BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 233 von 264 ErsteErste ... 133183223229230231232233234235236237243 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.321 bis 2.330 von 2635

Völkermord an den Armeniern

Erstellt von Idemo, 29.07.2009, 15:39 Uhr · 2.634 Antworten · 113.922 Aufrufe

  1. #2321
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    9.577
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Kardesim die Saisonarbeiter kommen meist aus Zentralasien bzw. Afghanistan. Gefühlt alle Saisonarbeiter in der Türkei stammen aus Afghanistan oder Pakistan. Die können sogar gut Türkisch.
    Na toll. Jetzt hast du das "Dritte Welt Land" Bild über die Türkei verworfen.

    Muss du ZR-Dingsbums faktisch entgegensteuern?

  2. #2322
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    23.305
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Na toll. Jetzt hast du das "Dritte Welt Land" Bild über die Türkei verworfen.

    Muss du ZR-Dingsbums faktisch entgegensteuern?
    Sicher sicher.....

  3. #2323
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Jetzt relativierst du aber und das ist dir nicht bewusst. Er soll sich weiterhin nicht einmischen aber ganz Europa darf bestimmen.

    Beste Option wäre, hätte man Libyen vollkommen in ruhe gelassen. Jetzt hat man dort nicht nur ein Problem mit Flüchtlingen die übers Mittelmeer kommen sondern auch mit der IS und anderen Milizen.

    Ägypten nachdem Sturz von Mubarak und Mursi, kauft jetzt fleißig Waffen aus Europa und Russland. Zufall? Tunesien nach den Protesten Jasminrevolution wurde nochmal um ein Jahrzehnt zurückgeschleudet und befindet sich noch fester im griff der Europäischen Union. Auch dort haben sich Milizen geformt und der IS hat auch Anhänger in dieser Region. Die Türkei ist auch dort aktiv, vor allem spenden wir massig Kohle. Es handelt sich hierbei schon seit 2013 um einen Milliardenbetrag.

    Syrien gilt stand heute als Spielplatz der Großmächte. Es gibt weder Opposition noch einen funktionierenden Staat egal wie Assad sich an ihn klammert. Alles bestimmt entweder Amerika oder Russland.

    Da sprichst du echt noch von Einmischung innerer Angelegenheiten seitens Erdogan? Der Mann man eines, der baut Moscheen, Kulturhäuser und das Land gilt als das dritt größte Spendenhilfe Land der Welt. Mehr passiert das nicht. Albanien, Bosnien, Azerbaidschan, Mazedonien werden dann auch noch kostenlos veraltete oder auch neue Millitärfahrzeuge gegeben um für ihre Sicherheit zu sorgen. Ausbildungsmöglichkeiten und Universitäten.

    Wir sind so schlimm....
    Wo relativiere ich bitte schön? Du stellst Europa als eine Nation dar, wie Russland oder die USA, aber das ist es nicht, fakt ist Frankreich und UK schlugen in Libyen los, Washington warnte vor den Folgen unter anderem wegen dem Machtvakuum und den Flüchtlingen. Was glaubst du warum Deutschland und Italien neutral blieben? Ägypten hattet ihr den Fuß drinnen, aber auch da hat Erdogan wieder alles verhaut.

    Tunesien ist das einzige Land wo Hoffnung besteht, eben weil man da die religiösen Fanatiker zurückdrängt. Syrien, das nächste Thema, Erdogan erlaubte damals den USA nicht die Stützpunkte für Angriffe auf das Regime und die IS zu verwenden, jetzt wo sich Assad stabilisiert hat, will er plötzlich Intervention? Erdogan baut gar nichts, wenn dann Investiert die Türkei in einigen Ländern große Summen, ist ja auch toll und wichtig, diese Länder werden das euch auch irgendwann verdanken. Aber du vergisst was, viele Länder nicht nur die Türkei hilft deinen aufgezählten Ländern.

