BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 193 von 265 ErsteErste ... 93143183189190191192193194195196197203243 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.921 bis 1.930 von 2645

Völkermord an den Armeniern

Erstellt von Idemo, 29.07.2009, 15:39 Uhr · 2.644 Antworten · 121.072 Aufrufe

  1. #1921
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.037
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Ihr seid beide Lappen, streitet euch allen Ernstes hier rum wegen etwas was jetzt 100 Jahre zurückliegt
    Ich streite mich nicht, sondern kläre nur auf und halte gewissen 'Kollegen' nur den Spiegel vor die Nase; hätte dir eigentlich auffallen müssen, wenn du die Diskussion von Anfang an mitverfolgt hättest. Hier wird den Griechen ja indirekt vorgeworfen, die Verbundenheit mit den Armeniern ergäbe sich aus Gründen des 'Hasses' - so liest sich das zumindest - ohne dabei in Erwägung zu ziehen, dass Griechen fast zeitgleich ähnliches Leid widerfahren ist, wie den armenischen Zivilisten ... und bei den Griechen ging es ja noch weiter: Pogrom von Istanbul. Da wird frecherweise behauptet es sei 'Ursache und Wirkung' ... sobald man aber das gleiche (lächerliche) Argument bzgl. des Kurdenkonfliktes anwendet, zählt dann dieses Argument auf einmal nicht mehr. Man versteckt sich hinter zig Smileys und wiederholten 'Hahahas' anstatt Gegenargumente zu bringen.

    Liege ich nun falsch?

  2. #1922
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.519
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Ich denke das hat auch viel mit dem türkischen Nationalismus zutun. Dieser ist nicht nur relativ jung, sondern bisher auch kaum aufgearbeitet worden.
    Dieser fußt auf einem gewonnenen 'Unabhängigkeitskampf', gegen überlegene Gegner, die die Türkei spalten, gar zerstören wollten. Bei dieser Sicht-
    weise, setzt man sich selbst in die Rolle des Opfers, der sich erfolgreich gegen eine feindliche Übermacht behaupten konnte. Dementsprechend passt
    es nicht ins nationale Selbstverständnis, dass man irgendwo Täter gewesen ist.
    Gang und gebe ist es auf vereinzelte armenische Banden und Milizen, die mit den Russen kooperierten hinzuweisen, um den Völkermord als angebliche
    Verteidigungsreaktion zu diskreditieren. Ganze Landstriche ethnisch zu säubern, Kinder und Frauen in Züge zu laden und ganze Dörfer in
    Todesmärschen in die Wüste zu schicken, soll ein angeblicher Verteidigungsakt, in einer angeblich von Bürgerkrieg zerrüttelten Gegend gewesen zu sein.
    Gerne werden die Schreie der Vergangenheit als verbitterte Reaktionen der damaligen Kriegsverlierer abgewiesen um sich bloß nicht der Realität stellen
    zu müssen. Auch stützt man sich gerne auf Pseudo-Historiker, wie Norman Stone, der Bücher über Hitler schrieb und lange Zeit in der Türkei lebte.

    Die Armenier [Wie übrigens alle Minderheiten] waren dem nationalistischen Traum eines türkischen Anatoliens der Jungtürken im Weg. Die Wirren des
    1. Weltkrieges und die Niederlagen im Kaukasus gegen Russland lieferten den Pass den man brauchte. Die Armenier wurden zum Sündenbock erklärt
    und konnten ohne Reaktionen von vom Krieg beschäftigten Ausland beseitigt werden. Die Türkei hat 1923 ihr Nürnberg nicht gehabt und Armenien ist
    angesichts der geopolitisch einflussreichen Türkei viel zu unwichtig als dass man die Türkei verärgern könnte.
    Die Türkei wird von selbst nicht einlenken, weil es keinen Grund dazu hat. Der Druck aus dem Ausland ist quasi unbedeutend. Solange die Türkei
    geopolitisch wichtig sein wird, wird der Völkermord hinter verschlossenen Türen bleiben.
    Es hat nur damit zu tun. Gut erkannt.
    Was ich aber interssant finde ist, das man sich einerseits als starke und unbeugsame Kriegernation stilisiert aber andererseits zu feige ist, um die ganzen Morde einzugestehen.

