BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 13 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 124

Verbotene Geschichte der Serben

Erstellt von TeslaNikola, 15.04.2009, 13:27 Uhr · 123 Antworten · 19.308 Aufrufe

  1. #71

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.099
    Zitat Zitat von Dallas Beitrag anzeigen
    Die Sarmaten sind die direkten Vorfahren der hetugen Serbokroaten....und teilweise auch der Engländer...

    Die Artus-Saga und die Ritter der Tafelrunde etc.etc.etc. das waren alles Sarmaten die schon im 3 Jahrhundert am nördlichen Balkan gelebt haben und von den Römern besiegt wurden,...ein Teil der heutigen Serbokroaten wurde von den Römern als Leigionäre nach England mitgeschleppt..

    Viele typisch Englische Namen sind auch typisch für die Serbokroaten bzw. ganz speziell der BOSNIAKEN....das sind die Namen EDWIN= Edwin, ALAN= ALEN etc.etc.etc.....da gibts es noch viele....wobei genau dieses Namen die einzelnen Stämme darstellten...wie z.Bsp. die ALANEN= Vorfahren der heutigen Bosnier oder die SRB oder SARMAT= Serben und die Horaivata= Kroaten.....

    Als Nachfahre der Antiken Sarmaten darf man sich nicht schämen....die Kroaten stammen sogar aus einer MAKEDONISCHEN SATRAPIE Namens ARIA/ HORAIVATA(eigene Bezeichnung= HRVAT!) im heutigen Afghanistan etc.etc.etc.etc..ich könnte euch noch einiges erzählen und beweisen aber ich bin zu faul dafür....auf jeden Fall sind für mich die Sarmaten eines der Geschichtsreichsten und Interessantesten indogermanischen Völker...ach ja ....den typischen Mittelalterlichen Ritter haben ebenfalls die Sarmaten erfunden.....und das schon 1000 Jahre vor dem Euopäischen Mittelalter....

    Bei den Serben heisst das bekannteste Gericht immer noch..??? SARMA...ein Relikt der Vergangenheit...ein Relikt der Alten Zeit....

    Ich weis jetzt nicht woher du das mit diesen Sarmas hast, aber der mittelalterliche Ritter wurde von dem heiligen mauritius(ich glaub der hies so) erfunden.
    Naja beim Raubritter kann ich mir schon eher vorstellen das wir die erfunden haben

  2. #72

    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    6.967
    Zitat Zitat von Elohim Beitrag anzeigen
    Ich weis jetzt nicht woher du das mit diesen Sarmas hast, aber der mittelalterliche Ritter wurde von dem heiligen mauritius(ich glaub der hies so) erfunden.
    Naja beim Raubritter kann ich mir schon eher vorstellen das wir die erfunden haben

    Nix heilieger weiss-Gott-was-uz....ich habe mich Jahrzehnte lang mit der Indogermanistik und der Genetischen Herkunft der jeweiligen Völker beschäftig...natürlich auf Hobby-Basis mit professionellen Mitteln..ich war in sehr vielen Orten dieser Erde...und ich bin auf einige Sachen gestossen, die viele Nationalisten schocken würden....die Geschichte die man am Balkan lehrt ist TOTAL FALSCH....und auch wenns irgendwo geschrieben steht....jeder schrieb das was er wollte und nicht das was wirklich geschah....etc.etc.etc.

    Es ist einfach lustig mitanzusehen wie beeinflussbar der einfache Mensch ist..dun wie schnell man einen einfachen Menschen anlügen und steuern kann....das gibt schon einem zu denken... aber eben...für jeden Einzelnen sieht die Welt anders aus...aber es ist nicht alles so wie es zu sein scheint...

  3. #73

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.099
    Zitat Zitat von Dallas Beitrag anzeigen
    Nix heilieger weiss-Gott-was-uz....ich habe mich Jahrzehnte lang mit der Indogermanistik und der Genetischen Herkunft der jeweiligen Völker beschäftig...natürlich auf Hobby-Basis mit professionellen Mitteln..ich war in sehr vielen Orten dieser Erde...und ich bin auf einige Sachen gestossen, die viele Nationalisten schocken würden....die Geschichte die man am Balkan lehrt ist TOTAL FALSCH....und auch wenns irgendwo geschrieben steht....jeder schrieb das was er wollte und nicht das was wirklich geschah....etc.etc.etc.

    Es ist einfach lustig mitanzusehen wie beeinflussbar der einfache Mensch ist..dun wie schnell man einen einfachen Menschen anlügen und steuern kann....das gibt schon einem zu denken... aber eben...für jeden Einzelnen sieht die Welt anders aus...aber es ist nicht alles so wie es zu sein scheint...

