BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 137 von 264 ErsteErste ... 3787127133134135136137138139140141147187237 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.361 bis 1.370 von 2635

Völkermord an den Armeniern

Erstellt von Idemo, 29.07.2009, 15:39 Uhr · 2.634 Antworten · 115.865 Aufrufe

  1. #1361
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.206
    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Ich tue mich schwer mit der Bezeichnung Türke. Es ist eine im Zuge des Nationalismus entstandene Bezeichnung. Es gab nie ein Volk in der Vergangenheit, dass sich als Türke bezeichntete sondern viele kleine Stämme ähnlicher Herkunft. Da existierte kein Zusammengehörigkeitsgefühl sondern purer Hass. Selbt ihre Verwandten die sich Hunnen schimpften, waren ihren Brüdern nicht gnädig.
    Die haben sich gegenseitig niedergemetzelt und sind voreinander geflohen.
    Und das Osmanische Reich war kein Nationalistischer Türkenstaat.
    Soviel Unsinn aufeinmal.Die Bewohner nannten sich schon immer Türke/Türkmene (Oguz Türkü).
    Wenn du keine Ahnung hast schweig einfach,nicht das hier einige naive user diesen Schwachsinn noch glauben.

  2. #1362
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    10.285
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Willst Du grad sagen die Armenier gehören mehr kritisiert weil wirtschaftlich schwächer z.zt?
    Es ging lediglich nur um die Politiker und nicht um die Armenier als Volk.Das Volk also die Menschen sind immer die Opfer was ein Dilemma.
    Ich kritisiere die Regierung des armenischen Staates.

  3. #1363
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.277
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Ja ist schon der Hammer, dass jetzt auf einmal es schlag auf Schlag geht was das Outing zu dieser Sache von, na sagen wir mal "Persönlichkeiten" betrifft.

    Ich frag mich schon auch, ob das einen bestimmten Hintergrund hat oder Zufall ist.

    ich mein für mich, nur meine Meinung, ist der Papst oder das Europaparlament nicht grad hoch im Kurs, obwohl die letzten Päpste immer besser wurden.

    nun beide, Papst und EP haben nichts (mehr) zu melden, dennoch hat ihre Aussage Gewicht.

    Wie gesagt, es wär kein Beinbruch für die Türkei es anzuerkennen, gerade, weil viele davon reden von regional oder gar Weltmacht.

    Lächerlich ist es allerdings, mit dem Finger erst mal auf andere zu zeigen, ob Franzosen, deutsche, Griechen oder sonst was. Das macht das Vergehen nicht geringer. Auch nicht wie im Geo beschrieben, ob es nun Genozid, Völkermord oder türkisches liebhaben benannt wird.

    Freilich kann man dann den Franzosen usw deren Dreck dann um die Ohren hauen...aber erst, wenn man seinen eigenen vorher bereinigt hat wird's glaubhaft.

    Nicht vergessen....Deutschland hat für sein Vergehen viel an Aufarbeitung geleistet, nicht dass die das gleich mit Jauchzen nach dem Krieg machten aber sie haben sehr viel gemacht. Jetzt auf Anhieb fallen mir da nur die Australier und Südafrikaner ein, die da auch offen für Aufarbeitung sind.

    Ich könnt euch hier noch weiter zumüllen.....weil man nix vergleichen kann aber dennoch aus der Vergangenheit lernen kann.

    Ich würd auch gern einiges in der Welt aufgearbeitet haben...zB Henry Kissinger (und einige von den usalern dazu) vor seinem Tod noch vor den Haag bringen.
    Hier wird versucht, mit Schuldzuweisungen, der eigenen Hauptschuld aus dem Weg zu gehen. Das ist nicht im Sinne einer ehrlichen Aufarbeitung und wird auch in der folgenden Kritik in Kauf genommen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Das gleiche findest du auch bei den Kurden, und dennoch werden sie Kurden genannt.
    Gut erkannt.
    Aber erkläre das nicht mir, sondern den Jungs, die heute noch so argumentieren.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Da stimme ich dir völlig zu! Jedoch weißt du ja wie die Südländer ticken "Ja die sollen auch ein Mahnmal machen jaaa,weil wir wurden auch Opfer jaaa aber warum machen die nichts solche Heuchler."

    Also müssen beide Seiten nachgeben! Da kritisiere ich jedoch die armenische Regierung viel stärker.Warum? Herr Sargsjan deinem Land geht es ohnehin nicht gut und mit den Azeris bist du auch im Streit.Wenn dir das Wohl deines Volkes wichtig ist,dann musst du auch etwas tun.Wirtschaftlich kann es den beiden Turkstaaten egal sein aber doch nicht Armenien.

    Ich denke diese Kritik ist berechtigt.
    Ich denke, man erwartet von der Türkei eine Hauptrolle in der Aufarbeitung.

