BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 144 von 265 ErsteErste ... 4494134140141142143144145146147148154194244 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.431 bis 1.440 von 2645

Völkermord an den Armeniern

Erstellt von Idemo, 29.07.2009, 15:39 Uhr · 2.644 Antworten · 118.680 Aufrufe

  1. #1431

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    1.069
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    hat sich gregor gysi eigentlich zum indiskutablen 1904 - 1908 geäußert ? oder kommt das noch ?
    Hat er: http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/087/1708767.pdf

  2. #1432
    Avatar von Cebrail

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    3.507
    Zitat Zitat von Hannibal Beitrag anzeigen
    "..einen Mord von über einer Millionen Menschen nicht Völkermord zunennen, ist indiskutabel"

    -Gregor Gysi

    Weiss Herr Gypsy auch das man eines Völkermordes verklagt werden kann ohne auch nur einen Menschen ermordet zu haben? Die Anzahl der Toten ist nicht ausschlaggebend.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Genau das ist das faule Argument!!! 2 Millionen Armenier haben gleichzeitig das Osmanische Reich verraten.
    Für mich sind das typische türkische Ausreden.
    Kurden waren an den Massakern nicht minder beteiligt. Nicht wenige Frauen und Kinder hat man sich als Wiedergutmachung für die Gräueltaten, einverleibt. Nicht wenige Armenier sind den Tod entgangen weil sie sich als kurden ausgegeben haben.

    Hast du armenische Wurzeln?

    - - - Aktualisiert - - -

    USA und Frankreich verweigern Zugang zu armenischen Archiven

    Französischer Historiker kann die Vorfälle von 1915 nicht untersuchen.

    Nach Angaben des französischen Historikers Maxime Gauin haben die USA und Frankreich den Zugang zu den armenischen Archiven nicht freigegeben.
    Der in der Denkfabrik „Zentrum für Eurasien Studien“ als Forscher tätige französische Historiker arbeitet Maxime Gauin untersucht die armenischen Behauptungen zu den Vorfällen von 1915. Er habe zur Normalisierung der Beziehungen zwischen der Türkei und Armenien alles in seiner Macht stehende unternommen. Nun sei die Zeit dafür gekommen, dass die armenische Regierung etwas unternimmt. Aber er habe den Eindruck, dass Armenien nicht für eine Normalisierung der Beziehungen sei.
    Als er von den USA und Frankreich den Zugang zu den Archiven von 1915 gefordert habe, sei Gauin jedes Mal zurückgewiesen worden. In der Türkei sei alles offen. Man könne in der Türkei ohne Hindernisse an die historischen Dokumente gelangen.
    Die Türkei hatte neben den Archiven der Parteien auch Drittländer aufgefordert, ihre Archive zu den Vorfällen von 1915 zu öffnen. Außerdem hatte die Türkei die Bildung einer Geschichtskommission vorgeschlagen, die aus türkischen und armenischen Historikern sowie aus Experten anderer Länder besteht.

    http://www.trt.net.tr/deutsch/welt/2015/04/22/usa-und-frankreich-verweigern-zugang-zu-armenischen-archiven-211109


    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Folgende Fragen zu deiner Behauptung?

    1) Auf welche Quellen basiert diese Aussage von Justin Mc Carthy und von Lewis?

    2) Kennen die beiden Völkermordleugner die Quellen des Deutschen Archives?

    Im Juni 1915 schrieb der deutsche Botschafter Hans von Wangenheim aus Konstantinopel an den deutschen Reichskanzler Theobald von Bethmann Hollweg:
    „Daß die Verbannung der Armenier nicht allein durch militärische Rücksichten motiviert ist, liegt zutage. Der Minister des Innern Talaat Bey hat sich hierüber kürzlich gegenüber dem zur Zeit bei der Kaiserlichen Botschaft beschäftigten Dr. Mordtmann ohne Rückhalt dahin ausgesprochen „daß die Pforte den Weltkrieg dazu benutzen wollte, um mit ihren inneren Feinden – den einheimischen Christen – gründlich aufzuräumen, ohne dabei durch die diplomatische Intervention des Auslandes gestört zu werden; das sei auch im Interesse der mit der Türkei verbündeten Deutschen, da die Türkei auf diese Weise gestärkt würde.[64]


    Ebenfalls im Juni berichtete der Generalkonsul in Konstantinopel Johann Heinrich Mordtmann:
    „Das läßt sich nicht mehr durch militärische Rücksichten rechtfertigen; es handelt sich vielmehr, wie mir Talaat Bej vor einigen Wochen sagte, darum die Armenier zu vernichten.[65]


