BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 28 von 265 ErsteErste ... 182425262728293031323878128 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 2645

Völkermord an den Armeniern

Erstellt von Idemo, 29.07.2009, 15:39 Uhr · 2.644 Antworten · 121.264 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von Katana

    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    3.543
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    @Katana
    Er leugnet es nicht.

    Dr. Hilmar Kaiser hat die türkischen Archive gesichtet (natürlich hat die Türkei das schwerbelastende Material, vorher schon vernichtet gehabt)


    Nachdem er die türksichen Archive gesichtet hat ist er der Meinung das vor 1915 der Völkermord nicht geplant war.

    PS: Wurde er nicht zuerst von den türkischen Behörden von den Archiven ausgeschlossen?
    oke Dr. Sonne

  2. #272
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    26.290
    @Tuaff

    "Eine Umsiedlung ist kein Tatbestand eines Völkermordes ....."


    Bescheuerter gehts nicht, wa?

    Nicht nur das sie ermordet wurden auf den Weg hin, sondern die Versorgung wurde ihnen auch verweigert...da ist ein Marsch natürlich ein Mord.

    Könnten die Nazis auch behaupten, sie haben die juden nur Duschen wollen und gemeint Zyklon B wär ein Entlausungsmittel.



    Ich versteh immer noch nicht, was eine terroristische armenische Armee, mit dem Völkermord zu tun hat.

    Vor allem wenn wir über Kinder, Alte und Frauen reden?

  3. #273
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.546
    Zitat Zitat von Katana Beitrag anzeigen
    Blödsinn, ich wurde genau wegen meiner Meinung von Lilith in einem anderen Thread mit gleichem Thema verwarnt (Leugnung) und habe auch meine Meinung mit seriösen Quellen belegt unter anderem Lewy welchen Lilith auch hier in diesem Thread als seriösen Historiker anerkennt (Standardwerk). Es ist nunmal so dass man hier in diesem Forum sowieso keine Lösung finden wird, deswegen lieber internationalen Historikern, Wissenschaftlern-Forschern überlassen. Es tut mir leid Lilith, ich glaube dem offiziellen Standpunkt der türkischen Regierung (Alle Archive offen) eher als dir, aber sei mir deswegen bitte nicht böse.

    Natürlich gibt es Menschen mit einem bestimmten ethnisch-religiösen Hintergrund denen man eine gewisse Neutralität von vornherein absprechen möchte und es gegf. auch tut. Belegt wird dann die Voreingenommenheit (mich eingeschlossen) dadurch, dass sich immer die üblichen Verdächtigen zu diesem Thema als erstes melden (unter anderem Griechen und Russen). Das ihre Ursprungsländer selbst Massaker und evtl. Genozide verübt haben, welche bis Heute nicht anerkannt werden steht auch auf einem anderen Blatt.

    Es wird halt wie andere Türken schon gesagt hatten, schnell polarisiert und politisiert bei einem Thema welches sehr kompliziert ist und wo so etwas überhaupt nicht reingehört. Interessant ist es, dass Großbritannien welches eines der Erzfeinde der Jungtürken und des Osmanischen Reichs war, also einer der IMPERIALISTISCHEN KRÄFTE und die Partei welcher man schlagartig Voreingenommenheit unterstellen möchte bis heute den Völkermord oder den Tatbestand eines Völkermordes nicht anerkennt. Bis heute gibt es keine schrifftlichen Dokumente oder Belege welche die Völkermordbefürworter stützen würde. Die wichtigsten Quellen wurden als gefälscht (Andorian) oder stark manipuliert entlarvt (Lepsius). Es gibt also bis heute keinen Beweis für die Absicht der Vernichtung einer Ethnie im Osmanischen Reich. Was gegen den Genozid spricht ist, dass Armenier in anderen Städten des Osmanischen Reichs bleiben durften, siehe Istanbul.