  4. #1364
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    24.863
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Es ging lediglich nur um die Politiker und nicht um die Armenier als Volk.Das Volk also die Menschen sind immer die Opfer was ein Dilemma.
    Ich kritisiere die Regierung des armenischen Staates.
    Ok...andersrum gefragt.....Du meinst, die armenischen Politiker gehören mehr kritisiert, weil ihr Land wirtschaftlich schwächer ist?

    kann man nun auch Völkermordvergebungsscheine kaufen, versteh ich es/Dich jetzt falsch oder was hat ( was sollte) die Wirtschaftskraft mit dem aufeinander zugehen zu tun haben?

  5. #1365
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.277
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Soviel Unsinn aufeinmal.Die Bewohner nannten sich schon immer Türke/Türkmene (Oguz Türkü).
    Wenn du keine Ahnung hast schweig einfach,nicht das hier einige naive user diesen Schwachsinn noch glauben.
    Wann entstand der türkische Nationalismus.
    Nicht alle Turkvölker können sich untereinander verständigen.

  6. #1366
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.206
    Apropo hier eine Aufforderung von Erdogan damals für eine Aufarbeitung der Geschehnisse



    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Wann entstand der türkische Nationalismus.
    Nicht alle Turkvölker können sich untereinander verständigen.
    Klar können sich nicht alle Turkvölker untereinander verständigen,die Entwicklung der Sprachen verlief nicht paralell.
    Vorallem von Region zu Region,ist bei den Kurden nicht anders oder können sich Kurden mit kurmandschi,zazaki,sorani und gorani untereinander perfekt unterhalten?
    Nein können sie nicht.
    Du schreibst das es keine Türken gab und das sie sich erst nach der Republikgründung als solches sahen und sich so nannten,das ist Unsinn.
    Das Volk nannte sich schon immer Oguz Türkü/Türkmen.Das Wort Türk ist zudem die Sammelbezeichnung für die Turkvölker.

    Naja am besten nimmst du dir ein Geschichtsbuch in die Hand und liesst es dir durch.Ist besser als wenn man irgendetwas schreibt das man nicht belegen kann.

  7. #1367
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    24.863
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Apropo hier eine Aufforderung von Erdogan damals für eine Aufarbeitung der Geschehnisse

    Was für'n hohn, das Opfer soll dem Täter beweise bringen.




    . Ihre Behauptung, man dürfe den Begriff "Völkermord" nur dann benutzen, wenn es ein entsprechendes Gerichtsurteil gibt, erscheint mir haarspalterisch (zumal es ein entsprechendes Gerichtsurteil tatsächlich gibt: 1919 verurteilte ein osmanisches Kriegsgericht den ehemaligen Großwesir Talaat Pascha wegen vorsätzlichen Massenmordes an Armeniern in Abwesenheit zum Tode). Wenn mehr als eine Million Menschen einer bestimmten Volksgruppe durch Gewalt ums Leben kommen, ist es meiner Meinung nach naheliegend, von Völkermord zu reden. Zudem: Würde ein Verzicht auf diesen Begriff irgendetwas an den Fakten ändern?

    2. Es mag durchaus so sein, dass es kein Dokument gibt, das belegt, dass die damalige türkische Regierung die "Umsiedlungen" der Armenier angeordnet hat. Aber wenn Sie mir diese Bemerkung erlauben: Auch zu der von den Nationalsozialisten betriebenen Ermordung der europäischen Juden gibt es keinen überlieferten Befehl Adolf Hitlers; dennoch sind die Fakten doch unbestritten. Auch hier scheinen Sie rein formal zu argumentieren; Tatsache ist doch, dass 1,2 Millionen Armenier "umgesiedelt" wurden und dass dabei mehr als eine Million Menschen ums Leben kamen.






    GEO.de

  8. #1368
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.206
    Das nennt man Aufarbeitung.

  9. #1369
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    10.285
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Ok...andersrum gefragt.....Du meinst, die armenischen Politiker gehören mehr kritisiert, weil ihr Land wirtschaftlich schwächer ist?

    kann man nun auch Völkermordvergebungsscheine kaufen, versteh ich es/Dich jetzt falsch oder was hat ( was sollte) die Wirtschaftskraft mit dem aufeinander zugehen zu tun haben?
    Ganz einfach beide sollen aufeinander zugehen,denn Völkerliebe und so.Man spricht ja immer die Türkei solle etwas tun und müsse etwas tun aber über Armenien spricht kaum einer.Aber gerade der wirtschaftlich schwächere hat eine gute Beziehung viel nötiger und sollte deswegen auch mal über seinen eigenen Schatten springen und sich trauen anstatt stur zu bleiben.

    Das Wohl der Bevölkerung ist wichtiger.

  10. #1370
    Avatar von Zakkum

    Registriert seit
    11.01.2014
    Beiträge
    872
    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Wann entstand der türkische Nationalismus.
    Nicht alle Turkvölker können sich untereinander verständigen.

    Kannst du überhaupt armenisch? Oder bist du von den iranisch dialektsprechenden Bergvölker assimiliert?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 593
    Letzter Beitrag: 07.11.2015, 14:09
  2. Völkermord an den Armeniern?
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 22:26