  3. #1923
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    10.713
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Ihr seid beide Lappen, streitet euch allen Ernstes hier rum wegen etwas was jetzt 100 Jahre zurückliegt
    Recht hat der Mann! Solche deppen Patrida aber trotzdem wir haben alle lieb.

  4. #1924
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    12.033
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Menscheit ist mehrheitlich nicht lernfähig wenn es um Konflikte geht, und wird es auch nie werden, dass sieht man in der Gegenwart und das nicht nur seitens der Türken...
    Ich hatte auch die Türken nicht zur Causa gemacht!? Lies enfach mal was danach kam. Da hast du keine Kritikpunkte?

    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Eine ernsthafte Diskussion muss gewollt sein. Ich denke einige Türken nehmen das einfach zu persönlich, wie auch einige Serben oder Deutsche, die von dieser Vergangenheit nichts mehr hören oder lesen wollen oder sie ganz einfach relativeren/verleugnen. Dabei geht es doch bei Genozid darum, das es aufgearbeitet wird, anerkannt und vor allem das so was nie wieder passiert. Da müssen sich die jeweiligen Nachfahren nicht persönlich angegriffen fühlen.
    Es waren unsere Vorfahren, die das getan haben ob Deutsche, Türken oder Serben. An uns liegt es sowas nie wieder passieren zu lassen.
    Lies einfach mal was danach kam.

  5. #1925
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.264
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Ich hatte auch die Türken nicht zur Causa gemacht!? Lies enfach mal was danach kam.


    Lies enfach mal was danach kam.
    Du warst auch nicht gemeint

  6. #1926
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.037
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Kriegstreiberei gibts schon länger als 100 Jahre und mündete oft in Genoziden. Nie wieder Kriegstreiberei kanns also nur geben wenn sich Nationen zu Völkermorden bekennen und die nachkommenden Generationen daraus lernen und nicht vergessen. Ich les hier in den gefühlt letzten 8 Seiten nur zwei, die sich mehr oder weniger über das Schicksal der Armenier lustig machen, derailen und es schlichtweg leugnen. Das kann man machen, dann hat man eben aus der Geschichte nichts gelernt oder findet sie gut.
    Das ist bei manchen hier, welche aus dem türkischen Raum kommen, völlig Routine. Menschenverachtender geht es wohl kaum, wie man es anhand dieser Beispiele hier sehen kann:

    ZDF löscht Erdogan-Gedicht von Böhmermann

    ZDF löscht Erdogan-Gedicht von Böhmermann

    Um das mal klarzustellen: Bei den getöteten auf den Bildern, handelt es sich um Hrant Dink, Solomos Solomou und Tassos Isaak. Der Fall Hrant Dink sollte bekannt sein, die letzten zwei Fälle weniger. Zwei Demonstranten, die gegen die illegale Besatzung Nordzyperns demonstrierten, wurden von Türken getötet. Der eine von einem Mob zu Tode geprügelt, der andere erschossen.

    Noch dreister auch:

    Endlosschleife Part 2: Mazedonier vs. Griechen

    Ein Zivilist, der die türkische Fahne symbolisch und demonstrativ runter reißen will, hat laut diesem User die 'gerechte Strafe bekommen' ... ich frage mich allen ernstes, warum hier Mordverherrlichung - was anderes war es nicht - toleriert wird.

  7. #1927
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    12.033
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Ich streite mich nicht, sondern kläre nur auf und halte gewissen 'Kollegen' nur den Spiegel vor die Nase; hätte dir eigentlich auffallen müssen, wenn du die Diskussion von Anfang an mitverfolgt hättest. Hier wird den Griechen ja indirekt vorgeworfen, die Verbundenheit mit den Armeniern ergäbe sich aus Gründen des 'Hasses' - so liest sich das zumindest - ohne dabei in Erwägung zu ziehen, dass Griechen fast zeitgleich ähnliches Leid widerfahren ist, wie den armenischen Zivilisten ... und bei den Griechen ging es ja noch weiter: Pogrom von Istanbul. Da wird frecherweise behauptet es sei 'Ursache und Wirkung' ... sobald man aber das gleiche (lächerliche) Argument bzgl. des Kurdenkonfliktes anwendet, zählt dann dieses Argument auf einmal nicht mehr. Man versteckt sich hinter zig Smileys und wiederholten 'Hahahas' anstatt Gegenargumente zu bringen.

