BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 57 von 68 ErsteErste ... 74753545556575859606167 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 570 von 676

Die Ustasa

Erstellt von Vuk, 31.03.2005, 20:51 Uhr · 675 Antworten · 42.419 Aufrufe

  1. #561
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    lieber ivo, ich habe genau gelesen, und nur weil ein kampfgefährte titos behauptet, d. mihajlovic hätte genau "diese ziele verfolgt" muss es noch lange nicht so gewesen sein


    Liebe Allissa, hast Du eben nicht, denn hättest Du genau gelesen:
    Das größte moralische Minus bleibt nach dem 2.WK trotz Tito und wegen Jasenovac und der Politik gegen Serben, Juden und Roma an den Kroaten hängen, da können die Cetniks den Ustascha nicht den Rang ablaufen, weil sie einfach nicht die Möglichkeiten hatten wie Pavelic
    Also, das Programm war da, verfasst von Moljevic und verkündet von Cica Draza am 20.12.1941. Und nicht weil es Dedijer geschrieben hat, sondern Moljevic Stevan Moljevi
    Velika Srbija - Wikipedia, slobodna enciklopedija -
    Die Cetniks hatten nicht die Möglichkeit, weil sie zu diesem Zeitpunkt keinen "eigenen Staat" hatten, so wie es die Ustasa hatten.
    Wir können froh sein, dass es Tito und seine Partisanen gegeben hat und er an die Macht gekommen ist und weder die Cetniks noch die Ustasa aus dem 2.WK als Sieger hergingen.

  2. #562

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    ...
    Zu 1. Nicht das ich wüsste. Ljotic war ja begeistert von Hitler und Judenfeindlichkeit wird es wohl auch gegeben haben aber ich wüsste von keiner staatlichen Verfolgung.
    OK. Nedic war also solchen Ideen also nicht zugetan und agierte aufgrund der Besatzung heraus ?

  3. #563

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Na z.B. existente Bestrebungen 2.6 Millionen Menschen zu vertreiben, wie von Dragisa Vasic, einem Belgrader Intellektuellen im Stab von Mihajlovic, vorgeschlagen ?

    Existente Bestrebungen, ein homogenes Serbien zu schaffen was Kroatien, BiH, Serbien und Montenegro umfasste, gereinigt von allen "Minoritäten und unreinen Elementen"...wie z.B. den Moslems. An dieser Stelle übrigens was ganz interessantes:

    Sommer 1941: Das Belgrader Cetnik- Komittee bezeichnet die Moslems als Problem

    April 1991: Slobodan Milosevic bezeichnet in seiner letzten Unterredung mit Franjo Tudjman die Moslems als Problem.

    Vuk mjenja dlaku, ali narav nikad.....
    Die letzten Rückschlüsse deines Beitrages sind Bildzeitungsniveau.

    Mordgedanken in Bezug auf die Moslems ziehen sich wie ein roter Faden durch die serbische Geschichte. Da gibt es auch nichts schön zu reden.
    Die Menschen die das in Serbien forderten waren aber nie politisch am Drücker und hatten nur in Kriegen, Gelegenheit dies umzusetzen.

    Während des 2 WKs, offiziell eine Vernichtungspolitik gegen die Muslime durchzusetzen war mit den Nazis nicht machbar da Hitler voll auf die Muslime in Person von Mufti Mohammed Amin al-Husseini setzte der später auch die Handzar Division organisierte.

  4. #564

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    OK. Nedic war also solchen Ideen also nicht zugetan und agierte aufgrund der Besatzung heraus ?
    Fest steht die Zusammenarbeit mit den Nazis geschah nicht auf freiwilliger Basis und die Juden- und Zigeunerverfolgung wurden von der SS Einheit Prinz Eugen organisiert. In wie weit Nedic dieses Vorgehen begrüsste ist schwer abzuschätzen. Fakt ist das der Entschluss diese Politik durchzusetzen nicht auf Nedics Mist gewachsen war.

    Auch die Juden und Zigeunerverfolgung in Kroatien ist nicht auf Pavelics mist gewachsen dafür aber die Serbenverfolgung.

  5. #565

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Die letzten Rückschlüsse deines Beitrages sind Bildzeitungsniveau.
    Damit kennst Du Dich aufgrund Deiner persönlichen Umstände sicher bestens aus.

