BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 17 ErsteErste ... 511121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 163

Vlachen/Aromunen

Erstellt von Albanesi, 23.07.2004, 20:54 Uhr · 162 Antworten · 24.477 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141

  2. #142

    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    25

  3. #143
    Popeye
    Zitat Zitat von alexthegreek Beitrag anzeigen
    Hallo Grieche




  4. #144
    Avatar von ΠΑΟΚ1926

    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    1.893
    Jetzt dreht der Türke wieder ab.


  5. #145

    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    25
    Zitat Zitat von Turkish Red Beret Beitrag anzeigen
    Hallo Grieche






  6. #146

    Registriert seit
    16.10.2008
    Beiträge
    1

    Mazedo-Romanen oder Aromunen

    Wie es Ihnen, vermutlich, bekannt ist, das Wort „Wlach“/“Vlach“ liegt schon einige Hundertjahre zurueck und wurde von Deutschen vergeben, ein Name fuer die Voelker , die eine romanische/lateinische Sprache sprachen, spaeter aber auch von Slaven und von allen anderen europaeischen Voelkern uebernommen. Zum Beispiel, auch heutzutage, die Italiener sind fuer die Polen als „Wlohi“ bekannt, trotzdem, in Europa und weltweit die Italiener sind als Italiener bekannt. Auch wenn es heutzutage der Begriff „Vlach“ ein pejorativer „Geschmack“ geworden ist, wird der Ausdruck „Wlach“/“Vlach“ mehr fuer die Aromunen(Mazedo-Romanen), wird aber manchmal auch fuer die Rumaenen benutzt , die ausserhalb der Graenzen Rumaeniens leben- daher auch desoefteren Verwechslung zwischen den Aromunen und den Rumaenen.

    In den letzten Jahren, die „Vlachen“ /Mazedo-Romanen aus dem Balkan – in Griechenland fast eine Million, in Albanien ca. 350.000, in Rumaenien ca.150.000, in Bulgarien ca.10.000 und in FYROM ca. 200.000 – sind mit dem mehr an der Wahrheit liegenden Namen, wie Mazedoromanen(und nicht Mazedorumaenen wie von Rumaenen oft genannt werden) oder „Makedonarmâns“ aufgetreten. Unter den deutschen Wiessenschaftlern sie sind als Aromunen(eine deutsche Uebersetzung des Wortes „Armân“-die Eigenbez.) oder als Mazedo-Romanen bekannt(siehe auch das Buch von dem deutschen Sprachwissenschaftler Gustav Weigand, erschienen 1895).
    „Zuhause“ sind die Mazedoromanen(Aromunen) eigentlich in Mazedonien, damit ist gemeint : Nord Griechenland, Süd-Albanien, Süd-FYROM(ehemalige Republik Yugoslawiens) und West-Bulgarien, wie nach dem Balkankrieg und Bukarester Friedenspakt von 1913, in vier Laendern geteilt wurden. In Rumaenien, zur Zeit ca. 150.000, befinden sich in „Diaspora“, nach der Massenauswanderung, angefangen kurz nach dem ersten Weltkrieg und andauerte bis vor dem zweiten Weltkrieg.
    Die mazedo-romanische(aromunische) Sprache, eine „Symbiose“ zwischen dem Griechischen und dem Lateinischen, ist mit der rumaenischen Sprache zwar verwandt, als romanische Sprache, sowie auch mit der italienischen Sprache, soll aber dafuer keine Erklaerung geben, dass diese Sprache, eigentlich eine Sprache fuer sich, seit der ca. 150 jahrelang rumaenischen Propaganda im Balkan als Dialekt der rumaenischen Sprache kategorisiert wird. Wie auch immer, die Rumaenen betreiben, auch heutzutage, sehr stark sogar, diese Propaganda weiter. Der Balkan wird eine unruhige Region Europas weiterhin bleiben, so lange die MAZEDONISCHE FRAGE nicht, ein fuer allemal, geklaert wird. Einige werden sich wahrscheinlich fragen, was hat die „Mazedonische Frage“ mit den Aromunen zu tun? Es hat, und zwar viel !. Wie auch nach der Meinung vielen Wissenschaftlern (Archeologen, Historiker, Sprachwissenschaftler) - die Kontinuitaetthese-, die Aromunen seien die jenigen die sich als „ wahren“ Nachfahren der Mazedonier bekennen duerfen, und keinesfalls die bulgarisch-staemmigen „Mazedonier“ aus Skopje duerfen das. Die absolute Absurditaet sei aber, die eigentlich 99% bulgarische Sprache, die als „mazedonische“ Sprache, nach dem zweiten Weltkrieg, von Tito deklariert wurde. Nach der Teilung Mazedoniens, ein Teil Mazedoniens wurde an Serbien angegliedert, und spaeter, nach dem zweiten Weltkrieg, als der federativer Staat Yugoslavien entstanden ist, ist dieser Teil Mazedoniens ein Bundesstaat in Titos Yugoslawien geworden.
    Die Roemer haben Mazedonien(zur Zeit der groesste Teil Mazedoniens liegt in Nord-Griechenland) im Jahre 148 v.C. besiegt und so entstand „Provincia Macedonia“ mit der heutigen Mazedoromanischen (Aromunischen) Sprache, 274 Jahre spaeter haben die Roemer Dacia besiegt, im Jahre 106 n.C., und so entstand spaeter Rumaenien(Nord von Donau) mit der heutigen Rumaenischen (Dacoromanischen) Sprache. Die Slaven sind erst im siebten Jahrhundert nach Süd_ und Osteuropa eingedrungen.

  7. #147

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    505
    scheiss mal drauf mensch ist mensch ob man viertel dies halb dies man als was man sich fühlt das ist wichtig wenn albaner ilyrer sein wollen dürfen die das die haben gründe und argumente wie die griechen auch helenen sein dürfen es ist scheiss egal was man ist aber man muss stolz darauf sein!

  8. #148

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    2.438
    so ein mist habe ich schon lange nicht meh gelesen

  9. #149
    phαηtom

  10. #150
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046

Ähnliche Themen

  1. Die Verschmelzung von Serben und Vlachen
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 01.03.2013, 18:54
  2. 23. Mai Nationalfeiertag der Aromunen
    Von PokerFace im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 19:38
  3. Aromunen in Albanien
    Von Gentos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 11:46
  4. Vlachen
    Von puppi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 17:04