BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 66 von 101 ErsteErste ... 165662636465666768697076 ... LetzteLetzte
Ergebnis 651 bis 660 von 1008

Die Vertreibungen der ethnischen Mazedonier in Nord-Griechenland | Ägäis-Makedonien.

Erstellt von Černozemski, 18.06.2011, 23:12 Uhr · 1.007 Antworten · 50.795 Aufrufe

  1. #651
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.040
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Natürlich waren sie alle religiös, aber ein religiöser Anhänger der griechischen Kirche muss ja nicht zwangsläufig ein ethnischer Grieche sein. D.h. auch Makedonier, Bulgaren, Serben, Albaner, ..., fallen in den von Iraclios genannten Statistiken unter der Spalte "griechisch".

    Ist eigentlich bekannt, wird von solchen wie dir nur zu gern geleugnet um sich nicht ihrer tatsächlichen Abstammung rechtfertigen zu müssen, wie wir wissen gilt ja das "Slawe" sein in GR als was pöses, pöses...


    Literatur, Griechen und ihre imaginäre Ethnie in Makedonien



    haha du Trottel, wieso sollten Bulgaren bei den Griechen gezählt, wenn die Bulgaren eine eigene Spalte haben? Du dummer Trottel...

    Deine Bilder kannst du übrigens für dich behalten,,,,, die Links sind wiedermal von deinem Pseudostaat...


    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Wenn du nicht endlich aufhörst mir Statistiken zu unterstellen, gibt dir Onkel Knabenlibius bald mal eins an die Ohren!

    http://www.hips.hacettepe.edu.tr/nbd_cilt25/mutlu.pdf

    Aus meinem Link ging hervor, dass das sogenannte Makedonien bis zum Ende des Osmanischen Reichs multiethnisch bevölkert war. Stärkste Bevölkerungsgruppe waren darin in allen drei Bezirken die Muslime. Anzunehmen ist, dass diese vorwiegend türkisch- albanisch und slawischsprachig (Pomaken) waren. Deine implizierte Unterstellung, dass eine Mehrheit der Gläubigen der griechischen Kirche bulgarisch/slawisch-sprachig, aber handkehrum sämtliche Mitlieder der Bulgarisch- und Serbisch-Orthodoxen Kirche ebenfalls Bulgarisch/Slawisch-Sprachige waren, ist nicht glaubwürdig. Vielmehr lässt die Präsenz dreier Orthodoxer Kirchen auf dem Gebiet annehmen, dass die Gläubigen nach ihrer Muttersprache Mitglieder der einen oder anderen Kirche waren.

    Vertrieben wurden 1913 mindestens genauso viele Griechen durch Bulgaren/Slawen, wie umgekehrt. Um nicht von den meist türkischen und albanischen Moslems zu sprechen, die nach 1913 Mazedonien und Rumelien Richtung Kleinasien verlassen mussten. Mit der offensichtlich unbelegbaren Unterstellung des "Völkermordes" an Griechenland, versucht ein Teil eurer politischen Klasse ihre Gebietsforderungen im ägäischen Raum zu legitimieren.

    Zentrum gegen Vertreibungen

    Heraclius
    Er will es so oder so nicht verstehen, stattdessen kommt er wieder mit komischen Links, die komischerweise von seinem Pseudostaat stammen...

    Makedonien ist und war schon immer GRIECHISCH... er will es einfach nicht verstehen, egal wieviele FAKTEN wir ihm auf dem Tisch legen...

    Es ist auch völlig irrelevant was so ein Zoran denkt, denn die WELT weiß wer und wo die Makedonen sind.

  2. #652
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Er will es so oder so nicht verstehen, stattdessen kommt er wieder mit komischen Links, die komischerweise von seinem Pseudostaat stammen...

    Makedonien ist und war schon immer GRIECHISCH... er will es einfach nicht verstehen, egal wieviele FAKTEN wir ihm auf dem Tisch legen...

    Es ist auch völlig irrelevant was so ein Zoran denkt, denn die WELT weiß wer und wo die Makedonen sind.



