BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 142 von 264 ErsteErste ... 4292132138139140141142143144145146152192242 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.411 bis 1.420 von 2635

Völkermord an den Armeniern

Erstellt von Idemo, 29.07.2009, 15:39 Uhr · 2.634 Antworten · 111.160 Aufrufe

  1. #1411
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.824
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Man öffnet die Archive, bewanderte Historiker, Archeologen etc. untersuchung und liefern ein Ergebnis. Eine Kommission aus Experten ohne Präferenzen und Vorurteilen schwebt mir vor und ein eindeutiges Ergebnis als Resultat dessen.

    Ein europäisches Gericht hat die Völkermordanklage vor einigen Monaten zurückgewiesen und zwar mit der Begründung, dass die Beweislage unzureichend ist.
    Für mich ist dadurch noch nichts bewiesen. Ich bin aus der Gegend und kann anders als andere die realsituation sehr gut einschätzen.
    Bei uns bestreitet keiner dass es einen Genozid gab. Das kannst du an der Dokumentation sehr gut erkennen.
    Die genauen Gründe kenne ich nicht aber die Folgen sind mir bekannt. Die fast völlige Ausrottung der Westarmenier.

  2. #1412

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.580
    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Für mich ist dadurch noch nichts bewiesen. Ich bin aus der Gegend und kann anders als andere die realsituation sehr gut einschätzen.
    Bei uns bestreitet keiner dass es einen Genozid gab. Das kannst du an der Dokumentation sehr gut erkennen.
    Bewiesen ist nichts, das ist richtig, deswegen gilt es zu durchleuchten

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Für mich ist dadurch noch nichts bewiesen. Ich bin aus der Gegend und kann anders als andere die realsituation sehr gut einschätzen.
    Bei uns bestreitet keiner dass es einen Genozid gab. Das kannst du an der Dokumentation sehr gut erkennen.
    Die genauen Gründe kenne ich nicht aber die Folgen sind mir bekannt. Die fast völlige Ausrottung der Westarmenier.
    Du kannst nichts einschätzen, was 100 Jahre zuvor war. Was ist das denn für eine dilettantische Herangehensweise?

  3. #1413
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.489
    Griechenland und Armenien will sich mit den Genozid Vorwürfen nur Füttern lassen.

  4. #1414
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.421
    Der Völkermord ist schon längs bewiesen, auch die Türkei wird es in naher Zukunft anerkennen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #1415
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837

  6. #1416
    Avatar von latinoitaliano

    Registriert seit
    18.06.2014
    Beiträge
    404
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Ja ist schon der Hammer, dass jetzt auf einmal es schlag auf Schlag geht was das Outing zu dieser Sache von, na sagen wir mal "Persönlichkeiten" betrifft.

    Ich frag mich schon auch, ob das einen bestimmten Hintergrund hat oder Zufall ist.

    ich mein für mich, nur meine Meinung, ist der Papst oder das Europaparlament nicht grad hoch im Kurs, obwohl die letzten Päpste immer besser wurden.

    nun beide, Papst und EP haben nichts (mehr) zu melden, dennoch hat ihre Aussage Gewicht.

    Wie gesagt, es wär kein Beinbruch für die Türkei es anzuerkennen, gerade, weil viele davon reden von regional oder gar Weltmacht.

    Lächerlich ist es allerdings, mit dem Finger erst mal auf andere zu zeigen, ob Franzosen, deutsche, Griechen oder sonst was. Das macht das Vergehen nicht geringer. Auch nicht wie im Geo beschrieben, ob es nun Genozid, Völkermord oder türkisches liebhaben benannt wird.

    Freilich kann man dann den Franzosen usw deren Dreck dann um die Ohren hauen...aber erst, wenn man seinen eigenen vorher bereinigt hat wird's glaubhaft.

    Nicht vergessen....Deutschland hat für sein Vergehen viel an Aufarbeitung geleistet, nicht dass die das gleich mit Jauchzen nach dem Krieg machten aber sie haben sehr viel gemacht. Jetzt auf Anhieb fallen mir da nur die Australier und Südafrikaner ein, die da auch offen für Aufarbeitung sind.

    Ich könnt euch hier noch weiter zumüllen.....weil man nix vergleichen kann aber dennoch aus der Vergangenheit lernen kann.

    Ich würd auch gern einiges in der Welt aufgearbeitet haben...zB Henry Kissinger (und einige von den usalern dazu) vor seinem Tod noch vor den Haag bringen.
    gut geschrieben (weise worte)

  7. #1417
    Avatar von Cebrail

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    3.420
    Politik Share on printShare on emailMore Sharing Services


    US-Wissenschaftler: Die Türken haben die Armenier nicht ermordet

    Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 18.04.15, 08:58
    Der Streit um die armenische Völkermord-Frage belastet das türkisch-armenische Verhältnis. Der US-Wissenschaftler Justin Mc Carthy verteidigt die Türkei und sagt, dass es keinen Völkermord gegeben habe. Die Mehrheit der Armenier habe die Deportation überlebt. Zuvor hatte es einen Bürgerkrieg im Südosten der Türkei gegeben. Doch Fakten seien nicht wichtig. Türken seien im Westen per se unglaubwürdig, weil sie Muslime sind.





