BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 82

Die Verschmelzung von Serben und Vlachen

Erstellt von Fitnesstrainer NRW, 15.05.2011, 23:35 Uhr · 81 Antworten · 11.995 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    21.02.2011
    Beiträge
    254
    Vlachen sind romanisierte illyrer, bei uns albaner sagt man "Vllahi eshte Vllah" Der Vlache ist ein Bruder.

    Ich hab mal gelesen dass in Montenegro einst mehr Vlachen als Slawen und Albaner lebten, die aber slawisiert wurden, durch die orthodoxe Kirche, allgemein haben sich die Vllachen in den Ländern wo sie leben teils freiwillig teils mit zwang assimiliert, vor allem und erst bei der entstehen der Nationalstaaten.

  2. #22
    Avatar von TheAlbull

    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    2.492
    Zitat Zitat von PlanC Beitrag anzeigen
    ......"Vllahi eshte Vllah"

    ............


    "Vellau eshte Vella", so ists besser denke ich!



    ...

  3. #23
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von TheAlbull Beitrag anzeigen
    ............


    "Vellau eshte Vella", so ists besser denke ich!



    ...
    der spruch muss richtig
    vllahi është vëlla heißen
    anderst hätte er keinen sinn

  4. #24
    Albo-One
    Gut geschrieben.

  5. #25
    PašAga
    Vlasi/Vlah werden bei uns Serben bzw nicht Muslime gennant.

  6. #26
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Hier mal etwas Video zum thema... 2 Dokus zu Cincaren...

    In 5 teilen(ziemlich geile doku...):


    In 3 teilen(selbst noch nicht angeschaut):


    Der Youtube Kanal des Users der die Dokus eingestellt hat:
    YouTube - ‪FreshCashPlus's Channel‬‏




    Hier noch mein Uraltscherz:

    ...den ich schon frueher mal gepostet hab, bspw:
    Bogumilen?

    Gruessli

  7. #27
    Avatar von VMRO-DPMNE

    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    51
    also jetzt einmal niemanden nahe treten zu wollen,... aber woher nemmt ihr denn bitte euer Halbwissen her?

    Vlachen deutsch: Walachen oder Vlasi, auf Mazedonisch. haben ABSOLUT gar nichts mit Illyrern, Albanern Serben oder irgendetwas der gleichen zu tun.
    Ich habe in meiner Familie Vlasi angeheiratet, und wenn die (Arumun sprechen versteht du NIX.

    Beispiel: Nopte Buna, -> Gute nacht
    Buena Note -> Gute nacht

    was ich damit meine, ist dass, das Vlachisch aus der dem LATEINISCHEM SPRACHSTAMM stammt, und weder mit dem Serbischen, Albanischem, oder Bosnisch-Kroatischem verwand ist.

    Linguistische
    Klassifikation
    • Indogermanisch Italisch Romanisch Balkanromanisch Rumänisch Aromunisch


    und hier das Pondone aus dem Serbischen.
    Linguistische
    Klassifikation

    also zukünftig bitte besser Recherchieren ehe man Halbwissen vermittelt.

    Ich lasse mich aber gerne auch vom Gegenteil überzeugen, sofern das mit Fakten klar widerlegbar ist.

  8. #28
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von VMRO-DPMNE Beitrag anzeigen
    also jetzt einmal niemanden nahe treten zu wollen,... aber woher nemmt ihr denn bitte euer Halbwissen her?

    Vlachen deutsch: Walachen oder Vlasi, auf Mazedonisch. haben ABSOLUT gar nichts mit Illyrern, Albanern Serben oder irgendetwas der gleichen zu tun.
    Ich habe in meiner Familie Vlasi angeheiratet, und wenn die (Arumun sprechen versteht du NIX.

    Beispiel: Nopte Buna, -> Gute nacht
    Buena Note -> Gute nacht

    was ich damit meine, ist dass, das Vlachisch aus der dem LATEINISCHEM SPRACHSTAMM stammt, und weder mit dem Serbischen, Albanischem, oder Bosnisch-Kroatischem verwand ist.

    Linguistische


    Klassifikation
    • Indogermanisch Italisch Romanisch Balkanromanisch Rumänisch Aromunisch
    und hier das Pondone aus dem Serbischen.
    Linguistische


    Klassifikation
    also zukünftig bitte besser Recherchieren ehe man Halbwissen vermittelt.

    Ich lasse mich aber gerne auch vom Gegenteil überzeugen, sofern das mit Fakten klar widerlegbar ist.

    Du solltest dir neben meinem Eingangstext auch die dort geposteten Quellen durchlesen.

    Meine Angaben basieren auf den Publikationen von Univ. Prof. Dr. Karl Kaser (Universität Graz) Kaser Karl : Homepage: Home

    Im Thread-Thema wird NICHT die noch übriggebliebene Minderheit der vlachischen Sprachgruppe behandelt, sondern der weitaus größere Teil der Vlachen welcher durch ein Jahunderte andauernden Assimilationsprozess vor allem in den Serben in deren Siedlungsausbreitung aufgegangen ist, bzw mit diesen verschmolzen ist, in geringerem Ausmass jedoch auch in anderen Balkanvölkern.