    Ja, ich weiß. Aber bei diesem Thema geht es mir weniger darum etwas zu beweisen, denn um pure und banale Unterhaltung. Zorans Weise zu denken und zu argumentieren, kannst du 1:1 in den Links hier unten nachvollziehen.

    United Macedonia - Wikipedia, the free encyclopedia
    Macedonian nationalism - Wikipedia, the free encyclopedia


    Zoran ist aber bei weitem nicht der Einzige hier. Jeder Nationalist, egal welcher Couleur und welchen Landes, hat die Tendenz die Geschichte den eigenen "Erfordernissen und Sichtweisen" anzupassen. Man muss Zoran aber zugestehen, dass er trotz aller abstrusen Ideen stets anständig bleibt, und sich selten oder nicht, im Gegensatz zu anderen Mazedoniern hier, auf die Niederungen persönlicher Verunglimpfung und Beleidigung herablässt. Weswegen ich mir trotzdem immer wieder die Mühe mache, ausführlich auf seine Thesen einzugehen.

    Heraclius

  3. #653
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.040
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Ja, ich weiß. Aber bei diesem Thema geht es mir weniger darum etwas zu beweisen, denn um pure und banale Unterhaltung. Zorans Weise zu denken und zu argumentieren, kannst du 1:1 in den Links hier unten nachvollziehen.

    United Macedonia - Wikipedia, the free encyclopedia
    Macedonian nationalism - Wikipedia, the free encyclopedia


    Zoran ist aber bei weitem nicht der Einzige hier. Jeder Nationalist, egal welcher Couleur und welchen Landes, hat die Tendenz die Geschichte den eigenen "Erfordernissen und Sichtweisen" anzupassen. Man muss Zoran aber zugestehen, dass er trotz aller abstrusen Ideen stets anständig bleibt, und sich selten oder nicht, im Gegensatz zu anderen Mazedoniern hier, auf die Niederungen persönlicher Verunglimpfung und Beleidigung herablässt. Weswegen ich mir trotzdem immer wieder die Mühe mache, ausführlich auf seine Thesen einzugehen.

    Heraclius
    Ja das stimmt. Zoran ist nur zur Unterhaltung, ansonsten beschäftige ich mich auch garnicht mit diesem Thema bzw mit Skopjanern über dieses Thema.

    Die Leute in FYROM haben nunmal eine ordentliche Gehirnwäsche verpasst bekommen und schmücken sich mit fremden Federn. Ihrem Land hilft das nicht wirklich weiter....

    Klar Zoran ist nicht böswillig, auch wenn er manchmal gerne provoziert(Balkanforum halt).
    Das Problem ist bei ihm, dass er einfach nur verklatscht ist und man ihm eine falsche Identität aufdrückt.

  4. #654
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.195
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Ja, ich weiß. Aber bei diesem Thema geht es mir weniger darum etwas zu beweisen, denn um pure und banale Unterhaltung. Zorans Weise zu denken und zu argumentieren, kannst du 1:1 in den Links hier unten nachvollziehen.

    United Macedonia - Wikipedia, the free encyclopedia
    Macedonian nationalism - Wikipedia, the free encyclopedia


    Zoran ist aber bei weitem nicht der Einzige hier. Jeder Nationalist, egal welcher Couleur und welchen Landes, hat die Tendenz die Geschichte den eigenen "Erfordernissen und Sichtweisen" anzupassen. Man muss Zoran aber zugestehen, dass er trotz aller abstrusen Ideen stets anständig bleibt, und sich selten oder nicht, im Gegensatz zu anderen Mazedoniern hier, auf die Niederungen persönlicher Verunglimpfung und Beleidigung herablässt. Weswegen ich mir trotzdem immer wieder die Mühe mache, ausführlich auf seine Thesen einzugehen.

    Heraclius


    Naja jetzt unterstell ich mal:



    Mit mehreren Accounts wär mein Name auch Lämmchen!