    Themen: Ankara, Armenien, Armenier, Brüssel, Deutschland, EGMR, EU, Europa, Genozid, Istanbul, Türkei, Türken, Vökermord
    Der EGMR urteilte im Dezember (ECHR 370, 2013, 17.12.2013), dass Bürger das Recht haben, die Deportationen der Armenier der Südost-Türkei im Jahr 1915 nicht als Völkermord zu umschreiben. (Foto: Flickr/ European Court of Human Rights by francois schnell CC BY 2.0)

    Der US-Wissenschaftler Justin Mc Carthy hat in der Völkermord-Frage bezüglich der Armenier Partei für die Türken ergriffen. Mc Carthy ist der Ansicht, dass es zu keinem Zeitpunkt einen Völkermord-Befehl im Osmanischen Reich gegeben hat. Damit deckt sich der Befund des Amerikaners mit dem des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR).
    Doch Mc Carthy sagt auch, dass die Öffentlichkeit in den USA und insbesondere in Europa den Türken kein Gehör schenken wird. Ausschlaggebend sei, dass die Türken schlichtweg Muslime seien und die Armenier Christen. „Gegen die Türken bestehen einfach zu viele Vorurteile“, zitiert die Nachrichtenagentur Anadolu Mc Carthy. Offenbar spricht Mc Carthy einen in Europa fest verwurzelten antitürkischen Instinkt an, der zusammen mit dem Antisemitismus über Jahrhunderte von der Kirche geprägt wurde. Eine besonders komische Form christlicher Nächstenliebe.
    Menschenrechts-Gericht gibt der Türkei Recht

    Der EGMR urteilte im Dezember (ECHR 370, 2013, 17.12.2013), dass Bürger das Recht haben, die Deportationen der Armenier der Südost-Türkei im Jahr 1915 nicht als Völkermord zu umschreiben. Zuvor hatte die Vereinigung Schweiz-Armenien Strafanzeige gegen den türkischen Politiker Doğu Perinçek gestellt. Der hatte in der Schweiz gesagt, dass es keinen Völkermord an den Armeniern gegeben habe. Doch die Deportationen nach Syrien und Überfälle mit anschließenden Massakern an Armeniern bestritt Perinçek nicht.
    Für die rechtliche Anerkennung eines Völkermords ist die Absicht entscheidend. Es muss die Absicht vorhanden sein, eine nationale, ethnische, religiöse oder rassische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören. Diese Absicht lag zu keinem Zeitpunkt vor.
    Bürgerkrieg und Deportation

    Auch der Historiker Bernard Lewis sagt, dass es eine derartige Absicht nicht gegeben hat. Ein Vergleich mit dem Holocaust an den Juden sei falsch. Die Deportation erfolgte nachdem sich die Armenier des Südostens 1915 den russischen Truppen angeschlossen hatten. Die Truppen des Zarenreichs marschierten am 6. Mai 1915 in Ostanatolien ein.
    Anschließend verübten armenische Nationalisten Massaker an der türkisch-kurdischen Bevölkerung (auch zuvor in den Jahren 1889, 1894, 1897, 1898, 1901, 1904 und 1905 – einschließlich ein Attentats-Versuch gegen Sultan Abdülhamit II. im Jahr 1896). Folglich wurde am 27. Mai das Deportations-Gesetz beschlossen. Der britische Historiker Norman Stone schließt sich dieser Ansicht an. Denn nichts anderes geht aus Archiven und nicht verfälschten historischen Dokumenten hervor. Vom Deportations-Gesetz waren nicht alle Armenier betroffen.
    Schon im 19. Jahrhundert gab es bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen der Nationalen Armenischen Freiheits-Bewegung und osmanischen Truppen, sagte Lewis 2002 auf dem . Die Bewegung lieferte sich einen Guerilla-Krieg mit der Türkei und wollte im Südosten der Türkei einen unabhängigen armenischen Staat gründen, schreibt Mikaberidze, Alexander (Conflict and Conquest in the Islamic World: A Historical Encyclopedia, Volume 1. Santa Barbara, S. 318).
    Mikaberidze schreibt weiter, dass die armenischen Legionen Unterstützung aus Frankreich erhielten. So ließ Paris die französisch-armenische Legion gründen. Eine herausragende Rolle bei der Aufwiegelung der Armenier gegen ihre eigene Heimat spielten christliche Missionare aus Europa.
    In diesem Zusammenhang hat die Türkei in den vergangenen Jahren eine Initiative ins Leben gerufen, um die Vorkommnisse des Jahres 1915 zu beleuchten. Es wurde ein produziert, das Zeitzeugen, Akademiker und Politiker zu Wort kommen lässt. Dabei wird auch den Befürwortern der Völkermord-These ein Raum für ihre Ansichten geboten.
    Der erste rechtlich und faktisch belegte Völkermord des 20. Jahrhunderts hat an den Hereros stattgefunden. Doch eine Entschuldigung ist bis heute ausgeblieben. Dabei hat die Merkel-Regierung eine in gewohnter Weise trickreiche Erklärung. Zum Zeitpunkt des Völkermords an den Hereros habe es noch gar keine UN-Völkermordkonvention gegeben, berichtet das Migazin.
    Aber dieser schrägen Logik zufolge, müsste die GroKo auch die türkische Regierung verteidigen.
    Denn der wirft sie einen Völkermord vor, der sich ebenfalls vor Verabschiedung der UN-Völkermordkonvention begeben haben soll.
    Bernard Lewis zu den Vorwürfen:

