BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

Verbot von Geschichtsfälschungen und falsche Unterstellungen

Erstellt von H3llas, 27.09.2012, 10:44 Uhr · 52 Antworten · 2.859 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644

    Ausrufezeichen Verbot von Geschichtsfälschungen und falsche Unterstellungen

    ich finde es ist die zeit gekommen, das es mal ein ende geben solte was sich die Griechen und ehemalige Jugoslawen aus der Historische Region Makedonien leisten.

    es kann nicht sein das Geschichtsfälschungen und falsche Unterstellungen hier so einfach verbreitet werden..obwohl die ganze welt genau das jeden tag widerlegt. weltweit in jeder schule wird geleert was die Griechische Kultur ausmacht, und ein einziges volk stellt sich dagegen und behaupten genau das gegenteil, es werden gezielt unwarheiten verbreitet und es passiert nichts.

    es ist legitim das die griechen sich so aufregen, hier geht es nicht um irgendwelche kleinen poebelein... hier geht es um eine Kultur was Europa geprägt hat, und es kann nicht sein das sich ein einziges Volk sich sowas erlauben kann in diesen Forum, und Unwahrheiten verbreiten.

    ich bitte darum das die Geschichtsfälschungen untersagt wird, es sollte in eine stufe stehen wie wenn man Völkermorde oder den Holocaust leugnet, es ist zu akzeptieren was die Geschichtsbücher und Wissenschaftler diese Erde bestätigen, und keine Verschwörungstheorien von parteiische Historikern über Geschichte.. mehr in diesen Forum duldet.

  2. #2
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Was ist griechische Geschichte? Ein Fallbeispiel zur Problematik historischer Räume (Andreas Hartmann) - Academia.edu

    NICHT HELLENEN IN GRIECHENLAND: DAS MAKEDONIEN PROBLEM


    II. Hat Griechenland eine Alte Geschichte
    1 Hellas außerhalb des modernen Griechenland
    Selbst für Studenten der Geschichtswissenschaft ist es keineswegs selbstverständlich, dass das antike Hellás oder auch die römische Provinz Achaia keineswegs mit dem Gebiet des modernen Staates Griechenland koinzidieren.
    ...


    2 Nichthellenen in Griechenland: das Makedonienproblem
    Andererseits jedoch sind Gebiete, die zum Staatsgebiet des modernen Griechenland gehören und deren historische Tradition vom griechischen Staat teilweise vehement in Anspruch genommen wird, der antiken Anschauung nach keine oder nur zweifelhafte Teile von Hellás: Thessalien, Epeiros und vor allem Makedonien


    - - - Aktualisiert - - -




    Harilaos Trikoupis - Gr. Premier Minister von 1882 bis 1895


    "Wenn der große Krieg kommt, wird Mazedonien entweder griechisch oder bulgarisch, je nachdem wer gewinnt. Wenn es von den Bulgaren eingenommen wird, werden sie die Bevölkerung zu Slawen machen. Wenn wir es einnehmen, werden wir alle von ihnen zu Griechen machen".

    History of the Greek People, Ausgabe 14, Seite 18, Athens Publishing House

    Makedonien - eine Klarstellung

    - - - Aktualisiert - - -




    Der Übergang Griechenlands von der Diktatur zur Demokratie

    Oberflächliche Vergangenheitsaufarbeitung und Modernisieungswiderstände

    Prof. Dr. Vassiliki Georgiadou
    Panteion Universität, Αthen/GR
    Seite 10 - Absatz: Regimewandel:“auf der Stelle” und andauernd.


