BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 13 ErsteErste ... 678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 125

Warum verlor Deutschland den 2 WK?

Erstellt von H3llas, 20.06.2011, 21:02 Uhr · 124 Antworten · 8.394 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    noch mal . ich stelle keine Opfer in Frage, sondern bin auf deinen Ansatz eingegangen Vernichtung, Hunger,Terror, was zweifelsfrei zur sowjetischen Ideologie gehörte.
    Wir reden offenbar aneinander vorbei. Du weißt wohl, dass ich mir der Stalinistischen Verbrechen sehr wohl bewusst bin. DU schriebst in dem Tenor, als ob Hitler die SU angegriffen hätte, um Stalin den Ball zur Eroberung und Schaffung von Einflussphären zuzuwerfen. Dem bin ich entgegen getreten, was du ins Lächerliche gezogen hast. Aber okay.

    wie deutest du den Einmarsch der roten Armee in Polen und dem Baltikum oder war das kein Überfall ?
    War es natürlich. Hat niemand bestritten. Nur herzlich wenig mit dem Unternehmen Barbarossa und dessen Zielstellungen zu tun.

    jo...so kann man das auch ausdrücken, aber ich mach dir keine Vorwürfe. Das Totschweigen dieser Vorgehensweise, Arbeitslager, Hunger , Terror , Folter gegen das eigene Volk sowie den Völkern ist halt nicht aufgearbeitet worden in Russland, sonst würde man als Vaterlandsverräter gelten und die Tannenbaum Orden Fraktion hätte keine Feiertag.
    Gerade in den 90ern hat sich an Aufarbeitung um einiges mehr getan als du vielleicht ahnst. In Russland. Und Gott sei dank bleibt mehr und mehr hängen. Dass da noch gewisses, um nicht zu sagen etliches Potenzial nach oben besteht, wird niemand bestreiten. Ich kenne außer den Deutschen allerdings niemanden, der seine Geschichte wirklich kritisch aufgearbeitet hat oder aufarbeitet bzw. sich damit leicht tut. Ist natürlich bedauernswert und man muss sich ja nicht an Negativbeispielen, sondern an den positiven orientieren.

    soll ich dir den Unterschied erklären zwischen Zurückschlagen und Besatzermacht in Ländern die gegen Deutschland gekämpft haben
    Damit kann ich doch mal etwas anfangen

  2. #92
    Gast829627
    metlovic verteidigt die braune brut so geschickt er nur kann......typisch...direkt zum angriff über und den anderen als das eigentliche böse darstellen.....nur komisch ist das hitler blitzkrieg führte und net der russe.....metlovic ist es auch egal wieviel russen ihr leben liessen den stalin und lenin haben ja mehr umgebracht....logisch ne...und die verbrechen an den deutschen nach kriegsende sind auch der grund für hitlers blitzkrieg gewesen den er sah es vorraus was die bolschweistischen bestien vor hatten genauo so wie es der hund pavelic voraussah was die serben noch tun werden aber vorallem was sie taten während dem königreich ......grund nach grund ...vor oder nach tatzeitraum.....scheiss egal hauptsache das braune wird net schwarz......

  3. #93
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    @Lillith

    Sehr gute Ausführungen. Du hast in allen Punkten meine volle Zustimmung.

    @JF
    Niemand behauptet das Stalin "ein Guter" war. Im Gegenteil, auch er war ein Imperialist. Hitler hat es jedoch ideologisch in seinem Rassenwahn auf die einsame Spitze menschlichen Abgrunds getrieben. Wer sich selbst als Angehöriger einer "Herrenrasse" versteht, Rassengesetzte erlässt, Juden, Sinti, Roma und Behinderte systematisch vernichtet und unter anderem Krieg gegen den "slawischen Untermenschen" führt hat das Sortiment diabolischer Absichten wohl komplettiert.

