BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 68 ErsteErste ... 7891011121314152161 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 676

Die Ustasa

Erstellt von Vuk, 31.03.2005, 20:51 Uhr · 675 Antworten · 42.268 Aufrufe

  1. #101
    die skins sind für ihn doch nur ein mittel zum zweck. so kriegt man wählerstimmen. viele haben ihn aber nicht gewählt, weil sie rechts sind

    ich wähle ihn, weil er die korruption unterbindet, zigeuner und sipos aus serbien entfernt (ethnisch, per gerichtsentschluss, wie auch immer)


    da sind viel interessantere aspekte der SRS


    und ne gay parade in belgrad ? nein danke

  2. #102
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007
    [b]Wie schaut denn die "serbische Kultur" des Seselj und anderer "Nationalisten" aus, die von der AIK homepage derartig gelobt wird?
    seselj ist ein nationalist, die SRS ist zwar rechtsgerichtet aber nicht faschistisch, und auch nazistisch oder rassistisch.

    Im TAZ Magazin vom 1.3.03 fand ich im Artikel "Blut und Feuer" u.a. folgendes:
    wsa ist dieses TAZ magazin, kann es sein das es sich wieder um übertreibene darstellungen handelt?

    "Die Belgrader Intellektuellengruppe "Zentrum für geistige Dekontamination" kämpft seit Jahren um die ehrliche Auseinandersetzung mit der serbischen Vergangenheit und fordert die Umerziehung.
    diese organisation fordert also die "umerziehung"? sowas kennt man eigentlich nur von hitler und den nazis, ist das eine faschistische organisatione?

    Ohne Erfolg. Mittlerweile wagen viele der Mitarbeiter nicht mehr, in der Öffentlichkeit aufzutreten, unter anderem aus Angst vor den Schlägertrupps der SRS von Vojislav Seselj.

    davon weiß ich nichts, aber wenn diese gruppe so faschistisch ist, dann muss man sie auch bekämpfen. ich habe in serbien aufjedenfall noch nie marodierende seselj-schlägertrupps gesehen, die SRS ist ein normale partei wie jede andere auch. sie sind keine faschisten und nazis und keine rassisten. sie sind rechtsgerichtet, und national mehr nicht.

    Sie und die Skinheads der Stadt sprengten, mit Baseballschlägern bewaffnet, vor einem Jahr die erste Gayparade Belgrads. Unter dem Leitspruch ihres Idols Seselj ("Toleranz ist für Schwächlinge") schlugen sie auf die friedlichen Teilnehmer ein. Zu den Unterstützern der Prügelorgie gehörte die Kirche.
    es waren nicht nur SRS anhänger, es war ein bunter haufen angefangen von alten leuten bishin zu fußbalfans, das war auch richtig so, schwuchtelparade gehört brutal niedergeschlagen. das ist doch ganz normal. friedliche teilnehmer das ich nicht lache, die lesben und schwulen haben auf polizisten drauflosgeschlagen, die sie eigentlich vor der aufgebrachten volksmenge verteidigt haben.

    Und als im gleichen Jahr der US-Fotograf Ron Haviv eine Ausstellung über Jugoslawiens Nationalismen plante, da meldeten sich die Radikalen wieder zu Wort und beschimpften ihn als "dreckigen Juden", den "die Nazis zu vergasen vergessen haben".
    hast du irgend einen beweis dafür? die SRS ist nicht anti-semitisch, und nicht rassistisch. eine austellung über nationalismen, was ist das? ist dann sowas wo serben alle als nationalisten dargestellt werden und ewige unruhestifter auf dem balkan?

  3. #103
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007
    Zitat Zitat von Stipe
    Und mit der Ustasa den antifaschistischen Kampf der Kroaten schmälern, das ist legitim?
    Du solltest eigendlich wissen das auch die Briten eine Art faschitische Gruppierung hatten... der Name dieses Herrn fällt mir gerade nicht ein.
    In Murter haben junge Spinner ein Denkmal demoliert.. obwohl Murter italiänisch war... ich finde allein das sagt schon eine Menge darüber aus wie ernst wir solche Leute nennen sollten.

    Blood and Honour wurde doch in England gegründet oder nicht?
    Was in den USA los ist, davon wollen wir mal gar nicht reden.
    die kroaten waren verbündete der nazis, du stellst ein paar randalierende jugendliche mit einem faschistischen staat und satellit deutschlands gleich der für hundertausendfachen massenmord verantwortlich ist.