    ...
    Nationalistische Ideologien kamen während der ‘90er Jahre wieder an die Oberfläche. Der Zusammenbruch des Kommunismus und die Neuordnungen im Balkanraum haben kulturelle Unsicherheiten und nationale Ängste verstärkt. Ein Teil der politischen Elite, der Parteien, der Wähler des linken und des rechten Spectrums und auch die orthodoxe Kirche fühlten sich mit dem ethno-kommunistischen Regime von Slobodan Milosevitc und dem christilich-orthodoxen Serbien solidarisch. Das gleiche Bündnis hatte einen Massenaufstand gegen die Anerkennung eines kleinen Staates des ehemaligen Jugoslawiens mit dem Name “Mazedonien” von Zaum gebrochen, mit der historisch falschen Begründung, Mazedonien sei ausschließlich griechischer Raum und deshalb der Name “Mazedonien” nur von Griechen und Griechenland benutzt werden dürfte. ...


    http://library.fes.de/pdf-files/bueros/seoul/05148.pdf

  3. #3
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    hm ... in Mazedonien steht eine Alexanderstatue, also sind sie Makedonen

    Hellas ich denke diese Forderung ist unrealistisch, ausserdem sind die Streitthreads manchmal ganz lustig, es wäre schade die zu verlieren

  4. #4
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750

  5. #5
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Was ist griechische Geschichte? Ein Fallbeispiel zur Problematik historischer Räume (Andreas Hartmann) - Academia.edu

    NICHT HELLENEN IN GRIECHENLAND: DAS MAKEDONIEN PROBLEM


    II. Hat Griechenland eine Alte Geschichte
    1 Hellas außerhalb des modernen Griechenland
    Selbst für Studenten der Geschichtswissenschaft ist es keineswegs selbstverständlich, dass das antike Hellás oder auch die römische Provinz Achaia keineswegs mit dem Gebiet des modernen Staates Griechenland koinzidieren.
    ...


    2 Nichthellenen in Griechenland: das Makedonienproblem
    Andererseits jedoch sind Gebiete, die zum Staatsgebiet des modernen Griechenland gehören und deren historische Tradition vom griechischen Staat teilweise vehement in Anspruch genommen wird, der antiken Anschauung nach keine oder nur zweifelhafte Teile von Hellás: Thessalien, Epeiros und vor allem Makedonien


    - - - Aktualisiert - - -




    Harilaos Trikoupis - Gr. Premier Minister von 1882 bis 1895


    "Wenn der große Krieg kommt, wird Mazedonien entweder griechisch oder bulgarisch, je nachdem wer gewinnt. Wenn es von den Bulgaren eingenommen wird, werden sie die Bevölkerung zu Slawen machen. Wenn wir es einnehmen, werden wir alle von ihnen zu Griechen machen".

    History of the Greek People, Ausgabe 14, Seite 18, Athens Publishing House

    Makedonien - eine Klarstellung

    - - - Aktualisiert - - -




    Der Übergang Griechenlands von der Diktatur zur Demokratie

    Oberflächliche Vergangenheitsaufarbeitung und Modernisieungswiderstände

    Prof. Dr. Vassiliki Georgiadou
    Panteion Universität, Αthen/GR
    Seite 10 - Absatz: Regimewandel:“auf der Stelle” und andauernd.


    ...
    Nationalistische Ideologien kamen während der ‘90er Jahre wieder an die Oberfläche. Der Zusammenbruch des Kommunismus und die Neuordnungen im Balkanraum haben kulturelle Unsicherheiten und nationale Ängste verstärkt. Ein Teil der politischen Elite, der Parteien, der Wähler des linken und des rechten Spectrums und auch die orthodoxe Kirche fühlten sich mit dem ethno-kommunistischen Regime von Slobodan Milosevitc und dem christilich-orthodoxen Serbien solidarisch. Das gleiche Bündnis hatte einen Massenaufstand gegen die Anerkennung eines kleinen Staates des ehemaligen Jugoslawiens mit dem Name “Mazedonien” von Zaum gebrochen, mit der historisch falschen Begründung, Mazedonien sei ausschließlich griechischer Raum und deshalb der Name “Mazedonien” nur von Griechen und Griechenland benutzt werden dürfte. ...