  5. #655
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Aber ein Grieche konnte nicht Mitglied der serbischen oder bulgarischen Kirche sein?

    Deine "Etnographischen Karten" sind für mich keine Quelle. Bringe mir eine Volkszählung aus der osmanischen Zeit. Ich habe dir eine gebracht.

    http://www.hips.hacettepe.edu.tr/nbd_cilt25/mutlu.pdf

    Was daraus hervorgeht hast du ja gelesen. Ihr Bulgaren wart neben den Griechen im Süden in der Minderheit.

    Heraclius


    Bestimmt auch umgekehrt, habe ich ja nicht bestritten.

    Meine Quellen sind akademische, und keine Karten, sondern welche die deutlich zeigen, was auch in deinem Link steht.


    . The census report contains statistical data by sandjak and vilayet on the sex and religiousdistribution of the population
    Seite7

    Die Ethnizität deiner Statistiken definierst du über die Zahlen der Angehörigen der jeweiligen Kirche. Diese sagt jedoch nichts über die tatsächlichen ethnischen Zusammensetzungen aus.
    Das dürfte sehr klar werden und man in deinem Link genau nachprüft, wie wir wissen sind die Juden in Saloniki in der Zusammensetzung eine der größten Ethnischen Bevölkerungsteile gewesen.
    Auf Seite 30 sehen wir das im Vilayet Selanik keine Juden aufgeführt sind.

    Und weiter geht es mit der akademischen Aufklärungstour, Seite 3:
    http://www.law.ed.ac.uk/file_downloa...citizenshi.pdf
    Von einer Makedoniern, ja ich weiß

    Und hier ein Werk das gern von euren Nationalisten verwendet wird, steht genau das selbe, Religion nicht Ethnie, Seite 43


    ...wurde die Bevölkerung nach religiösen Kriterien gezählt...
    Die Jungtürken und die Mazedonische Frage(1890-1918) - Mehmet Hacısalihoğlu - Google Bücher


    Weitere Literatur, aus erster Hand:






  6. #656
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    haha du Trottel, wieso sollten Bulgaren bei den Griechen gezählt, wenn die Bulgaren eine eigene Spalte haben? Du dummer Trottel...
    Nicht Bulgaren als Ethnie, sondern Bulgaren als Religionsangehörige.

    In Ortschaften mit überwiegender bulgarischer Religionsangehörigkeit wurden Griechen auch als Bulgaren gezählt.


    Deine Bilder kannst du übrigens für dich behalten,,,,, die Links sind wiedermal von deinem Pseudostaat...
    Red keinen Mist, hier die Literatur aus der die Scans stammen. Du unterstellst hier nur weil du keine Argumente hast.

    Amazon.com: Nations and Nationalism since 1780: Programme, Myth, Reality (Canto) (9780521439619): E. J. Hobsbawm: Books@@AMEPARAM@@http://ecx.images-amazon.com/images/I/51SAKYn5pIL.@@AMEPARAM@@51SAKYn5pIL


    Er will es so oder so nicht verstehen, stattdessen kommt er wieder mit komischen Links, die komischerweise von seinem Pseudostaat stammen...

    Makedonien ist und war schon immer GRIECHISCH... er will es einfach nicht verstehen, egal wieviele FAKTEN wir ihm auf dem Tisch legen...

    Es ist auch völlig irrelevant was so ein Zoran denkt, denn die WELT weiß wer und wo die Makedonen sind.

    Lügen und Unterstellungen, dazu noch Beleidigungen - mehr hast du nichts drauf glorreicher Yogurtmani.

  7. #657
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.195
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Bestimmt auch umgekehrt, habe ich ja nicht bestritten.

    Meine Quellen sind akademische, und keine Karten, sondern welche die deutlich zeigen, was auch in deinem Link steht.