    Soviel zur internationalen Staatengemeinschaft:
    Interessant deine Argumentation:

    Zu der Britischen Regierung warum sie den Völkermord noch nicht anerkannt hat:

    Der britische Kronanwalt Geoffrey Robertson veröffentlichte im Jahre 2009 einen Bericht namens „Was there an Armenian Genocide?“ und enthüllte anhand von Dokumenten des Foreign and Commonwealth Office (FCO), wie Minister über viele Jahre hinweg durch Falschaussagen zum Völkermord an den Armeniern das britische Parlament bezüglich der faktischen Wahrheit dieses Genozids getäuscht haben, um eine Anerkennung des Genozids seitens der britischen Regierung zu verhindern und somit das strategisch sowie politisch wichtige Verhältnis zur Türkei nicht zu gefährden.[17]
    Leugnung des Völkermords an den Armeniern

    Viele Länder haben den Völkermord aus politischen Gründen und um das Verhältnis zur Türkei nicht zu belasten den Völkermord nicht offiziell anerkannt.
    Darunter auch Deutschland
    Eine Aufarbeitung der Geschichte und Folgen des Genozids an den Armeniern erfolgte im Jahr 2010 im von der ARD gesendeten Dokumentarfilm Aghet – Ein Völkermord nach einem Drehbuch und unter der Regie von Eric Friedler. Eine Aufführung des Filmes im Kongress der Vereinigten Staaten fand am 21. Juli 2010 statt.[18] Nach Protesten von türkischen Organisationen in Deutschland gegen die Darstellung rechtfertigte der damalige ARD-Vorsitzende, Peter Boudgoust, den Film in einer öffentlichen Erklärung. Die internationale Geschichtswissenschaft sähe den Genozid an den Armeniern als erwiesen an. [19]

    Zu der Annerkennung des Völkermordes durch die UNO

    UN-Menschenrechtskommission und Europäisches Parlament [Bearbeiten]

    Der Unterausschuss für die Verhütung von Diskriminierung und den Schutz von Minderheiten der UN-Menschenrechtskommission erwähnte die Ereignisse am 29. August 1985 in einem Bericht über Völkermordverbrechen als Genozid. In einem Zusatz wurde aufgenommen, dass einige Mitglieder des Unterausschusses Einwände dagegen hatten, weil sie die Massaker an den Armeniern als nicht ausreichend dokumentiert ansahen und bestimmte Beweismittel für gefälscht hielten.[188] Dennoch gilt der Völkermord an den Armeniern durch die Annahme des Berichtes als von diesem Unterausschuss der UNO anerkannt.[189][190][191] Das Europäische Parlament hat mit den Beschlüssen vom 18. Juni 1987 und 15. November 2001 die Anerkennung des Völkermordes durch den heutigen türkischen Staat zu einer Voraussetzung des EU-Beitritts der Türkei erklärt und am 28. Februar 2002 in einer weiteren Beschlussfassung die Türkei zur Einhaltung dieser Vorgabe gemahnt.[192]
    Völkermord an den Armeniern

    Weitere Anerkennungen durch internationale Institutionen
    Permanentes Völkertribunal
    International Association of Genocide Scholars

    Zu den Armeniern in INstanbul
    Der Völkermord an den Armeniern 1915/16
    Quelle: Dokumente aus dem Politischen Archiv des deutschen Auswärtigen Amts
    Am 24. April 1915 ließ die jungtürkische Regierung des Osmanischen Reichs die gesamte armenische Elite in der Hauptstadt Konstantinopel verhaften. Gut die Hälfte der etwa 2 Millionen Armenier im Osmanischen Reich fiel Erschießungen und Todesmärschen zum Opfer. Kein fremder Staat war so nah am Geschehen wie das deutsche Kaiserreich, der wichtigste Alliierte der Türkei im Ersten Weltkrieg. Seine Missionare, Lehrer, Offiziere, Konsuln und Botschafter zeichneten die Details des Völkermords nach, einige seiner Offiziere nahmen auch aktiv an der Vernichtung der Armenier teil.
    Der Völkermord an den Armeniern 1915/16 von Wolfgang Gust (Hrsg.) - Buch - buecher.de

    Jetzt warte ich auf deine Argumentation, bitte mit Quellenangaben

  4. #274
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    5.438
    The Armenian Revolt: 1894-1920

