    Zitat Zitat von Bosnier
    -------------------------
    Das Byzanz durch die Türken erobert wurde,ist sehr schön den dieser lächerliche orthodoxe hauptsitz wäre so oder so mal untergegangen
    Du armer Irrer...... Die Türken haben die Menschliche Zivilisation um 2000 Jahre zurückgeworfen... noch einmal, wird dies nicht geschehen. Die Griechen werden dafür sorgen. Ich MIT MEINEM LEBEN. Ob Bulgaren, Serben, FYROMER, Albaner oder sonstwen. Werden wir Griechen verteidigen mit unserem Leben. Denn noch einmal werden wir nicht zulassen, das Ihr unsere Orthodoxen Brüder in Chaos stürtzt!

    ESETE IMAR!


    Noch einmal wird es nicht geschehen?Wenn ich mich nicht irre sind Türkische Soldaten wieder auf dem Balkan,(Bosnien,Kosovo,Mazedonien) Natürlich werden wir das osmanische reich wieder auf dem Balkan wiederbeleben,als osmanischer vorkämpfer auf dem balkan werde ich mir dan in antalya ein schönes leben machen.

  5. #5
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Re: Untergang des Orthodoxen Byzanz!!

    Zitat Zitat von Bosnier
    -------------------------
    Das Byzanz durch die Türken erobert wurde,ist sehr schön den dieser lächerliche orthodoxe hauptsitz wäre so oder so mal untergegangen
    Das ist doch hier nur reine Provokation, damit sich Leute hier aufregen.

    Den Fortschritt sieht man ja in Bosnien, was auch nur in eine primitive Steinzeit zurück marschiert, mit seinen vielen Moscheen.

  6. #6
    Avatar von Denis_Zec

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.742
    hahahahaha, hoplit ... genau ... hahahaha
    griechenland kann von glück sagen, dass die eu milliarden über milliarden investiert hat, ansonsten würden die griechen immer noch auf eselskarren durch die gegend ziehen.


    zu lupo:

    in die steinzeit wurden wir von serbischen geschützen hineingebombt.
    alle fabriken zerstört, keine arbeit, kein geld, keine aussicht auf eine zukunft ... und wenn man sonst nichts zu tun hat, wohin wendet man sich ?

    der religion zu ! das passiert derzeit in bosnien. nicht nur moscheen sind das problem, sondern auch die zahlreichen kirchen.

    es werden gotteshäuser jeglicher couleur in unglaublichen mengen gebaut, viel mehr als es gläubige in diesen breiten gibt, anstatt fabriken. und da durch den krieg sich die bevölkerungsstruktur verändert hat. mehr ländliche bevölkerung in den städten und damit mehr gläubige. wie in den meisten ländern dieser erde auch, wo die städtische bevölkerung nicht so religiös ist, wie die ländliche.

  7. #7
    Avatar von Denis_Zec

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.742
    und noch etwas zu hoplit:

    sei froh, dass erdogan unbedingt nach europa will, ansonsten hättet ihr griechen nichts zu lachen. und dass ihr noch als staat existiert, ist auch der eu zu verdanken, sonst müßtet ihr mit den kurden das gleiche schicksal teilen.

    ich hab nichts gegen griechen, ganz im gegenteil, aber man muß realistisch bleiben.

  8. #8

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Re: Untergang des Orthodoxen Byzanz!!

    Zitat Zitat von Bosnier
    1389 Die Schlacht auf dem Amselfeld endet mit einem Sieg der Osmanen gegen die verbündeten Armeen der Serben, Bosnier, Bulgaren und Albaner.

    1395 Belagerung von Konstantinopel durch die Türken


    Konstantinopel fiel nach 54tägiger Belagerung am Morgen des 29. Mai 1453. Den ganzen Tag über dauerten die Plünderungen und das Morden. Das Byzantinische Reich ging in einem Blutbad unter.

    -------------------------
    Das Byzanz durch die Türken erobert wurde,ist sehr schön den dieser lächerliche orthodoxe hauptsitz wäre so oder so mal untergegangen


    Also in der Zeit hat Skenderbej auch gelebt !
    --------------------------------------------------------------------------------------


    Skanderbeg eigentlich Georg Kastriota (* 1405, † 17. Januar 1468 in Lezha)


    Er bemächtigte sich am 27. November 1443 der Festung Kruja und fiel am folgenden Tag offen vom Sultan ab.

    Von der Festung Kruje aus verteidigte in der Mitte des 15. Jahrhunderts Skanderbeg Albanien gegen das Osmanische Reich. Die Osmanen versuchten wiederholt mit riesigen Streitmächten, die Macht von Skanderbeg zu brechen. So belagerten sie Kruja wiederholt, ohne die Festung einnehmen zu können. Die albanischen Truppen waren aber zu schwach, um die Türken komplett zu vertreiben, und die erhoffte Unterstützung von anderen bedeutenden europäischen Herrschern blieb aus.

    Erst nach seinem Tod konnten die Türken 1478 Albanien endgültig besetzen und mehr als 400 Jahre beherrschen.

    --------------------------------------------------------------------------------------




    Also wenn Konstantinopel auch einen Skanderbeg besessen hätte wäre wohl das Schicksal der Stadt wohl anders verlaufen , nämlich er ja eine kleine Stadt verteidigte , nicht um sonst gab ihm der Papst den Namen Athleti Christ.


    Wenn ihr versteht was ich meine , ganz logisch!

    BIN EIN GENIE


    http://de.wikipedia.org/wiki/Skanderbeg

  9. #9

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    1.102
    Jungs kommt mal zur Besinnung!

  10. #10
    Avatar von Bosnier

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    46
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Das Thema gehört in die Abteilung Geschichte hier:

    Konstantinobel wurde nur aus 2 Gründen erobert:

    Die Menschen hatten nach 400 Jahren Krieg die Nase voll und weil bei den Kreuzzügen, die Macht und der Reichtum von Kostantinobel geplündert wurden, durch die Kreuzritter des Papstes.

    Damit wurde das Byzantinische Reich so stark geschwächt, das es keinerlei Chance mehr hatte.


    Die Schlacht der Mongolen gegen die Selschuken, gab dem Byzantinischen Reich nur eine Atem Pause von ca. 200 Jahren, bevor es entgültig Schritt für Schritt erobert wurde.

    Der grössten Fehler war, das man die Kreuzritter Heere und den Papst um Hilfe bat.

    Daran leidet bis heute die gesamte Region und Europa.
    ------------------------


    Jaja immer den Kreuzrittern die SCHLULD geben an den untergang. Nicht die Kreuzritter sondern die Türken(Seldschuken)haben den byzantinern schön den arsch versohlt

Seite 1 von 16 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hellenische Demokratie (Republik) oder Byzanz?
    Von Amphion im Forum Politik
    Antworten: 367
    Letzter Beitrag: 12.05.2014, 04:03
  2. Die Erben von Byzanz und der Vatikan!!
    Von Gast829627 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 227
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 19:56
  3. Ein Weltreich ensteht (Doku Byzanz)
    Von De_La_GreCo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 16:00
  4. Taktiken für MTW2 SS6.1 Byzanz
    Von Mazedonier/Makedonier im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.11.2008, 16:14