    Dokumentarfilm “Sarı Gelin”:


    US-Wissenschaftler: Die Türken haben die Armenier nicht ermordet | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

  8. #1418
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.421
    Zitat Zitat von Cebrail Beitrag anzeigen
    Politik Share on printShare on emailMore Sharing Services


    US-Wissenschaftler: Die Türken haben die Armenier nicht ermordet

    Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 18.04.15, 08:58
    Der Streit um die armenische Völkermord-Frage belastet das türkisch-armenische Verhältnis. Der US-Wissenschaftler Justin Mc Carthy verteidigt die Türkei und sagt, dass es keinen Völkermord gegeben habe. Die Mehrheit der Armenier habe die Deportation überlebt. Zuvor hatte es einen Bürgerkrieg im Südosten der Türkei gegeben. Doch Fakten seien nicht wichtig. Türken seien im Westen per se unglaubwürdig, weil sie Muslime sind.


    US-Wissenschaftler: Die Türken haben die Armenier nicht ermordet | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN
    Folgende Fragen zu deiner Behauptung?

    1) Auf welche Quellen basiert diese Aussage von Justin Mc Carthy und von Lewis?

    2) Kennen die beiden Völkermordleugner die Quellen des Deutschen Archives?

    Im Juni 1915 schrieb der deutsche Botschafter Hans von Wangenheim aus Konstantinopel an den deutschen Reichskanzler Theobald von Bethmann Hollweg:
    „Daß die Verbannung der Armenier nicht allein durch militärische Rücksichten motiviert ist, liegt zutage. Der Minister des Innern Talaat Bey hat sich hierüber kürzlich gegenüber dem zur Zeit bei der Kaiserlichen Botschaft beschäftigten Dr. Mordtmann ohne Rückhalt dahin ausgesprochen „daß die Pforte den Weltkrieg dazu benutzen wollte, um mit ihren inneren Feinden – den einheimischen Christen – gründlich aufzuräumen, ohne dabei durch die diplomatische Intervention des Auslandes gestört zu werden; das sei auch im Interesse der mit der Türkei verbündeten Deutschen, da die Türkei auf diese Weise gestärkt würde.[64]


    Ebenfalls im Juni berichtete der Generalkonsul in Konstantinopel Johann Heinrich Mordtmann:
    „Das läßt sich nicht mehr durch militärische Rücksichten rechtfertigen; es handelt sich vielmehr, wie mir Talaat Bej vor einigen Wochen sagte, darum die Armenier zu vernichten.[65]


    Ernst Jäckh, den Türken wohlgesinnter[71] Leiter der „Zentralstelle für Auslandsdienste“ im Auswärtigen Amt des Deutschen Reiches, erklärte im Oktober 1915 zur Rolle Talâts:
    „Talaat freilich machte keinen Hehl daraus, dass er die Vernichtung des armenischen Volkes als eine politische Erleichterung begrüße.[72][73]

    weiter mit dem amerikanischen Botschafter Morgenthau

    As the orders for deportations and massacres were enacted, many consular officials reported what they were witnessing to the ambassador. In memoirs that he completed during 1918 Morgenthau wrote, "When the Turkish authorities gave the orders for these deportations, they were merely giving the death warrant to a whole race; they understood this well, and, in their conversations with me, they made no particular attempt to conceal the fact ..."[36]:309 The memoirs and reports vividly described the methods used by Ottoman forces and documented numerous instances of atrocities committed against the Christian minority.[110]
    http://en.wikipedia.org/wiki/Armenian_Genocide

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #1419
    Avatar von Jannis

    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    1.766
    Zitat Zitat von Cebrail Beitrag anzeigen

    US-Wissenschaftler: Die Türken haben die Armenier nicht ermordet

    Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 18.04.15, 08:58
    Der Streit um die armenische Völkermord-Frage belastet das türkisch-armenische Verhältnis. Der US-Wissenschaftler Justin Mc Carthy verteidigt die Türkei und sagt, dass es keinen Völkermord gegeben habe. Die Mehrheit der Armenier habe die Deportation überlebt. Zuvor hatte es einen Bürgerkrieg im Südosten der Türkei gegeben. Doch Fakten seien nicht wichtig. Türken seien im Westen per se unglaubwürdig, weil sie Muslime sind.

    US-Wissenschaftler: Die Türken haben die Armenier nicht ermordet | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN
    Na dann wär ja alles geklärt...

  10. #1420
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.489

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 593
    Letzter Beitrag: 07.11.2015, 14:09
  2. Völkermord an den Armeniern?
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 22:26