    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Mordgedanken in Bezug auf die Moslems ziehen sich wie ein roter Faden durch die serbische Geschichte. Da gibt es auch nichts schön zu reden.
    Die Menschen die das in Serbien forderten waren aber nie politisch am Drücker und hatten nur in Kriegen, Gelegenheit dies umzusetzen.
    Dragisa Vasic war ein MA von Draza M. Der hatte in einigen Gegenden sicher etwas zu sagen. Etwas peinlich wird es dann bei Milosevic. Zu behaupten er wäre nie politisch am Drücker gewesen....na ja...vlt. nicht immer Mordpolitik, aber durchaus haufig mit rigorosen Massnahmen

    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Während des 2 WKs, offiziell eine Vernichtungspolitik gegen die Muslime durchzusetzen war mit den Nazis nicht machbar da Hitler voll auf die Muslime in Person von Mufti Mohammed Amin al-Husseini setzte der später auch die Handzar Division organisierte.
    8.1% der bosnischen Moslems (75.000) sind im WW2 in BiH gestorben, was über dem Anteil der dortigen Serben liegt (7.3%). Andere Schätzungen gehen von mehr als 100.000 moslemischen Kriegstoten in BiH aus. Grund dafür war das Cetnik-wüten in Ostbosnien: Winter 41/42 und im Sommer hatten die Cetniks tausende von Moslems umgebracht. Der Cetnik Führer Zaharija Ostojic tötete im August 1942 mehr als 42.000 Moslems in der Foca Region. Es folgten Cajnise (8000) Visegrad, Gorazde und Srebrenica mit jeweils 5000 + tausende in anderen Städten BiH und des sog. "Sandzak".

    Die Handzar Division wurde nicht zuletzt als Reaktion auf das serbische Schlachten in Ostbosnien gegründet. Himmler schlug Anfang 1943 die Formierung einer solchen Division vor, Ende April waren ca. 12.000 Männer angeworben die man in Südfrankreich ausbildete. Viele die damals beigetreten sind, taten dies in der Annahme das es sich um eine Miliz handelt mit der man das Dorf beschützt. Wirklich einsatzbereit war sie knapp 1 Jahr später.

    Dazu Dedier und Miletic: Weder hatten sie (die Moslems) den Krieg angefangen, noch unterstützt. Vor allen Dingen haben sie gekämpft um sich zu verteidigen.

  6. #566
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    [/I][/SIZE][/FONT]Also, das Programm war da, verfasst von Moljevic und verkündet von Cica Draza am 20.12.1941. Und nicht weil es Dedijer geschrieben hat, sondern Moljevic Stevan Moljevi
    Velika Srbija - Wikipedia, slobodna enciklopedija -
    Die Cetniks hatten nicht die Möglichkeit, weil sie zu diesem Zeitpunkt keinen "eigenen Staat" hatten, so wie es die Ustasa hatten.
    Zu diesem Zweck sollten aus diesen Gebieten 2,675.000 Personen ausgesiedelt werden, davon 1,000.000 Kroaten und 500.000 Deutsche. Dafür sollten 1,300.000 Personen serbischer Nationalität angesiedelt werden, davon 300.000 Serben aus Kroatien. Auch die Muslime in Mazedonien (Pomaken, Türken) seien ein schwieriges Problem, welches nach Möglichkeit durch „Umsiedlungen“ gelöst werden müsse.
    "aussiedlungen" sind grausam aber weniger schlimm als systhematischer massenmord an anderen ethnien.

  7. #567
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Jakuv Sedlar, Tudjmans Leni Riefenstal.

    Aber danke, die Doku zieh ich mir auf jedenfall rein.



    .
    wieso ? weil er die Fakten nennt die schon im ersten Jugoslawien dafür gesorgt haben, dass die Ustasa gegründet wurde ...

  8. #568
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    "aussiedlungen" sind grausam aber weniger schlimm als systhematischer massenmord an anderen ethnien.
    Aber der passierte doch durch die Cetniks. Kroatien hatte die Auslieferung von Djuic verlangt, dem 20.000 ermordete Zivilisten zur Last gelegt wurden.
    In BiH trieben andere Cetnikführer ihr Unwesen, siehe auch LordVader's Beitrag.
    Was bedeutet deiner Meinung nach "nach Möglichkeit durch Umsiedlung"?

  9. #569
    Gast829627
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    [/I][/SIZE][/FONT]

    Liebe Allissa, hast Du eben nicht, denn hättest Du genau gelesen:


    Also, das Programm war da, verfasst von Moljevic und verkündet von Cica Draza am 20.12.1941. Und nicht weil es Dedijer geschrieben hat, sondern Moljevic Stevan Moljevi
    Velika Srbija - Wikipedia, slobodna enciklopedija -
    Die Cetniks hatten nicht die Möglichkeit, weil sie zu diesem Zeitpunkt keinen "eigenen Staat" hatten, so wie es die Ustasa hatten.
    Wir können froh sein, dass es Tito und seine Partisanen gegeben hat und er an die Macht gekommen ist und weder die Cetniks noch die Ustasa aus dem 2.WK als Sieger hergingen.





    die cetniks hatten keinen eigenen staat ...richtig......du bist so durchschauend ivo....wer kann dagegen schon was sagen ohne ins fettnäpfchen zu tretten.......




    nur ich..............und das weisst du :claps:




    warum hatten die cetniks net ihren eigenen staat??

    warum hat den draza geputscht ??


    was waren die folgen aus diesem putsch?

    und warum hat hitler den dem KÖNIGREICH JUGOSLAWIEN angeboten den achsen mächten beizutretten.??


    am 25 märz 41 beitritt zu den achsen......und zwei oder drei tage später der staatstreich und gib ihm .........


    das wurde abgelehnt von den staatenlosen cetniks die lieber den faschisten und nazis in den arsch getretten haben .......