  4. #104
    Mare-Car
    Zitat Zitat von Metkovic
    Zitat Zitat von Najed
    Serben! Wieso redet ihr überhaupt mit diesen Affen?

    Es ist nutzlos! Ihre Versuche die Cetniks auf das Level der Ustasa zu ziehen sind einfach nur lächerlich.
    Und die Albaner sind sowieso die dümmsten hier.


    Und die Höhe ist jetzt noch das viele Kroaten jetzt so tun als ob sie nichts mit den Ustasas zu tun hätten! Ihre angebliche distanzierung von den Ustasas ist doch nur Show!
    Damals waren die Ustasa im ganzen Land beliebt! Die Ustasa wurden gefeiert! Und heute noch sind Ustasas helden und sie werden für die Kroaten immer helden bleiben! Alle Kroaten waren damals Ustasa-Anhänger! Die Kroaten die angeblich nichts mit den Ustasas zu tun haben wollen, spielen ein falsches Spiel! Sie tun zwar einen auf Anti-Ustasa aber in wirklichkeit sind das genauso Ustasa-Liebhaber!

    Kroate = Ustasa = NAZI = Verbecher! Die Kroaten sind ein beschissenes Verbrechervolk! Sie sind unsere Feinde! Wir müssen sie vernichten!
    Cedos feiern mit Ustase und Deutsche eine After Work Party



    Cedos im Kampf gegen die deutschen Besatzer....



    Serbiens Antifaschistische Helden

    [web:4c737a4a8f]http://www.nsserbia.dzaba.com/photo.html[/web:4c737a4a8f]

    Die serbische Heilsarmee feiert sich selbst....

    [web:4c737a4a8f]http://www.28serbia.org/main.htm[/web:4c737a4a8f]

    ....und gibt Benefiz Konzerte.....





    Hail Srbija.................





    Noch Fragen ?
    Ach, du schon wieder? Hab die Bilder schon vermisst.

    Noch Fragen?
    Ja.
    Was willst du damit sagen...? Zeig mir doch mal Leute die auf der Strasse in Serbien den Gruß oder die Fahne halten, oder Soldaten Serbiens, oder einen Politiker oder irgend eine Demo oder so....nichts. Von Kroaten wie dir gibt es davon aber jede Menge.
    Hast du noch etwas ausser den Bildern?
    Nicht?
    Ajd, vozi.

  5. #105
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007
    ich wähle ihn, weil er die korruption unterbindet, zigeuner und sipos aus serbien entfernt (ethnisch, per gerichtsentschluss, wie auch immer)
    da sind viel interessantere aspekte der SRS
    die SRS ist zwar national, aber nicht rassistisch und faschistisch, wann hat denn die SRS menschen aus serbien einfach so entfernt? ich glaube auhc nicht das sie grundlegend etwas gegen zigeuner haben als die SRS in der regierung war (milosevic zeit) hat sie den zigeunern nichts getan und auch sonst niemanden in serbien, nichtmal gegn albaner haben sie grundlegend etwas (trotz kosovokonflikt) nur wenn jemand ärger macht und die serben bedroht, sind sie immer da um zu helfen und für die serben zu kämpfen.

    und ne gay parade in belgrad ? nein danke
    welcher normale mensch braucht denn sowas schon? das ist doch völlig krank, und pervers. da braucht man nicht in der SRS zu sein, um das land vor sowas zu beschützen, das ist teil jeder menschlichen zivilisation.

  6. #106

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Vuk
    [b]Wie schaut denn die "serbische Kultur" des Seselj und anderer "Nationalisten" aus, die von der AIK homepage derartig gelobt wird?
    seselj ist ein nationalist, die SRS ist zwar rechtsgerichtet aber nicht faschistisch, und auch nazistisch oder rassistisch.

    Im TAZ Magazin vom 1.3.03 fand ich im Artikel "Blut und Feuer" u.a. folgendes:
    wsa ist dieses TAZ magazin, kann es sein das es sich wieder um übertreibene darstellungen handelt?

    "Die Belgrader Intellektuellengruppe "Zentrum für geistige Dekontamination" kämpft seit Jahren um die ehrliche Auseinandersetzung mit der serbischen Vergangenheit und fordert die Umerziehung.
    diese organisation fordert also die "umerziehung"? sowas kennt man eigentlich nur von hitler und den nazis, ist das eine faschistische organisatione?

