BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 62 von 101 ErsteErste ... 125258596061626364656672 ... LetzteLetzte
Ergebnis 611 bis 620 von 1008

Die Vertreibungen der ethnischen Mazedonier in Nord-Griechenland | Ägäis-Makedonien.

Erstellt von Černozemski, 18.06.2011, 23:12 Uhr · 1.007 Antworten · 50.616 Aufrufe

  1. #611
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.077
    Zitat Zitat von Paokara90 Beitrag anzeigen
    Der geilt sich immer auf dich auf und besteigt danach seinen Hund oder seine Katze......also hör auf ihm zu antworten, er wird geil davon....


    Ich bin ja zwischenmenschlich Intelligent erzogen worden und drum kümmer ich mich um meine Mitmenschen!


    Ich bin zu gut für diese Welt!!!!

  2. #612
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.023
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    An guadn, ich geh jetzt auch in ne lecker makedonische Kneipe, mit zwei versperrten BF Usern.


    Dena muas i ja nix vazoinn, de dan scho wissn was du für oana bist, und dei Gurkn BF Bagasch.
    Zoran ist Schizophren und geht jetzt mit seinen eigenen gesperrten Accounts essen.

  3. #613
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Kla, dort steht doch alle drei Provinzen des ottomanischen Makedoniens.


    Und welche sind diese filos?




    Hier, ab Seite 29 kannste sie suchen gehen. Sie heißen Selanik, Manastir und Kosova. Und dann schauste mal WO ihr Bulgaren damals wirklich in der Mehrheit wart.

    http://www.hips.hacettepe.edu.tr/nbd_cilt25/mutlu.pdf

    Heraclius

  4. #614
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Hier, ab Seite 29 kannste sie suchen gehen. Sie heißen Selanik, Manastir und Kosova. Und dann schauste mal WO ihr Bulgaren damals wirklich in der Mehrheit wart.

    http://www.hips.hacettepe.edu.tr/nbd_cilt25/mutlu.pdf

    Heraclius
    Sehr schön. Danke.




    Macedonian

  5. #615
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.442
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    alter ... was für dusselige Puten mit Kamera gibt es bloß auf der Welt ...

  6. #616
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    Sehr schön. Danke.




    Macedonian




    Freue dich nicht zu früh. Zoranski kann kein Englisch - wenn es wirklich drauf an kommt..

    Heraclius

  7. #617
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.089
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    alter ... was für dusselige Puten mit Kamera gibt es bloß auf der Welt ...
    Wahrscheinlich hat man ihnen erzählt,das man mit ohrfeigen ein modelgesicht bekommt:P

  8. #618
    evropi
    1912/13 führte der Balkanbund (Serbien, Bulgarien, Griechenland und Montenegro) Krieg gegen das Osmanische Reich um Makedonien und Thrakien (Erster Balkankrieg). Die Türkei musste ihre europäischen Besitzungen zum größten Teil aufgeben. Danach entzündete sich der Streit um die Aufteilung der eroberten Gebiete. Dies führte noch 1913 zum zweiten Balkankrieg, aus dem Bulgarien als Verlierer hervorging. Der größte Teil der historischen Region Makedonien fiel danach an Griechenland (Griechisch oder „Ägäis-Makedonien“/Makedonia) und Serbien (Vardar-Makedonien“/Süd-Serbien). Der nordöstliche Teil kam an Bulgarien („Pirin-Makedonien“/Blagoewgrad) und ein kleiner Teil im Nordwesten an Albanien (Mala Prespa).
    Der an Griechenland gefallene Teil Makedoniens war von 528.000 griechischen Makedoniern (Griechen) bzw. 44,18 %, 465.000 Muslime-Türken (türkischsprechenden Muslimen) und Pomaken (bulgarische Muslimen) 38,91 %, 104.000 Bulgaren und Slawen 8,70 % und 98.000 Ladino-sprechenden Juden und Walachen 8,21 % bewohnt. [13]
    Im Ersten Weltkrieg wurde das Gebiet des heutigen Mazedonien erneut an Bulgarien angeschlossen, 1919 verlor dieses die eroberten Gebiete aber wieder und es wurden die Grenzen von 1913 wiederhergestellt. Der serbische Teil des Gebietes wurde Teil des Königreiches der Serben, Kroaten und Slowenen.
    Im griechischen Teil wurden im Zuge des Bevölkerungsaustausches mit der Türkei 1923 (Lausanner Vertrag) 350.000 vorwiegend türkische Muslime vertrieben und 565.000 griechische Flüchtlinge aus der heutigen Türkei, vor allem aus Konstantinopel (Istanbul) und Smyrna (Izmir) angesiedelt. 86.000 Bulgaren wurden nach Bulgarien umgesiedelt. Infolgedessen ist diese Region heute in überwiegender Mehrheit griechisch bevölkert.


    Auszug aus Wikipedia Griechen hatten einen Snteil von 45%!!! Bulgaren und Slawen nicht einmal 9%! Wer war also die Minderheit?

  9. #619

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.708
    Hier, ab Seite 29 kannste sie suchen gehen. Sie heißen Selanik, Manastir und Kosova. Und dann schauste mal WO ihr Bulgaren damals wirklich in der Mehrheit wart.

    http://www.hips.hacettepe.edu.tr/nbd_cilt25/mutlu.pdf

    Heraclius
    ]

    Wen man sich das so anschautkönnte man ja meinen das es gar kaien serben auf dem kosovo gab^^ und die Bulgaren serbisiert wurden zu Jugo Zeiten^^

    Hatte mal gelesen das vor über 100 Jahren manche aus Montenegro sich noch als Bulgaren bezeichneten und dachte das es nur ein blöder Witz war. Scheint doch was dran zu sein.

    Spaß bei seite. Da kan man mal sehen das damals das Verhältnis von albanern zu serben nicht mal 2:1 betrug.

  10. #620
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Zitat Zitat von evropi Beitrag anzeigen
    ...
    Der an Griechenland gefallene Teil Makedoniens war von 528.000 griechischen Makedoniern (Griechen) bzw. 44,18 %, 465.000 Muslime-Türken (türkischsprechenden Muslimen) und Pomaken (bulgarische Muslimen) 38,91 %, 104.000 Bulgaren und Slawen 8,70 % und 98.000 Ladino-sprechenden Juden und Walachen 8,21 % bewohnt. [13]
    ...
    Nachweislich ein Kontinuum von mindestens 2500 Jahren. Welche Völker auf dem Planeten Erde können das schon von sich behaupten? Die Juden, die Chinesen ... eine Hand voll. Aber nein, Süd-Slawen, welche auf antiken illyrischen (Dardanischen und Paeonischen um genau zu sein) Boden leben, träumen davon Griechen zu sein.
    Übrigens, rein zufällig habe ich in meinem alten Lateinbuch aus dem Gymnasium die Etymologie zum Wort Makedonier (Latein: Macedones / Macedonia -ae) gefunden.

    Makedonier: Griechischen Stamm in Nordgriechenland
    Quelle: Cursus Brevis, C.C Buchner Oldenbourg

    Ein Lateinbuch für Gymnasien in Nordrhein-Westfalen.




    Macedonian

Ähnliche Themen

  1. ethnische mazedonier im äigäischen Makedonien
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 14:56
  2. ethnische mazedonier im äigäischen Makedonien
    Von mk1krv1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:04
  3. Makedonische Tradition in Ägäis Makedonien
    Von Monkeydonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 17:23
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 21:08