    Ja dann erzähl mir mal was
    oder schick mir ne pm

  4. #74
    Vincent Vega
    Zitat Zitat von Dallas Beitrag anzeigen
    Nix heilieger weiss-Gott-was-uz....ich habe mich Jahrzehnte lang mit der Indogermanistik und der Genetischen Herkunft der jeweiligen Völker beschäftig...natürlich auf Hobby-Basis mit professionellen Mitteln..ich war in sehr vielen Orten dieser Erde...und ich bin auf einige Sachen gestossen, die viele Nationalisten schocken würden....die Geschichte die man am Balkan lehrt ist TOTAL FALSCH....und auch wenns irgendwo geschrieben steht....jeder schrieb das was er wollte und nicht das was wirklich geschah....etc.etc.etc.

    Es ist einfach lustig mitanzusehen wie beeinflussbar der einfache Mensch ist..dun wie schnell man einen einfachen Menschen anlügen und steuern kann....das gibt schon einem zu denken... aber eben...für jeden Einzelnen sieht die Welt anders aus...aber es ist nicht alles so wie es zu sein scheint...
    los erzähl, jetzt hast du mich neugierig gemacht

  5. #75
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Dallas Beitrag anzeigen
    Die Sarmaten sind die direkten Vorfahren der hetugen Serbokroaten....und teilweise auch der Engländer...

    Die Artus-Saga und die Ritter der Tafelrunde etc.etc.etc. das waren alles Sarmaten die schon im 3 Jahrhundert am nördlichen Balkan gelebt haben und von den Römern besiegt wurden,...ein Teil der heutigen Serbokroaten wurde von den Römern als Leigionäre nach England mitgeschleppt..

    Viele typisch Englische Namen sind auch typisch für die Serbokroaten bzw. ganz speziell der BOSNIAKEN....das sind die Namen EDWIN= Edwin, ALAN= ALEN etc.etc.etc.....da gibts es noch viele....wobei genau dieses Namen die einzelnen Stämme darstellten...wie z.Bsp. die ALANEN= Vorfahren der heutigen Bosnier oder die SRB oder SARMAT= Serben und die Horaivata= Kroaten.....

    Als Nachfahre der Antiken Sarmaten darf man sich nicht schämen....die Kroaten stammen sogar aus einer MAKEDONISCHEN SATRAPIE Namens ARIA/ HORAIVATA(eigene Bezeichnung= HRVAT!) im heutigen Afghanistan etc.etc.etc.etc..ich könnte euch noch einiges erzählen und beweisen aber ich bin zu faul dafür....auf jeden Fall sind für mich die Sarmaten eines der Geschichtsreichsten und Interessantesten indogermanischen Völker...ach ja ....den typischen Mittelalterlichen Ritter haben ebenfalls die Sarmaten erfunden.....und das schon 1000 Jahre vor dem Euopäischen Mittelalter....

    Bei den Serben heisst das bekannteste Gericht immer noch..??? SARMA...ein Relikt der Vergangenheit...ein Relikt der Alten Zeit....
    Ich hab mich nur mit der Zeit der Völkerwanderung also Weiß Kroaten und ein bissel mit Serben und mit den heutigen Sorben beschäftigt.

    Alles was weiter zurück geht hat wahrscheinlich einen Sarmatischen Ursprung beider Völker doch finde ich diese Theorien noch extrem Lückenhaft. Hast du villeicht gute Literatur zu diesem Thema ?

    Aber was ich interessant finde ist das Lucius Artorius Castus (Arthus) seinen Lebensabend in Dalmatien verbracht hat. Zufall ?

  6. #76

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.099
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Ich hab mich nur mit der Zeit der Völkerwanderung also Weiß Kroaten und ein bissel über die Serben und mit den heutigen Sorben beschäftigt.

    Alles was weiter zurück geht hat wahrscheinlich einen Sarmatischen Ursprung beider Völker doch finde ich diese Theorien noch extrem Lückenhaft. Hast du villeicht gute Literatur zu diesem Thema.

    Aber was ich interessant finde ist das Lucius Artorius Castus (Arthus) seinen Lebensabend in Dalmatien verbracht hat. Zufall ?

    Was Artus war doch Engländer?
    Was sollte der in Dalmatien?

  7. #77
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Elohim Beitrag anzeigen
    Was Artus war doch Engländer?
    Was sollte der in Dalmatien?
    Artus wie du ihn nennst war Römer

  8. #78
    Vincent Vega
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Ich hab mich nur mit der Zeit der Völkerwanderung also Weiß Kroaten und ein bissel mit Serben und mit den heutigen Sorben beschäftigt.

    Alles was weiter zurück geht hat wahrscheinlich einen Sarmatischen Ursprung beider Völker doch finde ich diese Theorien noch extrem Lückenhaft. Hast du villeicht gute Literatur zu diesem Thema ?

    Aber was ich interessant finde ist das Lucius Artorius Castus (Arthus) seinen Lebensabend in Dalmatien verbracht hat. Zufall ?
    ich dachte auf avalon (sagenstadt)....

  9. #79

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.099
    Zitat Zitat von Vincent Vega Beitrag anzeigen
    ich dachte auf avalon (sagenstadt)....

    Avalon war doch ne Insel?

