BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 35 von 101 ErsteErste ... 253132333435363738394585 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 1008

Die Vertreibungen der ethnischen Mazedonier in Nord-Griechenland | Ägäis-Makedonien.

Erstellt von Černozemski, 18.06.2011, 23:12 Uhr · 1.007 Antworten · 50.800 Aufrufe

  1. #341
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Trottel...sogar ex yugoslaven meinen das du unter einer scheinwelt lebst.
    Du bist von der realität soweit enfernt...wie ein anatolischer hirte von algebra.
    Wenn eine backpfeife wie du...sogar gr threads(wirtschaft,tourismous)letztens berühmte griechen.....mit fyromischer anti makedonia propaganda vollmüllst......dann ist dir wirklich nicht zu helfen.
    Spring und bereite ein ende deines sinnloses lebens.


    Komm junge, geh zum Arzt. Das www bekommt dir nicht.

    Ihr seid ja mal Helden, müsst Artikel, Zitate fälschen, falsche und lügnerische Behauptungen aufstellen damit ihr überhaupt was zu melden habt.


    Wird wohl hart werden wenn die Realität dich eines Tages einholt, Yogurtman.

  2. #342
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Was du "gespame" nennst, nennt die Wissenschaft "Auflistung wissenschaftlicher Fakten". Verständlich, dass du es als Spam bezeichnest, wenn man selber nicht mehr als ein paar krude, rassistische Thesen in der Hand hält, die man einfach nicht beweisen kann weil sie nicht der Wahrheit entsprechen.


    Ja Yunan, deine wissenschaftliche Fakten in der du die griechische Propaganda aushebelst sind selbst für einen Makedonen wie mich, hammerhart und ziemlich nützlich.


    Wenn du ma Makedonia bist, bekommst du Keks.


    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Danke Yunan, grandiose Arbeit.

    Und wieder bringst du einer eurer Thesen zum einstürzen.

    Die Lüge das Alexander Persien aufgrund "Rachegedanken" überfiel. Damit wolltest du seine angebliche griechische Abstammung begründen.

    Aus deinem Link, und den dort angegebenen Quellen bin ich auf folgendes Dokument gestoßen (ist ein .doc zum DL):

    TU Dresden, Philosophische Fakultät 14.05.2007
    Institut für Geschichte, Lehrstuhl für Alte Geschichte, SS 07
    HS: Makedonische Hegemonie und Reichsbildung (4.Jh.v:Chr.)
    Dozent: Prof. Dr. M. Jehne
    Referenten: Michael Neubert, Nadine Faust


    http://www.google.mk/url?sa=t&rct=j&...bK12eQJmSy1osA




    Thesen:

    Während in der Forschung Philipps Rachemotiv meist nur als Vorwand gesehen wird, werden Alexander wegen seiner griechischen Ausbildung ernsthafte Rachegedanken zugestanden.

    Philipp und Alexander können die Ziele Rache und Beute gleichermaßen verfolgt und dem Korinthischen Bund auch beide Aspekte als Begründung für einen Krieg gegen die Perser angeführt haben. Die Rache muss also kein reiner Vorwand sein – diese Einschätzung beruht eher auf unseren modernen Denkmustern.

    Die Autonomie der kleinasiatischen Poleis war den Griechen nicht wichtig.

    Das geringe griechische Kontingent (etwa 1/6 der Truppen) im Invasionsheer hatte eher eine Geiselfunktion, als dass es wirklich militärische Unterstützung bot.

    Die Begriffe „panhellenischer Kreuzzug“ oder „Nationalkrieg der Griechen“ sind für den Perserkrieg nicht anzuwenden.





    So ein Tag, so yunanisch wie heute, so ein tag dürfte nie vergehen.....

    PS: Noch eine weitere Quelle aus deinem Link zur selben Thematik

    „Wenn Rache aber als Motiv politischer Entscheidungen angeführt wird, so besteht der Verdacht, dass die Rache nur als Vorwand dienen soll“ 9 . Dieser Meinung Jacob Seiberts stimmen in der modernen Forschung die meisten Historiker zu, indem sie das Rachemotiv als Propaganda bezeichnen 10. Betrachtet man die Gegebenheiten zwischen 338 und 334, den Jahren in denen unter Philipp II. und Alexander dem Großen der Persienfeldzug konkret geplant worden war, so wird deutlich, dass für einen Rachefeldzug gegen Persien bei den Verbündeten der Makedonen kaum Begeisterung aufkommen konnte und letztlich auch nicht kam 11 . Immerhin lebten die Griechen zu diesem Zeitpunkt seit 50 Jahren, seit 386, in Frieden mit dem persischen Großkönig 12

    Die Gründe für den Alexanderfeldzug nach Arrian

  3. #343
    Yunan
    Ich bin beeindruckt von deinen "Fakten".

  4. #344
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ich bin beeindruckt von deinen "Fakten".
    Die Fakten hast du gepostet. Ich hab sie für dich nur farblich markiert.


    Fazit: Du bist Kreisliga Z

  5. #345
    Yunan
    Alles klar.

  6. #346
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Alles klar.
    Na kla, du auch. Solange es nicht darum geht die Makedonen zu hellenisieren, bist du ein feines kleines dickfressiges Bärchen und beweist sogar Verstand.

    Mazedonien und die Albaner

  7. #347
    Yunan

  8. #348
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.806
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Von den anfänglichen ca. 100.000 Griechen - die Zahl hat man auch von Kiro Gligorov gehört - gibt es jetzt nur noch 422 Griechen in FYROM.

    Träum weiter Fyromer.




    Hippokrates









    wer im glashaus sitzt sollte net mit steinen werfen


    die sagen selber das sie meistens nicht mal zugeben das sie griechen sind weil sie sonst von den skopianern diskriminiert werden und es probleme gibt

    aber hauptsache gegen griechen hetzen

  9. #349
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen







    wer im glashaus sitzt sollte net mit steinen werfen


    die sagen selber das sie meistens nicht mal zugeben das sie griechen sind weil sie sonst von den skopianern diskriminiert werden und es probleme gibt

    aber hauptsache gegen griechen hetzen


    In der Republik Makedonien wird kein Grieche diskriminiert.

    Sie haben alle Rechte wie alle Minderheiten in Makedonien.


    Du willst aber nur ablenken und hetzen, wie Hippokrates der behauptete in der Republik Makedonien gäbe es keine Griechen.

  10. #350
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.042
    Man kann als Grieche nichtmal vernünftig über die Grenzen fahren ohne erstmal an den Grenzen bestochen zu werden.

    Dann muss man sich ja mal Denken wie es für die Griechen ist die dort leben...

Ähnliche Themen

  1. ethnische mazedonier im äigäischen Makedonien
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 14:56
  2. ethnische mazedonier im äigäischen Makedonien
    Von mk1krv1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:04
  3. Makedonische Tradition in Ägäis Makedonien
    Von Monkeydonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 17:23
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 21:08