    http://library.fes.de/pdf-files/bueros/seoul/05148.pdf


    deine Quellen sind nicht ausschlaggebend, Hobby-Historiker gibt es ueberall, zum glueck sind das keine maßstäben fuer die Weltgeschichte.


    ich hoffe du hast die Spiele in London genossen, als die Eröffnung und am Ende der Olympiade die Hellenische Nationalhymne gespielt wurde, als zeichen und Akzeptanz unsere Kultur von der Welt

  6. #6
    Avatar von Al_Bundy

    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    725
    Zusätzlich sollte auch verboten werden, hier im Forum zu diskutieren, dass Griechenland pleite ist. Ich finde, jeder Staat hat sein Recht andere Staaten auszunehmen damit Schuldenschnitte gemacht werden. Die ganze Welt weiss dass Griechenland ein Opfer der Banken, Politiker und bla bla bla ist. Es sollte verboten werdenüber dieses Thema hier zu diskutieren, der Griechische Staat ist nicht selber schuld, schuld sind die Anderen die kein Geld geben. Ich habe fertig....

  7. #7
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Da hier sowieso eine Übermoderation herrscht insbesondere von Lilith, finde ich die Forderung mehr als legitim, denn wenn schon jeder andere Dreck überspitzt moderiert wird, dann bitte das auch! Wenn man bloß in Frage stellt, wieviele Holocaust-Opfer es tatsächlich gab, bekommt man endlos viele Verwarnungen. Diskreditiert man aber das griechische Volk und leugnet seine Geschichte bzw. klaut sie auch noch und beansprucht sie für sich, dann wird das nicht geahndet. In anderen Geschichtsforen wird so etwas verwarnt, denn was die Slawen aus FYROM hier tun, ist schlichtweg Verleumdung.

    Wenn die Slawen aus FYROM weiterhin ihre Märchen verbreiten wollen, dann sollen sie das im allmystery Forum tun, da sind sie besser aufgehoben!

  8. #8
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von Oh_Mann Beitrag anzeigen
    Da hier sowieso eine Übermoderation herrscht insbesondere von Lilith, finde ich die Forderung mehr als legitim, denn wenn schon jeder andere Dreck überspitzt moderiert wird, dann bitte das auch! Wenn man bloß in Frage stellt, wieviele Holocaust-Opfer es tatsächlich gab, bekommt man endlos viele Verwarnungen. Diskreditiert man aber das griechische Volk und leugnet seine Geschichte bzw. klaut sie auch noch und beansprucht sie für sich, dann wird das nicht geahndet. In anderen Geschichtsforen wird so etwas verwarnt, denn was die Slawen aus FYROM hier tun, ist schlichtweg Verleumdung.
    Das ist sicher keine Verleumdung:

    Verleumdung bedeutet in Deutschland und der Schweiz, dass jemand über eine Person ehrverletzende Behauptungen aufstellt, obwohl er weiß, dass sie unwahr sind. In Österreich muss sich der Vorwurf wider besseres Wissen auf eine strafbare Handlung beziehen und der Betroffene damit in die Gefahr behördlicher Ermittlungen geraten.

  9. #9
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das ist sicher keine Verleumdung:
    Ähm, doch ganz genau!

    Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“
    Die Slawen aus FYROM werfen den Griechen vor, sie würden hellenische Propaganda betreiben und die Geschichte gezielt manipulieren indem sie gewisse geschichtliche Nachforschungen etc. finanziell unterstützen und bliblablub. Das ist einfach nur nerviges Gelüge, was dauernd von der FYROM-Slawen kommt.

    Und es ist aufjedenfall dumme Verunglimpfung...

  10. #10

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    9.975
    was sagen die mazedonischen und griechischen geschichtseliten aus den heimatländern dazu?

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Falsche Einstellungen
    Von Shqiptar90 im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 19:10
  2. Falsche Signale
    Von ooops im Forum Politik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 13.12.2009, 16:41
  3. Du weißt das sie die Falsche für dich ist.
    Von Perun im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 18:25