    Wie ich schon im Eingangspost geschrieben habe, muß man hierbei brücksichtigen das sich die Bedeutung des Begriffes "Vlach" im Laufe der Jahunderte auch verändert hat:

    Ursprünglich handelt es sich, u.a. nach Karl Kaser, um romanisierte Illyrer, welche sich jedoch zum Grossteil slawisierten als die Osmanen die Serben von den Ebenen in das Gebirge abdrängten und diese dort mit diesen verschmolzen. Die Vlachen übernahmen Sprache und Kultur der Serben, während die Serben die pastorale Hirtentradition von den Vlachen übernahmen, um im Gebirge überleben zu können.

    Lies bitte den Eingangstext.

  9. #29
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    von Karl Kaser

    ab Seite 84 (Wer lebte im Gebirge, serbisch-vlachische Verschmelzung)
    Seite 89 beginnt crazy....

    Ich zitier mal:
    Zitat Zitat von Karl Kaser Buch
    Daneben existiren noch die Bezeichnungen Kauri, Mađari, Lutorani, Židovi, Kriči, Bukumiri, Latini, Mataruge, Mataguži.
    Kaserbuch seite 89

    korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege!
    Mađari? ... slav. bez. fuer Ungarn, oder?
    Židovi? ... slav bez. fuer Juden, oder?

    ...ich glaub ja das es zufaelle gibt aber ich glaub kaum das Mađari und Židovi Vlachen waren...solch auffaellige Bezeichnungen haette Kaser doch leicht filtern koennen wenn er sich auskennt ausser er verlaesst sich 100% auf seine Quelle(vermutlich Vlajko Palavestra).

    Hier etwas ueber Vlajko:
    Knji?ara - Vlajko Palavestra - autor

    Der ander Palavestra waere Aleksandar Palavestra - aber der wurde erst 1956 geboren und passt damit nicht.


    Glaube kaum das Vlajko Palavestra die begriffe Mađari und Židovi ernsthaft mit Vlachen in verbindung gebracht hat ...vielleicht ist Kaser auch ein uebersetzungsfehler unterlaufen...vielleicht wundere ich mich umsonst und einer der Forumsuser kann mir auf die spruenge helfen...

  10. #30
    Avatar von VMRO-DPMNE

    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    51
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Du solltest dir neben meinem Eingangstext auch die dort geposteten Quellen durchlesen.

    Meine Angaben basieren auf den Publikationen von Univ. Prof. Dr. Karl Kaser (Universität Graz) Kaser Karl : Homepage: Home

    Im Thread-Thema wird NICHT die noch übriggebliebene Minderheit der vlachischen Sprachgruppe behandelt, sondern der weitaus größere Teil der Vlachen welcher durch ein Jahunderte andauernden Assimilationsprozess vor allem in den Serben in deren Siedlungsausbreitung aufgegangen ist, bzw mit diesen verschmolzen ist, in geringerem Ausmass jedoch auch in anderen Balkanvölkern.

    Wie ich schon im Eingangspost geschrieben habe, muß man hierbei brücksichtigen das sich die Bedeutung des Begriffes "Vlach" im Laufe der Jahunderte auch verändert hat:

    Ursprünglich handelt es sich, u.a. nach Karl Kaser, um romanisierte Illyrer, welche sich jedoch zum Grossteil slawisierten als die Osmanen die Serben von den Ebenen in das Gebirge abdrängten und diese dort mit diesen verschmolzen. Die Vlachen übernahmen Sprache und Kultur der Serben, während die Serben die pastorale Hirtentradition von den Vlachen übernahmen, um im Gebirge überleben zu können.

    Lies bitte den Eingangstext.

    Ok Ich hab mir die Quellen (nur eine Abhandlung) angeschaut, werde versuchen sie in den kommenden tagen Komplett durch zu lesen,.

    was mir allerdings gleich zu beginn auf Seite 85 aufgefallen ist, und das ist meiner Meinung nach der wichtigste Satz überhaupt.

    Über die Frage, welche Herkunft die Vlachen sind, wurde bereits in vielen Bücher und Abhandlungen verfaßt; eine einfache Antwort scheint also nicht möglich zu sein. Als Arbeitshypothese soll vorläufig genügen festzuhalten daß es sich um während der römischen Herrschaft romanisierte Illyrer handelt die sich im wesentlichen in der Völkerwanderungszeit (hier 5. bis Mitte 7. Jahrhundert) in die Gebrirgsregionen zurück gezogen hatten.

    das es sich lediglich um eine Hypothese die rein für diese Abhandlung gilt, gemacht worden ist, und dies also kein nachvollziehbarer bewies ist. aber wie gesagt, ich schalte ja nicht auf stur. Ich werde es mir durchlesen und dann ggf. meine Standpunkt revidieren. aber bist dato halte ich an meiner aussage fest.

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vlachen/Aromunen
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 14:58
  2. Verschmelzung KS-Alb in Ethnische Albanien
    Von @rdi im Forum Politik
    Antworten: 310
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 19:36
  3. Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 13:06
  4. Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 23:56
  5. Vlachen
    Von puppi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 17:04