  4. #94

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    462
    Die Deutschen haben den Krieg verloren, weil Japan die UDSSR nicht angegriffen hat.
    Dadurch wurde der UDSSR ein Zweifrontenkrieg erspart.
    Somit konnten sibirische Spezialeinheiten, die im Osten stationiert waren,
    an die Westfront der UDSSR geschickt werden....
    Und diese haben den Nazis ordentlich eine in den Arsch gegeben...

  5. #95

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Karbeas Beitrag anzeigen
    Die Deutschen haben den Krieg verloren, weil Japan die UDSSR nicht angegriffen hat.
    Dadurch wurde der UDSSR ein Zweifrontenkrieg erspart.
    Somit konnten sibirische Spezialeinheiten, die im Osten stationiert waren,
    an die Westfront der UDSSR geschickt werden....
    Und diese haben den Nazis ordentlich eine in den Arsch gegeben...
    Richtig auch ein großer Grund wieso Unternehmen Barbarossa fehlschlug

  6. #96
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.442
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    yo, um ein haar wäre es passiert.
    ohne die drei wäre man in den usa nie auf die idee gekommen atombomben zu bauen.
    an der entwicklung waren fast nur deutsche beteiligt,
    und das schon einige jahre zuvor.
    äh ... dir scheint entgangen zu sein, dass Nazi-Deutschland ohne Einsatz von Atomwaffen niedergeworfen wurde

  7. #97
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.442
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Ein Minimum an Geschichtskenntnissen hätte gereicht um zu wissen, was bei dem Rußlandfeldzug das Ergebnis sein würde- Napoléon hätte dazu einiges berichten können.

    Abgesehen davon, daß es allgemein nicht als taktisch besonders klug gilt, sich selbst in einen Zweifrontenkrieg zu begeben, waren die logistischen Probleme die sich aus dieser Aktion ergaben doch eigentlich für jeden, der halbwegs bei Sinnen war, leicht erkennbar- um nicht zu sagen offensichtlich.

    Völlig unbeantwortet bleibt die Frage nach dem Sinn der Aktion, da man auch im Erfolgsfall eigentlich gar nicht die Mittel gehabt hätte, das eroberte Land zu nutzen.
    man macht immer wieder den Fehler, diese Leute mit normalen Maßstäben zu betrachten, aber das führt zu nichts, offenbar reduzieren sich viele von ihren kruden Aktivitäten auf eine Basis: es waren hauptsächlich Verrückte und Größenwahnsinnige mit Hitler an der Spitze ... man siehe sich doch bloß mal diese Bande an, Göbbels, Hess, Himmler, Göring, Streicher und wie sie alle heißen, im normalen Leben würde denen doch keiner auch nur einen Mülleimer anvertrauen ...

  8. #98
    yug

    Registriert seit
    05.06.2009
    Beiträge
    8.044
    weil die russen dextro energy zu sich nahmen.

  9. #99
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.985
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Wir reden offenbar aneinander vorbei. Du weißt wohl, dass ich mir der Stalinistischen Verbrechen sehr wohl bewusst bin. DU schriebst in dem Tenor, als ob Hitler die SU angegriffen hätte, um Stalin den Ball zur Eroberung und Schaffung von Einflussphären zuzuwerfen. Dem bin ich entgegen getreten, was du ins Lächerliche gezogen hast. Aber okay.
    natürlich oder welche Absichten hatten die Bolschewisten als sie Polen überfielen und das im Jahr 1939/40. Interessant ist hier ,daß die West Allierte Hitler den Krieg erklärten ,aber den Bolschewisten nicht und das nutzte Stalin





    War es natürlich. Hat niemand bestritten. Nur herzlich wenig mit dem Unternehmen Barbarossa und dessen Zielstellungen zu tun.
    herzlich ist gut.....die Polen , Tschechen usw können ein Lied davon singen...der Nazi Terror war gerade vorbei, dann begann der rote Terror



    Gerade in den 90ern hat sich an Aufarbeitung um einiges mehr getan als du vielleicht ahnst. In Russland.
    in Russland schön...in anderen ehemaligen besetzten Gebieten werden Russen Denkmäler entfernt.....


