BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 43 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 424

USA: Tötung der Armenier war Genozid

Erstellt von Novak, 04.03.2010, 23:53 Uhr · 423 Antworten · 19.229 Aufrufe

  1. #21
    Lopov
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Ich will hier jetzt nichts schönreden, aber die beiden Atombomben auf Japan waren keine Ausrottungsmaßnahme. Die USA wollten den Kriegsgegner Japan zur bedingungslosen Kapitulation zwingen und das haben sie auch getan.
    Der Unterschied den ich sehe ist, dass die USA kein Interesse daran hatten, eine Volksgruppe auszurotten um die ethnische Zusammensetzung Japans zu verändern. Haben sie ja auch nicht gemacht.
    : Und deshalb sind die Amis besser? So einen Schwachsinn von dir zu lesen, hätt ich echt nicht erwartet. Dir ist schon klar, welche Schäden Atombomben verursachen?

  2. #22

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Letztendlich ist doch sowieso alles für den Arsch. Verbrechen zu begehen liegt in der menschlichen Natur. Und diese zu leugnen genauso.
    Auf die Türkei kann man jetzt einreden wieviel man möchte, die toten Armenier werden dadurch auch nicht lebendig.
    Jojo is ja normal ne!?
    Naja scheiss auf die Toten, wir sterben letztendlich eh alle..
    Ob wir da 50 Jahre früher sterben, auch egal!
    Naja, is ja net schlimm, wenn mein Land einfachso nen Völkermord macht.

    *Ironie off* so klingt dein Beitrag für mich.

    Die Türken müssen für die toten bezahlen und Respekt und Würdigung erweisen.

  3. #23
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    : Und deshalb sind die Amis besser? So einen Schwachsinn von dir zu lesen, hätt ich echt nicht erwartet. Dir ist schon klar, welche Schäden Atombomben verursachen?
    Du reagierst emotional. Dass die besser sind hab ich doch nirgends behauptet. Einen Beitrag später hab ich auch über die Amerikaner und den Indianer-Völkermord geschrieben. Ich bin halt nur der Meinung, dass der Begriff "Völkermord" hier nicht angebracht war und habe erklärt warum. Ich kann mich natürlich auch irren, weil ich kein Experte auf dem Gebiet dieser Begrifflichkeiten bin. Das seid ihr alle übrigens auch nicht, auch wenn der Begriff "Völkermord" in diesem Forum geradezu inflationär benutzt wird.

    Der Einsatz von Atombomen in Japan bleibt natürlich ein Massenmord an wehrlosen Zivilisten.

    Edit: Ich möchte hinzufügen: ein heimtückischer Massenmord an wehrlosen Zivilisten.

  4. #24

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Die Türken müssen für die toten bezahlen und Respekt und Würdigung erweisen.
    Für einen Menschenleben zu zahlen ist ja eine respektvolle und ehrenhafte Tat. Wieviel? 10.000$ pro Armenier ? Kein Problem, wird aus dem Steuertopf gezahlt. Und in den Steuertopf zahlt jeder x-beliebige Futzie egal ob seine Vorfahren an diesem Mord beteiligt waren oder nicht.
    In der Türkei: "Hej du zahlst für die toten Armenier"...."Armenier wer?"...."ruhe, zahl einfach"

    Übergabe des Geldes: "Hier armenische Regierung, paar hundert Millionen"...."oh vielen Dank Türkei, das Geld geht umgehend in unseren Haushalstopf.....wir bräuchten ohnehin neue Waffen um es euch irgendwann zurück zu zahlen, auch ein neues Regierungsgebäude wäre nicht schlecht. Und ich brauche ein neuen Audi".

    Ach junge, wir sind einfach nicht auf einer Wellenlänge. Deswegen verstehst du meine Beiträge auch falsch.

  5. #25
    Lopov
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Du reagierst emotional. Dass die besser sind hab ich doch nirgends behauptet. Einen Beitrag später hab ich auch über die Amerikaner und den Indianer-Völkermord geschrieben. Ich bin halt nur der Meinung, dass der Begriff "Völkermord" hier nicht angebracht war und habe erklärt warum. Ich kann mich natürlich auch irren, weil ich kein Experte auf dem Gebiet dieser Begrifflichkeiten bin. Das seid ihr alle übrigens auch nicht, auch wenn der Begriff "Völkermord" in diesem Forum geradezu inflationär benutzt wird.

