BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 53

Vlad Draculea III

Erstellt von Vlad, 13.03.2005, 17:16 Uhr · 52 Antworten · 5.522 Aufrufe

  1. #31
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Vasile
    Hier wurde er 1476 begraben (orthodoxe Kloster Snagov, nördlich von Bukarest):


    Sein Grab:

    Da ist zwar sein Garb aber er ist nicht mehr im Grab drin wie ich gehört habe...

    Man öffnete Jahre nach seinem Tod sein Sarg und da war nichts drin,keine Knochen nix.Weisst du zu diesem Geschehen genaueres???

  2. #32
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Sumadinac
    Man öffnete Jahre nach seinem Tod sein Sarg und da war nichts drin,keine Knochen nix.Weisst du zu diesem Geschehen genaueres???
    Seib Grab wurde vor wenigen Jahren geöffnet und man fand nur ein Paar Knochen - es waren aber nur ein paar Pferdeknochen - aber Achtung! - aus der Jungsteinzeit, also mindestens 7.000 Jahre alt. 8O

    Mysterien um diese Person scheinen auch nach lange dessen Tod zu exsistieren.

  3. #33
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Eine lustige Begebenheit von Vlad Tepes: als er 1462 eine osmansiche Gesandtschaft empfing weigerten sich die türksichen Gesandten ihren Traditionalen Turban vom Kopf abzunehmen. In dem europäischen Raum ist das natürlich ein Zeichen der Respektlosigkeit, so hatte es auch Vlad Tepes wahrgenommen. Daraufhin versicherte ee die Gesadte, dass sie mit den Turbanen auf dem Kopf bleiben werden - er ließ ihnen die Turbane mit Eisennägel in dem Kopf festnageln.

  4. #34
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Sumadinac
    Ihr habt erbärmlich nach Skebderbeus Tod zu 90% denn Islam angenommen und euren Glauben verraten.500 jahre mit den Türken cooperiert während wir Serben oder auch Rumänen 500 jahre weiter kämpften und uns durch unsere eigene Hand befreiten.

    Was ist heute?

    Wir sind die Christen(geblieben) und ihr seit die Türken(Moslems). Der grosse Christ Skender würde sich im Grabe umdrehen.
    Na ja, 90% der Rumänen lebten in den Fürstentümer Walachei, Moldau und Siebenbürgen. Diese Fürstentümer waren dem Osmansichen Reich vassal, d.h. sie besaßen u.a. innere Autonomie. Hier bestand keine Bedrohung für die Chiristen, auch die Knabenlese existierte hier nicht. In diesen Fürstentümer durften sich Muslime nicht niederlassen, auch Moscheen gab es hier nicht.
    Die komplizierte Lage der Serben ist mit den der Bulgaren vergleichbar, den der Druck war bei beiden Völker genauso groß, aber nur ein ganz kleiner Teil konnte islamisiert werden (Serben meistens im Sadzak und Bulgaren meistens im Süden - die sogenannten "Pomaken").
    Die Albaner wurden zu 2/3 islamisiert. Warum es bei den Albaner, ein sonst so konservatives Volk, die Islamisierung größere Erfolge als bei den anderen Balkanvölker erzielte, ist nicht mit Gewissheit bekannt.

  5. #35
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Vasile
    Zitat Zitat von Sumadinac
    Ihr habt erbärmlich nach Skebderbeus Tod zu 90% denn Islam angenommen und euren Glauben verraten.500 jahre mit den Türken cooperiert während wir Serben oder auch Rumänen 500 jahre weiter kämpften und uns durch unsere eigene Hand befreiten.

    Was ist heute?

    Wir sind die Christen(geblieben) und ihr seit die Türken(Moslems). Der grosse Christ Skender würde sich im Grabe umdrehen.
    Na ja, 90% der Rumänen lebten in den Fürstentümer Walachei, Moldau und Siebenbürgen. Diese Fürstentümer waren dem Osmansichen Reich vassal, d.h. sie besaßen u.a. innere Autonomie. Hier bestand keine Bedrohung für die Chiristen, auch die Knabenlese existierte hier nicht. In diesen Fürstentümer durften sich Muslime nicht niederlassen, auch Moscheen gab es hier nicht.
    Die komplizierte Lage der Serben ist mit den der Bulgaren vergleichbar, den der Druck war bei beiden Völker genauso groß, aber nur ein ganz kleiner Teil konnte islamisiert werden (Serben meistens im Sadzak und Bulgaren meistens im Süden - die sogenannten "Pomaken").
    Die Albaner wurden zu 2/3 islamisiert. Warum es bei den Albaner, ein sonst so konservatives Volk, die Islamisierung größere Erfolge als bei den anderen Balkanvölker erzielte, ist nicht mit Gewissheit bekannt.
    Albaner wurden zu 90% islamisiert und nicht zu 2/3. Bis vor kurzem waren noch 90% der Albaner Muslime(ALB,SER,FYROM). Obwohl laut neuster Umfrage der Islam in Albanien von 70% auf 38% gesunken ist und das Christentum von 30% auf 35% gestiegen ist.


    ps: Du hast Bosnien vergessen wo die Bevölkerung aus Serben und Kroaten bestand,dort wurden fast die hälfte islamisiert.