    Ohne Erfolg. Mittlerweile wagen viele der Mitarbeiter nicht mehr, in der Öffentlichkeit aufzutreten, unter anderem aus Angst vor den Schlägertrupps der SRS von Vojislav Seselj.

    davon weiß ich nichts, aber wenn diese gruppe so faschistisch ist, dann muss man sie auch bekämpfen. ich habe in serbien aufjedenfall noch nie marodierende seselj-schlägertrupps gesehen, die SRS ist ein normale partei wie jede andere auch. sie sind keine faschisten und nazis und keine rassisten. sie sind rechtsgerichtet, und national mehr nicht.

    Sie und die Skinheads der Stadt sprengten, mit Baseballschlägern bewaffnet, vor einem Jahr die erste Gayparade Belgrads. Unter dem Leitspruch ihres Idols Seselj ("Toleranz ist für Schwächlinge") schlugen sie auf die friedlichen Teilnehmer ein. Zu den Unterstützern der Prügelorgie gehörte die Kirche.
    es waren nicht nur SRS anhänger, es war ein bunter haufen angefangen von alten leuten bishin zu fußbalfans, das war auch richtig so, schwuchtelparade gehört brutal niedergeschlagen. das ist doch ganz normal. friedliche teilnehmer das ich nicht lache, die lesben und schwulen haben auf polizisten drauflosgeschlagen, die sie eigentlich vor der aufgebrachten volksmenge verteidigt haben.

    Und als im gleichen Jahr der US-Fotograf Ron Haviv eine Ausstellung über Jugoslawiens Nationalismen plante, da meldeten sich die Radikalen wieder zu Wort und beschimpften ihn als "dreckigen Juden", den "die Nazis zu vergasen vergessen haben".
    hast du irgend einen beweis dafür? die SRS ist nicht anti-semitisch, und nicht rassistisch. eine austellung über nationalismen, was ist das? ist dann sowas wo serben alle als nationalisten dargestellt werden und ewige unruhestifter auf dem balkan?
    Entschuldige ,dann muss ich mich getäuscht haben und es handelt sich bei der SRS um eine demokratische Partei, die für Frieden,Nächstenliebe und Verständnis steht.

    Ps. wenn schon die Schwulen in Serbien auf Polizisten losgehen und ihr das als Verbrechen seht, dann ist mir auch klar warum in Serbien die grosse Mehrheit Slobodan M blind gefolgt ist.....

    Bleibt in Serbien und alles wird gut.!

  7. #107

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    1.102
    Zitat Zitat von Vuk
    Zitat Zitat von Stipe
    Und mit der Ustasa den antifaschistischen Kampf der Kroaten schmälern, das ist legitim?
    Du solltest eigendlich wissen das auch die Briten eine Art faschitische Gruppierung hatten... der Name dieses Herrn fällt mir gerade nicht ein.
    In Murter haben junge Spinner ein Denkmal demoliert.. obwohl Murter italiänisch war... ich finde allein das sagt schon eine Menge darüber aus wie ernst wir solche Leute nennen sollten.

    Blood and Honour wurde doch in England gegründet oder nicht?
    Was in den USA los ist, davon wollen wir mal gar nicht reden.
    die kroaten waren verbündete der nazis, du stellst ein paar randalierende jugendliche mit einem faschistischen staat und satellit deutschlands gleich der für hundertausendfachen massenmord verantwortlich ist.
    Raci de mi di san to napisa?

  8. #108
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007
    Zitat Zitat von Metkovic
    Zitat Zitat von Vuk
    [b]Wie schaut denn die "serbische Kultur" des Seselj und anderer "Nationalisten" aus, die von der AIK homepage derartig gelobt wird?
    seselj ist ein nationalist, die SRS ist zwar rechtsgerichtet aber nicht faschistisch, und auch nazistisch oder rassistisch.

    Im TAZ Magazin vom 1.3.03 fand ich im Artikel "Blut und Feuer" u.a. folgendes:
    wsa ist dieses TAZ magazin, kann es sein das es sich wieder um übertreibene darstellungen handelt?

    "Die Belgrader Intellektuellengruppe "Zentrum für geistige Dekontamination" kämpft seit Jahren um die ehrliche Auseinandersetzung mit der serbischen Vergangenheit und fordert die Umerziehung.
    diese organisation fordert also die "umerziehung"? sowas kennt man eigentlich nur von hitler und den nazis, ist das eine faschistische organisatione?

