BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 28 von 101 ErsteErste ... 182425262728293031323878 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 1008

Die Vertreibungen der ethnischen Mazedonier in Nord-Griechenland | Ägäis-Makedonien.

Erstellt von Černozemski, 18.06.2011, 23:12 Uhr · 1.007 Antworten · 50.786 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von Černozemski

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.269
    Edit //


    Bleibt beim Thema, hier geht es um die Vertreibungen und nicht um Goce Delcev oder sonst was.

  2. #272
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Makedonier91 Beitrag anzeigen
    Edit //


    Bleibt beim Thema, hier geht es um die Vertreibungen und nicht um Goce Delcev oder sonst was.



    Du kannst dich bei Zoran herzlichst für den wochenlangen und andauernden Spam in diesem Thread hier bedanken, er ist hierfür nämlich einer der Hauptverantwortlichen. Auf EINEN dummen Beitrag von Zoran, kann ich mir leider meist keine noch dümmere Antwort verkneifen. Ich entschuldige mich ferner auch noch für meinen Spam in deinem Thread.

    Heraclius

  3. #273
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Du kannst dich bei Zoran herzlichst für den wochenlangen und andauernden Spam in diesem Thread hier bedanken, er ist hierfür nämlich einer der Hauptverantwortlichen. Auf EINEN dummen Beitrag von Zoran, kann ich mir leider meist keine noch dümmere Antwort verkneifen. Ich entschuldige mich ferner auch noch für meinen Spam in deinem Thread.

    Heraclius


    Du schreibst Müll, ab hier hast nämlich du angefangen zu spamen Die Vertreibungen der ethnischen Mazedonier in Nord-Griechenland | Ägäis-Makedonien.

  4. #274
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.895
    Zitat Zitat von Makedonier91 Beitrag anzeigen
    Schon 1913 wurden Mazedonier vertrieben. Ich will garnicht wissen, wieviele es im griechischen "Bürgerkrieg" waren...

    50.000 auch nach euren angabeen wurden nach den GR bürgerkrieg ,,vertrieben,, oder besser gesagt sind geflohen weil sie sonst als Landesverätter erschossen worden wären

  5. #275
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Ab Minute 2


  6. #276
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    tja, so wird das nix: Diese Vertreibungs- und Völkermordsache der Vergangenheit ist etwas völlig anderes, es geht um die Rechte der macedonier in GR jetzt.
    Es ist der erste Schritt um die Zukunft anzugehen, die Wunden der Vergangenheit müssen "verbunden" werden.


    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Inwiefern kann sich ein Macedonier dort nicht selbst verwirklichen?
    Wie soll GR Kulturen, Sprache, Traditionen fördern, nur die Betroffen selbst können das oder meinst du mit finanziellen Mitteln fördern?
    Sie muss es nicht finanziell fördern, de facto können die Minderheiten nur im "Untergrund" ihre Tradition und Sprache ausleben. Das stelle ich mir in einem EU Land anders vor.

    Du hast doch die Makedonier aus Nordgriechenland gehört in dem Clip.
    Sie werden bei der Arbeitssuche diskriminiert, sie können ihre Kinder nicht nach ihren Namen taufen, etc.
    Pressefreiheit zB, makedonisch sprachige Medien existieren, werden aber in ihrer Arbeit und Verbreitung behindert. Keine TV Sender in makedonischer Sprache existieren etc...


    Wie gesagt, es gäbe weit mehr.

  7. #277
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Das möchte ich durch mehr als youtube-videos belegt haben. Reports von Menschenrechtsorganisationen, zuständigen EU-Gremien etc? Wenn nicht, behalte ich mir eine Verwarnung vor.

    Im übrigen glaube ich, dürfen sich nicht nur jene Menschen "Mazedonier/Makedone" etc. nennen, die deine Muttersprache sprechen. Das macht die Sache nochmal komplizierter. Dass es slawisch-sprechende gibt, mag sein, komplett enthellinisieren kann man Geschichte und Herkunft sicher nicht.


    Ja, hier

    UNHCR | Refworld | Report of the independent expert on minority issues, Gay McDougall


    Über den Inhalt des Berichts aus den makedonischen Medien
    Greece should withdraw from dispute over existence of Macedonian minority - UN report