  6. #36
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Vasile
    Eine lustige Begebenheit von Vlad Tepes: als er 1462 eine osmansiche Gesandtschaft empfing weigerten sich die türksichen Gesandten ihren Traditionalen Turban vom Kopf abzunehmen. In dem europäischen Raum ist das natürlich ein Zeichen der Respektlosigkeit, so hatte es auch Vlad Tepes wahrgenommen. Daraufhin versicherte ee die Gesadte, dass sie mit den Turbanen auf dem Kopf bleiben werden - er ließ ihnen die Turbane mit Eisennägel in dem Kopf festnageln.


    Krasser Pansen.

  7. #37
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Sumadinac
    Albaner wurden zu 90% islamisiert und nicht zu 2/3. Bis vor kurzem waren noch 90% der Albaner Muslime(ALB,SER,FYROM). Obwohl laut neuster Umfrage der Islam in Albanien von 70% auf 38% gesunken ist und das Christentum von 30% auf 35% gestiegen ist.


    ps: Du hast Bosnien vergessen wo die Bevölkerung aus Serben und Kroaten bestand,dort wurden fast die hälfte islamisiert.
    Ich hatte bei den Albaner auch die aus Griechenland und Süditalien berücksichtigt, die so gut wie nur Christen sind (und ein Gegengewicht zu den Kosovo- und Mazedonischen Albaner).

    Ja, Bosnien ist auch so 'ne Sache, wobei es mir unklar ist ob die bosnischen Muslime vor ihrer Islamisierung Katholiken oder Orthodoxe waren.

  8. #38
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Sumadinac
    Zitat Zitat von Vasile
    Eine lustige Begebenheit von Vlad Tepes: als er 1462 eine osmansiche Gesandtschaft empfing weigerten sich die türksichen Gesandten ihren Traditionalen Turban vom Kopf abzunehmen. In dem europäischen Raum ist das natürlich ein Zeichen der Respektlosigkeit, so hatte es auch Vlad Tepes wahrgenommen. Daraufhin versicherte ee die Gesadte, dass sie mit den Turbanen auf dem Kopf bleiben werden - er ließ ihnen die Turbane mit Eisennägel in dem Kopf festnageln.


    Krasser Pansen.
    Das ist so als ob man heute den strenggläubigen muslimischen Frauen den Kopftuch mit dem Tacker festmachen würde.

  9. #39
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Vasile
    Zitat Zitat von Sumadinac
    Albaner wurden zu 90% islamisiert und nicht zu 2/3. Bis vor kurzem waren noch 90% der Albaner Muslime(ALB,SER,FYROM). Obwohl laut neuster Umfrage der Islam in Albanien von 70% auf 38% gesunken ist und das Christentum von 30% auf 35% gestiegen ist.


    ps: Du hast Bosnien vergessen wo die Bevölkerung aus Serben und Kroaten bestand,dort wurden fast die hälfte islamisiert.
    Ich hatte bei den Albaner auch die aus Griechenland und Süditalien berücksichtigt, die so gut wie nur Christen sind (und ein Gegengewicht zu den Kosovo- und Mazedonischen Albaner).

    Ja, Bosnien ist auch so 'ne Sache, wobei es mir unklar ist ob die bosnischen Muslime vor ihrer Islamisierung Katholiken oder Orthodoxe waren.

    Beides da die Bevölkerung Bosnien vor den Osmanen kazholisch(Kroaten) als auch orthodox(Serben) war.Jedoch war der bosnische König Serbe.

    Aber es ist schwer einzuschätzen ob jetzt mehr orthodoxe oder mehr katholiken Bosniens zum islam konvertierten.

    Die ALbaner aus Griechenland kann man nicht mehr alle richtige Albaner nennen,auch wenn man alle als Albaner rechnet so decken sie vieleicht nur die FYROM Albaner,aber da sind ja noch die 2 Mil Allbaner aus Serbien.

  10. #40
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Ihr habt erbärmlich nach Skebderbeus Tod zu 90% denn Islam angenommen und euren Glauben verraten.500 jahre mit den Türken cooperiert während wir Serben oder auch Rumänen 500 jahre weiter kämpften und uns durch unsere eigene Hand befreiten.

    Was ist heute?

    Wir sind die Christen(geblieben) und ihr seit die Türken(Moslems). Der grosse Christ Skender würde sich im Grabe umdrehen.
    _________________
    Wir sind Albaner geblieben........................

    Meine Religion ist die selbe geblieben die meine Uhrväter hatten, nähmlich ALBANER zu sein..................

    Ihr und gekämpft..................ich bitte dich...........

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte