BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 59 von 101 ErsteErste ... 94955565758596061626369 ... LetzteLetzte
Ergebnis 581 bis 590 von 1008

Die Vertreibungen der ethnischen Mazedonier in Nord-Griechenland | Ägäis-Makedonien.

Erstellt von Černozemski, 18.06.2011, 23:12 Uhr · 1.007 Antworten · 50.771 Aufrufe

  1. #581
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    hahaha diesen Text glaubst du nicht selber.. Schieb dir deine YouTube links sonstwohin.

    Nicht zu vergessen, der YouTube Kanal ist von einem Skopjaner..

    Im Balkankrieg sind viele geflüchtete auf dem ganzen Balkan. Türken, Griechen, Albaner, Bulgaren.. Heul mal nicht so rum
    Und ja wir Griechen hatte mehr Verluste zu erleiden, als ihr Bulgaren.

    In anderen Themen wurden akademische Quellen gepostet die diese sogar Angaben übertreffen, da wird behauptet das nur 5% in Makedonien griechisch sprachig gewesen sein sollen.

  2. #582
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Nö, sorry er hat recht, 10%






  3. #583
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.032
    Zoran und seine ulkigen Links. hahahaha

    Ottoman Macedonia ist das sogenannte Ottoman Vardar Macedonia. Und das ist heute in etwa der Teil FYROMs.

  4. #584
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.126
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    In anderen Themen wurden akademische Quellen gepostet die diese sogar Angaben übertreffen, da wird behauptet das nur 5% in Makedonien griechisch sprachig gewesen sein sollen.



    Ich weiss ja nicht, ob Du in Deiner Stammtischschweinestallkneipe in Skopje ja Erfolg mit Deiner gequirlten Scheisse hast!


    Wahrscheinlich schon, wo einer ist...ist bekanntlich ein Nest!

    Aber Du schnallst es nicht!


    Du bist so ein Einzeller, der ne weite Zelle abgelehnt hat!

  5. #585
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Zoran und seine ulkigen Links. hahahaha

    Ottoman Macedonia ist das sogenannte Ottoman Vardar Macedonia. Und das ist heute in etwa der Teil FYROMs.
    Kla, dort steht doch alle drei Provinzen des ottomanischen Makedoniens.


    Und welche sind diese filos?


  6. #586
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.032
    Du könntest mal einbisschen rechnen, und würdest merken, dass diese 10% durchaus Sinn machen könnten. Und diese befanden sich ausschließlich im heutigen Makedonien(Griechenland). Der griehische Teil der makedonischen Region war überwiegend türkisch(osmannisch) und griechisch besiedelt. Rechnet man die anderen 2 Provinzen in Bulgarien und im heutigen FYROM dazu kommt man insgesamt vllt auf ca 10%.

    Aber rechne ist nicht deine Stärke. Trotzdem halte ich von deinem beschissenen Link nicht allzuviel.

    Denk erstmal ganz scharf drüber nach.. Oder lies erstmal einwenig was über Emmanuil Pappas, der Filiki Etaireia, und die über 4000 Makedonen(Griechen) im Widerstandskampf gegen die Osmanen im 18Jahrhundert. Dann wirst du wissen, dass Makedonien auch schon damals stark griechisch besiedelt war.

    Aber du wirst eh nix glauben, und deine BULLSHIT Propaganda weiterführen. Du bist total hirnlos und verklatscht und keine Fakten der Welt kann dich umstimmen. Du akzeptierst nichtmal Fakten, also werden wir dich alle weiterhin nicht ernst nehmen, du Wicht.

  7. #587
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Du könntest mal einbisschen rechnen, und würdest merken, dass diese 10% durchaus Sinn machen könnten. Und diese befanden sich ausschließlich im heutigen Makedonien(Griechenland). Der griehische Teil der makedonischen Region war überwiegend türkisch(osmannisch) und griechisch besiedelt. Rechnet man die anderen 2 Provinzen in Bulgarien und im heutigen FYROM dazu kommt man insgesamt vllt auf ca 10%.

    Aber rechne ist nicht deine Stärke. Trotzdem halte ich von deinem beschissenen Link nicht allzuviel.

    Denk erstmal ganz scharf drüber nach.. Oder lies erstmal einwenig was über Emmanuil Pappas, der Filiki Etaireia, und die über 4000 Makedonen(Griechen) im Widerstandskampf gegen die Osmanen im 18Jahrhundert. Dann wirst du wissen, dass Makedonien auch schon damals stark griechisch besiedelt war.

    Aber du wirst eh nix glauben, und deine BULLSHIT Propaganda weiterführen. Du bist total hirnlos und verklatscht und keine Fakten der Welt kann dich umstimmen. Du akzeptierst nichtmal Fakten, also werden wir dich alle weiterhin nicht ernst nehmen, du Wicht.


    Griechen sind in Makedonien eine Minderheit gewesen.

    Das ist mehr als dokumentiert, deine Rechnerei ist nur dazu gedient deine Überheblichkeit und unfähigkeit kurze Textpassagen in englisch zu verstehen zu überspielen.




    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    Anfang des 20. Jahrhunderts bewohnten die Griechen alle Küsten der Ägäis und des Schwarzen Meeres bis nach Trapezunt im Osten (heute Türkei) und nach Burgas im Norden (heute Bulgarien). Erst im Balkankrieg 1912/13 eroberten griechische Truppen den südlichen Epirus, Südmazedonien und Westthrakien. Griechen bildeten dort nur Minderheiten innerhalb der Bevölkerung. Weite Teile dieser Regionen waren von christlichen Bulgaren, Pomaken (bulgarischsprachigen Muslimen) und Aromunen, von Albanern christlichen und muslimischen Glaubens, von Türken und von muslimischen Roma bewohnt. In vorangegangenen Jahrhunderten hatten Albaner Regionen Südgriechenlands bis hinunter zum Peloponnes und sogar einzelne griechische Inseln besiedelt und den griechisch-orthodoxen Glauben angenommen. Viele dieser gräzisierten christlichen Albaner nahmen an den griechischen Unabhängigkeitskämpfen teil. Letzte Reste dieser Bevölkerungsgruppe bezeichnen sich heute als Arvaniten und treten für Förderung und Anerkennung ihrer Kultur ein.


    Noch viel bedenklicher sind die Folgen der antitürkischen Ressentiments. Die griechische öffentliche Meinung folgte Serbiens Agitation gegen Bosnien, als es dessen südslawische Muslime mit Aggression und Genozid überzog und zu Türken erklärte. Griechenland nahm entschieden Partei für den Krieg des Milosevic. Dessen Schlächter Karadjic erhielt einen Griechischen Menschenrechtspreis. Griechenland unterlief über Serbien verhängte Sanktionen und lieferte Nachschub für Belgrad, nicht zuletzt Petroleum aus dem Nahen Osten. Das Milosevic-Regime durfte seine finanziellen Transaktionen über Athen und selbst über das ferne Zypern abwickeln.

    Griechenlands Verhältnis zu seinen Nachbarn und Minderheiten ist verkrampft
    Griechische Minderheitenpolitik

  8. #588
    Yunan
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Du leugnest die Vertreibungen der Makedonier nach der Eroberung Südmakedoniens durch griechische Besatzungstruppen


    Zentrum gegen Vertreibungen
    Südmakedonien? Bei dir sollte man unbedingt ein paar Schrauben nachziehen.

    Griechische Besatzer in Südmakedonien? Es ist wohl eine neue Art der Kriegsführung, die eigenen Landsleute zu vertreiben.

  9. #589
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Südmakedonien? Bei dir sollte man unbedingt ein paar Schrauben nachziehen.

    Griechische Besatzer in Südmakedonien? Es ist wohl eine neue Art der Kriegsführung, die eigenen Landsleute zu vertreiben.


    Du leugnest auch alles....



    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    Anfang des 20. Jahrhunderts bewohnten die Griechen alle Küsten der Ägäis und des Schwarzen Meeres bis nach Trapezunt im Osten (heute Türkei) und nach Burgas im Norden (heute Bulgarien). Erst im Balkankrieg 1912/13 eroberten griechische Truppen den südlichen Epirus, Südmazedonien und Westthrakien. Griechen bildeten dort nur Minderheiten innerhalb der Bevölkerung. Weite Teile dieser Regionen waren von christlichen Bulgaren, Pomaken (bulgarischsprachigen Muslimen) und Aromunen, von Albanern christlichen und muslimischen Glaubens, von Türken und von muslimischen Roma bewohnt. In vorangegangenen Jahrhunderten hatten Albaner Regionen Südgriechenlands bis hinunter zum Peloponnes und sogar einzelne griechische Inseln besiedelt und den griechisch-orthodoxen Glauben angenommen. Viele dieser gräzisierten christlichen Albaner nahmen an den griechischen Unabhängigkeitskämpfen teil. Letzte Reste dieser Bevölkerungsgruppe bezeichnen sich heute als Arvaniten und treten für Förderung und Anerkennung ihrer Kultur ein.


    Noch viel bedenklicher sind die Folgen der antitürkischen Ressentiments. Die griechische öffentliche Meinung folgte Serbiens Agitation gegen Bosnien, als es dessen südslawische Muslime mit Aggression und Genozid überzog und zu Türken erklärte. Griechenland nahm entschieden Partei für den Krieg des Milosevic. Dessen Schlächter Karadjic erhielt einen Griechischen Menschenrechtspreis. Griechenland unterlief über Serbien verhängte Sanktionen und lieferte Nachschub für Belgrad, nicht zuletzt Petroleum aus dem Nahen Osten. Das Milosevic-Regime durfte seine finanziellen Transaktionen über Athen und selbst über das ferne Zypern abwickeln.

    Griechenlands Verhältnis zu seinen Nachbarn und Minderheiten ist verkrampft

  10. #590
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.032
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Griechen sind in Makedonien eine Minderheit gewesen.

    Das ist mehr als dokumentiert, deine Rechnerei ist nur dazu gedient deine Überheblichkeit und unfähigkeit kurze Textpassagen in englisch zu verstehen zu überspielen.






    Griechische Minderheitenpolitik
    Das widerspricht den HISTORISCHEN FAKTEN, mein slawischer Nachbar...
    Tut mir leid wenn ich lieber historische Fakten glaube, statt irgendeiner Bloggerseite, oder was auch immer das für ein scheiß ist .

Ähnliche Themen

  1. ethnische mazedonier im äigäischen Makedonien
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 14:56
  2. ethnische mazedonier im äigäischen Makedonien
    Von mk1krv1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:04
  3. Makedonische Tradition in Ägäis Makedonien
    Von Monkeydonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 17:23
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 21:08