    http://www.mia.com.mk/default.aspx?vId=62635049&lId=2

    New York, March 5 (MIA) - Greece should withdraw from the dispute over whether there is a Macedonian or a Turkish minority on its territory and focus on protecting the rights to self-identification, freedom of expression and freedom of association of those communities, reads a recommendation in the report by the UN independent expert on minority issues Gay McDougall, who paid a visit to Greece on September 8-16, 2008.
    According to McDougall, the rights of these communities to minority protections must be honoured in accordance with the Declaration on Minorities and the core international human rights treaties. Greece is required to comply fully with the judgements of the European Court of Human Rights, specifically those decisions that associations should be allowed to use the words "Macedonian" and "Turkish" in their names and to express their ethnic identities freely.
    A special section in the report refers to the minorities in the Florina region. McDougall says the Greek government does not recognize the existence of a Macedonian ethnic minority living in that part of Greece, nor the existence of the Macedonian language.
    "Many consider this a modern day version of Tito's efforts to create a myth of a Macedonian nation giving support to his expansionist claims against that region of Greece. The response of earlier Greek governments was to suppress any use of the Macedonian language and cultural activities. In recent times the harsh tactics have ceased but those identifying as ethnic Macedonian still report discrimination and harassment. They consider it of crucial importance for their continued existence that their ethnic identity and distinctiveness is respected", reads the report.
    McDougall notes that in the 1920s and 30s, laws required the replacement of non-Greek names of towns, villages, rivers and mountains with Greek names. The family names of the Macedonian-speaking population were also required to be changed to Greek names. Community representatives note that traditional names continue to be in common usage and call for reinstatement and the official usage of a dual nomenclature.
    Macedonian minority representatives claim denial of the right to freedom of association and political activity, and highlight discriminatory laws affecting thousands who fled Greece during the Civil War, who were stripped of their citizenship and property. A 1982 law stated that, "Free to return to Greece are all Greek by Genus who during the civil war of 1946-1949 and because of it have fled abroad as political refugees". This decision excludes those identifying as ethnic Macedonians and is therefore considered discriminatory.
    McDougall says in the report that she had met numerous individuals identifying as ethnic Macedonians, who are fluent in Macedonian language. It was acknowledged that the situation had improved from a previous era, however they described a "softer discrimination", manifested in general hostility and pressure on the part of authorities and the media.
    The report notes that Greece recognizes only one minority, the Muslim religious minority in Western Thrace, but does not recognize the minority status of other communities. The Government is convinced that the claims of the existence of other minorities are unsubstantiated and politically motivated. Greece recognizes that only a small number of people speak the Slavic dialect similar to the language spoken in the neighboring country on the north.
    During the stay in Greece, McDougall travelled to different regions and conducted extensive consultations with senior government representatives and public officials at the national and regional levels, but also consulted civil society organizations, religious leaders, academics and community leaders. The independent expert is concerned with matters solely within the domestic jurisdiction of the Government of Greece relating to its treatment of minorities and disadvantaged groups inside the country. Her concerns focus on the degree to which legislation, policy and practice fulfil obligations under international human rights law, including minority rights, which have precedence over bilateral treaties and agreements.
    The UN Report also notes the discrimination towards Roma in Greece. The independent expert visited Roma communities which lacked basic facilities and faced the constant threat of eviction. Many Roma children are either in segregated schools or do not have
    access to education owing to their identity.

  8. #278
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Auch in D und anderen Ländern gibt es leider solche Parteien und Organisationen. Und die steuern oder führen selbst Übergriffe auf Macedonen aus? Wenn ja, gibt es dort eine strafrechtliche Verfolgung wegen Übergriffen?

    Ja sie steuern direkt solche Übergriffe.

    Beispiel, bei der Vorstellung des "makedonischen-griechischen Wörterbuch".



    Wie es mit der Strafverfolgung aussieht, weiß ich nicht. Kann ich mir aber gut vorstellen wie das da läuft...

  9. #279
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.525
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Es ist der erste Schritt um die Zukunft anzugehen, die Wunden der Vergangenheit müssen "verbunden" werden.
    Trotzdem ist es wie ich finde eine andere Diskussion


    Sie muss es nicht finanziell fördern, de facto können die Minderheiten nur im "Untergrund" ihre Tradition und Sprache ausleben. Das stelle ich mir in einem EU Land anders vor.
    Also das ist mir zu hoch, was soll das bedeuten? Darf man in GR nicht macedonisch sprechen, singen oder macedonische Röcke anziehen? Was bedeutet das konkret?

    Du hast doch die Makedonier aus Nordgriechenland gehört in dem Clip.
    Sie werden bei der Arbeitssuche diskriminiert, sie können ihre Kinder nicht nach ihren Namen taufen, etc.
    Wie soll man sich denn an dem clip orientieren, das sind die Aussagen von 3 Männern ...

    Pressefreiheit zB, makedonisch sprachige Medien existieren, werden aber in ihrer Arbeit und Verbreitung behindert. Keine TV Sender in makedonischer Sprache existieren etc...
    Das sind nur pauschale Beschuldigungen, was konkret soll das bedeuten.
    Und warum gründen Macedonier nicht einen eigenen privaten TV-Sender wenn es ihnen so wichtig ist.

    Das imho einzig wirklich Konkrete was du vorgebracht hast ist diese Namensgeschichte. Gibt es in GR ein Gesetz, welches die Namensvergabe an Kinder regelt, ist dir da was an gesetzlichen Einschränkungen bekannt?

  10. #280
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.525
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ja sie steuern direkt solche Übergriffe.

    Beispiel, bei der Vorstellung des "makedonischen-griechischen Wörterbuch".

    Silche Sachen gibt es leider wie wir gesehen haben immer häufiger auch in Ungarn und Bulgarien. Besonders der hässliche Bärtige im Vordergrund, der den beiden Frauen droht

    Wie es mit der Strafverfolgung aussieht, weiß ich nicht. Kann ich mir aber gut vorstellen wie das da läuft...
    Das ist für mich das Entscheidende zur Beurteilung von möglichen staatlich organisierten Repressalien gegen Ethnien, ob zum einen die Polizei kommt und etwas dagegen tut, und zum anderen ob rechtliche Schritte eingeleitet werden und es wirklich zur Verfolgung kommt

Ähnliche Themen

  1. ethnische mazedonier im äigäischen Makedonien
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 14:56
  2. ethnische mazedonier im äigäischen Makedonien
    Von mk1krv1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:04
  3. Makedonische Tradition in Ägäis Makedonien
    Von Monkeydonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 17:23
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 21:08