    Und Gott sei dank bleibt mehr und mehr hängen.
    wie du schon geschrieben hast, nimmt die Anzahl der Rechten zu.

    Dass da noch gewisses, um nicht zu sagen etliches Potenzial nach oben besteht, wird niemand bestreiten. Ich kenne außer den Deutschen allerdings niemanden, der seine Geschichte wirklich kritisch aufgearbeitet hat oder aufarbeitet bzw. sich damit leicht tut. Ist natürlich bedauernswert und man muss sich ja nicht an Negativbeispielen, sondern an den positiven orientieren.
    ja , nur wenn die Geschichte von Siegern geschrieben wird und das über die letzten 50 Jahre hinweg, dann sind gewisse Fakten unbequem


  10. #100
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    natürlich oder welche Absichten hatten die Bolschewisten als sie Polen überfielen und das im Jahr 1939/40. Interessant ist hier ,daß die West Allierte Hitler den Krieg erklärten ,aber den Bolschewisten nicht und das nutzte Stalin
    Vielleicht weil Stalin und die Sowjetunion den Westalliierten nicht den Krieg erklärt hatten und sie auch nicht überfallen und besetzt hatte wie im Fall Frankreich und Großbritannien?

    herzlich ist gut.....die Polen , Tschechen usw können ein Lied davon singen...der Nazi Terror war gerade vorbei, dann begann der rote Terror
    Noch einmal: HIER geht es, Hergott nochmal um die Deutschen. Uns Russen können wir gern an anderer Stelle diskutieren. Ebenso die Polen und Tschechen. Kann dann auch für beide Völker sprachlich und mit persönlichen Einblicken dienen.

    in Russland schön...in anderen ehemaligen besetzten Gebieten werden Russen Denkmäler entfernt.....
    In den Fällen die ich mitbekam verlegt, nicht entfernt. Ist auch egal, ihr gutes Recht und hat ebenfalls nichts mit Unternehmen Barbarossa oder den Verrechen der Deutschen zu tun, um die es hier ging.

    wie du schon geschrieben hast, nimmt die Anzahl der Rechten zu.
    Die Gründe bzw. Grundsteine dafür sind vielfach in der spezfischen Situation der 90er zu suchen. Und weiter?
    ja , nur wenn die Geschichte von Siegern geschrieben wird und das über die letzten 50 Jahre hinweg, dann sind gewisse Fakten unbequem

    Mir nicht, brauchst auch nicht irgendwie zu unterstellen, also verstehe ich den Sinn nicht. Wie gesagt, Stalin gern in einem anderen Thread. Ich verstehe schon, dass alles was mit Sowjetunion und wahrscheinlich auch mit Russen zu tun hat, im buchstäblichen Sinn ein absolut rotes Tuch für dich ist. Ist auch völlig in Ordnung. Man muss nur schon den Eindruck gewinnen, als ob du dadurch Faschismus relativierst. Wenn du es in Themen wie hier immer wieder bringst ohne wirklich auf Hitler und seine Konsorten einzugehen. Aber gut.

    Ich propagandageschädigter Bolschewist gedenke jedenfalls heute unserer 25 Millionen und überhaupt aller Opfer Hitlerischen Wahns.

Ähnliche Themen

  1. Löw verlor den durchblick
    Von Serbian Eagle im Forum Sport
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 19:22
  2. Warum Deutschland so schlecht in der PISA Studie ist
    Von Boom_Boom_BaBa im Forum Rakija
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 15:25
  3. Warum die sch**** USK aber kein PEGI in Deutschland???
    Von Duušer im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 22:26
  4. Kroatien: Regierende HDZ verlor Koalitionspartner
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.02.2006, 16:33
  5. Warum Deutschland kein Vorbild für den Balkan ist
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2004, 18:32