Zitat Zitat von Krajina-Force Beitrag anzeigen
Veljko Milankovic & Vukovi sa Vucijaka
---------------------------------------------

Ein serbischer Patriot der bis zur letzten minute für das Serbentum gekämpft hatte
Die einen kennen ihn die anderen nicht ……………….

Veljko Milankovic wurde am 5. Januar 1955 geboren in einem Dorf bei Prnjavor /Republika Srpska ( Vucjak ) .

Er ist ein grosser Krieger der im vergangenen Krieg sehr viel für das Volk getan hat ….

Als die Gefechte bzw. der Krieg in der Krajina begann … beschloss er 1991 ( am Vidovdan ) an der Rekrutierung bei Kapetan Dragan in Golubic/Knin ( Norddalmatien/Krajina) zu gehen .

Nachdem wurde in seinem Dorf die Legendäre Garde „ VUKOVI SA VUCIJAKA „ am 28.05.1992 formiert

Das serbische Volk war wider wie im 2.Weltkrieg gezwungen Ihre Heim ihr Land vor den Aggressoren zu verteidigen …… man wollte nicht ein zweites Jasenovac innerhalb 50 Jahre wider haben ….

Die Gegend um Veljkos Heimatort Prnjavor ( Vucjak ) war wie im vergangenen Krieg ( der 2.Weltkrieg ) von Kroatien angegriffen worden ….

Die JNA die im Vucjak stationiert war , wo sie ihre Basis in Podnavlje hatte , wollte das Gefecht zwischen der TO ( Terittorialen-Verteidigung ) und der Kroatischen-Aggressoren vermeiden ….

Nach der Annerkennung Bosniens des Westens und dem grossen Druck auf die Serben , hat sich die JNA ( Jugoslavenska Narodna Armija – Jugoslawische Volks Armee ) richtung Serbien zurückgezogen …..

Somit war das serbische Volk um Vucijak ohne jegliche Hilfe verlassen worden … die TO ( Teriotoriale Verteidigung ) war nicht stark genug gegen die kroatischen-Agressoren

Die HVO ( Hrvatsko Vijece Odbrane ) und Brigaden des kroatischen Militärs aus verschiedenen Teilen Kroatiens gemeinsam mit den Zelene Beretke ( hrvatsko cvijece )
Überquerten den Fluss „ SAVA „ und griffen VUCJAK an .

Über 40 000 Soldaten überquerten den Fluss SAVA .. okuppierten die Städte ( Srpski Brod,
Derventa, Modrica/ Posavina-Potkozarje ) und haben sich mit ihren „ bosnischen Brüdern „ über Gradacac verbudnen ..

Damit waren die serbischen westlichen Länder ( Die Republika Srpska & Krajina ) von ihrem Mutterland Serbien getrennt worden …





Wie oben schon erwähnt konnte man nicht die „ kroatische Agression „ dulden und am 28.Mai 1992 wurde die Legendäre Formation „ VUKOVI SA VUCIJAKA „ gegründet , mit dem Ziel , nochmals ein zweites Massaker in diesem Jahrhundert am serbischen Volk zu verhindern …

Gemeinsam mit den Krajina-Serben ( Krajisnicima ) wurde die Ustasa-Agression sehr schnell gestoppt …

Als die Granaten auf Vucjak täglich fielen, war die Bevölkerung aus Vucjak im Egzodus und mussten nach Trebava flüchten …
Viele ältere Leute die den 2.Weltkrieg damals überlebt haben waren zum zweiten mal gezwungen worden ( wie damals 1941) ihre Häuser und ihr Land zu verlassen
Nach der kroatischen Agression und die Durchbrechung des Koridors… haben die Serben eine unvergessliche Aktion organisiert für die Befreiung der westlichen serbischen Gebiete..
An der Aktion beteiligt waren der erste Krajina-Korpus der Armee Republika Srpska und Formationen aus der Krajina mit der Führung des legendären Kommadanten MOMIR TALIC , MILAN MARTIC ( damals Aussenminister der Krajina ) und den „ WÖLFEN –VUKOVI SA VUCIJAKA„ mit der Führung von VELJKO MILANKOVIC .

Die „ OPERATION KORIDOR 92 „ gilt als einer der grössten organisierten Aktionen die je zustande kamen … und der kroatische Agressor war wider über den Fluss Sava zurückgeschlagen worden … ohne diese Aktion hätte es die Republika Srpska damals nicht geschafft/gegeben und dabei die Krajina ebenfalls nicht ( und nicht welche die behaupten ohne Arkan hätte es die Republika Srpska nicht gegeben )… eine Aktion die notwendig war …..Koridor der Freiheit kann man sagen

Nochmals zum Milankovic

Veljko Milankovic war immer an der ersten Front mit seinen „ legendären Wölfen „ dabei ….

Ihm und seinen „ Wölfen „ ist es zu verdanken für die Befreiung serbischen Territorien wie in Jasenovac, Okucani ( West-Slawonien ; Banija und Kordun /Krajina) oder in der Posavina/Republika Srpska ( Deventa und Modrica ) oder auch „ Kniner Krajina – Kninska Krajina“ oder die „ Bosnische Krajina – Bosanska Krajina „ …….

Wie oben schon erwähnt
Sein größter Erfolg war gemeinsam mit den „ Knindze aus der Kniner Krajina (damals Milan Martic zu der Zeit Minister SUP-a der Serbischen Republik Krajina) “ dazu noch der legendäre 21.Korduner-Korpus aus West-Slawonien; Momir Talic mit seinem 1.Krajina-Korpus ( 1.Krajiski Korpus ) und seinen „ Vukovi sa Vucijaka „ die grösste organisierte serbische Befreiungs-Aktion die jemals zwischen der Krajina und Republika Srpska stattgefunden hat der „ KORIDOR 92 „ ( Proboj Koridora 1992 )


Bei den Gefechten in Smrtic wurde er schwer verletzt und hatte einen Gips am Bein …
Auch das konnte ihm nicht daran hindern nicht bei seinen „ Wölfen „ zu sein und seinem Volk in diesen schwierigen Zeiten zu helfen …
Das er mit einem Gips an Kämpfen dabei war an der vordersten Front beweiste nur einmal mehr das er ein grosser SERBISCHER PATRIOT war ..



Als er in Kasic ( in der Nähe von Zadar – Kniner Krajina ) ankam fragten ihn die Reporter was haben sie den Krajina-Serben zu sagen zu verkünden die sie jetzt hören und mit ihnen diese Nacht im „ herzen „ dabei sind…

Er antwortete :

„ OSTANITE UZ NAS I DOGODINE CEMO SVI SKUPA PRATI NOGE U SRPSKOM ZADRU “

Auf deutsch : „ bleibt nur bei uns und nächstes Jahr werden wir gemeinsam unsere Füsse im serbischen Zadar waschen „

Der grosse Serbische Held der „ Wölfe „ erlag seinen Verletungen am 14.Februar1993 in Kasici /Zadar …….

Damals ein Schock für seine Brigade und des serbischen Volkes ……… doch in vielen Herzen lebt der serbische Held immer noch …….

Wir werden dich nie vergessen VUCE SA VUCIJAKA

NEKA TI JE VJECNA SLAVA – OD SRPSKOG RODA HVALA
POCIVAJ U MIRU NAS VELIKI SINE

R.I.P. = VELJKO MILANKOVIC – 1955 – 1993 - = R.I.P:




PS : Es werden noch weitere Bilder kommen ... :wink:
Bio je prije rata običan lopov koji se neprestano kačio sa milicijom....
Poznavao sam ga lično....