    Der Einsatz von Atombomen in Japan bleibt natürlich ein Massenmord an wehrlosen Zivilisten.

    Edit: Ich möchte hinzufügen: ein heimtückischer Massenmord an wehrlosen Zivilisten.
    Bei den Amis darf man also nicht von Völkermord sprechen? Wussten die Amis denn nicht, was sie mit diesen Bomben anrichten? War das eine Überraschung, dass sie damit sehr viele Japaner töten und noch mehr verletzen? Sie hatten also nicht vor, das ganze Volk auszulöschen ... sie wollten halt nur paar töten und paar harmlose Bömbchen vom Himmel werfen. Deshalb sind sie natürlich besser. Sie hatten ja einen guten Grund für dieses unfassbare Verbrechen. Amis haben immer einen guten Grund für ihre unzähligen Verbrechen.

    So klingt das und so kommt das rüber. Auch wenn du es nicht so gemeint hast. Sorry, aber die Plastik-Nation USA ist trotz ihrer jungen Geschichte der größte Verbrecher aller Zeiten und wurde noch nie zur Rechenschaft dafür gezogen. Höchstens am 11. September ...

  6. #26
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.014
    wieso mussten die amis die atombomben auf die 2 städte hiroshima und nagasaki werfen um den krieg zu stoppen, hätte es nicht gereicht sie auf eher unbewohnte gebiete japans zu schmeissen als demonstration der stärke der atombombe und danach mit einem abwurf auf städte zu drohen.

  7. #27
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Leute, wie ich schon zu Beginn meines ersten Postings sagte: ich will hier nichts schönreden. Lopov, ich verbiete niemandem von Völkermord zu sprechen. Ein letztes Mal: ich billige diesen Einsatz der Atombombe nicht. Es war Massenmord an Zivilisten und ein monströses Kriegsverbrechen. Meine Meinung. Versuch also bitte nicht weiter, mich in die Ecke der Befürworter zu reden.

    Du fragst ob sie vorhatten, das ganze Volk auszulöschen. Wenn sie die Japaner hätten auslöschen wollen, dann wären es nicht nur 2 Atombomben gewesen und sie hätten die Kapitulation Japans nicht angenommen, sondern mit der Vernichtung Japans weitergemacht. Oder sie hätten nach der Kapitulation und Besetzung Japans erst mal KZs eingerichtet um mit dem Völkermord erst mal richtig loszulegen, wie zB die Nazis es mit bestimmten Volksgruppen in Osteuropa gemacht haben. Mehr habe ich nicht zu sagen.

  8. #28
    kenozoik
    ich frage mich wiso amerikanisch/europäische historiker einer diskussion mit den türkischen historikern aus dem weg gehen... neulich wurde zu einem offenen meinungs- und beweisaustausch aufgerufen, wo man beweise und gegenbeiweise miteinander vergleichen wollte... die einladung der türkischen historiker wurde nicht angenommen... die werden schon wissen wiso... vor nicht allzulanger zeit wurden die russischen archive zu dem thema geöffnet... die sprechen nicht so für die sache der armenier...

    das erinnert mich so an die shoa... man darf gar nicht drüber diskutieren (ich sage bewusst nicht "in frage stellen", sondern ich meine nur eine detailierte diskussion, wenn, wo, was, wieviel), schon verleugnet man den holocaust und ist ein antisemite... so ein schwachsinn... aber sollen sie nur, so schüren sie nur den hass auf sie... so scheint es mir auch mit den armenieren... bin jetzt nicht allzu bewandert mit dem thema, aber ich finde es schon seltsam, das man da nicht zusammen sitzt... vor was hat man den angst?

    aber die türkei wird sich nicht so runterkriegen lassen wie deutschland... deutschland wurde ein komplex eingepflanzt, den noch viele generationen in sich tragen werden... schwach wurden sie und sobald die deutschen einen verschärften ton einschlagen muss nur jemand sagen "aber ihr habt vor 65 jahren"... und schon kuschen die deutschen... das werden die türken hoffentlich nicht...