    Investitionen aus ÖsterreichÖsterreich ist mit einem kumulierten Investitionsvermögen von ca. EUR 1,3 Mrd. Top-Investor in Bosnien und Herzegowina und liegt somit vor Serbien, Kroatien und Slowenien. Österreich ist für knapp 20 % der gesamten ausländischen Direktinvestitionen seit 1994 verantwortlich. Österreichische Firmen sind in vielen Branchen Marktführer in Bosnien und Herzegowina. Der Finanzsektor wird rot-weiß-rot dominiert, dasselbe gilt für die Baumaterialbranche.
    Handelsbeziehungen
    Der bilaterale Handel mit Österreich entwickelt sich positiv. Die Lieferungen aus Bosnien und Herzegowina nach Österreich konnten im Jahr 2013 auf einen Wert von EUR 404,8 Mio. gesteigert werden (das entspricht einem Anstieg von +4,6 %). Im Gegenzug exportierte Österreich im Jahr 2013 Waren mit einem Warenwert von EUR 351,2 Mio., (eine Steigerung von +2,1 % im Vergleich zur Vorjahresperiode).
    20% aller Investitionen sind aus Österreich, die Türkei 3% bleibt aber Schutzmacht, fördert Universitäten, Infrastruktur und Schulen. Die Araber werden aber unseren Ländern bald den Rang ablaufen und uns womöglich verdrängen.

  4. #2324
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    7.772
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Jetzt ist auch der Europäer Schuld an der Spaltung des Islams.....wenn sich Schiiten und Sunniten die Köpfe abschneiden ist der Europäer Schuld.^^
    Nein sry, die Muslime selbst die unter der Herrschaft der Osmanen jahrhunderte hinweg friedlich zusammengelebt haben. Die haben sich natürlich nicht gegen das Reich gewandt aufgrund falscher Versprechungen des Westens. Oder warte, der Iran ist Schuld an ihrer Revolution. Das war nicht der Westen...

    Oder die Taliban haben sich natürlich aus Spaß auf die Berge mit Tonnen von Waffen verbarrikadiert.

    Der Islam vorher war gespalten. Jedoch nur in Sunni - Shia und auch dieses Verhältniss war nie so zerbrochen. Der die zwei neu gegründeten Republiken (Iran-Türkei) hatten sogar ein für damalig sehr schwierige Zeiten sehr gutes Verhältnisse. Dann siehe heute....

    Du bist auch so eine Labertasche, ehrlich. Natürlich die Muslime haben sich selbst als Salafisten, Islamisten, Radikale eingeteilt. Waren alles wir. Zudem ich hier gerne auch neben bei den dreißigjährigen Krieg erwähne zwischen Protestanten und Katholiken. Es gab eine einzige Schlacht zwischen beiden Muslimischen Partein und danach war größtenteils auch schluss.

    Jeder nachfolgender Konflikt zwischen Shia und Sunni waren eher imperalistisch. Wobei hier auch nur Kämpfe zwischen Osmanen und Peser genannt werden kann, wobei man sagen muss. Die damaligen Herrscher Persiens (Safawiden) waren ebenfalls Türkischstämmig.

  5. #2325
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Das LBD war schon immer negativ. Mal war das Defizit höher mal niedriger. Der Außenhandel und der Tourismus wird dieses Jahr Einbußen verzeichnen, zweifelsohne. Im Gesamtpektrum angesehen sind die Fundamente stark genug , um die Kriese auszustehen.

    Die Infrastruktur für den Gütertransport ist wird dieses Jahr noch mehr ausgebaut, was für die Investoren für Industriestandorte interessant macht. Und das im gesamten Land.
    Hoffe ich zumindest, Österreich hat viel Kohle bei euch investiert, wäre schade wenn das futsch wäre.

  6. #2326
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    7.772
    Tunesien ist das einzige Land wo Hoffnung besteht, eben weil man da die religiösen Fanatiker zurückdrängt. Syrien, das nächste Thema, Erdogan erlaubte damals den USA nicht die Stützpunkte für Angriffe auf das Regime und die IS zu verwenden, jetzt wo sich Assad stabilisiert hat, will er plötzlich Intervention?
    Amerika hat im Irak Stützpunkte. Stand heute sogar 3 Stützpunkte in Rojava sogar vor der Einwilligung Erdogans. Assad hat sich zudem nicht stabilisiert. Der Land gilt offiziell als gescheitert. Sollte der Westen Assad als weiteren Machtaber anerkennen, beweist es nur eines. Dieser Konflikt war so gewollt, provoziert und erzwungen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    Hoffe ich zumindest, Österreich hat viel Kohle bei euch investiert, wäre schade wenn das futsch wäre.
    Glaubst du wirklich, dass diese wenigen Milliarden viel Kohle sind? Von den genannten EU-Hilfen für die Türkei fehlen bis heute ein sehr hoher Betrag der nicht gezahlt wurde.