    In the late 19th century, Armenian nationalist began to revolt against the Otoman Empire, spurred by Western political ideals and the desire for their own homeland. When World War I broke out, Russian troops invaded eastern turkey and many Armenians joined their ranks. By 1915, the struggle between Christian Armenians and Muslims turned into a tragic bloodbath. Over the next five years, more than two million Armenians and Muslims -- Turkish, Kurdish and Azeri -- died from disease, starvation, exposure and outright massacre. This one-hour program examines the details of this horrible struggle, explains its causes and revals the key role played by Western powers in the conflict.

    The Armenians Revolt uses archival film and photos from Turkish, Russian and U.S. sources, and includes interviews with such experts as:

    Norman Stone, History Department, Bilkent University
    Yusuf Halaçoğlu, Gazi Universty Strategic Research Center
    Justin McCarthy, History Department, Louisville University
    Yusuf Sarınay, Turkish Republican Archives
    Seçil Karal Akgün, History Department, Middle Eastern Technical University
    Stanford Shaw, History Department, Bilkent University

  5. #275
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.042
    Die Massaker gerade zwischen 1894 und 1896, begonnen in Sassun, Doppelbesteuerung, Hamidiye-Regimenter erwähnt unsere objektive Almila natürlich nicht

    Vielleicht sollte man selbst erst mal bereit sein, die Situation aller Seiten zu sehen...

    Ist eigentlich auch egal

  6. #276
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    5.438
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Die Massaker gerade zwischen 1894 und 1896, begonnen in Sassun, Doppelbesteuerung, Hamidiye-Regimenter erwähnt unsere objektive Almila natürlich nicht

    Vielleicht sollte man selbst erst mal bereit sein, die Situation aller Seiten zu sehen...

    Ist eigentlich auch egal
    Ich habe garnichts erwähnt, sondern eine Dokumentation gepostet, du möchtegern Klugscheißerin
    Außerdem werden in dieser Dokumentation die Massaker auf beiden Seiten erwähnt. Hast du dir das Video überhaupt angeschaut?

  7. #277
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.042
    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    Ich habe garnichts erwähnt, sondern eine Dokumentation gepostet, du möchtegern Klugscheißerin
    Außerdem werden in dieser Dokumentation die Massaker auf beiden Seiten erwähnt. Hast du dir das Video überhaupt angeschaut?
    Ich kenns ja^^ Werds am WE auch ganz gern näher kommentieren.

    Wer "Möchtegern" ist, sehen wir mal. Ich juble im Gegensatz zu dir keine Bücher hoch, die ich offensichtlich gar nicht gelesen habe.

    Schönen Abend, Madame.

  8. #278
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    26.290
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    I......... Ich juble im Gegensatz zu dir keine Bücher hoch, die ich offensichtlich gar nicht gelesen habe.

    Schönen Abend, Madame.



  9. #279
    Avatar von Elk873

    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    3.547
    Almila teri_hatcher-225x300.jpg


    Lilith svetlana-medvedev_33203a.jpg

    BERUHIGT EUCH!!!!!!!!!

  10. #280
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    5.438
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ich kenns ja^^ Werds am WE auch ganz gern näher kommentieren.

    Wer "Möchtegern" ist, sehen wir mal. Ich juble im Gegensatz zu dir keine Bücher hoch, die ich offensichtlich gar nicht gelesen habe.

    Schönen Abend, Madame.
    Ach, du kennst es sogar. Warum schreibst du dann so einen Mist?

    Ich kenne die Thesen und stimme Lewy im großen und ganzen zu. Es gibt genug Artikeln über dieses Thema, sowohl deutsch als auch türkisch.


    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    Guenter Lewy
    Guenter Lewy

    Andrew Mango

    Justin McCarthy

    Norman Stone

    Stanford Shaw

    Bernard Lewis

    usw





Ähnliche Themen

  1. Antworten: 593
    Letzter Beitrag: 07.11.2015, 14:09
  2. Völkermord an den Armeniern?
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 22:26