    Ernst Jäckh, den Türken wohlgesinnter[71] Leiter der „Zentralstelle für Auslandsdienste“ im Auswärtigen Amt des Deutschen Reiches, erklärte im Oktober 1915 zur Rolle Talâts:
    „Talaat freilich machte keinen Hehl daraus, dass er die Vernichtung des armenischen Volkes als eine politische Erleichterung begrüße.[72][73]

    weiter mit dem amerikanischen Botschafter Morgenthau

    As the orders for deportations and massacres were enacted, many consular officials reported what they were witnessing to the ambassador. In memoirs that he completed during 1918 Morgenthau wrote, "When the Turkish authorities gave the orders for these deportations, they were merely giving the death warrant to a whole race; they understood this well, and, in their conversations with me, they made no particular attempt to conceal the fact ..."[36]:309 The memoirs and reports vividly described the methods used by Ottoman forces and documented numerous instances of atrocities committed against the Christian minority.[110]
    http://en.wikipedia.org/wiki/Armenian_Genocide

    Beeindruckt mich nicht! Es sei den du bist in der Lage mir Dokumente vorzulegen die expliziert den Mord an den Armeniern Befehliegen. Mir ist natürlich bewusst das du als Grieche den Massenmord an den Armeniern gern als Genozid terminiert wissen möchtest. Insoweit bist du entschuldet

  3. #1433
    Avatar von Jannis

    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    1.766

  4. #1434
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.522
    Zitat Zitat von Cebrail Beitrag anzeigen

    Beeindruckt mich nicht! Es sei den du bist in der Lage mir Dokumente vorzulegen die expliziert den Mord an den Armeniern Befehliegen. Mir ist natürlich bewusst das du als Grieche den Massenmord an den Armeniern gern als Genozid terminiert wissen möchtest. Insoweit bist du entschuldet
    Die Völkermorde sind schon längs bewiesen, wach auf.

    Gauck spricht klar von Völkermord an den Armeniern

    In der Debatte um das Schicksal der Armenier wagt sich Joachim Gauck weiter vor als Regierung und Parlament. Der Bundespräsident sprach bei einer Gedenkveranstaltung von Völkermord - und erinnerte an die deutsche Mitschuld.

    Joachim Gauck war der Einladung der Evangelischen Kirche in Deutschland, der Deutschen Bischofskonferenz, der Armenischen Apostolischen Kirche und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen gefolgt. Allein diese Tatsache war bereits ein Signal - trug der ökumenische Gottesdienst doch in seiner Ankündigung die klare Botschaft vom "Völkermord an Armeniern, Aramäern, Assyrern und Pontos-Griechen".

    Armenier: Joachim Gauck spricht klar von Völkermord - SPIEGEL ONLINE

  5. #1435
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    6.104
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Die Völkermorde sind schon längs bewiesen, wach auf.

    Gauck spricht klar von Völkermord an den Armeniern


    In der Debatte um das Schicksal der Armenier wagt sich Joachim Gauck weiter vor als Regierung und Parlament. Der Bundespräsident sprach bei einer Gedenkveranstaltung von Völkermord - und erinnerte an die deutsche Mitschuld.

    Joachim Gauck war der Einladung der Evangelischen Kirche in Deutschland, der Deutschen Bischofskonferenz, der Armenischen Apostolischen Kirche und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen gefolgt. Allein diese Tatsache war bereits ein Signal - trug der ökumenische Gottesdienst doch in seiner Ankündigung die klare Botschaft vom "Völkermord an Armeniern, Aramäern, Assyrern und Pontos-Griechen".

    Armenier: Joachim Gauck spricht klar von Völkermord - SPIEGEL ONLINE
    Back dir ein Eis.

  6. #1436
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.522
    Heute gedenken wir an den Völkermord an den Armeniern.

    Der Film 1915 The Movie



    1915 is an upcoming psychological thriller film co-written and directed by Garin Hovannisian and Alec Mouhibian. It is produced by Hovannisian and Mouhibian with Terry Leonard, and stars Simon Abkarian, Angela Sarafyan, Samuel Page, and Nikolai Kinski. 1915 follows a mysterious theater director in present day Los Angeles as he tries to bring the ghosts of a forgotten genocide back to life. The film refers to the Armenian Genocide, which is denied by the Turkish government to this day.[1][2]
    1915 (film) - Wikipedia, the free encyclopedia

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen
    .................
    Das ist die Realität, aber du darfst weiterträumen


    AUCH DER BUNDESTAG .EINIG MASSAKER AN DEN ARMENIERN WAREN VÖLKERMORD


    Trotz drohenden Streits mit der Türkei haben Politiker aller Bundestagsfraktionen die Massaker an den Armeniern vor 100 Jahren als Völkermord bezeichnet.

