BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 101 ErsteErste 1234567891555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 1008

Die Vertreibungen der ethnischen Mazedonier in Nord-Griechenland | Ägäis-Makedonien.

Erstellt von Černozemski, 18.06.2011, 23:12 Uhr · 1.007 Antworten · 50.766 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Es sind hier so an die 8 User
    Doch niemand verspürt Lust dazu sich meiner Frage anzunehmen :cay::cay:


    danke erfinder des edit-button

  2. #42
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Königsrasse Beitrag anzeigen
    eines Tages kommt der Tag da werden die Griehen Blut Weinen Auge um Auge zahn um zahn.
    Kann mir gut vorstellen, dass ein Türke der sich "Königsrasse" nennt von Blut weinenden Griechen träumt.

  3. #43
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ich geh einfach mal davon aus, dass deine Übersetzung stimmt. Daneben stelle ich fest, dass du der bulgarischen Sprache mächtig bist.
    In diesem Textschnipsel wird auch kein gesamter Zusammenhang wiedergegeben, diese Stelle könnte also wieder alles Mögliche bedeuten, je nachdem was davor oder danach gestanden ist.

    Sieh mal hier:



    Die «Mazedonentum»- Doktrin Titos

    Von einer schweizer UNI, wohlgemerkt, verfasst von einem griechisch-stämmigen Dozenten, allerdings mit seriösen Quellenangaben und im Gegensatz zu deinen seltsam verstaubten Posts nicht zusammenhanglos sondern ein vollständiger Text. Ließ es dir einfach durch.
    Ja Super Quelle, ein Grieche :
    Meine sind aus bulgarischer, westlicher, russischer Hand.

    Mein Post ist nicht zusammenhanglos, du willst es nur so haben weil es dir nicht passt das es ein mazedonisches Nationalbewusstsein vor Tito gab.

    Hier ein Artikel aus der NY-Times 1903.
    http://www.macedonia-timeless.com/Li...s.%20Tu....pdf

    Titoo?

  4. #44
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von EastsideArbnor Beitrag anzeigen
    Wann war denn die früheste Erwähnung der Mazedonier nach der Völkerwanderung?
    Soweit ich weiß gab es eine makedonische Dynastie in Byzanz ,doch wirklich viel weiß ich nicht über euch^^
    Dann check mal genau, was es mit dieser makedonischen Dynastie in Byzanz auf sich hat. Check bei der Gelegenheit auch, wo das byzantinische Makedonien lag. So ein Wissen erlangt man nicht im Forum sondern aus Büchern.

  5. #45
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Dann check mal genau, was es mit dieser makedonischen Dynastie in Byzanz auf sich hat. Check bei der Gelegenheit auch, wo das byzantinische Makedonien lag. So ein Wissen erlangt man nicht im Forum sondern aus Büchern.
    Ja ja.....
    Was das angeht bin ich ein wenig faul ,aber ich werde mich wohl umsehen müssen

  6. #46
    Yunan
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Ja Super Quelle, ein Grieche :
    Meine sind aus bulgarischer, westlicher, russischer Hand.

    Mein Post ist nicht zusammenhanglos, du willst es nur so haben weil es dir nicht passt das es ein mazedonisches Nationalbewusstsein vor Tito gab.

    Hier ein Artikel aus der NY-Times 1903.
    http://www.macedonia-timeless.com/Li...s.%20Tu....pdf

    Titoo?
    Merkst du den Unterschied? Du kommst mit Quellen, die teilweise über 100 Jahre alt und inzwischen widerlegt sind. Den Text, der von einer UNI stammt, hast du natürlich überlesen und bist nicht weiter darauf eingegangen.
    Das ist keine Diskussionsbasis und du kannst es dir auch nicht leisten aus dem einfachen Grund, dass es solche modernen Quellen zum Beleg einer nicht-hellenistischen und eigenständigen mazedonischen Nation nicht gibt.

    Sicher kein Tito, mein Lieber, den gabs zudem Zeitpunkt auch noch gar nicht. Wahnsinn, da hast du etwas wirklich weltbewegendes entdeckt.

    Selbstverständlich ist das ohne Zusammenhang, du postest einzelne Seiten aus alten, überholten Büchern. Diese Art der "Tatsachenverbreitung" hat auch dazu geführt, dass z.B. Religionen missbraucht und schreckliche Verbrechen begangen wurden.

    Bulgarische, russische und westliche Quellen? Die Zeit, in der diese Bücher veröffentlicht wurden, fällt auch in die Zeit des Panslawismus, Russland hatte Interesse an einem slawischen Großreich und Bulgarien wollte Thrakien behalten und einen Zugang an die Ägäis, noch bevor Tito die Weltbühne betrat. Man braucht zwei Sätze, um all deine seltsamen Quellen zu entkräften und dazu brauche ich nicht einmal Quellen sondern einfach nur ein gewisses Mindestmaß an Kombinationsfähigkeit.
    Zu den westlichen Quellen muss man ja nichts mehr sagen, denke ich.