    Liege ich nun falsch?
    Nein, du liegst nicht falsch, dein einziger Fehler war auf die Verbaldiarrhoe von diesem Agenten zu antworten.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Das ist bei manchen hier, welche aus dem türkischen Raum kommen, völlig Routine. Menschenverachtender geht es wohl kaum, wie man es anhand dieser Beispiele hier sehen kann:

    ZDF löscht Erdogan-Gedicht von Böhmermann

    ZDF löscht Erdogan-Gedicht von Böhmermann

    Um das mal klarzustellen: Bei den getöteten auf den Bildern, handelt es sich um Hrant Dink, Solomos Solomou und Tassos Isaak. Der Fall Hrant Dink sollte bekannt sein, die letzten zwei Fälle weniger. Zwei Demonstranten, die gegen die illegale Besatzung Nordzyperns demonstrierten, wurden von Türken getötet. Der eine von einem Mob zu Tode geprügelt, der andere erschossen.

    Noch dreister auch:

    Endlosschleife Part 2: Mazedonier vs. Griechen

    Ein Zivilist, der die türkische Fahne symbolisch und demonstrativ runter reißen will, hat laut diesem User die 'gerechte Strafe bekommen' ... ich frage mich allen ernstes, warum hier Mordverherrlichung - was anderes war es nicht - toleriert wird.
    Ich weiß das alles, aber mit diesen Leuten kommt man nicht weiter. Ich weiß nur, das andere schon wegen weitaus weniger Verwarnungen bekommen haben oder in threads gebannt oder ganz gesperrt wurden.

  8. #1928
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.037
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Ich weiß das alles, aber mit diesen Leuten kommt man nicht weiter. Ich weiß nur, das andere schon wegen weitaus weniger Verwarnungen bekommen haben oder in threads gebannt oder ganz gesperrt wurden.
    Was meinst du wie schnell ich sanktioniert werden würde, wenn ich mich über den letzten Anschlag in der Türkei lustig machen würde? Das soll jetzt nur als Vergleich dienen, denn letzten Endes ist es das gleiche: in beiden Fällen sind Zivilisten getötet worden.

  9. #1929
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    11.911
    Und das sind die selben die Einerseits auf große Hose machen und auf der anderen Seite rumheulen wie die kleinen Kinder.

  10. #1930
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    9.671
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Ich streite mich nicht, sondern kläre nur auf und halte gewissen 'Kollegen' nur den Spiegel vor die Nase; hätte dir eigentlich auffallen müssen, wenn du die Diskussion von Anfang an mitverfolgt hättest. Hier wird den Griechen ja indirekt vorgeworfen, die Verbundenheit mit den Armeniern ergäbe sich aus Gründen des 'Hasses' - so liest sich das zumindest - ohne dabei in Erwägung zu ziehen, dass Griechen fast zeitgleich ähnliches Leid widerfahren ist, wie den armenischen Zivilisten ... und bei den Griechen ging es ja noch weiter: Pogrom von Istanbul. Da wird frecherweise behauptet es sei 'Ursache und Wirkung' ... sobald man aber das gleiche (lächerliche) Argument bzgl. des Kurdenkonfliktes anwendet, zählt dann dieses Argument auf einmal nicht mehr. Man versteckt sich hinter zig Smileys und wiederholten 'Hahahas' anstatt Gegenargumente zu bringen.

    Liege ich nun falsch?
    Bei YU-Rebell wirds schwierig. Er könnte sich meiner Meinung mal mehr und tiefer mit dem ganzen historischen und politischen Zusammenhang auseinendersetzen. Auch bei der "Kurdenfrage" und der Sache mit "Ursache und Wirkung" etc. scheint er etwas auf dem Schlauch zu stehen und lässt sich von einer nationalistischen "Argumentation" beeinflussen.
    Das was im Süd-Osten der Türkei gerade mit der kurdischen Bevölkerung gemacht wird, blendet er zb auch aus.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 593
    Letzter Beitrag: 07.11.2015, 14:09
  2. Völkermord an den Armeniern?
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 22:26