    „Das, was mitten im Ersten Weltkrieg im Osmanischen Reich stattgefunden hat, unter den Augen der Weltöffentlichkeit, war ein Völkermord“, sagte Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) am Freitag im Parlament. Redner aller Fraktionen teilten diese Einschätzung.

    Die Südkaukasusrepublik Armenien gedachte gemeinsam mit Kremlchef Wladimir Putin und dem französischen Präsidenten François Hollande der Gräueltaten. Auch in Jerusalem, Beirut und Istanbul gab es Gedenkveranstaltungen. In Baden-Württemberg erinnerte die armenische Gemeinde mit einem Trauermarsch an die Opfer.


    Die Bundesregierung rief zum 100. Jahrestag der Vertreibung und Massaker an bis zu 1,5 Millionen Armeniern durch das Osmanische Reichdie Türkeiund Armenien zur Versöhnung auf. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte, Deutschland wolle beide Seiten bei der Annäherung unterstützen. Bundespräsident Joachim Gauck hatte bereits am Donnerstagabend ohne Umschweife von Völkermord gesprochen. Aus der Türkei gab es zunächst keine offiziellen Reaktionen.
    http://www.focus.de/politik/ausland/geschichte-bundestag-beraet-an-armenien-jahrestag-ueber-voelkermord-erklaerung_id_4635601.html

  7. #1437
    Avatar von amerigo

    Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    4.532
    Der Bundestag spricht also auch von Völkermord, inklusive Özdemir

    aber wie auch immer die Umstände waren, aus den ursprünglich bewohnten Siedlungsgebieten der Armenier im osmanischen Reich ist danach nichts mehr übrig geblieben.. insofern kann man das schon so sehen..


    Man sieht aber an Leuten wie Sonne das es ihnen beim ganzen nur um Instrumentalisierung und Hetze geht

  8. #1438
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    10.528
    Rip

  9. #1439
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    11.367
    Vielleicht sollten sich einige hier nicht so persönlich betroffen fühlen. Die Türkei ist nicht das osmanische Reich!
    Es geht doch einfach darum, den Sinn für solche Dinge zu schärfen und nicht zu vergessen und Unrecht, das Vorfahren angerichtet haben zu SEHEN.
    Die ganze Menschheitsgeschichte ist geprägt von Mord und Totschlag. Ich glaube nicht, dass es ein Volk gibt, dass frei davon ist.
    Nehmt die Indianer, Amerika wird immer wieder angeklagt wenn es um die Vertreibung der Indianer geht. Zurecht. Was viele vergessen oder einfach nicht wissen, ist die Tatsache dass die damaligen Amerikaner zumeist europäische Siedler waren. Spanier, Holländer, Franzosen, usw.
    Seht euch doch einfach mal als Menschen, die es in Zukunft besser machen wollen, weil sie nicht vergessen. Es ist keine Schwäche sich der Gräueltaten von Vorfahren zu stellen, es ist Stärke.
    Es geht nicht darum die Türkei schlecht dastehen zu lassen, andere Völker stehen nicht besser da.
    Es geht um Anerkennung eines schlimmen Völkermordes der passiert ist und nicht um Schuldzuweisung. Es geht darum sowas nie wieder geschehen zu lassen. Deutschland hat auch zugekuckt und hat sich damit mitschuldig gemacht. Unterlassene Hilfeleistung. Trotzdem können Deutsche damit umgehen. Sie müssen sich nicht entschuldigen was ihrer Vorvorfahren verbockt haben, aber sie können daraus lernen und es heute besser machen. Sehts doch mal so.

  10. #1440
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.522
    Zitat Zitat von amerigo Beitrag anzeigen
    Der Bundestag spricht also auch von Völkermord, inklusive Özdemir

    aber wie auch immer die Umstände waren, aus den ursprünglich bewohnten Siedlungsgebieten der Armenier im osmanischen Reich ist danach nichts mehr übrig geblieben.. insofern kann man das schon so sehen..


    Man sieht aber an Leuten wie Sonne das es ihnen beim ganzen nur um Instrumentalisierung und Hetze geht
    Es war Völkermord,

    das ist eine geschichtliche Tatsache.

    Sei dir gewiss: Instrumentalisierung und Hetze sind mir fremd, aber wen du meinst das es Hetze ist steht es dir frei meine Beiträge zu melden

    Auch Österreich hat den Völkermord an den Armeniern anerkannt:

    Österreich setzt ein deutliches Zeichen: Das Parlament in Wien benennt das Massaker an den Armeniern als Völkermord. Man sehe sich in der Pflicht, heißt es in einer Erklärung.


    http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1029853.html

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 593
    Letzter Beitrag: 07.11.2015, 14:09
  2. Völkermord an den Armeniern?
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 22:26