  10. #80
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Elohim Beitrag anzeigen
    Avalon war doch ne Insel?
    Es gibt etliche Inseln in Dalmatien

    Lucius Artorius Castus

    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

    Wechseln zu: Navigation, Suche
    Lucius Artorius Castus war ein römischer Offizier im 2. Jahrhundert n. Chr., den eine Theorie als historischen Ausgangspunkt der Sage von König Artus ansieht.
    Inhaltsverzeichnis

    [Verbergen]



    Leben [Bearbeiten]

    Die militärische Laufbahn des Artorius Castus ist aufgrund von zwei Inschriften bekannt, die in Dalmatien (kroatische Küste) im Ort Salona, heute Solin (in der Nähe von Split), gefunden wurden. Die längere steht auf seinem Sarkophag, der verbaut in einer antiken Villa gefunden wurde, die Castus möglicherweiser als procurator bewohnte.[1] Die zweite, kürzere Inschrift findet sich auf einem Gedenkstein.[2]
    Mehrere andere Mitglieder der gens Artoria sind in der römischen Kaiserzeit als Angehörige des equester ordo belegt. Wie sie dürfte Lucius Artorius Castus aus Kampanien gestammt haben, einer Region in Süditalien. Er begann allerdings keine equestrische Laufbahn, sondern diente, was nicht ungewöhnlich war, zunächst als Centurio bei mehreren Legionen, zuerst der Legio III Gallica, dann der VI Ferrata in Judäa, der Legio II Adiutrix und schließlich der V Macedonica, die vor allem im heutigen Bulgarien, Serbien und Albanien tätig war und in der er auch zum primus pilus befördert wurde. Wahrscheinlich bekämpfte er 172 unter Mark Aurel mit der Legion V Macedonica die sarmatischen Iazygen nördlich der Donau-Mündung.[3] Danach wurde er zum praepositus der Flotte von Misenum ernannt, gefolgt von einer Position als praefectus in der VI Victrix.
    Die Legion VI Victrix war seit 122 in Britannia stationiert. Zwischen 180 und 185 erlitten die Römer große Verluste am Hadrianswall, und einige Zeit später revoltierte und zerfiel die VI Victrix. Im Gegensatz zu den anderen Verantwortlichen der VI Victrix, die exekutiert oder in andere Gebiete geschickt wurden, wurde Castus 185 zum dux ernannt und nach Aremorica geschickt, um dort einen Aufstand niederzuschlagen.[4] Einige Zeit später beendete er seinen Kriegsdienst und wurde ziviler Prokurator von Liburnia, einem Teil von Dalmatien, mit einem Gehalt von 100.000 Sesterzen. Danach ist nichts mehr über ihn bekannt.

    Identifikation mit König Artus [Bearbeiten]

    Die Möglichkeit, dass Artorius ein Vorbild für König Artus sei, wurde zum ersten Mal 1924 von Kemp Malone geäußert. Die Vereinigung der britischen Stämme zu einer Ur-Nation, für die Artus später so geschätzt wurde, könnte also auch nur auf die gewaltsame Befriedung des Landes im 2. Jahrhundert hinweisen. Oder die „Barbaren“ bissen sich an den sarmatischen gepanzerten Lanzenreitern in römischen Diensten die Zähne aus, so dass sie keine Kraft mehr hatten, sich weiter untereinander zu bekämpfen. Möglicherweise begruben sie ihre Fehden auch für eine Weile und wandten sich einem gemeinsamen, größeren Gegner zu. Oder aber Artorius blieb einfach als besonders erfolgreicher Feldherr in Erinnerung, um den sich schließlich Legenden bildeten.
    Nach dieser insgesamt sehr umstrittenen These bildete Artorius also nur die erste Grundlage der Artus-Sage, die Tafelrunde war dann bestenfalls ein Verhandlungstisch, und Artorius/Artus mit seinen Getreuen stand ironischerweise auf der anderen Seite – falls nicht der Römer Artorius früh zu einem Idol der romanisierten Kelten geworden war, die ihn als Verteidiger gegen die Picten und Scoten verehrten. Das Ritterliche und Christliche an der späteren Artus-Geschichte wurde dann wohl erst im Mittelalter hineingelesen und in zahlreichen Artusromanen fortgeschrieben.
    Der US-amerikanische Abenteuerfilm King Arthur unter der Regie von Antoine Fuqua aus dem Jahr 2004 greift diese Thesen auf. Im Film ist Artus eben jener römische Befehlshaber Artorius Castus, der später nach der Zerschlagung der Sachseninvasion und dem Rückzug der Römer der König von Britannien wird. Artus wird hier allerdings als Sohn eines Römers und einer keltischen Piktin dargestellt, was der wirkliche Artorius wohl kaum gewesen sein dürfte, und zudem spielt der Film im 5. Jahrhundert und nicht um 180.

Seite 8 von 13 ErsteErste ... 456789101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 16:14
  2. Bosniaken - Kroaten - Serben Herkunft und Geschichte
    Von Mastakilla im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 05.07.2009, 10:37
  3. Serben,wer ist für euch der grösste Held unserer Geschichte?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 05.12.2008, 08:13