    Da hat Griechenland mehr für uns getan, nach dem schweren Erdbeben in Gölcük mit ihren Blutspenden.

  7. #2327
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    9.577
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Amerika hat im Irak Stützpunkte. Stand heute sogar 3 Stützpunkte in Rojava sogar vor der Einwilligung Erdogans. Assad hat sich zudem nicht stabilisiert. Der Land gilt offiziell als gescheitert. Sollte der Westen Assad als weiteren Machtaber anerkennen, beweist es nur eines. Dieser Konflikt war so gewollt, provoziert und erzwungen.

    - - - Aktualisiert - - -



    Glaubst du wirklich, dass diese wenigen Milliarden viel Kohle sind? Von den genannten EU-Hilfen für die Türkei fehlen bis heute ein sehr hoher Betrag der nicht gezahlt wurde.

    Da hat Griechenland mehr für uns getan, nach dem schweren Erdbeben in Gölcük mit ihren Blutspenden.
    Auch deren Investitionen können sich in der Türkei immer noch sehen lassen. Vor allem in Bankensektor.

  8. #2328
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    7.772
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Auch deren Investitionen können sich in der Türkei immer noch sehen lassen. Vor allem in Bankensektor.
    Wir werden dieses Jahr wahrscheinlich einen Verlust von 35-40 Mrd. Dollar hinnehmen müssen. Diese 5 Milliarden "Spendenkredite" + das wir damals vom IWF abhängig waren. Das nenne ich keine Hilfe. Um es mit heutigen Zahlen zu vergleichen.

    Unser Rüstungssektor nahm Aufträge im Wert von 11 Milliarden Dollar an. Die Einnahmen selbst belaufen sich auf 5,1 Milliarden Dollar stand 2013.

  9. #2329
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Amerika hat im Irak Stützpunkte. Stand heute sogar 3 Stützpunkte in Rojava sogar vor der Einwilligung Erdogans. Assad hat sich zudem nicht stabilisiert. Der Land gilt offiziell als gescheitert. Sollte der Westen Assad als weiteren Machtaber anerkennen, beweist es nur eines. Dieser Konflikt war so gewollt, provoziert und erzwungen.

    - - - Aktualisiert - - -



    Glaubst du wirklich, dass diese wenigen Milliarden viel Kohle sind? Von den genannten EU-Hilfen für die Türkei fehlen bis heute ein sehr hoher Betrag der nicht gezahlt wurde.

    Da hat Griechenland mehr für uns getan, nach dem schweren Erdbeben in Gölcük mit ihren Blutspenden.
    Verbreite keine VTs, Assad wird nicht aktzeptiert von der EU und den USA, die wollen ihn weghaben. Ich habe gelesen das die Stützpunkte in der Osttürkei weit aus näher an der Front in Syrien lagen als die im Irak, jeder Kilometer ist ein Batzen Geld an Treibstoff und Lohn für Piloten.

    Wer hat die Auszahlung an die Türkei blockiert? Es war Italien, bedankt euch bei denen, außerdem war das nur ein Teil der Abmachung, es ging auch um Visafreiheiten, das hat Erdogan vergeigt. Es ist mir ein Rätsel wie man die Anforderungen nicht erfüllen kann wenn man es unbedingt haben will. Dachte Ankara man bekommt eine Extrawurst, quasie eine Sondergenehmigung welchen anderen Ländern nicht zugebilligt wurde? Auf was für einen Planeten lebt der bitte?

  10. #2330
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    5.247
    Die Frage ist nicht ob es einen Völkermord an den Armeniern gab SONDER wo gab es zu dieser Zeit kein Völkermord ??

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 593
    Letzter Beitrag: 07.11.2015, 14:09
  2. Völkermord an den Armeniern?
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 22:26