    - Übergabe der griechischen Hafenstadt Saloniki an Jugoslawien nach Kriegsende
    - Garantie der jugoslawischen Souveränität (vor allem vor den Ansprüchen Italiens)
    - Befreiung von jeglicher Pflicht Jugoslawiens, auf Seiten der Achsenmächten in den Krieg einzutreten
    - Keine Soldaten der Achsenmächte betreten jugoslawischen Boden, inklusive Verletzte




    verstehst du jetzt warum euer realtivieren in form von gleichstellen mir auf n sack geht?

    warum stellst du den bürgerkrieg net gleich und sagst alle haben scheizze gebaut es gab keine guten....warum ist serbien der hauptschuldige ??

    pavelic kranke ideeologie wurde umgesetzt .....das macht den unterschied.....das es verbrechen seitens besoffenen und behinderter cetniks gab verneint keiner nichtmal ich.......aber fakt ist wenn man nicht geputscht hätte dann wäre es sogar noch besser geworden für die serben als irgendwelche erfunden pläne die angeblich draza umsetzten wollte.......das man die muslims auslöschen wollte in bosnien ist auch totaler schwachsinn aber meine quellen werden eh ignoriert da es propaganda eines kranken cetniks ist nä?......da macht es sich jemand verdammt einfach.........es gab muslimische cetniks und sogar vojvode......das man 41 die muslime als problem sah haben die türken kriege die gegen die habsburger und die geschichte gezeigt......die ss handzar war der beste beweis das man net allen trauen konnte und sie net hinter dem königreich standen ,aber das man sie alle töten vernichten deportieren wollte ist schwachsinn....man hat sich auf eine weitere front eingestellt......es gab morde und es gab vergewaltigungen sogar massenmorde und alles was n bestialischer krieg her gab ....von serben an muslims únd umgekehrt....sogar die verschissenen partizanen die man ja für unschuldslämmer hielt hält und halten tut hatten verschissene mörder die sogar weit nach dem krieg sich an feinden des regimes austobten.........aber eins das hatten nur die ustasas und damit mein ich net die kroaten sondern nur die paar ustasas...ein kz wo sie ihre kranke scheizze auslebten..........und du wirst bestimmt jetzt mit den dörfern kommen die die cetniks gezündet haben und auch das bestreite ich net.....aber genau so haben ustasas ganze dörfer platt gemacht und auch die muslims einheiten ......auch die albaner die ss skenderbeg......aber keiner hatte so ne mordmaschienerie wie die ustasas ..........aber hauptsache ein metlovic darf pavelics krankes hirn rechtfertigen und videos posten .....ist ja so als würde jetzt ein NPD mitglied paar judenverschwörungsvideos posten und wie sie das deutsche volk ausgebeutet haben damals um das kz zwar net zu rechtfertigen aber zu zeigen hey der hass kommt net von irgendwo her.......

  10. #570
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen





    warum hatten die cetniks net ihren eigenen staat??

    warum hat den draza geputscht ??


    was waren die folgen aus diesem putsch?

    und warum hat hitler den dem KÖNIGREICH JUGOSLAWIEN angeboten den achsen mächten beizutretten.??


    am 25 märz 41 beitritt zu den achsen......und zwei oder drei tage später der staatstreich und gib ihm .........


    das wurde abgelehnt von den staatenlosen cetniks die lieber den faschisten und nazis in den arsch getretten haben .......

    - Übergabe der griechischen Hafenstadt Saloniki an Jugoslawien nach Kriegsende
    - Garantie der jugoslawischen Souveränität (vor allem vor den Ansprüchen Italiens)
    - Befreiung von jeglicher Pflicht Jugoslawiens, auf Seiten der Achsenmächten in den Krieg einzutreten
    - Keine Soldaten der Achsenmächte betreten jugoslawischen Boden, inklusive Verletzte




    also von Arsch treten war nie die Rede,auch wenn das serbische Kinder heute als Gute Nacht Geschichten zu hören bekommen......



Ähnliche Themen

  1. -U- Ustasa
    Von doener-sellerie im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.07.2006, 08:52
  2. Wer erkennt diesen Ustasa?
    Von Befehl223 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 29.04.2006, 20:10