    Seite7

    Die Ethnizität deiner Statistiken definierst du über die Zahlen der Angehörigen der jeweiligen Kirche. Diese sagt jedoch nichts über die tatsächlichen ethnischen Zusammensetzungen aus.
    Das dürfte sehr klar werden und man in deinem Link genau nachprüft, wie wir wissen sind die Juden in Saloniki in der Zusammensetzung eine der größten Ethnischen Bevölkerungsteile gewesen.
    Auf Seite 30 sehen wir das im Vilayet Selanik keine Juden aufgeführt sind.

    Und weiter geht es mit der akademischen Aufklärungstour, Seite 3:
    http://www.law.ed.ac.uk/file_downloa...citizenshi.pdf
    Von einer Makedoniern, ja ich weiß

    Und hier ein Werk das gern von euren Nationalisten verwendet wird, steht genau das selbe, Religion nicht Ethnie, Seite 43





    Weitere Literatur, aus erster Hand:







    What den dat? Verschon mich mit Slavenliteratur!

  8. #658
    Pejan
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Bestimmt auch umgekehrt, habe ich ja nicht bestritten.

    Meine Quellen sind akademische, und keine Karten, sondern welche die deutlich zeigen, was auch in deinem Link steht.



    Seite7

    Die Ethnizität deiner Statistiken definierst du über die Zahlen der Angehörigen der jeweiligen Kirche. Diese sagt jedoch nichts über die tatsächlichen ethnischen Zusammensetzungen aus.
    Das dürfte sehr klar werden und man in deinem Link genau nachprüft, wie wir wissen sind die Juden in Saloniki in der Zusammensetzung eine der größten Ethnischen Bevölkerungsteile gewesen.
    Auf Seite 30 sehen wir das im Vilayet Selanik keine Juden aufgeführt sind.

    Und weiter geht es mit der akademischen Aufklärungstour, Seite 3:
    http://www.law.ed.ac.uk/file_downloa...citizenshi.pdf
    Von einer Makedoniern, ja ich weiß

    Und hier ein Werk das gern von euren Nationalisten verwendet wird, steht genau das selbe, Religion nicht Ethnie, Seite 43





    Weitere Literatur, aus erster Hand:





    Welches Macedonia ist das gemeint? Das, in Griechenland, oder die Republik Mazedonien?

  9. #659
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.040
    Naja ich glaube lieber den Link von Herclius der nciht von einer gewissen Ljubica Spaskovska(Skopjanerin) geschrieben wurde. Es ist sicher, dass im "ägäischen" Teil Makedonien mehr Griechen als Slawen lebten. Ob du es glaubst oder nicht ist dein Problem...

    Da kannst du mit noch so vielen "Recherche" Bücher ankommen, wenn du dich richtig informiert findest du mindest doppelt soviele Bücher, die deine Bücher widersprechen. Du liest nur was du lesen willst, du verstehst nur was du verstehen willst....
    Ich vertraue lieber anderen Recherchen als jemanden der selbst behauptet Dellas sei Skopjaner und würdem dem Parlament beitreten.

  10. #660
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Naja ich glaube lieber den Link von Herclius der nciht von einer gewissen Ljubica Spaskovska(Skopjanerin) geschrieben wurde. Es ist sicher, dass im "ägäischen" Teil Makedonien mehr Griechen als Slawen lebten. Ob du es glaubst oder nicht ist dein Problem...

    Da kannst du mit noch so vielen "Recherche" Bücher ankommen, wenn du dich richtig informiert findest du mindest doppelt soviele Bücher, die deine Bücher widersprechen. Du liest nur was du lesen willst, du verstehst nur was du verstehen willst....
    Ich vertraue lieber anderen Recherchen als jemanden der selbst behauptet Dellas sei Skopjaner und würdem dem Parlament beitreten.


    In dem Link von Heraclius steht ja genau das selbe.

    Religion, nicht Ethnie. Da wird kein Buch widersprechen, außer griechische


Ähnliche Themen

  1. ethnische mazedonier im äigäischen Makedonien
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 14:56
  2. ethnische mazedonier im äigäischen Makedonien
    Von mk1krv1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:04
  3. Makedonische Tradition in Ägäis Makedonien
    Von Monkeydonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 17:23
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 21:08