    Ohne Erfolg. Mittlerweile wagen viele der Mitarbeiter nicht mehr, in der Öffentlichkeit aufzutreten, unter anderem aus Angst vor den Schlägertrupps der SRS von Vojislav Seselj.

    davon weiß ich nichts, aber wenn diese gruppe so faschistisch ist, dann muss man sie auch bekämpfen. ich habe in serbien aufjedenfall noch nie marodierende seselj-schlägertrupps gesehen, die SRS ist ein normale partei wie jede andere auch. sie sind keine faschisten und nazis und keine rassisten. sie sind rechtsgerichtet, und national mehr nicht.

    Sie und die Skinheads der Stadt sprengten, mit Baseballschlägern bewaffnet, vor einem Jahr die erste Gayparade Belgrads. Unter dem Leitspruch ihres Idols Seselj ("Toleranz ist für Schwächlinge") schlugen sie auf die friedlichen Teilnehmer ein. Zu den Unterstützern der Prügelorgie gehörte die Kirche.
    es waren nicht nur SRS anhänger, es war ein bunter haufen angefangen von alten leuten bishin zu fußbalfans, das war auch richtig so, schwuchtelparade gehört brutal niedergeschlagen. das ist doch ganz normal. friedliche teilnehmer das ich nicht lache, die lesben und schwulen haben auf polizisten drauflosgeschlagen, die sie eigentlich vor der aufgebrachten volksmenge verteidigt haben.

    Und als im gleichen Jahr der US-Fotograf Ron Haviv eine Ausstellung über Jugoslawiens Nationalismen plante, da meldeten sich die Radikalen wieder zu Wort und beschimpften ihn als "dreckigen Juden", den "die Nazis zu vergasen vergessen haben".
    hast du irgend einen beweis dafür? die SRS ist nicht anti-semitisch, und nicht rassistisch. eine austellung über nationalismen, was ist das? ist dann sowas wo serben alle als nationalisten dargestellt werden und ewige unruhestifter auf dem balkan?
    Entschuldige ,dann muss ich mich getäuscht haben und es handelt sich bei der SRS um eine demokratische Partei, die für Frieden,Nächstenliebe und Verständnis steht.

    Ps. wenn schon die Schwulen in Serbien auf Polizisten losgehen und ihr das als Verbrechen seht, dann ist mir auch klar warum in Serbien die grosse Mehrheit Slobodan M blind gefolgt ist.....

    Bleibt in Serbien und alles wird gut.!
    Dein Sarkasmus ist bezaubernd. Die SRS ist eine ganz normale partei, wie jede andere auch, also keine schauermärchen erzählen. Was ich über die schwulen geschrieben habe, hast du offensichtlich nicht verstanden.

    ps: von einem wie dir lass ich mir doch nicht befehlen wo ich mich aufzuhalten haben, wieso bleibst du nicht in kroatien, sondern bist im ausland?

  9. #109
    Zitat Zitat von Stipe
    Zitat Zitat von Vuk
    Zitat Zitat von Stipe
    Und mit der Ustasa den antifaschistischen Kampf der Kroaten schmälern, das ist legitim?
    Du solltest eigendlich wissen das auch die Briten eine Art faschitische Gruppierung hatten... der Name dieses Herrn fällt mir gerade nicht ein.
    In Murter haben junge Spinner ein Denkmal demoliert.. obwohl Murter italiänisch war... ich finde allein das sagt schon eine Menge darüber aus wie ernst wir solche Leute nennen sollten.

    Blood and Honour wurde doch in England gegründet oder nicht?
    Was in den USA los ist, davon wollen wir mal gar nicht reden.
    die kroaten waren verbündete der nazis, du stellst ein paar randalierende jugendliche mit einem faschistischen staat und satellit deutschlands gleich der für hundertausendfachen massenmord verantwortlich ist.
    Raci de mi di san to napisa?
    Sta? :?

  10. #110

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    1.102
    Ma jebi ga ne ti Vuk... :?

Ähnliche Themen

  1. -U- Ustasa
    Von doener-sellerie im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.07.2006, 08:52
  2. Wer erkennt diesen Ustasa?
    Von Befehl223 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 29.04.2006, 20:10