  7. #47
    Avatar von Černozemski

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.269


    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #48
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Merkst du den Unterschied? Du kommst mit Quellen, die teilweise über 100 Jahre alt und inzwischen widerlegt sind. Den Text, der von einer UNI stammt, hast du natürlich überlesen und bist nicht weiter darauf eingegangen.
    Das ist keine Diskussionsbasis und du kannst es dir auch nicht leisten, weil es solche modernen Quellen nicht gibt.

    Sicher kein Tito, mein Lieber, den gabs zudem Zeitpunkt auch noch gar nicht. Wahnsinn, da hast du etwas wirklich weltbewegendes entdeckt.

    Selbstverständlich ist das ohne Zusammenhang, du postest einzelne Seiten aus alten, überholten Büchern. Diese Art der "Tatsachenverbreitung" hat auch dazu geführt, dass z.B. Religionen missbraucht und schreckliche Verbrechen begangen wurden.

    Bulgarische, russische und westliche Quellen? Die Zeit, in der diese Bücher veröffentlicht wurden, fällt auch in die Zeit des Panslawismus, Russland hatte Interesse an einem slawischen Großreich und Bulgarien wollte Thrakien behalten und einen Zugang an die Ägäis, noch bevor Tito die Weltbühne betrat.
    Zu den westlichen Quellen muss man ja nichts mehr sagen, denke ich.

    Du bist so ein jämmerlicher Narr Yunan. Ohne Worte was für einen Blödsinn du schreibst.

    Wie können diese Quellen widerlegt sein, wenn es doch Berichte aus jener Zeit sind die klar aufzeigen dass es ein mazedonisches Nationalbewusstsein gab
    Im Interesse der Bulgaren war es, das wir assimiliert wurden und in den bulgarischen Staat integrieren du Vollidiot.

    Dein dreckiger Artikel von diesem Faschisten aus der Uni ist auch lächerlich.

    Hier hast du ethnische Karten indem wir separat aufgeführt sind schau:

    1912



    Ups.



    Hopla...

    Uh die Ungaren.. 1897



    Laut ihm gab es diese auch nicht.


    Tito sei dank...

  9. #49
    Yunan
    Lustig, da postest du wirklich Karten, die durch die gewaltsame Besetzung des Balkans durch die Osmanen entstanden sind. Alles was du damit beweisen kannst, sind die Umsiedlungen und Bevölkerungsverschiebungen während der Osmanenzeit.

    Dieser Faschist ist ein Dozent, der die Geschichte so lehrt, wie sie sich auch zugetragen hat und zwar übereinstimmend mit der offiziell anerkannten Geschichtsschreibung, du paranoider Bauer.

    Und die Geschichte von den Bulgaren, die euch angeblich so geknechtet haben sollen, kann auch erstunken und erlogen sein, dafür habe ich bisher auch noch keine Beweise gesehen.

    In den Augen bestimmter bulgarischer Politiker war allerdings das Autonomiepostulat bloss ein taktisches Mittel zur leichteren Erreichung des Grossbulgarienziels.
    Steht auch in diesem Uni-Text.

  10. #50
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Lustig, da postest du wirklich Karten, die durch die gewaltsame Besetzung des Balkans durch die Osmanen entstanden sind. Alles was du damit beweisen kannst, sind die Umsiedlungen und Bevölkerungsverschiebungen während der Osmanenzeit.

    Dieser Faschist ist ein Dozent, der die Geschichte so lehrt, wie sie sich auch zugetragen hat und zwar übereinstimmend mit der offiziell anerkannten Geschichtsschreibung, du paranoider Bauer.

    Und die Geschichte von den Bulgaren, die euch angeblich so geknechtet haben sollen, kann auch erstunken und erlogen sein, dafür habe ich bisher auch noch keine Beweise gesehen.



    Steht auch in diesem Uni-Text.
    Schau dir deinen ach so tollen Unitext an.

    Der schreibt ganz klar

    Von Mazedonentum als Ethnie war vor der Errichtung des titoistischen Vielvölkerstaates keine Rede. In der 1924 in Leipzig erschienenen «Ethnographie von Mazedonien» des Balkanforschers Gustav Weigand (1860-1930) figurierten keine Mazedonier als gesonderte Nation...
    Und schau dir jetzt mal die Karten an die ich gepostet habe .

    Du kannst dir dein faschistisches Gedankengut in den Arsch schieben Yunan.
    Du siehst nur dass was du sehen willst, ein verblendeter Narr du bist genau dass was sich die Regierung in Athen wünscht, Idioten die blind folgen.

Ähnliche Themen

  1. ethnische mazedonier im äigäischen Makedonien
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 14:56
  2. ethnische mazedonier im äigäischen Makedonien
    Von mk1krv1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:04
  3. Makedonische Tradition in Ägäis Makedonien
    Von Monkeydonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 17:23
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 21:08