  9. #29

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    aber die türkei wird sich nicht so runterkriegen lassen wie deutschland... deutschland wurde ein komplex eingepflanzt, den noch viele generationen in sich tragen werden... schwach wurden sie und sobald die deutschen einen verschärften ton einschlagen muss nur jemand sagen "aber ihr habt vor 65 jahren"... und schon kuschen die deutschen... das werden die türken hoffentlich nicht...
    Hast du dich schonmal mit einem Nationalisten oder Fanatisten unterhalten?
    Das sind die nervigsten Menschen die es gibt. Voller Ignoranz und Hinterlist.
    Die finden immer wege sich aus der Affäre zu ziehen. Das geht soweit, dass Beweise gefälscht werden. Und dann?
    Dann gibt man einfach nach und zieht sich zurück.

    Deswegen darfst du den Türken hier auch nicht so leichtgläubig deine Zustimmung geben und irgendeine armenische Verschwörung wittern.
    Nur weil jemand selbstbewusst und selbstsicher wirkt, bedeutet es nicht, dass er Recht hat. Alle Fanatiker sind selbstbewusst und selbssicher in ihrem Glauben.

    Und zu den Deutschen. Ich erkenne keinen Komplex. Ich wüsste nicht wie die Vergangenheit die Deutschen von heute negativ beeinflusst.
    Sie sind vielleicht etwas ruhiger in der Öffendlichkeit, aber einen Komplex erkenne ich nicht.
    Eher im Gegenteil, ich bemerke einen Trend der immer stärker und stärker in Richtung Patriotismus geht.

  10. #30
    kenozoik
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Eher im Gegenteil, ich bemerke einen Trend der immer stärker und stärker in Richtung Patriotismus geht.
    ... und das ist gut so... einige machen langsam die augen auf und wollen nicht für das hinhalten müssen, was da jemand vor 60 70 jahren gemacht hat... wieso auch? aber das ist so eine psychotaktik, einem volk das attribut "völkermordvolk" anheften und daraus profit schlagen... das hat wirkung, leider... aber das problem entsteht nach ein paar generationen, die das nicht mehr mitmachen wollen und die reaktion umso verherender sein kann...


    fanatiker sagst du... ist denn die andere seite nicht auch fanatisch? wir haben eine situation in der gesellschaft in der liberales gedankengut als allgemeinhin als richtig empfunden wird - was nicht heisst das es richtig ist... dass heisst nichts anderes, als das liberale (nennen wir sie mal so) genauso gleiche fanatiker sind, wie die, die stark rechts davon angesiedelt sind... sie beharren auf ihren ideen und einstellungen, genauso wie die rechten... sind es nicht so liberale köpfe die zu vielem einfach ja und amen sagen und man darf nicht über das und das diskutieren denn "es ist ja klar wie's war"... ist das nicht auch fanatismus? genau die gleiche scheisse alter... das krasse daran ist, dass die auch das gefühl haben, im recht zu sein, weil eben "die mehrheit" so denkt (oder zu so denken programmiert wurde)... das die mehrheit aber nicht auch immer recht haben muss, das lehrte uns die geschichte schon oft... also, zusammen sitzen, anhören... gegenargumente bringen...

    bin gespannt wieviele austicken jetzt... denn, sie haben ja recht, wie kann ich das nur in frage stellen...

    pass auf, was passiert, wenn ich behaupten würde, es seien nicht 6 mio juden in der ns zeit umgekommen sondern 4,5 mio... hm? was wird wohl geschehen? ich werde zum unmenschen, nicht wahr? wenn ich behaupte 8 mio? nix?

Seite 3 von 43 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 20.05.2013, 21:01
  2. Frankfurt: Anklage wegen Tötung von GIs am Flughafen
    Von Benutsername im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 09.07.2011, 16:54
  3. Ist Krieg/Tötung weiblich?
    Von Amphion im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 10:58
  4. China: Frau filmt Tötung ihres Freundes und die Zerstückelung in 100 Teile
    Von Sultan Mehmet im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.01.2008, 17:20